Jon Skovron

 4,1 Sterne bei 175 Bewertungen
Autor von Empire of Storms - Pakt der Diebe, Misfit und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Jon Skovron

Eine frische Stimme der Fantasy-Literatur: Der US-amerikanische Schriftsteller Jon Skovron hat sich als Fantasy-Autor sowohl bei Erwachsenen als auch bei Jugendlichen einen Namen gemacht. 1976 in Columbus geboren, lebt er heute als alleinerziehender Vater zweier Söhne in der Nähe von Washington D.C. Er ist ein wahrer Liebhaber der Literatur, was sich zum Beispiel daran zeigt, dass er regelmäßig Diskussionsreihen über das Schreiben in der Arlington Public Library veranstaltet. Skovron ist vor allem im Fantasy-Genre beheimatet und hat sich mit der „Empire of Storms“-Reihe in die Herzen vieler Fans geschrieben. Diese erntet von vielen Seiten großes Lob, weil hier wirklich eine beeindruckende, in sich geschlossene Welt erschaffen wird. Zu den Büchern von Jon Skovron, die sich vor allem an Jugendliche richten, zählt „Misfit“ (2011). Mit diesem Buch stellt Skovron unter Beweis, dass er die Sprache der Jugendlichen spricht und dass man sich auch mit einem Fantasy-Roman in die Realität und Gefühlswelt von Heranwachsenden hineinversetzen kann.

Alle Bücher von Jon Skovron

Cover des Buches Empire of Storms - Pakt der Diebe (ISBN: 9783453317857)

Empire of Storms - Pakt der Diebe

 (58)
Erschienen am 13.02.2017
Cover des Buches Misfit (ISBN: 9783868734416)

Misfit

 (56)
Erschienen am 08.03.2012
Cover des Buches Empire of Storms - Schatten des Todes (ISBN: 9783453317864)

Empire of Storms - Schatten des Todes

 (20)
Erschienen am 09.10.2017
Cover des Buches Empire of Storms - Schwur der Kriegerin (ISBN: 9783453317871)

Empire of Storms - Schwur der Kriegerin

 (16)
Erschienen am 13.08.2018
Cover des Buches Superspy. Mit einem Fuß im Desaster (ISBN: 9783505144028)

Superspy. Mit einem Fuß im Desaster

 (0)
Erschienen am 25.05.2021
Cover des Buches Pakt der Diebe (ISBN: 9783961541089)

Pakt der Diebe

 (11)
Erschienen am 22.02.2019
Cover des Buches Schwur der Kriegerin (ISBN: 9783961541102)

Schwur der Kriegerin

 (4)
Erschienen am 05.07.2019
Cover des Buches Schatten des Todes (ISBN: 9783961541096)

Schatten des Todes

 (4)
Erschienen am 26.04.2019

Neue Rezensionen zu Jon Skovron

Cover des Buches Empire of Storms - Pakt der Diebe (ISBN: 9783453317857)Tigerlillysbookss avatar

Rezension zu "Empire of Storms - Pakt der Diebe" von Jon Skovron

Genial !
Tigerlillysbooksvor 9 Monaten

Anmerkung Vorweg : Diese Rezension wird Begriffe beinhalten die euch nichts sagen werden, euch komisch vorkommen werden ... allerdings durch aus Sinn ergeben werden. 

 

Also, verehrte Kater und Miezen

...

WILLKOMMEN im EMPIRE OF STORMS. 

Willkommen in der Kehre. 

Wo Männer Salzköpfe sind, die Miezen gefährlicher als man ahnt und die Bedrohung vielfältig ist. 

 

Verpisste Hölle ! 

 

 

Eins ist so klar wie Sorgen, diese Geschichte, ist ein Anfang genau nach meinem Geschmack. Und eine Versprechung auf mehr. 

 

Eine Protagonistin ... Stark - overpowered - verletztlich - besonders - auf Rache aus mit der Hoffnung im Namen. BLEAK HOPE 

 

Ein Protagonist ... Treu - liebenswert - ehrlich im Herzen - anders - als etwas geboren was nicht überleben konnte. Red ( es währe ihm peinlich wenn ich euch seinen richtigen Namen verraten würde ) 

 

Doch auch die Nebencharaktere bieten uns so viel Tiefe und Facetten wie die Hauptcharaktere selbst. Jeder ist eigen auf seine ganz spezielle Art. Genau wie die Welt in der die Geschichte spielt. Das Imperium der Stürme ist bis ins kleinste Detail ausgearbeitet. Rassen, Religion, Magie, Wetter ... ich liebe es dazu wenn eine künstliche, der Fantasie entsprungene Welt eine eigenen Sprache, eigene Begriffe aufweist. 

Alles fett und fein alter Pott ? 

Dazu dann noch ein Plot Twist nach dem nächsten, eine Handlung die auf dem ersten Blick noch nicht zu erkennen ist und sich nur auf weiter Ferne erahnen lässt ... danke dafür @ 

 

Kurz zur Handlung : 

Hope wird mit 8 Jahren Zeugin am Mord ihres ganzen Dorfes. Die Biomanten, unterstehen direkt dem Imperator, und versetzten die Bürger nicht ohne Grund in Angst und Schrecken. Hope schwört Rache und erfüllt ihr kleines Herz und ihre dunklen Augen mit nichts anderem. Ausgebildet zu Etwas was es bisher noch nicht gab, macht Sie sich auf die Suche. 

Red verliert mit 8 Jahren nicht nur seine Mutter, sondern auch seinen Vater. Nun auf der Straße lebend, verschleppt mit einer Ziege, nimmt sein Leben eine Wendung von einem Spitzenhemd zu einem wahren Kater der Kehre. Einen Namen als bester Dieb hat er bereits. Hope hat ihre Rache. Doch was spiegelt sich in seinen roten Augen ? 

 

Fazit: Wer Nevernight mag, Wer Six of Crows mag, der wird auch die Geschichte um Hope & Red mögen. Es ist einfach alles so gut ausgearbeitet, herrlich. Derb, blutig, raffiniert und intelligent. Bande der Freundschaft, der Treue und der Ehre. Zugegeben, die Cover sind echt nicht schön ... doch der Inhalt haut rein. Absolut fett und from. Keine Blümchen und netten Worte, und doch bleibt die Liebe nicht außen vor. Beherrscht die Handlung nicht ganz, sondern verläuft dezent und trotzdem wichtig im Hintergrund. Viele Sichtweisen, Viele unterschiedliche Charaktere, viele Plots, machen das Empire zu etwas spannenden und komplexen. 

 

Sei kein Salzkopf und schenke Hope und Red etwas Beachtung. Fein ? 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Empire of Storms - Schatten des Todes (ISBN: 9783453317864)weltentzueckts avatar

Rezension zu "Empire of Storms - Schatten des Todes" von Jon Skovron

Mega Fortsetzung!
weltentzuecktvor einem Jahr

Das Buch beginnt ein Jahr nach dem Ende des ersten Bandes, was mich zunächst irritierte. Was war in der Zwischenzeit geschehen? Warum war Red plötzlich am Hofe heimisch und der beste Freund des Prinzen?
Mit Zeitsprüngen tue ich mir leider immer sehr schwer, aber nach anfänglichen Schwierigkeiten, ging die Geschichte um Hope und Red, spannend und faszinierend weiter.

Das Worldbuilding und die Charakterentwicklung sind in dieser Reihe absolut phänomenal, zum Leidwesen des Tempos. Die Geschichte entwickelt sich eher langsam – stellenweise fast zäh -, ist dabei aber nie langweilig. Skovron erschafft eine düstere und brutale Welt, die durch den Gossenjargon noch authentischer wird.
Die Charaktere gewinnen in Band 2 an Tiefe. Der Leser erfährt von ihren Vergangenheiten, Konflikten, Wünschen und Zielen. Der Weg zur Erreichung Letzteres wird in Band 2 beschrieben, sodass viele verschiedene Handlungsstränge zusammenlaufen. Die Beziehungen unter den Charakteren entwickeln sich ebenfalls weiter. Hope, die anfangs nur richtigen Zugang zu Red hatte, wird in Band 2 von Reds Freunden akzeptiert und in die Gruppe integriert. Die Gruppendynamik ist fantastisch.

Die Protagonistin Brigga Lin ist eine wahre Bereicherung, da der Leser durch sie mehr zu den Biomanten und ihrer oft grausamen und angsteinflößenden „Magie“ gewinnt.
Neben Hope, Nessel und Sadie, spielt so eine weitere starke Frau eine tragende Rolle.


Des Weiteren werden wichtige Themen raffiniert in die Geschichte integriert: Homo- und Bisexualität, Trans- und Asexualität, die Gleichberechtigung der Frau, Fremdenhass und existentielle Fragen wie „Wer bin ich?“ und „Wer will ich sein?“


Wer Geschichten um Piraterie und Magie mit starken, weiblichen Charakteren und grandiosem Worldbuilding sucht, wird hier absolut fündig. 4 von 5 Sternen für Band 2!
Danke an Matthias Lühn, der dem Buch seine Stimme leiht, und an den Ronin Hörverlag für die Bereitstellung der Hörbücher.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Pakt der Diebe (ISBN: 9783961541089)weltentzueckts avatar

Rezension zu "Pakt der Diebe" von Jon Skovron

Nichts für Sensibelchen!
weltentzuecktvor einem Jahr

Inhalt:

Hope ist noch ein Mädchen, als ihr Dorf von Biomanten angegriffen und dem Erdboden gleich gemacht wird. Sie allein überlebt und findet in einem Kloster Unterschlupf. Dort wird sie zu einem Vinchen-Kriegsmönch ausgebildet, einer eigentlich ausschließlich von Männern praktizierten Kampfkunst. Dass ein Mädchen in der Kampfkunst unterrichtet wird, ist vielen Mönchen ein Dorn im Auge, sodass Hope es nach wie vor schwer hat. Doch ihr Ziel schwebt ihr vor Augen und lässt sie diszipliniert weiter trainieren, denn eines Tages wird sie den Biomanten töten, der für das Gemetzel in ihrem Dorf verantwortlich war.
Der in die Oberschicht geborene Red wuchs nach einem Schicksalsschlag als Straßenjunge auf den finsteren und überfüllten Gassen New Lavens auf und wurde zum besten Taschendieb. Trotz seiner elitären Vergangenheit, fühlt er sich hier heimisch. Deshalb kann er der Ungerechtigkeit, die in seinem Viertel herrscht, auch nicht länger zusehen.
Als Hope und Red einander auf schicksalhafte Weise begegnen, schließen sie einen Pakt, der die Zeit der Ungerechtigkeit beenden wird …

 

Meine Meinung:

Gleich zu Beginn des Buches erlebt der Leser zwei Zeitsprünge, die meinen Lese- (oder eher Hör-)fluss leider störten, sodass ich nur schwer in die Geschichte hereinkam.

Ich hatte auch eine Weile meine Probleme mit den Charakteren, denn alle weiblichen Figuren sind starke Kämpferinnen. Auf der einen Seite ist es toll, dass die Geschichte auf typische Genderroles verzichtet und die Frauen zur Abwechslung mal nicht gerettet werden müssen. Sie können durchaus auf sich selbst aufpassen. Trotzdem hätte ich mir hier etwas mehr Vielfalt gewünscht. Einen schüchternen Charakter, einen mädchenhaften, einen kriegerischen – you get it.

Red ist mir sympathisch, auch wenn er sehr anfällig zu sein scheint für die „Liebe auf den ersten Blick“ und seine Wortwahl gelegentlich gewöhnungsbedürftig ist.

Die Geschichte ist durchzogen von Slang, Kraftausdrücken und vulgären Kommentaren. Frauen werden als Miezen bezeichnet (und Männer als Kater), „Verpisste Hölle!“ ist ein Ausdruck des Erstaunens analog dem englischen „wtf?“, „verpisst“ wird außerdem gerne und oft als beschreibendes Adjektiv verwendet. Man muss sich an Beschreibungen wie „Schwänze verbiegen und Fotzen strecken“ gewöhnen. Ich bin überhaupt nicht zimperlich und finde, dass eine raue Sprache einfach in solche Geschichten gehört. Aber selbst mir stieß die Ausdrucksweise gelegentlich übel auf.

Red und Hope treffen erst sehr spät aufeinander, sodass der Großteil des ersten Bands aus Vorgeschichte und Hintergrundwissen besteht und ein wenig langatmig vor sich hinplätschert.

Zumindest ist das Setting toll, sodass handlungsarme Passagen auch schnell weggehört sind. Düstere Tavernen in armen Vierteln, Bandenkriege, Piraterie, viele imposante Kämpfe und das Mysterium um die Biomanten, die teils mit Magie, teils mit Wissenschaft, Leben nehmen und erschaffen.

Matthias Lühn ist ein hervorragender Sprecher, dem man gerne zuhört und der den Charakteren Stimmen gibt, die die Geschichte wirklich aufwerten.

 

Band 1 erschafft die Grundlage für eine Fantasyreihe mit viel Potenzial!

Leider hatte ich mir vom Auftakt ein wenig mehr erhofft und vergebe deshalb 3 von 5 Sternen. Ich werde die Reihe aber weiter verfolgen und euch ein abschließendes Feedback geben!

 

 

Ein großes Danke an Neele vom Ronin-Hörverlag für die Bereitstellung des Hörbuchs!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Wir laden euch herzlich zur einer Leserunde mit unserem neuen Titel" Misfit" von Jon Skovron ein. Vorab stellen wir euch 30 Leseexemplare zu Verfügung. Damit ihr wisst, worum es in dem Buch geht und ob ihr Lust habt es zu lesen, gibt es hier einen kurzen einführenden Text von unserem Lektorat. Wir sind schon süchtig und gespannt auf eure Meinung. __________________________________________________________________________ Jael fühlt sich einsam und als Außenseiterin. Ohne Mutter aufgewachsen, musste sie ständig mit ihrem Vater, einem strengen und wortkargen Ex-Priester, umziehen. An ihrem 16. Geburtstag erhält sie von ihm ein altes Schmuckstück. Dieses Amulett enthüllt ihr die unfassbare Familiengeschichte – denn Jael ist die Tochter einer Dämonin – und verleiht ihr dämonische Kräfte. Wird sie lernen, diese zu beherrschen, um es mit den furchtbaren Kräften der Hölle aufnehmen zu können? Wem kann sie sich anvertrauen und wer kann ihr bei ihrem Kampf helfen? Und als wäre das nicht schon genug, ist da auch noch ihr Mitschüler Rob, der für alles eine scheinbar natürliche Erklärung hat … __________________________________________________________________________ Wenn ihr Lust bekommen habt an der Leserunde teilzunehmen und eines der 30 Leseexemplare vor Erscheinen des Buches zu bekommen, dann schreibt einfach einen Kommentar (bis zum 23.2.2012), warum ihr mehr über Jael wissen wollt!
322 Beiträge
Blausterns avatar
Letzter Beitrag von  Blausternvor 9 Jahren

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 247 Bibliotheken

von 65 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks