Jonah Martin

 3 Sterne bei 2 Bewertungen

Alle Bücher von Jonah Martin

Die Frau aus Nazareth

Die Frau aus Nazareth

 (2)
Erschienen am 09.03.2009

Neue Rezensionen zu Jonah Martin

Neu

Rezension zu "Die Frau aus Nazareth" von Jonah Martin

Rezension zu "Die Frau aus Nazareth" von Jonah Martin
Bokmaskvor 9 Jahren

Mit diesem Buch nahm ich das Debütwerk von Iris Klockmann & Peter Höft zur Hand, eine gewisse Erwartungshaltung hatte ich nicht. Da ich von den beiden ja noch nichts gelesen hatte.

Angesprochen hatte mich das in meinen Augen sehr geschmackvolle Cover des Buches, und der Klappentext. Dieser versprach mir eine Geschichte mit biblischem Hintergrund und drumrum eine spannende Geschichte.
Beides habe ich vorgefunden, so das ich sagen kann endlich mal wieder ein Buch gefunden zu haben bei dem der Klappentext aussagekräftig ist und hält was er verspricht.

Eine biblische Geschichte zu schreiben aus der Sicht einer eher unbekannten Frau, die in der Bibel Namenlos ist, fand ich eine prima Idee. Und ich freute mich auf das was die Autoren daraus gemacht haben.

Shoshanna wird in jungen Jahren von ihrem Onkel fast vergewaltigt und leidet seit dem unter Blutfluss. Als Jüdin galt sie dadurch als unrein und wird von der Gesellschaft gemieden. Aber sie ist stark und versucht das Beste aus ihrem Leben zu machen. Ihre letzte Hoffung wieder als rein zu gelten scheint Jesus zu sein, der wie sie selber aus Nazareth stammte.
Aber selbst nach ihrer Heilung findet sie keinen Frieden, als sie dann auch noch verschleppt wird und fortan in Griechenland als Sklavin ihr Leben fristen muss, nimmt die Geschichte einen rasanten Verlauf.

Den Protagonisten widerfahren allerlei Dinge die alles andere als ungefährlich sind. Im Laufe der Geschichte wachsen einem die Protagonisten regelrecht ans Herz. Das Buch aus der Hand zu legen fällt einem immer schwerer je weiter die Geschichte gedeiht. Immer mehr lernt an die Figuren kennen und lieben, oder man wünscht diese ins ewige Eis.

Die überlieferten biblischen Szenen sind liebevoll gezeichnet und die Orte sehr gut beschrieben. Szenen in denen die Gefühle der Figuren beschrieben werden waren für mich schon fast plastisch dargestellt, die eigenen Empfindungen gingen mir dabei sehr ans Herz. Am Ende der Geschichte habe ich deutlich ausatmen können, mehr möchte ich hier nicht verraten. Da es sich in meinen Augen lohnt dieses Buch selber zu lesen.
Ich bin sehr gespannt auf das zwei Werk von Iris Klockmann & Peter Höft.

Kommentieren0
19
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks