Jon Scieszka

 4 Sterne bei 20 Bewertungen

Alle Bücher von Jon Scieszka

Sortieren:
Buchformat:
Jon ScieszkaFrank Einstein - Die Entführung der Roboter
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Frank Einstein - Die Entführung der Roboter
Frank Einstein - Die Entführung der Roboter
 (11)
Erschienen am 27.04.2015
Jon ScieszkaFrank Einstein - Die Jagd nach dem Blitzfinger
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Frank Einstein - Die Jagd nach dem Blitzfinger
Jon ScieszkaDie drei Zeitverdreher, 2095
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die drei Zeitverdreher, 2095
Jon ScieszkaDie drei Zeitverdreher; Deine Mutter war eine Neandertalerin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die drei Zeitverdreher; Deine Mutter war eine Neandertalerin
Jon ScieszkaDie drei Zeitverdreher, die Guten, die Bösen und die Doofen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die drei Zeitverdreher, die Guten, die Bösen und die Doofen
Jon ScieszkaTotenkopf ahoi!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Totenkopf ahoi!
Jon ScieszkaTrucktown, Tyres for Ted (Lilac)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Trucktown, Tyres for Ted (Lilac)
Trucktown, Tyres for Ted (Lilac)
 (0)
Erschienen am 01.09.2010
Jon ScieszkaGuys Read
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Guys Read
Guys Read
 (0)
Erschienen am 10.07.2012

Neue Rezensionen zu Jon Scieszka

Neu
Gela_HKs avatar

Rezension zu "Frank Einstein - Die Jagd nach dem Blitzfinger" von Jon Scieszka

Schurken, Ideen, Spannung = Frank Einstein
Gela_HKvor 2 Jahren

Viel Zeit zum Tüfteln in seiner Werkstatt bleibt Frank Einstein nicht, denn Erzrivale Edison hat schon wieder einen fiesen Plan. Diesmal will er die gesamte Stromversorgung seiner Heimatstadt an sich reißen und natürlich eine Menge Geld verdienen. Zusammen mit den schlauen Robotern Kling und Klang nimmt Einstein den Kampf auf, denn er hat natürlich schon eine Erfindung, die viel besser ist.

Auch die Fortsetzung von Frank Einsteins Abenteuern kann begeistern. Autor Jon Scieszka vertieft diesmal das Thema "Energiegewinnung" und nimmt die jungen Leser mit in die aufregende Welt der Physik. Dank der gelungenen Illustrationen von Brian Biggs kann man sich die Darsteller und deren Erfindungen sehr gut vorstellen. Empfohlen wird das Buch für Leser ab 10 Jahren. Es bedarf aber schon eines gewissen Interesses für Technik, um Spaß am Lesen zu finden, auch wenn schwierige Begriffe am Ende des Buches noch einmal erklärt werden.

Welches Kind hätte nicht gern Roboter, die frei denken und handeln. Frank Einstein hat gleich zwei liebenswerte Blechbüchsen an seiner Seite. Kling und Klang helfen ihm, seine genialen Erfindungen zu entwickeln. Damit er nicht allzu größenwahnsinnig wird, steht ihm sein "natürlicher" und normal denkender Freund Watson zur Seite, der es nicht immer leicht mit Einstein hat.

Wir sind uns einig, einen Blitzfinger könnten wir sicherlich alle gut gebrauchen.
Edison mit seinen schlimmen Ideen muss erneut gestoppt werden. Der Spannungsbogen wird gekonnt aufgebaut und endet dramatisch.

Meine kleinen Physik-Fans waren wieder ganz begeistert vom Einstein-Abenteuer und hoffen auf eine schnelle Fortsetzung.

Interview mit dem Autor zum Buch:


Kommentieren0
8
Teilen
Gela_HKs avatar

Rezension zu "Frank Einstein - Die Entführung der Roboter" von Jon Scieszka

Wissenschaft macht Spaß
Gela_HKvor 2 Jahren

Diesmal muss es mit dem Wissenschaftspreis seiner Heimatstadt einfach klappen. Frank Einstein bastelt schon so lange an seinen Erfindungen. Durch einen einzigen Funken in der Nacht werden die Roboter Klink und Klang lebendig und bauen zusammen mit Frank ein Antimaterie-Motor-Flugrad. Der Preis ist ihm so gut wie sicher, doch dann verschwinden Klink und Klang. T. Edison steckt garantiert dahinter, doch wie soll Frank Einstein seinem Rivalen das beweisen?

Jon Scieszka
ist es gelungen Wissenschaft kindgerecht umzusetzen. Das Buch ist für Kinder ab 10 Jahren empfohlen und richtet sich an technikinteressierte Leser. Durch viele Illustrationen und Konstruktionszeichnungen von Brian Briggs kann man sich Frank Einsteins Erfinderleben noch besser vorstellen. Verschiedene Schrifttypen erleichtern die Unterscheidung zwischen Roboter und Mensch und eignen sich besonders für Selbstleser. Die schwierigen Begriffe, wie z. B. Materie, die nicht jedem Kind geläufig sind, werden im Anhang erklärt, setzen aber Grundwissen voraus.

Besonders gefallen hat uns das Wortspiel mit den wissenschaftlichen Namen der handelnden Personen, Frank Einstein als Erfinder, sein Freund Watson und Gegenspieler T. Edison. Genau wie Frank Einstein lieben es meine Söhne in der Werkstatt zu basteln und Dinge zu erfinden.

Wer hätte nicht gern einen lebendigen Roboter, mit dem man sich austauschen kann. Frank Einstein hat plötzlich sogar zwei: Kling und Klang.  Kling, der kluge und selbstlernende Roboter und Klang, der liebenswerte aber etwas eingeschränkt denkende Roboter mit einem Umarme-Mich-Äffchen-Puppen-Gehirn.

Im Mittelpunkt steht der städtische Wissenschaftspreis, den Einstein unbedingt gewinnen will. Dank seiner Roboter hat er diesmal gute Chancen eine wirklich bahnbrechende Erfindung vorzustellen. Doch sein Gegenspieler Edison kommt ihm in die Quere und plant Unglaubliches. Mr. Chimp, ein echter Affe, unterstützt dessen fieses Treiben. Dank Gebärdensprache, die im Anhang erläutert wird, kann der Affe sich mitteilen, was er auch rege tut.

Durch Frank Einsteins Gedanken erfährt man ganz nebenbei viel über Physik:

      "Dieses Papier, dieser Tisch, diese Pizzaschachtel, diese Salami, das
      Wasser, die Luft. Fest, flüssig, gasförmig. Alles im Universum besteht
      aus Materie."


Die lustigen Sprüche von Watson und Roboter Klang lockern allzu wissenschaftliche Details auf und man hat eine Menge Spaß beim Lesen.

Unserer Familie hat dieses unterhaltsame und lehrreiche Kinderbuch sehr gut gefallen und wir sind schon gespannt auf die nächste Erfindung von Frank Einstein.



Kommentare: 1
38
Teilen
Becky_loves_bookss avatar

Rezension zu "Frank Einstein - Die Jagd nach dem Blitzfinger" von Jon Scieszka

Intelligentes Kinderbuch!
Becky_loves_booksvor 3 Jahren

Cover:  Das Cover ist wieder sehr gelungen. Es zeigt Frank und seine Roboter inkl. vieler Kleinteile wie Schrauben und Muttern. Ich empfinde die Zeichnung als sehr kindgerecht und auch mein Sohn mag sie sehr.

Meinung: Der kleine geniale Erfinder Frank Einstein ist wieder da. Da uns der erste Band schon so gefallen hat, freuten mein Sohn und ich uns sehr, dass es eine Fortsetzung gibt.
Gewohnt locker und lustig wird das neue Abenteuer von Frank und seinen Robotern erzählt. Dieses Buch steht unter dem Motto "Energiegewinnung". Einstein versucht, kostenlosen Strom zur Verfügung zu stellen.
Die Seiten sind erneut gefüllt von diversen Zeichnungen, die die physikalischen Erklärungen/Begriffe veranschaulichen sollen. Man lernt beim Lesen dazu (Kind) bzw. frischt das Gelernte wieder auf (Erwachsene). Und da die Story und die Charaktere drumherum so witzig gestaltet sind, merkt man den Lerneffekt gar nicht, sondern hat einfach jede Menge Lesespaß.
Fazit:  "Die Jagd nach dem Blitzfinger" hat uns beim Lesen wieder sehr viel Spaß und Freude bereitet. Besonders die Roboter haben wir ins Herz geschlossen. Dieses Kinderbuch ist geeignet für jung und alt, denn Lachen hat keine Altersbeschränkung. Aber natürlich werden besonders kleine Jungs ihre Freude daran haben. Es macht einfach Spaß, dieses intelligente Kinderbuch zu lesen. Sehr zu empfehlen!

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks