Jon Courtenay Grimwood

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 50 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 10 Rezensionen
(3)
(4)
(5)
(5)
(5)

Lebenslauf von Jon Courtenay Grimwood

Jon Courtenay Grimwood wurde auf Malta geboren wuchs anschließend aber in Großbritannien und Skandinavien auf. Er arbeitet für zahlreiche Zeitschriften und Magazine und ist tätig als Romanautor. Er lebt mit seiner Frau in London und Winchestert. Der Autor ist viel auf Reisen unterwegs.

Bekannteste Bücher

Nachtklinge

Bei diesen Partnern bestellen:

Silberklinge

Bei diesen Partnern bestellen:

The Exiled Blade

Bei diesen Partnern bestellen:

The Exiled Blade

Bei diesen Partnern bestellen:

The Outcast Blade

Bei diesen Partnern bestellen:

The Fallen Blade

Bei diesen Partnern bestellen:

Lucifer's Dragon

Bei diesen Partnern bestellen:

Pashazade

Bei diesen Partnern bestellen:

Effendi

Bei diesen Partnern bestellen:

Arabesk

Bei diesen Partnern bestellen:

End Of The World Blues

Bei diesen Partnern bestellen:

Effendi: The Second Arabesk (Arabesk)

Bei diesen Partnern bestellen:

Pashazade

Bei diesen Partnern bestellen:

9Tail Fox

Bei diesen Partnern bestellen:

Remix

Bei diesen Partnern bestellen:

Felaheen

Bei diesen Partnern bestellen:

Stamping Butterflies

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Silberklinge" von Jon Courtenay Grimwood

    Silberklinge
    FiliaLibri

    FiliaLibri

    17. February 2013 um 23:20 Rezension zu "Silberklinge" von Jon Courtenay Grimwood

    Mehr Rezensionen von mir findet ihr auf meinem Blog: anima-libri.de Meinung: Ich liebe historische Fantasy, die in Venedig spielt und ich finde auch die Assassinen-Thematik total spannend. Leider hat sich “Silberklinge” aber für mich als ein ziemlicher Reinfall herausgestellt. Sowohl die Kulisse des historischen Venedigs, als auch die alternative Welt, die Grimwood hier aufbaut, sind wirklich, wirklich spannend und total faszinierend. Mein Problem allerdings waren die Charaktere, allen voran Tycho selbst. Jetzt bin ich sowieso ...

    Mehr
  • Rezension zu "Silberklinge" von Jon Courtenay Grimwood

    Silberklinge
    ALISIA

    ALISIA

    13. November 2012 um 20:41 Rezension zu "Silberklinge" von Jon Courtenay Grimwood

    Tycho kam in Venedig als gefangener an. Er war eher halb tot als wirklich bei Besinnung. Immerhin wurde er mit Silberketten in einem Raum gefesselt, das weder Licht noch irgendwas anderes durchdringen lässt. Es vergehen Tage und langsam erinnert sich Tycho nicht mehr daran, wer er eigentlich ist und woher er kommt. Unabsichtlich wird der Gefangene befreit und Tycho nutzt die Chance. Er springt ins Wasser und rettet sich so. In von J. C. Grimwood erschaffenen Venedig des 15. Jahrhunderts leben nicht nur Menschen, sondern auch ...

    Mehr
  • Rezension zu "Silberklinge" von Jon Courtenay Grimwood

    Silberklinge
    Desre

    Desre

    07. September 2012 um 10:19 Rezension zu "Silberklinge" von Jon Courtenay Grimwood

    Inhaltsangabe und Autorenbeschreibung lasse ich mal weg… Ich hatte mir das Buch spontan auf einem kleinen Markt gekauft. I. d. R. weiß ich genau was ich kaufe (welches Buch, Inhalt, oft auch Bewertungen…). Nur dieses Mal war es anders und ich erschrak, als ich die „schlechte Bewertung“, nur 2 Sterne von möglichen 5, auf der Internetseite von …. sah. Erst zögerte ich das Buch überhaupt zu lesen, lohnte es sich überhaupt sich da zu „quälen“? Doch ich fing an und war erstaunt, dass es sich trotz kleiner Holpersteine leicht und ...

    Mehr
  • Rezension zu "Silberklinge" von Jon Courtenay Grimwood

    Silberklinge
    Aurora

    Aurora

    31. July 2012 um 17:24 Rezension zu "Silberklinge" von Jon Courtenay Grimwood

    Das Buch gefiel mir von der Aufmachung und vom Klappentext auf Anhieb. Ich habe mir eine etwas andere Fantasygeschichte versprochen, denn mit Assasinen habe ich bisher noch nie etwas gelesen. Wenn dann auch noch Hexen und Werwölfe eine wesentliche Rolle spielen, klingt es umso interessanter. Leider täuschte dieser erste Eindruck sehr. Denn Fantasy spielt in diesem Buch lediglich eine unwesentliche Rolle. Zwar ist Tycho ein nicht unbedingt alltägliches Wesen, aber was er nun genau ist, wird in dem ganzen Buch nie wirklich erwähnt. ...

    Mehr
  • Rezension zu "Silberklinge" von Jon Courtenay Grimwood

    Silberklinge
    Die_Buecherfresser

    Die_Buecherfresser

    14. April 2012 um 09:47 Rezension zu "Silberklinge" von Jon Courtenay Grimwood

    "Gelungenes Venedig mit einer Mischung aus viel zu vielen Charakteren und vorhersehbarer Spannung" ** Inhalt: Die Geschichte spielt in Venedig im frühen 15. Jahrhundert. Zwischen politischen Machtkämpfen erwartet Atilo allerhand Arbeit. Als Anführer der Assasinen arbeitet er meist im Hintergrund, bekommt den Auftrag gezielt zu töten. Doch er wird alt, sucht einen passenden Nachfolger. Da trifft Tycho ein, durch Venedig gejagt und als Sklave gefangen genommen bekommt in Atilo unter die Fittiche. Schnell wird klar, dass Tycho ...

    Mehr
  • Rezension zu "Silberklinge" von Jon Courtenay Grimwood

    Silberklinge
    Normal-ist-langweilig

    Normal-ist-langweilig

    03. April 2012 um 19:43 Rezension zu "Silberklinge" von Jon Courtenay Grimwood

    0 Sterne : "Rasch ließ er das Messer nacheinander an den beiden Seiten der Wirbelsäule des Mädchens entlangliefen, dazu ein weiterer Schnitt im Nacken, damit er besser zupacken konnte. es dauerte keine Sekunde. Als er ihr das Rückgrat herausriss, schrie sie so gellend, dass ihre Stimme brach. Hinter Tycho übergab sich jemand." Seite 181 KEINEN Stern bekommt dieses Buch von mir aus den folgenden Gründen: 1. Ohne Personenverzeichnis blickt hier kein Mensch durch! 2. Dauernd stirbt jemand, wird bestialisch ermordet. 3. Frauen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Silberklinge" von Jon Courtenay Grimwood

    Silberklinge
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. March 2012 um 11:19 Rezension zu "Silberklinge" von Jon Courtenay Grimwood

    Kurzbeschreibung: Venedig 1407: Der junge Tycho verfügt über ungeahnte und furchteinflößende Kräfte. Seine Fähigkeiten will sich auch der Doge zunutze machen und lässt ihn zum besten Assassinen der Stadt ausbilden. Aber nicht nur Menschen stehen auf seiner Todesliste, sondern auch die zahlreichen Hexen und Werwölfe, die die Stadt bevölkern. Tychos Weg als willenloses Instrument des Fürsten ist beendet, als er eines Nachts die hübsche Giulietta trifft. Für sie widersetzt er sich dem allmächtigen Herrscher... Zum Autor: Jon ...

    Mehr
  • Rezension zu "Silberklinge" von Jon Courtenay Grimwood

    Silberklinge
    Bissfan

    Bissfan

    18. March 2012 um 15:31 Rezension zu "Silberklinge" von Jon Courtenay Grimwood

    (rezensiert von Feder) ________________ Der junge Tycho ist anders. Blass, mit langem silbrigen Haar und diesen erstaunlichen Augen, sticht er aus der breiten Masse heraus. Ein Edelmann könnte er sein, aus einem fernen Land. Doch die Wahrheit ist sehr viel dunkler, sehr viel unheilvoller. Er ist ein Wesen der Nacht, mit furchteinflößenden Fähigkeiten. Geschmeidig und geschickt bewegt er sich durch die Gossen Venedigs und zieht dabei ungewollt die Aufmerksamkeit von Atilo il Mauros auf sich, dem Anführer von Venedigs Assassinen. ...

    Mehr
  • Rezension zu "Silberklinge" von Jon Courtenay Grimwood

    Silberklinge
    akoya

    akoya

    03. March 2012 um 09:25 Rezension zu "Silberklinge" von Jon Courtenay Grimwood

    Meine Meinung: Als ich die Beschreibung des Buches gelesen habe, war ich sofort neugierig auf den Inhalt. Leider muss ich zugeben, dass „Silberklinge“ von J. C. Grimwood einfach nicht meins war. Deswegen fällt mir die Rezension auch etwas schwer. Der Schreibstil ist zwar ganz gut, was mich auch dazu gebracht hat, wirklich das ganze Buch zu Ende zu lesen. Doch trotz des Stammbaumes auf den ersten Seiten des Buches, bin ich bis zum Schluss nicht wirklich klar gekommen, weil es einfach so viele verschiedene Charaktere gab. ...

    Mehr
  • Rezension zu "Pashazade" von Jon Courtenay Grimwood

    Pashazade
    Nyx

    Nyx

    24. May 2007 um 08:29 Rezension zu "Pashazade" von Jon Courtenay Grimwood

    Man stelle sich eine fiktive, der realen Welt sehr ähnliche Welt in der nahen Zukunft vor... eine Welt, die trotz des ersten Weltkrieges osmanisch und in entsprechenden Traditionen verhaftet blieb. Pashazade ist ein packender, exotischer Thriller und vielschichtiger Roman mit einem klug konstruierten Plot. Dieses Buch war für mich eine positive Überraschung und ist unbedingt empfehlenswert, auch wegen des ganz eigenen Stils von Grimwood.