Die Bibliothek des Alchemisten

von Jon Fasman 
3,1 Sterne bei37 Bewertungen
Die Bibliothek des Alchemisten
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

libris avatar

irgendwas fehlte dem Buch - war nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut. Seltsam, unfertig, in der Geschichte verloren gegangen - keine...

Alle 37 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Bibliothek des Alchemisten"

Ein toter Professor. Fünfzehn okkulte Objekte. Ein jahrhundertealtes Geheimnis.
Es scheint ein ganz alltäglicher Auftrag für den Provinzreporter Paul Tomm zu sein. Er soll den Nachruf auf einen estnischen Professor schreiben. Schon bald findet er heraus: Der Tote war nicht, wer er zu sein vorgab. Als der Gerichtsmediziner, der die Leiche obduzierte, bei einem merkwürdigen Unfall stirbt, ahnt Paul, dass er einem mörderischen Geheimnis auf die Spur gekommen ist. Einem Geheimnis, das an fünfzehn okkulte Gegenstände geknüpft ist, die im 12. Jahrhundert aus der Bibliothek des großen Alchemisten al-Idrisi geraubt wurden. Gemeinsam mit Hannah, der einzigen Person, die den Professor näher gekannt zu haben scheint, versucht Paul, den Verbleib der Objekte zu recherchieren - und wird selbst zum gnadenlos Gejagten.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783453811089
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:543 Seiten
Verlag:Heyne, W
Erscheinungsdatum:02.05.2007

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne11
  • 3 Sterne15
  • 2 Sterne5
  • 1 Stern4
  • Sortieren:
    DaniWs avatar
    DaniWvor 3 Jahren
    Langatmig und enttäuschend

    Der Tod von Jaan Puhapaev, einem älteren Wissenschaftler, der in leblos in seinem vollgestopften Haus gefunden worden ist, erweckt zunächst nicht besonders viel Interesse in Connecticut. Als jedoch der Pathologe, der Puhapaev untersucht, bei einem eigenartigen Autounfall ums Leben kommt, nimmt sich der Reporter Paul Tomm der Sache an. Tomms Untersuchungen führen ihn zu einer jungen, attraktiven Frau, einem Netzwerk von internationalen Schmugglern und versteckten alchemistischen Bibliotheken...
    Leider wird die zunächst ganz interessante Handlung durch langatmige, katalogähnliche Beschreibungen von kostbaren Objekten abgebremst - eher etwas für den Intellekt als für die Emotionen. Und auch das Ende ist mehr als enttäuschend. Insgesamt betrachtet, gibt es sehr viel empfehlenswertere Bücher, die historische Belletristik mit einem Krimi verbinden.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Babels avatar
    Babelvor 6 Jahren
    Rezension zu "Die Bibliothek des Alchemisten" von Jon Fasman

    Vielschichtiger Roman, da ich dieses Genre aber noch nicht genau abschätzen kann, gebe ich Ihm erstmal nur 3 Sterne. Die Handlung erinnert mich in seiner Struktur und seinem wenig chronologischem System welches dahinter steht, eher an Pulp Fiction als eine herkömmliche Romanstruktur. Trotzdem sind die Handlungsebenen, Spannungsmomente und Struktur sehr faszinierend.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Soeltjers avatar
    Soeltjervor 9 Jahren
    Rezension zu "Die Bibliothek des Alchemisten" von Jon Fasman

    ... lese ich gerade und hoffe, dass es noch in Gang kommt !!!!
    Zusatz vom 16.11.09
    Ich versuche jetzt seit fast einem halben Jahr einen Draht zu diesem Buch zu finden... irgendwie klappt es nicht ! Lege es jetzt erstmal zur Seite und werde ihm später nochmal eine Chance geben !

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Kitsune87s avatar
    Kitsune87vor 10 Jahren
    Rezension zu "Die Bibliothek des Alchemisten" von Jon Fasman

    Ich fand, es ziehte sich viel zu sehr. Sonderlich viel Spaß beim lesen hatte ich nicht.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Jens65s avatar
    Jens65vor 10 Jahren
    Rezension zu "Die Bibliothek des Alchemisten" von Jon Fasman

    Die Bibliothek des Alchemisten ist eines der Bücher in denen der Autor eine gute Idee mit viel Liebe zum Detail kaputt schreibt.

    Der Klappentext suggeriert mit Wendungen wie "...und wird selbst zum gnadenlos Gejagten." einen spannenden Thriller. Statt dessen erhält der Leser eine Sammlung von Anekdoten und Geschichtchen, die weit davon entfernt sind ein spannendes Ganzes zu ergeben.

    Kommentieren0
    21
    Teilen
    libris avatar
    librivor 9 Jahren
    Kurzmeinung: irgendwas fehlte dem Buch - war nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut. Seltsam, unfertig, in der Geschichte verloren gegangen - keine...
    Anis avatar
    Ani
    Jenny130179s avatar
    Jenny130179
    TWs avatar
    TW
    sparklingmoons avatar
    sparklingmoon

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks