Jona Dreyer

 4,4 Sterne bei 343 Bewertungen
Autorenbild von Jona Dreyer (©Jona Dreyer)

Lebenslauf von Jona Dreyer

»Fantasie ist wie ein Buffet. Man muss sich nicht entscheiden – man kann von allem nehmen, was einem schmeckt.« Getreu diesem Motto ist Jona Dreyer in vielen Bereichen von Drama über Fantasy bis Humor zu Hause. Alle ihre Geschichten haben jedoch eine Gemeinsamkeit: Die Hauptfiguren sind schwul, bi, pan oder trans. Das macht sie zu einer der vielseitigsten Autorinnen des queeren Genres. Statte ihrem Buch-Universum doch mal einen Besuch ab: http://www.jonadreyer.de/ oder http://www.facebook.com/jonadreyer.autor/

Neue Bücher

Cover des Buches Nordmond: Qilak (Nordic Paranormal Romance) (ISBN: 9798371464590)

Nordmond: Qilak (Nordic Paranormal Romance)

 (1)
Neu erschienen am 29.12.2022 als Taschenbuch bei Independently published.
Cover des Buches Ein Selkie im Wintersturm: Paranormal Romance (ISBN: B0BNLFSXWM)

Ein Selkie im Wintersturm: Paranormal Romance

 (1)
Neu erschienen am 28.11.2022 als eBook bei .

Alle Bücher von Jona Dreyer

Cover des Buches Absinth mit dem Teufel: Spiele der Nacht (ISBN: 9781976505638)

Absinth mit dem Teufel: Spiele der Nacht

 (17)
Erschienen am 22.09.2017
Cover des Buches Polarnächte: Gay Romance (ISBN: B01N56R41W)

Polarnächte: Gay Romance

 (18)
Erschienen am 01.12.2016
Cover des Buches Leck mich doch am Eiszapfen! (ISBN: B07KX4WR9B)

Leck mich doch am Eiszapfen!

 (15)
Erschienen am 02.12.2018
Cover des Buches Used (ISBN: B07P56BTLD)

Used

 (14)
Erschienen am 02.03.2019
Cover des Buches ANEIRYN: Gay Historical/Fantasy (ISBN: B01EVAVQG6)

ANEIRYN: Gay Historical/Fantasy

 (13)
Erschienen am 26.04.2016

Neue Rezensionen zu Jona Dreyer

Cover des Buches Absinth mit dem Teufel - Klippen der Hölle (ISBN: B075Z6SSBV)
heavyfuns avatar

Rezension zu "Absinth mit dem Teufel - Klippen der Hölle" von Jona Dreyer

Unglaublich intensive Fortsetzung
heavyfunvor einem Monat

Auch im zweiten Teil der Reihe geht es spannend weiter und stellenweise konnte ich es kaum glauben, welche Abgründe sich auch hier wieder auftun. David gibt die Suche nach den Übeltätern welche Jon Askil gequält haben nicht auf und überschreitet dabei erneut Grenzen. Im Zuge seiner Nachforschungen wachsen unsere Protagonisten weiter zusammen, wobei sie viele Probleme und Hürden gemeinsam überwinden müssen, denn die Schatten, welche nach Jon Askil greifen werden durch das Aufwühlen der Vergangenheit immer länger und breiter. Einerseits war es sehr schön ihre weitere Entwicklung zu beobachten, andererseits gab es jede Menge tragische sowie traurige Szenen, welche die Figuren auf vielen unterschiedlichen Ebenen verletzt haben. Die Autorin schafft es jedenfalls ihren Protagonisten Leben einzuhauchen und ich konnte von der ersten Seite an mit David und Jon mitfiebern. Auch wenn sicher nicht alle Entscheidungen/Handlungen richtig waren von David, so konnte ich seine Beweggründe doch verstehen. Auf der Gegenseite hatte auch Jon Askil mit vielen seiner Anmerkungen recht, weswegen es für mich immer ein emotionales Hin und Her war, auf wessen Seite ich aktuell stehe. Im Endeffekt nimmt das Schicksal seinen Lauf und die beiden müssen jede Menge durchmachen, wobei viele Geheimnisse ans Licht kommen und wir Jon weiter kennenlernen.


Der Erotikanteil ist wie im Vorgänger gegeben, wobei er in meinen Augen etwas mehr in den Hintergrund gerückt ist, da so viele andere Dinge im Fokus stehen. Dafür waren die Szenen die vorhanden waren überwiegend schön/aufregend, wobei es auch den einen oder anderen kitschigeren Moment gab, der jedoch für mich eine willkommene Abwechslung zu den ansonsten eher düsteren Themen darstellte. Ihr dürft euch auf jede Menge Schmerz, Ängste, Traumabewältigung, Verrat, emotionale Qualen, Liebe, Zusammenhalt und Geborgenheit einstellen, da euch hier ein wahres Feuerwerk an Gefühlen erwartet. Trotz der Länge des Buches wurde es für mich zu keinem Zeitpunkt langweilig und ich habe das Buch binnen kürzester Zeit beendet da ich stets wissen wollte, wie es weiter geht. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, schonungslos, fesselnd, emotionsgeladen und aufwühlend, wobei mir dieser sehr gut gefällt. Ich würde jederzeit wieder zu einem Buch von ihr greifen und auch wenn das Ende in meinen Augen schon ein würdiger Abschluss war, würde ich mich dennoch über einen angedeuteten dritten Teil sehr freuen. Die Themen, welche in diesem Werk behandelt werden, wirkten durchwegs gut recherchiert und man merkt wie viel Arbeit in diesem steckt, was mir sehr positiv ins Auge gefallen ist. Ich kann die Reihe allen weiterempfehlen, die auf ,,kaputte“ Charaktere stehen, die sich ihren Schatten bzw. Dämonen aus der Vergangenheit stellen und laufend an sich arbeiten. Ihr dürft euch auf jede Menge unerwarteter Wendungen freuen und ich wünsche euch daher ebenso spannende Lesestunden, wie ich sie hatte.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Absinth mit dem Teufel: Spiele der Nacht (ISBN: 9781976505638)
heavyfuns avatar

Rezension zu "Absinth mit dem Teufel: Spiele der Nacht" von Jona Dreyer

Buch mit unglaublichem Tiefgang
heavyfunvor 2 Monaten

Euch meine Eindrücke über dieses Buch zu berichten, ohne zu spoilern wird zwar schwierig, aber ich werde es natürlich dennoch versuchen. Ich bin von diesem Werk äußerst angetan und sehr beeindruckt. Die Autorin erschafft hier eine unglaublich eindringliche Atmosphäre, die vor allen Dingen durch ihre Charaktere und deren ganz persönlichen Probleme lebt. Selten habe ich so ausgefeilte Protagonisten wie hier erlebt und die Intensität, mit der wir diese kennenlernen, war ein ganz spezielles Abenteuer für mich. Die Handlung an sich schreitet langsam voran, während die Abgründe in die menschliche Seele immer tiefer werden. Wo zunächst noch Unglauben, Skepsis und Misstrauen herrschen, wird dieses Gedankengut mit jeder weiteren Seite nach und nach beseitigt. Selten hat mich ein Buch gedanklich so beschäftigt wie dieses hier und die vielen Geheimnisse haben mich kaum zur Ruhe kommen lassen, weswegen ich dieses Werk binnen kürzester Zeit beendet habe. Neben der Finsternis und einem guten Glas Absinth das zuverlässig auf uns wartet, blitzt immer mal wieder ein Lichtschimmer durch, der mein Leserherz genauso berühren konnte wie die restliche Geschichte. Das Zusammenspiel aus Wahnsinn, Verständnis, Liebe und der Unfähigkeit aus alten Mustern heraus zu wachsen ist in meinen Augen einzigartig und erzeugte in mehr ein absolutes Gefühlschaos, welches ich in diesem Ausmaß nicht erwartet hatte.


Aufgrund des Klappentextes hatte ich jedenfalls nicht mit so einer aufwühlenden Geschichte gerechnet und ich fand die Themen der Autorin und wie sie diese rübergebracht hat genauso intensiv wie interessant. Leider werden gewisse Bevölkerungsgruppen in der heutigen Gesellschaft immer noch verachtet, belächelt oder nicht ernst genommen, weswegen es umso wichtiger ist über gewisse Themen zu reden, egal wie unangenehm oder schwierig diese auch sein mögen. Auch wenn es sich um eine fiktive Story handelte, fand ich es großartig, wie intensiv sich die Autorin mit gewissen Dingen auseinandergesetzt hat, da dadurch das ganze Buch authentisch und sehr gut recherchiert wirkte. Sie kann sich sehr gut in die einzelnen Figuren hineinversetzen und beweist jede Menge Fingerspitzengefühl, denn es wird nichts beschönigt, schlecht geredet oder klein gemacht, sondern die ehrliche Bandbreite an Gefühlen geliefert. Rückschläge kommen genauso vor wie schöne Momente und ich fühlte mich stellenweise wirklich wie in einer Achterbahn im Dunkeln, da man nie genau weiß, was um die nächste Kurve kommt. Anders kann ich es nicht beschreiben und ich hoffe ihr spürt die vielen unterschiedlichen Emotionen, die mich auch beim Lesen durchflossen haben. Ich werde das Buch jedenfalls so schnell nicht mehr vergessen und habe David genauso wie Jon ins Herz geschlossen, ich freue mich tierisch auf den zweiten Band und bin schon sehr gespannt darauf, was uns noch so alles erwartet. Es scheint bisher jedenfalls alles möglich zu sein und ich kann den Beiden nur die Daumen drücken, dass die Finsternis bleibt, wo sie hingehört. Neben den soeben erwähnten Gefühlen/Aspekten erwarten euch darüber hinaus einige überaus heiße Spielchen bzw. erotischen Szenen, die das Gesamtbild optimal abrunden und immer wieder für Abwechslung sorgten. Ich kann das Buch auf jeden Fall allen weiterempfehlen die auf vielseitige Charaktere mit jeder Menge Tiefgang stehen und sich auch der Dunkelheit der Menschen stellen möchten.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Damaged: (American Love & Crime) (ISBN: B0BG8RP4V1)
Rolitos avatar

Rezension zu "Damaged: (American Love & Crime)" von Jona Dreyer

Absolut empfehlenswert! 👍🏼
Rolitovor 2 Monaten

Landons & Codys Geschichte befasst sich mit Pornographie, Drogenmissbrauch, homophobie… Jona hat hier eine fesselnde Story verfasst, die einen mitfühlen und leiden lässt. Aber auch irgendwie Hoffnung vermittelt. Denn die beiden, geben trotz all der Tiefschläge und dem ganzen Gegenwind nicht auf. 🤍

Fazit: Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Absolut empfehlenswert! 👍🏼

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 142 Bibliotheken

auf 24 Merkzettel

von 3 Leser*innen aktuell gelesen

von 19 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks