Jonas Jonasson Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

(5.678)

Lovelybooks Bewertung

  • 2044 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 126 Leser
  • 380 Rezensionen
(2194)
(1801)
(1113)
(390)
(180)

Inhaltsangabe zu „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ von Jonas Jonasson

Allan Karlsson hat Geburtstag. Er wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch während sich der Bürgermeister und die lokale Presse auf das große Spektakel vorbereiten, hat der Hundertjährige ganz andere Pläne: er verschwindet einfach – und schon bald steht ganz Schweden wegen seiner Flucht auf dem Kopf. Doch mit solchen Dingen hat Allan seine Erfahrung, er hat schließlich in jungen Jahren die ganze Welt durcheinander gebracht.
Jonas Jonasson erzählt in seinem Bestseller von einer urkomischen Flucht und zugleich die irrwitzige Lebensgeschichte eines eigensinnigen Mannes, der sich zwar nicht für Politik interessiert, aber trotzdem irgendwie immer in die großen historischen Ereignisse des 20. Jahrhunderts verwickelt war.

Etwas langgezogen an manchen Stellen, aber ansonsten gut.

— anywherebooks

ein wenig schleppernder Start, aber nachdem man sich an den Schreibstil gewöhnt hat, mag man es nicht mehr aus der Hand legen

— Valabe

...Hab das Buch geschenkt bekommen u bis zur letzten Seite gelesen. Jedoch wirklich gefesselt hat es mich leider nicht

— curl2712

Lustige, gar absurde Geschichte über die Flucht aus dem Altersheim und das Leben eines Hundertjährigen. Stellenweise zu absurd.

— rakraliest

Eine unvorhergesehense Lesefreude, kann dieses Buch (egal ob Hörbuch oder Print) nur weiterempfehlen.

— Constanze_K

Lustige unterhaltsame Geschichte

— Steffi_Hase

Unheimlich gut geschrieben und hat mich viel zum Lachen gebracht. Empfehlenswert für groß und klein!

— Jojo_Chappi

Der Anfang war ganz gut aber nachher wurde es langweilig und zäh.

— teretii

Verrückt und kurzweilig.

— LarsMielke

Eine echt geniale Geschichte!

— Lisa_Bauer

Stöbern in Romane

Schwestern für einen Sommer

Super Handlung, wahnsinnig gute Charaktere, aber viele Fehler enthalten...

Sandra8811

Die Worte, die das Leben schreibt

Zu ruhig...hätte mehr erwartet bei dem tollen Cover!

Kristall86

Der Neue

Tolle Neuinterpretation, gut geschrieben

Isaopera

Ans Meer

Für einen Nachmittag im Garten. Oder als Gutenachtgeschichte.

wandablue

Die Geschichte des Wassers

Gut erzählte Geschichten.

Lovely90

Das Echo dieser Tage

Ein Roman über eine Frau die im selbstmitleid versinkt, mit wenig Spannung und Humor.

SuuperMichi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Seitenzähler 2018

    LovelyBooks Spezial

    Nynaeve04

    Hallo zusammen! Es ist wieder soweit - ab sofort könnt ihr euch für den Seitenzähler 2018 anmelden.   Worum geht es?Im Allgemeinen geht es um die Auflistung der gelesenen Seiten pro Monat/Jahr. Ihr könnt euch dazu ein Ziel setzen wie viele Bücher und Seiten ihr im Jahr lesen möchtet. Ihr könnt aber auch einfach so ohne Ziel mitmachen. Wie funktioniert es?1. Erstellt einen Kommentar, dann kann ich euch hier verlinken. In diesem Kommentar zählt ihr eure Seiten und Bücher. Bitte zählt in jedem Monat selbst eure Gesamtzahl an gelesenen Büchern und Seiten zusammen. Dies könnt ihr bspw. nach folgendem Muster tun: Januar x Bücher - x gelesene Seiten Februar x Bücher - x gelesene Seiten usw. Gesamt: x Bücher - x gelesene Seiten 2. Wer zwei Monate lang seinen Beitrag nicht aktualisiert hat, scheidet aus. Über diesen Startbeitrag erfahrt ihr, wenn ihr gefährdet sein solltet. 3. Bitte tragt eure Aktualisierung immer bis zum 05. des neuen Monats ein. Ich werde dann in den Tagen danach die Aktualisierung im Startbeitrag vornehmen - allerdings nur einmal im Monat. Wenn ihr also erst nach dem 05. des neuen Monats euren Sammelbeitrag aktualisiert und ich bin schon fertig mit der Aktualisierung des Startbeitrags, dann werde ich euch erst bei der nächsten Aktualisierung einen Monat später berücksichtigen. Es gibt keine Rezensionspflicht! Listet bitte nicht in euren Sammelbeiträgen die Bücher auf, das wird sonst für mich zu unübersichtlich - ich will in euren Sammelbeiträgen im Prinzip nur die Zahlen pro Monat sehen. Wenn ihr euch an eure gelesenen Bücher erinnern wollt, dann könnt ihr gerne die Bücher über die Büroklammer anhängen und ihr dürft gerne, wenn ihr es wollt die Rezensionen einfach so posten - ist aber keine Pflicht! Ein Einsteigen nach dem 01.01.2018 ist jederzeit möglich. Falls ihr später einsteigt, schickt mir bitte den Link zu eurem Sammelbeitrag per PN zu, damit er hier nicht untergeht. Danke! :) Falls ihr Fragen habt, dürft ihr euch gerne an mich wenden. Ich wünsche euch viel Spaß dabei! Teilnehmer: -favbooks-, Ziel 50 Bücher/20.000 Seiten --> 3 Bücher/ 1.367 Seiten 0Soraya0, Ziel 100 Bücher/25.000 Seiten  --> 51 Bücher/12.068 Seiten AberRush, Ziel 90 Bücher/35.000 Seiten --> 19Bücher/8.437 Seiten adventurously, Ziel 40 Bücher/16.000 Seiten --> 14 Bücher/4.579 Seiten Aleetaya, Ziel 24 Bücher/12.000 Seiten --> 7 Bücher/3.278 Seiten Aleida, Ziel 70 Bücher --> 20 Bücher/9.065 Seiten AmberStClaire --> 29 Bücher/8.361 Seiten ANATAL, Ziel 55 Bücher/20.000 Seiten --> 18 Bücher/9.434 Seiten andreina, Ziel 100 Bücher/25.000 Seiten --> 34 Bücher/6.337 Seiten AnneMayaJannika, Ziel 80 Bücher/16.000 Seiten --> 26 Bücher/6.713 Seiten Annika_70, Ziel 60 Bücher --> 18 Bücher/7.482 Seiten Buchgespenst, Ziel 250 Bücher/100.000 Seiten  --> 106 Bücher/30.680 Seiten ChattysBuecherblog, Ziel 60 Bücher  --> 35 Bücher/12.943 Seiten Chrisi3006, Ziel 52 Bücher/15.600 Seiten  --> 37 Bücher/14.464 Seiten Constanze_K, Ziel 10.000 Seiten  --> 11 Bücher/3.573 Seiten Daniliesing  --> 5 Bücher/1.805 Seiten Darcy, Ziel 25 Bücher/10.000 Seiten  --> 3 Bücher/2.368 Seiten Darkmoon81, Ziel 75 Bücher  --> 24 Bücher/9.827 Seiten Denise7xy, Ziel 50 Bücher/20.000 Seiten  --> 19 Bücher/7.603 Seiten DianaE, Ziel 120 Bücher/50.000 Seiten  --> 80 Bücher/28.621 Seiten diebuchrezension, Ziel 50 Bücher/15.000 Seiten  --> 26 Bücher/7.815 Seiten dieschmitt, Ziel 52 Bücher  --> 47 Bücher/10.084 Seiten Elfeliya, Ziel 24 Bücher/3650 Seiten  --> 9 Bücher/3.077 Seiten evan, Ziel 40 Bücher  --> 23 Bücher/8.410 Seiten faanie, Ziel 80 Bücher  --> 40 Bücher/18.173 Seiten FantasyBookFreak, Ziel 60 Bücher/20.000 Seiten  --> 15 Bücher/4.737 Seiten FrauAragon, Ziel 150 Bücher/50.000 Seiten  --> 3 Bücher/1.153 Seiten Frenx51, Ziel 50 Bücher  --> 11 Bücher/3.482 Seiten glanzente, Ziel 70 Bücher/14.000 Seiten  --> 13 Bücher/4.430 Seiten Hortensia13, Ziel 100 Bücher/30.000 Seiten --> 25 Bücher/10.013 Seiten ioreth, Ziel 50 Bücher/30.000 Seiten  --> 12 Bücher/5.247 Seiten janaka, Ziel 130 Bücher/42.000 Seiten  --> 22 Bücher/6.895 Seiten Jassi1993, Ziel 80 Bücher  --> 29 Bücher/7.959 Seiten jenvo82, Ziel 80 Bücher  --> 25 Bücher9.718 Seiten Julchen77, Ziel 45 Bücher/15.000 Seiten --> 17 Bücher/5.492 Seiten Katinka17  --> 7 Bücher/2.924Seiten kattii  --> 8 Bücher/2.222 Seiten Keksisbaby, Ziel 100 Bücher   --> 37 Bücher/12.869 Seiten Kirschbluetensommer, Ziel 50 Bücher  --> 16 Bücher/8.398 Seiten kleinechaotin, Ziel 60 Bücher/15.000 Seiten  --> 19 Bücher/5.949 Seiten kleine_welle, Ziel 70 Bücher/25.000 Seiten  --> 27 Bücher/11.076 Seiten Kuhni77, Ziel 100 Bücher  --> 14 Bücher/3.836 Seiten LadySamira091062, Ziel 210 Bücher/156.000 Seiten  --> 58 Bücher/21.158 Seiten Larii-Mausi, Ziel 100 Bücher/20.000 Seiten  --> 15 Bücher/4.535 Seiten lieblingsleben, Ziel 30 Bücher  --> 12 Bücher/3.962 Seiten LindyBooks  --> 9 Bücher/3.968 Seiten littlesparrow  --> 9 Bücher/2.532 Seiten mabuerele, Ziel 300 Bücher/90.000 Seiten  --> 113 Bücher/31.012 Seiten Maddinliest, Ziel 120 Bücher/45.000 Seiten  --> 49 Bücher/16.786 Seiten Marvey, Ziel 45 Bücher  --> 19 Bücher/8.456 Seiten Meeko81, Ziel 52 Bücher/18.200 Seiten  --> 9 Bücher/3.884 Seiten MiniMixi,   --> 11 Bücher/4.521 Seiten Monice, Ziel 60 Bücher/20.000 Seiten  --> 16 Bücher/6.619 Seiten Musikpferd, Ziel 50 Bücher/10.000 Seiten --> 43 Bücher/6.308 Seiten Nannidel, Ziel 50 Bücher/10.000 Seiten --> 8 Bücher/2.314 Seiten niknak  --> 36 Bücher/11.831 Seiten Nynaeve04, Ziel 80 Bücher/35.000 Seiten  --> 35 Bücher/12.813 Seiten pinucchia, Ziel 57 Bücher/24.000 Seiten  --> 13 Bücher/4.734 Seiten QueenSize, Ziel 80 Bücher  --> 25 Bücher/8.886 Seiten Ro_Ke, Ziel 250 Bücher/80.000 Seiten   --> 148 Bücher/67.964 Seiten sansol, Ziel 150 Bücher  --> 33 Bücher/10.219 Seiten ScheckTina, Ziel 100 Bücher/16.000 Seiten  --> 61 Bücher/19.841 Seiten Steph86, Ziel 120 Bücher, 30.000 Seiten  --> 45 Bücher/9.116 Seiten SomeBody  --> 23 Bücher/8.193 Seiten Sportloewe, Ziel 50 Bücher/4.500 Seiten --> 17 Bücher/1.222 Seiten suggar, Ziel 110 Bücher/36.000 Seiten  --> 42 Bücher/13.458 Seiten sunlight, Ziel 150 Bücher/40.000 Seiten  --> 42 Bücher/11.215 Seiten Sutchy, Ziel 100 Bücher  --> 72 Bücher/21.945 Seiten Wuschel  --> 39 Bücher/13.033 Seiten Yolande, Ziel 90 Bücher/40.000 Seiten  --> 23 Bücher/11.814 Seiten zessi79  --> 14 Bücher/3.745 Seiten Gesamt: 2.012 Bücher/676.515 Seiten

    Mehr
    • 234
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Daniliesing

    Herzlich Willkommen bei der Themen-Challenge 2018! Ich freue mich auf ein neues Jahr voller spannender Leseherausforderungen mit euch und natürlich auf viele tolle Gespräche rund um Bücher und Co. Jeder darf bei dieser Challenge das ganze Jahr über einsteigen und wir freuen uns über jeden Teilnehmer. Lasst euch von der nun kommenden langen Beschreibung nicht abschrecken. Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20 Bücher aus den 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst zum Start ein Ziel stecken, wie viele Bücher aus unterschiedlichen Themen ihr mindestens schaffen wollt, wobei 20 das Minimum und 40 das Maximum ist. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Wichtig ist, dass ihr euer Ziel am Ende des Jahres nur dann erreicht habt, wenn ihr wirklich Bücher zu unterschiedlichen Themen gelesen habt. Wenn ihr euch auf Instagram, Twitter und Co. über die Themenchallenge austauscht, verwendet gern den Hastag #themenchallenge2018. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch gleich als Leseübersicht aller eurer gelesenen Bücher mit den passenden Themen, den ich (Dani) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Übersichtsbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2018 bis 31.12.2018. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2018 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema wird es noch ein extra Unterthema geben, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, auf dessen Cover ein roter Gegestand abgebildet ist (kein Lebewesen). Ein Buch, auf dem eine Gruppe von Personen abgebildet ist (mindestens 3). Ein Buch, das keine Erzählung ist, sondern z.B. ein Drama, eine Gedichtsammlung, ein Sachbuch oder ähnliches. Ein Buch, das den Leserpreis gewonnen oder zumindest die Shortlist erreicht hat. Es dürfen Bücher aus allen Jahren gewählt werden, in denen der Leserpreis stattfand. (2009-2017) Ein Buch, das weder in Westeuropa / Skandinavien noch den USA spielt. Ein Buch, in dem die Hauptfigur ein Kind im Schulalter hat. Ein Buch, das schon mindestens ein anderer Teilnehmer für die Themenchallenge gelesen hat. Ein Buch aus einem Genre, das ihr nie oder nur selten lest. Ein Buch, über einen Ort / ein Land, in dem ihr selbst schon Urlaub gemacht habt. (Nicht euer Heimatland) Ein Buch, das mit dem Meer zu tun hat (Handlung, Cover ...). Ein Buch, das zu eurer derzeitigen Lebenssituation passt (z.B. kleines Kind, Hausbau, Studium, Job). Das Lieblingsbuch eines Freundes aus dem echten Leben oder eines LB-Freundes. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension gibt, wenn ihr damit beginnt. Ein Buch, das 2018 erstmalig erschienen ist. Ein Buch, das schon lange ungelesen in eurem Regal steht. Bitte gebt mit an, wie lange ihr es etwa schon besitzt. Ein Buch, das zwischen 400 und 500 Seiten lang ist. Ein Buch mit einem langen Buchtitel von mindestens 6 Wörtern. Ein Buch, bei dem die Anfangsbuchstaben des Vor- und Nachnamens des Autors im Alphabet aufeinander folgen. Die Reihenfolge ist dabei egal. Ein Buch, dessen Titel nicht waagerecht auf dem Buchcover abgedruckt ist. Ein Buch, bei dem eine Tierart im Buchtitel vorkommt. Ein Buch von einem Autor, von dem ihr schon mindestens 1 anderes Buch gelesen habt. Ein Buch, das ihr geschenkt bekommen habt. Ein Buch, in dem eine Reise im Mittelpunkt steht. Ein Buch aus einem Verlag, aus dem ihr bisher noch nichts gelesen habt. Ein Buch, das es sowohl als Hardcover als auch als Taschenbuch gibt. Ein Buch, auf dem ein Baum abgebildet ist. Ein Buch, dessen Cover euch optisch nicht anspricht, das ihr aber trotzdem gekauft habt. Ein Buch mit zwei oder mehr Adjektiven (alternativ: Verben) im Titel Ein Buch, in dem Bücher eine zentrale Rolle spielen. Ein Buch, dessen Titel aus einer anderen Sprache stammt als der gesamte Text. Ein Buch von einem Autor, das dieser unter Pseudonym geschrieben hat. Ein Buch, bei dem der Autorenname auf dem Cover in größerer Schriftgröße abgedruckt ist, als der Buchtitel. Ein Buch, bei dem etwas Essbares auf dem Cover abgebildet ist, das ihr selbst gerne esst. und zwei Bücher mit offensichtlich ähnlichem Titel, Thema oder Cover. Ein Buch, in dem eine Figur euren eigenen Vornamen, den eurer Mutter, eures