Jonas Lüscher

(88)

Lovelybooks Bewertung

  • 144 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 3 Leser
  • 26 Rezensionen
(31)
(34)
(20)
(2)
(1)

Lebenslauf von Jonas Lüscher

Jonas Lüscher wuchs in Bern auf, wo er von 1994 bis 1998 eine Ausbildung zum Primarlehrer machte. Er verbrachte einige Jahre als Dramaturg und Stoffentwickler in der Münchner Filmwirtschaft bevor er 2005 bis 2009 an der Hochschule für Philosophie München studierte. Sein Studium schloss er mit dem Magister ab und arbeitete darauf als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut TTN (Technik-Theologie-Naturwissenschaften) an der LMU und als Ethiklehrer an der Staatlichen Wirtschaftsschule München/Pasing. 2011 wechselte Jonas Lüscher an die ETH Zürich, wo er an seiner Dissertation schrieb. Er verbrachte mit einem Stipendium neun Monate als Visiting Researcher am Comparative Literature Department der Stanford University und verliess 2014 die ETH, ohne seine Dissertation abzuschließen. Er ist Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland und lebt seit 2001 in München. Seine erste Novelle "Frühling der Barbaren" wurde 2013 für den Deutschen Buchpreis nominiert, ebenso für den Schweizer Buchpreis, und erhielt mehrere Auszeichnungen.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn Kraft an Stärke verliert

    Kraft

    LolitaBuettner

    19. February 2018 um 20:56 Rezension zu "Kraft" von Jonas Lüscher

    Der Grund, warum ich zu diesem Buch griff, war die spannende Frage, auf die der Protagonist Richard Kraft eine Antwort finden wollte. Eine philosophische Frage. Herrlich!Trotz der fachspezifischen Details im Buch, der umständlichen und mir zu kühlen, emotionslosen Sätze, las ich das Buch KRAFT sehr schnell. Angetrieben hat mich meine Neugier auf die angesprochene Frage: Weshalb ist alles, was ist gut und wie können wir es noch verbessern?Gelandet bin ich in einer Welt des wissenschaftlichen Denkens und Verhaltens. Der Autor Jonas ...

    Mehr
  • Anstrengend und doch lesenswert

    Kraft

    Cleo15

    13. February 2018 um 07:46 Rezension zu "Kraft" von Jonas Lüscher

    Nach den ersten Seiten hatte ich mir schon eine klare Vorstellung von diesem Buch gemacht. Das Thema war genau abgestekt: der Protagonist Kraft sollte einen kruzen Vortrag darüber halten, weshalb alles, was ist, gut ist. Gleich zu Anfang wurden dem Leser schon etliche Namen großer Philosophen um die Ohren gehauen, wobei sich meine Erwartungen mit jedem erhöht haben. Ich bin also mit sehr großen, wahrscheinlich sogar riesigen Erwartungen herangegangen. Und wurde erst einmal bitter enttäuscht. Dann habe ich ein paar andere ...

    Mehr
  • Faust und die Millionenfrage

    Kraft

    franzzi

    31. January 2018 um 13:23 Rezension zu "Kraft" von Jonas Lüscher

    "Es gibt immer den Erfolg, den einem die anderen zumessen und jenen, den man sich selber zurechnet, und je angestrengter man versucht, beide zur Deckung zu bringen, desto offensichtlicher wird es, dass man keine Ahnung hat, für wie erfolgreich einen die anderen halten; das kann man schlicht nie wissen, weil man immer mit Lüge, Niedertracht und Neid rechnen muss, und genau deswegen bleibt einem nichts anderes übrig, als sich auf sein eigenes Gefühl zu verlassen, und dieses pendelt, das hatte Kraft schon als Pubertierender ...

    Mehr
    • 5
  • Überflüssiger Wortschwall.

    Kraft

    wandablue

    Rezension zu "Kraft" von Jonas Lüscher

    Überflüssiger Wortschwall. Von den elf von mir bisher gelesenen nominierten Romanen des Deutschen Buchpreises 2017 haben mich bisher überzeugt: „Die Hauptstadt“; Robert Menasse; „Das Floß der Medusa“, Franzobel; „Onkalo“, Kerstin Preiwuß und „Sieh mich an, wenn ich mit dir rede“, Monika Helfer. „Kraft“ gehört nicht dazu. Im Einzelnen: Inspiriert unter anderem durch einen eigenen mehrmonatigen Aufenthalt an der Stanford Universitiy, USA, Kalifornien, verbringt der Lüschersche Antiheld Richard Kraft zwei Wochen am Hoover ...

