Jonas Jonasson

(6.531)

Lovelybooks Bewertung

  • 7346 Bibliotheken
  • 39 Follower
  • 186 Leser
  • 539 Rezensionen
(2451)
(2121)
(1314)
(440)
(205)

Lebenslauf von Jonas Jonasson

Jonas Jonasson wurde am 06.07.1961 im schwedischen Växsjö geboren und arbeitete nach dem Studium in Göteborg als Journalist für einige Zeitungen wie zum Beispiel "Smålandsposten“ und "Expressen“. Jonasson gründete seine eigene Medien-Consulting-Firma, verkaufte nach einer intensiven und lange Zeit in der Medienwelt alles und zog kurzerhand in den Schweizer Kanton Tessin. Sein Roman "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" sorgte in Schweden für eine Allan-Karlsson-Manie und wurde 2010 das meistverkaufte Buch in Schweden. Mittlerweile wird das Buch international verlegt, die Übersetzungsrechte wurden in über 30 Länder verkauft. Jonassons Debüt wird somit zum internationalen Bestseller. Die deutsche Firma TMG erwarb die Filmrechte an dem Bestseller. Bereits Ende 2012 begannen die Dreharbeiten rund um den berühmten Protagonisten Allan Karlsson in Schweden und Osteuropa. Regie führt kein geringerer als Felix Herngren ("The Sunny Side"). Als Produzenten konnte Tele München den Hollywood Veteranen Joni Sighvatsson gewinnen. Der Autor lebt mit seinem Sohn wieder in Schweden.

Bekannteste Bücher

Die Analphabetin, die rechnen konnte

Bei diesen Partnern bestellen:

L'analfabeta che sapeva contare

Bei diesen Partnern bestellen:

Analfabetka ktora potrafila liczyc

Bei diesen Partnern bestellen:

Analfabeten som kunde räkna

Bei diesen Partnern bestellen:

L'analfabeta que va salvar un país

Bei diesen Partnern bestellen:

L'Analphabète qui savait compter

Bei diesen Partnern bestellen:

The Illiterate Who Could Count

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Skurril und absurd, wie immer!

    Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind
    zukunftskind

    zukunftskind

    01. September 2017 um 20:11 Rezension zu "Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind" von Jonas Jonasson

    Schöne neue Geschichte von Jonasson! Eigentlich hatte ich die Befürchtung, dass das neuen Buch zu viel den anderen ähneln wird - aber nicht doch! Wie immer skurril und absurd, mit viel Humor und Originalität. Eine klare Empfehlung!

  • Sinn oder Unsinn?

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    spasch57

    spasch57

    23. August 2017 um 17:20 Rezension zu "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand: Roman" von Jonas Jonasson

    Sinn oder Unsinn? Diese Frage habe ich mir beim Lesen - nein,  beim Verschlingen - dieses Buches des Öfteren gestellt. Es mag völlig sinnbefreit sein, aber es hat einfach einen grandiosen Unterhaltungswert. Ich war von der ersten Seite an in Jonassons Stil und in Alan verliebt. Herrlich, diese Rückblenden in sein Leben und wie sich das etwas rätselhafte Cover später erklärt. Ich habe selten beim Lesen so herzhaft gelacht. 

  • Lustige Unterhaltung für Zwischendurch ...

    Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand
    angi_stumpf

    angi_stumpf

    21. August 2017 um 15:50 Rezension zu "Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand" von Jonas Jonasson

    Allan Karlsson feiert gerade auf Bali seinen 101. Geburtstag, als er – natürlich völlig ungewollt – in ein weiteres Abenteuer verwickelt wird. Wo Allan ist, da regiert der Zufall und da geht es mitunter sehr explosiv zur Sache. Wer seine Vorgeschichte noch nicht kennt, dem empfehle ich den sehr humorvollen Genuss des Buchs oder Films „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“.Zu Anfang dieses Hörspiels erhalten wir aber noch eine kleine Zusammenfassung der Vergangenheit, so dass auch neue Hörer nicht unwissend ...

    Mehr
  • Feine , runde Sache !

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    Tauchmaske

    Tauchmaske

    16. August 2017 um 20:31 Rezension zu "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" von Jonas Jonasson

    Ich gebe es gerne zu:Ich liebe den skandinavischen Humor.Er hat eine feine Klinge. Er ist nicht brachial, mitbrutalen Schenkelklopfern sondern schleicht sich verschmitzt an, baut sich langsam auf, ohne speziellen Höhepunkt und flacht langsam wieder ab. Nur um sich gleich wieder langsam aber stetig aufzubauen. Quasi eine regelmäßige leichte Dünung. Den Inhalt beschreibe ich nicht. Den haben schon genug beschrieben. Ich finde es sehr lesenswert, und sehr kreativ und herzlich geschrieben. Einfach nordisch sympathisch ;-)

  • Eine Reise durch die Zeit, die Absurder kaum sein könnte...

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    Friisenjung

    Friisenjung

    08. August 2017 um 14:09 Rezension zu "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" von Jonas Jonasson

    Das Abenteuer des Hundertjährigen mit dem schönen Namen Allan Karlsson beginnt mit einem kleinen Schritt aus dem Fenster, zieht dann aber riesige, teils völlig überzogene (und dadurch hoch witzige) Bahnen nach sich. Sämtliche Figuren sind einem schon nach kurzem irgendwie sympathisch, sogar diejenigen die eigentlich unsympathisch sein müssten. Das mag an der Art und Weise liegen, wie Allan die Welt um sich herum sieht und was er für sich daraus macht. Jonasson jedenfalls weiß, wie man Menschen mit abstrusen Begegnungen zum Lachen ...

    Mehr
  • Von der Atombombe, dem Sozialismus und einem Elefanten

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    sternblut

    sternblut

    23. July 2017 um 14:44 Rezension zu "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" von Jonas Jonasson

    Hundert Jahre zählt Allan Karlssons Leben als er beschließt, aus seinem Zimmer im Pflegeheim auszubrechen. Ihn treibt die Langeweile. Mit ihm verschwindet schnell auch ein Koffer, den ein Mitglied der Organisation "Never Again" ihm zur Aufsicht anvertraut hatte. Nicht nur die Lokalnachrichten, auch die Kriminalpolizei wird in die Sache gezogen und so geht bald eine wilde Hetzjagd auf den Alten los, der hinter sich eine Spur des Todes zu hinterlassen scheint.Noch als das Buch ganz neu war hat mich der Titel sehr fasziniert. Ich ...

    Mehr
  • Buchabbruch nach 101 von 448 Seiten

    Die Analphabetin, die rechnen konnte
    peedee

    peedee

    22. July 2017 um 13:21 Rezension zu "Die Analphabetin, die rechnen konnte" von Jonas Jonasson

    Einem schwarzen Mädchen, das früh Waise wurde, mit 14 Jahren bereits 9 Jahre Berufserfahrung hat und ein Jahr später von einem Auto angefahren wird, scheint keine grosse Zukunft beschienen. Nombeko ist Analphabetin, kann aber sehr gut rechnen. Aber um den Slums Südafrikas zu entkommen, muss sie lesen können…Erster Eindruck: Ein auffälliges Cover in Gelb und Violett mit dem hinteren Teil eines Zebras; das Buch ist von einer Paketschnur umwickelt und darunter steckt ein Brief mit dem Autorennamen und dem Buchtitel.Vor einem Jahr ...

    Mehr
  • Rentnerroad-trip mit Charme

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    Louisette

    Louisette

    01. July 2017 um 17:30 Rezension zu "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" von Jonas Jonasson

    Das Buch hatte ich mir vor einigen Jahren aus der Bibliothek ausgeliehen, aber nur die Hälfte gelesen. Jetzt habe ich es durch Zufall wieder in die Hände bekommen und beendet. Das Cover zeigt einen Elefanten, zweifach passend, weil es zum einen um den uralten Allen Karlsson geht und zum anderne später auch noch ein Dickhäuter im Buch einen Rolle spielt.Ich lese eigen lich keine Bücher dieser Art, wobei hier auch schwer einzuschätzen ist was für ein Genre eigentlich zutreffend ist. Humor, Roadtrip oder Lebensgeschichte? ...

    Mehr
  • „Geben ist seliger als Nehmen“

    Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind
    Literaturwerkstatt-kreativ

    Literaturwerkstatt-kreativ

    20. June 2017 um 19:13 Rezension zu "Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind" von Jonas Jonasson

    „Literaturwerkstatt- kreativ“ rezensiert "Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind“ von Jonas Jonasson Die 3 Hauptprotagonisten dieses Buches: Mörder Anders Johan Andersson, genannt Mörder Anders, wurde gerade aus dem Gefängnis entlassen. Er hat schon dreimal wegen Mordes gesessen. Doch damit soll jetzt Schluss sein. Er will sein Leben nun von Grund auf ändern und die Zukunft auf freiem Fuß verbringen. Dafür braucht er aber ein Quartier und das nötige Kleingeld, denn auf die Freuden des Alkohols ...

    Mehr
  • Afrika trifft Skandinavien

    Die Analphabetin, die rechnen konnte
    simoneg

    simoneg

    09. June 2017 um 21:37 Rezension zu "Die Analphabetin, die rechnen konnte" von Jonas Jonasson

    Im Mittelpunkt steht Nombeko, die in den Slums Südafriaks aufwächst. Sie kann nicht lesen, aber irgendwie liegen ihr die Zahlen und damit kommt sie ganz gut durch´s Leben. Durch die Bekanntschaft zu einem Mann, der Bücher hat, lernt sie außerdem lesen und verschlingt ab da alles was sie in die Hand bekommt. Und da sie nicht dumm ist, kann sie das erworbene Wissen jederzeit gut nutzen. Neben allem Klamauk und seltsamer Zufälle, bindet Jonas Jonasson aber schon auch die politischen Zusammenhänge der jeweiligen Zeit mit ein und da ...

    Mehr
  • weitere