Vaters, eures Kindes oder eines eurer Gechwister trägt. (Die Schreibweise muss nicht identisch sein.) Ein Buch, auf dessen Cover Nacht ist. Ein Buch, das rund um euren Geburtstag herum erschienen ist. Das Jahr ist dabei egal, es sollte aber maximal 5 Tage vor, nach oder direkt an eurem Geburtstag erschienen sein. Es gilt die Angabe auf der Buchseite bei LovelyBooks. Ein Buch, das inhaltlich einen Zeitraum von maximal einem Jahr umfasst. Ein Buch eines Autors, der mindestens 3 Kinder hat. JokerIhr dürft eines der 40 Themen bei Bedarf durch dieses hier ersetzen: Lest ein Buch bewusst mit einem anderen Teilnehmer dieser Challenge zusammen. Verabredet euch zum gemeinsamen Lesen dieses Buches, tauscht euch darüber aus und bewertet es später gemeinsam. Ich hoffe, die Themen gefallen euch und sind teils zwar kniffelig aber nicht unlösbar! Ich wünsche euch ganz viel Spaß! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2018 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal.* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmer: AAdelheidSAdina13AdujaAglayaAkantha (20/20)AlaisAlchemillaAleidaAlexlauraAlexRalupusAmaraSummerAmeLieAmilynAmmerbucherAndieandymichihelliAnjacyAnnaBoleynAnna-Klaireanna_mAnna_ResslerAnne_MAnneMayaJannikaArachn0phobiAAriettaAuroraAydaAzaleeBbabsSBambisusuuban-aislingeachbanditsandraBarbara62BeaSurbeckBecky_BloomwoodBelichaBella233bellast01Bellis-Perennis (40+1/40+1)beltanibeneaboutbooksBeustBiancaWoeBiest-Bitterblue-black_horseBluelyBookdogBookfantasyXYbookgirlBookofsunshineBookRoseBook-wormBosnibuchfeemelanieBuchgespenstBuchperlenblogBuchraettinBuchverrueggtbuecherfee_ella__buecherliebe__BuechermomenteCCaillean79carathisCaro_Lesemauschaos-deluxeChattysBuecherblogchrikriChrischiDChristinaBCode-between-linesConnyKathsBooksCorinaPfCosmoKramercrimarestriCWPunktDdaneegoldDaniliesingDarcydieAngiediebuchrezensiondieschmittDionDirk1974dreamily1EEldfaxiElenaBachmannEliza_Elkeel_loreneEmotionenEngelchen07EnysBookserazer68ErbsenundKarottenEveniaBlackTearEwynnexnfxchnxrixhFfaanieFantasia08Fauchi2206FeniFinchen411 (25/25)FornikaFranzip86franzziFrau-AragornGGelisGermaniaGiulilovesbooksglanzenteGrOtEsQuEgstHHaithabuhannelore259happy_blueHelenaRebeccahisterikerHortensia13IIgelmanu66ika17iMelodyInkenIbsenIsadorisipisilz94Jjackiherzijala68janakaJanina84Jaq82JashrinJassi1993JayTiJeamijenvo82Jess_NeJezebelleJohanna_TorteJokersLaughJuleeesjulezzz96juli.buecherJulie209JustMeKkalligraphinKarin_Kehrerkassandra1010katrin297KeksisbabyKelo24KerstinTh (30/30)Kleine1984kleinechaotinkleine_welleKnigaljubKnorkekn-quietscheentchenKodabaerKristjakruemelmonster798Kuhni77KuhtippKurousagiLLadyIceTeaLadyOfTheBooksLadySamira091062LaLectureLaMenschLarii-MausiLavendel3007la_vielesebiene27Lese-Krissilesenbirgitlesululeyaxlieberlesen21LilawandelLilli33linda2271lLissylittlebansheelittlesparrowLiz_MacSharyLostHope2000Lovely90LrvtcbLuilineLupina15Luthien_TinuvielMmabuereleMali133mareike91Marina_Nordbrezemartina400MarveyMary2Meeko81melanie1984Merijanmia0503miau0815MichicornMira20MiracleDaymisanthropymisery3103MissDarkAngelMissStrawberryMissSweety86mistellormondyMoWilliamsmrs-brMrs_Nanny_OggMsChilimusicamericangirlMusikpferdmyfantasticfantasyworldNNaddlDaddlnaninkaNapallynatti_ LesemausNelebooksNelingNenef2000Nicoletta_WeberettaniknakninchenpinchennordfrauOObsidiarkOliverBaieronce-upon-a-timeoztrailPPachi10paevalillPagina86pamNPaperLoverpeedeePhiniPiaDisPiipinucchiaPK2510PMelittaMPucki60QQueenelyzaQueenSizeRRaJaJeRajetRealMajoreneeRo_KeR_MarieRoni88RosenmadlRoseWilliamsrosinchen_RubineSSaintGermainsajo1606SakukoSali118SamthasansolSassyEssieschafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeschnaeppchenjaegerinSchneeeule129schokokaramellsechmetsecretworldofbooksSeelensplitterSeitenHiebeseschat (20/20)ShineOnSikalSiouxSnordbruchSognantesolveigSomeBodysommerlese (40/40)speyrerhexcheStefanieFreigerichtSteffi_2511SteffiZisteinchen80sternblutSternenguckerinStinsomesunlightsursulapitschiSuskasweetjennnSynapse11TTalathielTallianeaTaluziTamiraSTanjaMaFiTatsuThaliomeeTheBookWormTheCoonthelauraverseTine13tintenblautlowtragalibrosTraumTantetypisch-monaUulrikerabeulrikeuunfabulousVvalenvalle87vanessaaaxxvanystefVolponaVuchaWWalli_Gabswanderlust26WaschbaerinWedmaWeltensucherinweltentzuecktwidder1987WollyWuestentraumWuschelXX-tineYYaBiaLinaYolandeYvetteHZzessi79zhera

    Mehr
    • 3386
  • Skandinavische Kreativität und Humor

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

    Materima_Krokacz

    30. October 2017 um 18:25

    Wer schreibt so ein Buch? Jemand, der unterhalten will und über einen riesigen Fundus an Kreativität verfügt. Jemand, dem es gelingt die aberwitzigsten Ideen in einen Zusammenhang zu bringen, so dass es fast realitätsnah und lebensecht erscheint. Ein super Buch für alle die gerne einmal der Tristesse des Alttags, der Normalität des gesettelten Lebens entfliehen wollen. So einer bin ich und deshalb empfehle ich: Ran ans Buch, aufschlagen und nicht mehr weglegen. Tolle Sprache, aberwitzige Geschichte, tiefgründiger Humor und eben auch einwenig historische Lehre. 

    Mehr
  • Sinn oder Unsinn?

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

    spasch57

    23. August 2017 um 17:20

    Sinn oder Unsinn? Diese Frage habe ich mir beim Lesen - nein,  beim Verschlingen - dieses Buches des Öfteren gestellt. Es mag völlig sinnbefreit sein, aber es hat einfach einen grandiosen Unterhaltungswert. Ich war von der ersten Seite an in Jonassons Stil und in Alan verliebt. Herrlich, diese Rückblenden in sein Leben und wie sich das etwas rätselhafte Cover später erklärt. Ich habe selten beim Lesen so herzhaft gelacht. 

    Mehr
  • Feine , runde Sache !

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

    Tauchmaske

    16. August 2017 um 20:31

    Ich gebe es gerne zu:Ich liebe den skandinavischen Humor.Er hat eine feine Klinge. Er ist nicht brachial, mitbrutalen Schenkelklopfern sondern schleicht sich verschmitzt an, baut sich langsam auf, ohne speziellen Höhepunkt und flacht langsam wieder ab. Nur um sich gleich wieder langsam aber stetig aufzubauen. Quasi eine regelmäßige leichte Dünung. Den Inhalt beschreibe ich nicht. Den haben schon genug beschrieben. Ich finde es sehr lesenswert, und sehr kreativ und herzlich geschrieben. Einfach nordisch sympathisch ;-)

    Mehr
  • Eine Reise durch die Zeit, die Absurder kaum sein könnte...

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

    Friisenjung

    08. August 2017 um 14:09

    Das Abenteuer des Hundertjährigen mit dem schönen Namen Allan Karlsson beginnt mit einem kleinen Schritt aus dem Fenster, zieht dann aber riesige, teils völlig überzogene (und dadurch hoch witzige) Bahnen nach sich. Sämtliche Figuren sind einem schon nach kurzem irgendwie sympathisch, sogar diejenigen die eigentlich unsympathisch sein müssten. Das mag an der Art und Weise liegen, wie Allan die Welt um sich herum sieht und was er für sich daraus macht. Jonasson jedenfalls weiß, wie man Menschen mit abstrusen Begegnungen zum Lachen bringt. Ich werde gerne noch mehr von ihm lesen. Das ist gewiss.

    Mehr
  • Von der Atombombe, dem Sozialismus und einem Elefanten

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

    sternblut

    23. July 2017 um 14:44

    Hundert Jahre zählt Allan Karlssons Leben als er beschließt, aus seinem Zimmer im Pflegeheim auszubrechen. Ihn treibt die Langeweile. Mit ihm verschwindet schnell auch ein Koffer, den ein Mitglied der Organisation "Never Again" ihm zur Aufsicht anvertraut hatte. Nicht nur die Lokalnachrichten, auch die Kriminalpolizei wird in die Sache gezogen und so geht bald eine wilde Hetzjagd auf den Alten los, der hinter sich eine Spur des Todes zu hinterlassen scheint.Noch als das Buch ganz neu war hat mich der Titel sehr fasziniert. Ich meine. Der Titel ist ewig lang und strahlt schon etwas leicht Skuriles aus. Auch das Cover fand ich interessant, auch wenn ich nicht ganz verstanden hab, was der Elefant darauf macht. Aber das hat sich mit der Zeit aufgelöst. Ich hab mich auf jeden Fall gefreut, als ich das Buch letztlich in der Hand hatte, auch wenn es noch eine Weile dauerte, bis ich es letztlich wirklich gelesen habe. Es lebe der SuB-Abbau!Die Geschichte ist in zwei Handlungsstränge unterteilt: der eine spielt in der Gegenwart beginnend bei der Flucht Allans über die vollständigen Aufklärung der Umstände durch die Polizei bis hin zur erneuten Flucht Allans und seiner Freunde; der andere folgt Allans Leben in mehreren Jahresabschnitten bis zu seinem hundertsten Geburtstag. Ich fand es schön, dass Allans Leben so von Grund auf dargestellt wird. Wir erfahren praktisch alles von ihm. So ist das Buch auf seine Art und Weise eine Biographie - und die ist sowas von durchgeknallt! Nicht nur die Gegenwart, auch die Vergangenheit ist voll von lustigen Zufällen, von historischen Fakten, die mit ihm neu zusammengewürfelt wurden. Man kann also sagen, dass das Buch in gewisser Weise auch Wissen vermittelt - wenn auch sehr verzerrt, weil eben eine Persönlichkeit eingebaut wird, die es, historisch gesehen, nie gegeben hat.Die gesamte historische Komponente gibt dem Buch einen Großteil seiner humoristischen Wirkung, wobei es mir an manchen Stellen teilweise wirklich zu viel wurde. Da hätte es durchaus dezenter sein können. Trotzdem musste ich an mehreren Stellen schon beinahe lachen - an einer dann tatsächlich. Das kommt bei mir nur selten vor. Aber wenn man sich die Stelle anschaut (hier zumindest mal kleine Ausschnitte, weil es doch mehrere Seiten sind):"Laut Plan sollte es losknallen, sobald das Feuer eine verpackte Handgranate oder Ähnliches erreichte. [...] Das Dumme war nur, dass es einfach nicht losknallen wollte. Die Rauchentwicklung hingegen war heftig. [...] Allans Container enthielt fünfzehnhundert Armeedecken. Der Container daneben fünfzehnhundert Handgranaten. [...] Allan und Herbert hatten Chaos stiften wollen, und nun hatten sie weiß Gott Chaos gestiftet. Doch das war erst der Anfang. Denn jetzt griffen die Flammen von einem Container auf den nächsten über. Eine enthielt Diesel und Benzin, und das sin ja nicht gerade die Substanzen, mit denen man Brände löschen würde. Der nächste enthielt Munition, die prompt ein Eigenleben entfaltete. Zwei Wachtürme und acht Baracken brannten bereits lichterloh, bevor die Panzerfäuste auf den Plan traten." (S. 264 f.)Spätestens an der Stelle hab ich laut loslachen müssen. Zwar war die Situation total absurd, aber es war ziemlich amüsant. Aber ich denke, dass die Stelle auch zeigt, dass das Buch ziemlich überzogen ist - weil das ja nicht die einzige Stelle in diesem Ausmaß war. Die Aneinanderreihung solcher Situationen macht das Ganze völlig absurd. Und auch wenn es irgendwie lustig war, wurde es mit der Zeit einfach zu viel - insbesondere, da nicht nur die Vergangenheit, sondern auch die Gegenwart so... nennen wir es durchgeknallt ist. Ein bisschen Ernsthaftigkeit wünscht man sich da dann doch irgendwie, die fehlt nämlich komplett. Trotzdem hat das Buch Spaß gemacht. Die Charaktere sind sehr lebendig und auch wenn alles irgendwie abgedreht ist, war das gesamte Werk doch voller Leben. Ich glaube, dass ich nur selten ein so lebendiges Buch gelesen habe wie dieses. Sprachlich ist das Buch interessant gemacht. Es ist nicht einfach nur geschrieben, wie man es bei manchen Büchern den Eindruck hat. Ich hatte den Eindruck, dass die sprachliche Ausgestaltung in gewisser Weise besonders war. Zumindest hab ich mich am Anfang ein klein bisschen schwer damit getan. Der Stil könnte dem Alter der Person geschuldet sein. Ich hatte mich allerdings recht schnell eingelesen, sodass der Stil an sich auch kein Problem mehr gewesen ist. Nachdem ich "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" fertig gelesen hatte, hab ich endlich verstanden, warum das Buch so widersprüchlich gehandelt wird. Ich kann nachvollziehen, dass es nicht jedem gefällt - ich persönlich mochte es allerdings aufgrund seiner skurilen Art. Das Buch ist einfach mal was anderes. Ob ich allerdings nochmal ein Buch des Autors lesen würde, ist fraglich. Trotzdem kann ich jedem mindestens eines seiner Bücher ans Herz legen - weil es einfach mal etwas ganz anderes ist. 

    Mehr
  • Rentnerroad-trip mit Charme

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

    Louisette

    01. July 2017 um 17:30

    Das Buch hatte ich mir vor einigen Jahren aus der Bibliothek ausgeliehen, aber nur die Hälfte gelesen. Jetzt habe ich es durch Zufall wieder in die Hände bekommen und beendet. Das Cover zeigt einen Elefanten, zweifach passend, weil es zum einen um den uralten Allen Karlsson geht und zum anderne später auch noch ein Dickhäuter im Buch einen Rolle spielt.Ich lese eigen lich keine Bücher dieser Art, wobei hier auch schwer einzuschätzen ist was für ein Genre eigentlich zutreffend ist. Humor, Roadtrip oder Lebensgeschichte? unterhaltsam war es alle mal...Zum Inhalt, kurz gesagt hat Allen einfach keinen Bock auf ein Leben im Seniorenheim und macht sich auf gut Glück los um etwas zu erleben. Als im eine Koffer voller Bargeld in die Hände fällt, und eine Gangsterclique hinter ihm her ist erlebt er mit allerhand Bekanntschaften allerhand Abenteuer.Ich mochte den Schreibstil Jonassons. Auch die Zweiteileung zwischen Gegenwart und Allans Geschichte fand ich gut. Mir gefiel auch der Protagonsit auf anhieb. Ich meine, wer schließt nicht einen grummeligen, schnapszugewendeten Opa mit trockene Sprüchen ins Herz!?Die Figuren auf die man im Verlauf trifft, sind keinerlei gesichts- oder charakterlose Schablonen, jeder ist ein Unikat, ein richtiger Mensch, so wie er in Schweden rumlaufen könnte. Das Buch beinhaltet viele unerwartete und witzige Handlungen. So taucht zum Beispiel eine meiner Lieblingsfiguren, Herbert Einstein (ja HERBERT) durch eine Verwechslung auf und versucht auf verschiedenste Weise ins Gras zu beißen mit mehr oder weniger Erfolg, was sich zu einem guten Running-Gag entwickelte. :)Fazit: Ein schöner Roadtrip, für Leser die auch geschichtlich etwas interessiert sind. Es treten viele Persönlichkeiten der letzten 100 Jahre auf und auch wenn es im Mittelteil ein bisschen langatmig war, so fühlte ich mich doch permanent gut unterhalten. Und in einenr hundertjährigen Geschichte passieren halt auch mal nicht so spannende Sachen. 🤗⚃ 4,5 von 6 Punkten 

    Mehr
  • Lächerlich und total übetrieben

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

    Mimabano

    29. May 2017 um 17:00

    Es fällt mir etwas schwer, bei all den positiven Rezensionen hier jetzt meine zu platzieren.Ich kritisiere auch niemanden, aber mir hat das Buch überhaupt nicht gefallen!Ausser ein paar raren Schmunzlern, fand ich die Geschichte und die Protagonisten einfach überhaupt nicht lustig oder komisch.Im Gegenteil : mit der Zeit war ich einfach nur noch genervt,weil es immer unglaubwürdiger,dämlicher und nichtssagender wurde.Der Autor beschrieb eine Hauptfigur die an allen wichtigen historischen Ereignissen mitgewirkt hat.Mit Kopfschütteln las im zum Beispiel wie der Mann zusammen mit Oppenheimer die Atombombe entwickelt!Für mich ist das einfach nur unrealistisch und lächerlich.Und das ist nur ein Beispiel.Es kommt noch viel schlimmer!Da ich mir mehr erhofft hatte,auch aufgrund der vielen positiven Meinungen,bin ich doppelt enttäuscht.Der Scheibstil ist extrem langweilig und die ganze Geschichte ist total überladen mit unrealistischen Momenten und aufgesetzten Möchtegern-lustigen-Momenten.Der "Spiegel" schreibt dazu : Ein Schelmenroman erster Güte!.Ich finde Schelmenroman trifft es ganz gut. Der "Stern" meint : Ein herrliches Buch das nur so strotzt vor Einfällen und Erzählfreude. Ich meine : Solche unrealistischen Einfälle passen eher in einen Fantasyroman und dank der "Erzählfreude" des Autors fand ich das Buch extrem langatmig.Wer jetzt doch noch wissen will um was es denn jetzt geht in diesem Buch, der kann noch den Klappentext lesen.Von mir jedenfalls gibts nur einen Stern für ein Buch das mich persönlich nicht erreicht hat und unrealistisch,langatmig und lächerlich ist.KLAPPENTEXT : 📖 Allan Karlsson wird hundert Jahre alt.Eigentlich ein Grund zum feiern.Doch er steigt kurzerhand aus dem Fenster ( Im Erdgeschoss ) und verschwindet ( zum Bahnhof ) - und schon bald steht das ganze Land wegen seiner Flucht auf dem Kopf.

    Mehr
    • 17
  • Lesenswert

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

    Melly0908

    03. May 2017 um 11:39

    Ich habe für das Buch zwar recht lange gebraucht, aber das lag nicht am Buch selber sondern das ich zwischendurch nicht zum lesen kam.Das Buch springt zwischen den Zeiten. Vergangenheit und Aktuell. Am Anfang hatte ich damit ein paar Probleme, aber das liegt daran das ich in solche Bücher erstmal reinkommen muss. Im großen und ganzen kann ich dieses Buch nur weiterempfehlen. Ich hatte bevor ich es gelesen hatte schon viel über das Buch gehört, aber das es wirklich so gut ist hätte ich trotzdem nicht erwartet. Es hat seinen eigenen Humor in manchen Passagen. Dieser war echt eine gelungene Abwechslung und vor allem die Sprünge zwischen den Zeiten. Aus dem Grund hab ich dem Buch auch fünf Sterne gegeben und ich kann es auch nur jedem Empfehlen zumindest einmal zu lesen. 

    Mehr
  • Ein herrlich beklopptes Buch!

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

    Kristall86

    13. April 2017 um 06:55

    Die Story ist so hanebüchen das sie schon wieder gut ist! Alan Karlson ist der sympatischste Hunderjährige den ich kenne und da gibt es nicht viele von! Er kannte alle politschen Größen...wie gesagt, das Buch ist irre witzig und ein wenig bekloppt! Muss man einfach lesen!

  • Phantastisch, gegen Ende wird es unüberlegt

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

    ThomasB

    09. April 2017 um 18:32

    Das war eine witzige Zeitreise mit immer wieder witzigen Begegnungen und Erklärungen für die Weltgeschichte. Gegen Ende hatte ich das Gefühl, der Autor will möglichst schnell fertig werden. Das ist schade, denn das eher maue Ende trübt den Gesamteindruck.

  • Sehr lesenswert!

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

    Lenz99

    22. March 2017 um 10:40

    Ein Buch, das man gelesen haben muss

  • Jonas Jonasson - Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

    Chrissy87

    28. January 2017 um 12:55

    Ich finde den Schreibstil des Autors große klasse und mag den Humor der sich wie ein roter Faden durch das ganze Buch zieht sehr. Anfangs hatte ich ein paar Probleme in die Geschichte hinein zu finden, aber als es mir erstmal gelungen war, konnte ich das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen. Klasse fand ich auch das es zwei Erzählstränge gab. Einmal wird die Flucht des alten Mannes geschildert und wem er auf seinem Weg in die Freiheit alles begegnet und dann wird immer wieder in Rückblenden aus seinem Leben berichtet, was er alles in seinen hundert Jahren erlebt hat. Und diese Situationen waren teilweise echt urkomisch und ich hatte das Gefühl, dass das echt so hätte geschehen können ;-)

    Mehr
  • Viel Lärm um nichts

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

    Frau_Rosenbonbon

    22. January 2017 um 21:38

    Nachdem das Buch sehr gehypt wurde und ich das Cover toll fand habe ich beschlossen es zu lesen. Das war allerdings nicht so toll, wie erhofft. Ich fand das Buch sehr langatmig und habe dann einer Weile aufgehört. Da irgenwie für mich keine Spannung und keine Motivation da war, um weiter zu lesen.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.