    Mehr
    • 12
  • Leider keine wirkliche Geschichte, sondern nur intellektuelles Geschwafel.

    Kraft

    Insider2199

    Rezension zu "Kraft" von Jonas Lüscher

    Leider keine wirkliche Geschichte, sondern nur intellektuelles Geschwafel. Der 1976 in der Schweiz geborene Autor lebt in München. Seine Novelle „Frühling der Barbaren“ (C.H.Beck, 2013) entwickelte sich zum Bestseller, stand auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis und war nominiert für den Schweizer Buchpreis. Sie wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und fürs Theater adaptiert. Lüscher erhielt u.a. die Literarische Auszeichnung des Kantons Bern, den Hans-Fallada-Preis und den Prix Franz Hessel. Zum Inhalt (Klappentext): ...

    Mehr
    • 7
  • Jonas Lüscher | KRAFT

    Kraft

    Bookster_HRO

    27. September 2017 um 08:05 Rezension zu "Kraft" von Jonas Lüscher

    INHALT: Nicht weniger als eine Million Dollar wartet auf denjenigen, der die beste Antwort auf die Frage liefert, warum alles, was ist, gut ist und wie es dennoch verbessert werden kann. Perfektes Timing, denn Richard Kraft, angesehener Rhetorikprofessor an der Universität Tübingen, steht das Wasser bis zum Hals. Sowohl finanziell als auch privat ist es nicht gut bestellt um Kraft, dem eine teure Scheidung droht. Also macht er sich auf den Weg an die Stanford University nahe San Fransisco um am Philosophenwettstreit teilzunehmen ...

    Mehr
  • LovelyBooks Romane-Challenge 2017: Die Challenge mit Niveau

    aba

    LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.Und auf euch warten tolle Gewinne.Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2017 wieder dabei!Liest du gerne Bücher mit Niveau?Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 lesen.Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.Auch Neuauflagen – 2017 erschienen - von Klassikern.Die Regeln: Melde dich mit ...

    Mehr
    • 2095
  • Anspruchsvoll mit einer kraftvollen Sprache, aber für mich manchmal nicht so fesselnd

    Kraft

    Buchraettin

    25. September 2017 um 07:58 Rezension zu "Kraft" von Jonas Lüscher

    Kraft. So heißt die Figur dieses Romans. Es geht hier um das Leben von Kraft. Erinnerungen an Ehe, Kinder, Studium, Beziehungen, Freunde. Es geht um Zweifel an der Ehe, Zweifel an Rollen, wie Vaterschaft, Ehemann. Er erzählt von seiner Arbeit, seiner Forschung, seine Bestrebungen und immer wieder Zweifeln. Es ist eine anspruchsvolle Sprache, die hier verwendet wird. Durch seine Sichtweise erhalte ich als Leser ein Bild von Kraft.Ich musste anfangs erst ankommen in diesem Buch, der Geschichte des Mannes namens Kraft, der hier nur ...

    Mehr
  • Jonas Lüscher - Kraft

    Kraft

    Jari

    06. July 2017 um 13:49 Rezension zu "Kraft" von Jonas Lüscher

    Nach meinem traumatisierenden Erlebnis mit Paul Auster fürchtete ich mich vor einem weiteren Ausflug ins literarische Feuilleton, trotzdem sah meine Leseliste für den Monat Juni Jonas Lüschers aktuellen Roman "Kraft" vor. Da an der Leseliste grundsätzlich selten was zu Rütteln gilt, nahm ich mir das Buch vor. Lüscher hat mir vor einigen Jahren bereits stark imponiert, als er "Frühling der Barbaren" veröffentlichte. Dann war es lange ruhig um den Autoren und kommt er mit voller Wucht zurück. Herr Lüscher, vielen Dank, dass Sie ...

    Mehr
  • Kraft

    Kraft

    Alexlaura

    06. June 2017 um 22:37 Rezension zu "Kraft" von Jonas Lüscher

    Der Rhetorikprofessor Kraft bekommt das Angebot eine Antwort auf die Frage zu finden, warum alle, was ist, gut ist und wir es dennoch verbessern können. Dazu wird er auf die kalifornische Eliteuni eingeladen und es winkt ein Preisgeld in Höhe von 1 Million. Mit diesem könnte er sich und seiner Frau von der unglücklichen Ehe befreien.   Das Buch beginnt mit der Einladung und arbeitet mit vielen Rückblendungen aus der Vergangenheit von Kraft bis in die 80er Jahre. Hier werden auch die politischen Verhältnisse der Zeit dargestellt. ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks