Jon Katz

 4,2 Sterne bei 13 Bewertungen
Autor von Ein Engel auf vier Pfoten, Simon und ich und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Jon Katz

Jon Katz lebt gemeinsam mit seiner Frau auf einer idyllischen Farm im Bundesstaat New York. Ihr Anwesen teilen sich die beiden mit Hunden, Katzen, Schafen und Hühnern – doch Esel Simon hat einen ganz besonderen Platz im Herzen des Autors gefunden. Jon Katz hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht. Zudem schreibt er regelmäßig für die »New York Times« und den »Rolling Stone«.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Jon Katz

Neue Rezensionen zu Jon Katz

Cover des Buches Simon und ich (ISBN: 9783328104506)tigerbeas avatar

Rezension zu "Simon und ich" von Jon Katz

Irgendwie nicht ganz so, wie ich es erwartet habe
tigerbeavor einem Jahr

Esel Simon wird von Tierschützern aus sehr schlechter Haltung gerettet. Niemand gibt mehr viel um sein Leben - mit Maden übersäte Wunden in der Haut, entzündetem Zahnfleisch und viel zu langen Hufen, so daß er nicht mehr laufen kann, nimmt ihn Jon Katz auf seinem Hof auf. Er pflegt Simon gesund - es entsteht eine innige Freundschaft. In seinem Buch "Simon und ich" erzählt Jon Katz nun von seinem Weg mit Simon. Die Geschichte dieses kleinen Esels berührt den Leser tief. Zu deutlich wird hier der Gesundheitszustand von Simon beschrieben. Man spürt die Schmerzen, fühlt die Pein die er erleiden muß - und bewundert seinen Lebenswillen. Dort, wo ein Mensch sich längst aufgegeben hätte, setzt bei Simon die sprichwörtliche Eselssturheit ein. Aufgegeben wird nicht! Der Autor beschreibt hier, welch Mühe er sich mit Simon gegeben hat und welch inniges Verhältnis dadurch entstand. Für mich schon fast zu poetisch zieht er hier Parallelen, wie sich seine Sichtweise durch die Pflege änderte. Hier wäre weniger mehr gewesen. Er berichtet aber auch von seinen anderen Tieren und seiner Nachbarschaft, der Suche nach Simons ersten Besitzern, die ihn an den Farmer verkauften, der ihn vernachlässigt hat, sowie dem Besuch bei diesem. Der erste Besuch berührt, bei dem zweiten kommt Wut auf. Jon Katz läßt mich ein wenig zwiespältig zurück. So sehr er sich um Simon kümmert - seine andere Seite kann ich nicht nachvollziehen. Da wird ein Hahn erschossen, da er seine Hennen mit seinen Krallen verteidigt, ein altes, blindes Pony, das schon ewig auf dem neu gekauften Hof lebt und zunächst gepflegt wird, wird eingeschläfert, weil Simon es nicht auf seiner Weide akzeptiert - dies sind Dinge, die nicht zu der liebevollen Pflege von Simon passen und mir ein wenig den Spaß an diesem Buch genommen haben. Da hätte der Autor andere Lösungen finden können - wenn er denn gewollt hätte.

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Simon und ich (ISBN: 9783328104506)

Rezension zu "Simon und ich" von Jon Katz

Was ist echtes Mitgefühl? ... frag´einen Esel ...
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

Ich gebe es zu, es war Simon - der Esel, der mich neugierig auf dieses Buch machte. Ehrlich gesagt, seine großen Ohren, die so einladend wirken, weil man unweigerlich denkt, da ist jemand, der hört einem wirklich zu. Dem Autor Jon Katz ging es wohl ähnlich und so las er Simon vor und teilte mit ihm seine Gedanken zum Thema Mitgefühl.

Er rettete Simon vor dem Tod, pflegte ihn gesund und schenkte ihm ein schönes Eselleben. Doch immer wieder stellte er sich die Frage: Ist das wahres Mitgefühl? Reicht das aus? Oder sollte er auch mit dem Farmer Mitgefühl haben, der Simon so sträflich vernachlässigt und ihn eingesperrt hatte? Offen und ehrlich beleuchtet er seine Beweggründe und äußert sein Entsetzen über die Tatsache, dass viele Tierschützer zwar für die Tiere kämpfen, aber die Menschen als vermeintliche Täter dabei hart verurteilen, verbal attackieren und ihnen zum Teil den Tod wünschen. Kann es ein einseitiges Mitgefühl geben? 

Diese Fragen hatte ich mir noch nie gestellt, aber ich musste zugeben, dass es mir bei manchen Tieren leichtfiel mitzufühlen, bei anderen weniger und bei Menschen selten. Warum? In "Simon und der Esel" fand ich Antworten und nebenbei eine wunderbare Geschichte über das Leben auf einer Farm, mit Tieren, einfach und naturverbunden und über das Wesen der Esel, die prädestiniert zu sein scheinen, den Menschen etwas über Mitgefühl beizubringen. Absolute Leseempfehlung!

 

Kommentare: 3
6
Teilen
Cover des Buches Ein Engel auf vier Pfoten (ISBN: 9783492273510)Traubenbaers avatar

Rezension zu "Ein Engel auf vier Pfoten" von Jon Katz

Rezension für "Ein Engel auf vier Pfoten"
Traubenbaervor 5 Jahren

"Ein Engel auf vier Pfoten" von Jon Katz (erschienen bei Piper) handelt von der Border Collie Hündin Rose. Sie ist ihrem Frauchen bis über den Tod hinaus treu. Genauso sehr nimmt sie sich ihre Arbeit zu Herzen: Das beschützen der Tiere auf ihrem Hof. Dafür würde sie es mit allem aufnehmen.
Die Hauptprotagonistin des Romans ist Rose. Es wird sehr bildhaft von dieser mutigen, treuen und pflichtbewussten Hündin erzählt. So kann man sich gut in ihre fast aussichtslose Situation hineinversetzen. Mir ist dieses Buch jedoch insgesammt etwas zu traurig und melancholisch, deswegen hat es mir persönlich auch nicht so gut gefallen. Das ist jedoch auf meinen Geschmack zurückzuführen und nicht auf die Qualität des Romans; Der ist nämlich gut geschrieben.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 26 Bibliotheken

von 4 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks