Oscar Wilde & Mycroft Holmes - Folge 09

von Jonas Maas 
3,6 Sterne bei5 Bewertungen
Oscar Wilde & Mycroft Holmes - Folge 09
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (3):
Buchgespensts avatar

Der Zirkel schmiedet wieder düstere Pläne - mystisch und spannend!

Kritisch (1):
Archers avatar

So gute Sprecher! So eine den Bach runtergehende Story. Zu schade, dass es nicht gelingt, einen besseren Autor für die Reihe zu finden.

Alle 5 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Oscar Wilde & Mycroft Holmes - Folge 09"

Die Botschaft von Österreich-Ungarn in Paris wird Schauplatz eines äußerst mysteriösen Mordfalls. Während eines Empfangs kommt es zu einem unerwarteten Gewaltausbruch. Ohne jede Vorwarnung geht der britische Kulturattaché auf die anderen Gäste los. Mehrere Personen kommen dabei ums Leben. Der französische Innenminister erliegt noch am Tatort seinen Verletzungen. Innerhalb weniger Stunden befinden sich die diplomatischen Beziehungen zwischen England und Frankreich auf einem neuen Tiefpunkt. Doch als ob das noch nicht genug wäre, entdeckt man im Blut des ebenfalls zu Tode gekommen Attachés ein Serum. Ein Serum, das einem kleinen Kreis Eingeweihter den Angstschweiß auf die Stirn treibt, denn sie kennen seine Wirkung und denjenigen der es entwickelte, Dr. Jekyll! Wie gelangte das Werk des Doktors nach Frankreich und zu welchem Zweck? Oscar Wilde steht erneut vor einer Herkulesaufgabe, die ihm alles abverlangt, um eine gefährliche politische Krise zu entschärfen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783785754641
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Lübbe Audio
Erscheinungsdatum:26.05.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    dominonas avatar
    dominonavor 22 Tagen
    Gegen Paris mit Monstern?

    Der liebe Dr Jekyll hat ein Serum erschaffen und so ein Monster aus sich gemacht - dieses Serum hat jetzt Grell in die Finger bekommen und nervt uns weiter.

    Ich frage mich, wann wir es mal mit einem anderen Gesicht des Zirkels zu tun kriegen...es bleibt weiter spannend, aber ich würde mir wirklich einen Bösewichtwechsel wünschen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Buchgespensts avatar
    Buchgespenstvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Der Zirkel schmiedet wieder düstere Pläne - mystisch und spannend!
    Dr. Jekylls Zaubertrank

    Grell hat auch die Lawine überlebt und ist weiter für den Zirkel unterwegs. Er hat Doktor Jekylls Serum erworben und ermordet so den französischen Premierminister. Damit bringt er England wieder an den Rand eines Krieges, was Wilde und Holmes auf den Plan ruft. Der Weg führt sie diesmal nach Frankreich. An Wildes Seite steht diesmal Violett, die Nichte von Mycroft.

    Ein neues literarisches Element bereichert den Zyklus um den Zirkel der Sieben ohne dem Hörer genaueres zu dessen Zielen zu verraten. Eine neue spannende Geschichte, die mehr Fragen als Antworten bietet aber Lust auf mehr macht. Mit Violett tritt jetzt eine starke Frauenfigur auf, von der bestimmt noch mehr zu hören sein wird. Wenn man auch langsam ungeduldig erste Antworten haben möchte, merkt man doch, dass die Geschichte immer noch im Aufbau ist. Ich hoffe, dass sich die Autoren nicht verzetteln. Wenn alle Facetten am Ende tatsächlich zu einem großen Finale verbunden werden, wird hier eine der genialsten Hörspielserien vorliegen, die ich je gehört habe. Momentan bleibt mir nur, jede Folge zu genießen und dem nächsten Abenteuer entgegenzufiebern. Die brillanten Sprecher, großartigen Charaktere und literarischen Verknüpfungen sind für mich ein grandioser Hörspielspaß! Eine klare Empfehlung.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    P
    PoldisHoerspielseitevor einem Jahr
    Oscar Wilde & Mycroft Holmes – 9. Das Erbe des Doktors

    Oscar Wilde & Mycroft Holmes – 9. Das Erbe des Doktors



    Erster Eindruck: Ein Anschlag mit Folgen...

    Dr. Grell entwickelt einen weiteren, diabolischen Plan, um das englische Königreich zu stürzen. Dafür beschafft er sich ein Elixier, dass in den Menschen enorme, aber auch zerstörerische Kräfte weckt. Als an den Folgen der französische Innenminister stirbt und der englische Geheimdienst dafür verantwortlich gemacht wird, will Mycroft Holmes Oscar Wilde auf den Fall ansetzen – und findet ihn in ziemlich prekärer Lage vor...

    Der geneigte Hörer der Agenten-Serie „Oscar Wilde & Mycroft Holmes“ wird sich nach dem Finale der letzten Folge bereits gedacht haben, dass Dr. Grell keinesfalls in den Schweizer Bergen umgekommen ist, sondern schnell mit weiteren finsteren Plänen von sich hören lassen wird. Dies wird schon in der ersten Szene von „Das Erbe des Doktors“ thematisiert, auch der geheimnisvolle Trank wird hier schon in die Handlung eingeführt. Der Schatten, der sich dadurch als düstere Ankündigung auf die kommende Geschichte legt, hätte schon vollkommen ausgereicht, doch anschließend wird auch noch die Szene um den Tod des französischen Ministers ausführlich dargeboten. Dies nimmt etwas Fahrt aus der Handlung, zumal auch die ersten Szenen um Holmes und Wilde noch viel Raum einnehmen. Nach diesem zu langen Intro entwickelt sich jedoch eine sehr unterhaltsame Handlung , die auf eine bekannte Geschichte zurückgreift und diese weiterentwickelt. Und: Langsam entfaltet sich auch die komplette Plan von Dr. Grell, was sehr intensiv und dramatisch umgesetzt wurde. Auch die unheilvollen Ankündigungen den Zirkel der Sieben betreffend fügen sich in das packende Finale gut mit ein. Gespickt mit einem gelungenen Zusammenspiel mit Violet ist so eine runde Folge entstanden.

    Mia Diekow ist in der Rolle der Violet zu hören und kann besonders die spöttischen Kommentare der Agentin gekonnt darstellen und passt sich gut der vorherrschenden Atmosphäre der Handlung an. Sascha Rotermund ist als Oscar Wilde ebenfalls wieder sehr stark und legt viel Exzentrik in seine Stimme, sodass er einen schillernden und nie um einen Spruch verlegenen Charakter schafft. Constantin von Westphalen hinterlässt als Baptiste Perrin einen positiven Eindruck und bringt seine eigene Note in die Handlung ein. Weitere Sprecher sind Jochen Schröder, Otto Strecker und Markus Pfeiffer.

    Akustisch wird von dem Produzententeam eine sehr saubere Leistung abgeliefert, sodass jede Szene eine passende Atmosphäre verliehen bekommt. Mal ruhig, dann wieder bestimmt von dramatischer Musik oder prägnanten Geräuschen, wird so auch die Dynamik der Folge gesteigert. Das passt alles gut zusammen und steigert den Reiz der Folge.

    Der Eiffelturm ist nicht nur eines der bekanntesten Bauwerke der Neuzeit, sondern auch das Wahrzeichen von Paris und ganz Frankreich. Da er eng mit der Handlung verknüpft ist, passt er auch wunderbar auf das Cover, was aus einer interessanten Perspektive dargestellt ist und zusätzlich einen Mann mit ernstem Blick und Monokel ist der typischen, romantischen Art des Designs zeigt.

    Fazit: Das Intro zu dieser Folge ist recht lang geraten und sorgt dafür, das die durchaus spannenden Komponenten schnell wieder verpuffen. Doch im Mittelteil kommt die Geschichte in Schwung und steigert sich bis zum packenden Finale immer weiter, wobei eine gelungene Einbettung einer bekannten Geschichte für ein reizvolles Gedankenspiel sorgt.

    VÖ: 26. Mai 2017
    Label: Highscor Music
    Bestellnummer: 978-3-7857-5464-1

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Archers avatar
    Archervor einem Jahr
    Kurzmeinung: So gute Sprecher! So eine den Bach runtergehende Story. Zu schade, dass es nicht gelingt, einen besseren Autor für die Reihe zu finden.
    Jekylls Hyde schlägt zurück

    In einer heruntergekommenen Spelunke irgendwo in Frankreich läuft ein Mann Amok, der wie ein Monster aussieht. Nur wenig später kommt es in der Pariser Botschaft von Österreich-Ungarn zu einem grauenhaften Zwischenfall - der britische Kulturattaché verwandelt sich vor den Augen vieler hochrangiger Zeugen in eine Bestie, die Tod und Zerstörung hinterlässt. Ein Fall für Wilde & Holmes, denn die Franzosen stehen kurz davor, dem Empire den Krieg zu erklären. Es stellt sich heraus, dass es jemand geschafft hat, sich des Serums eines gewissen Dr. Jekylls zu bemächtigen und dessen Wirkung zu verstärken. Dieses Mal ist Oscar Wilde mit Violet unterwegs, um zuerst in den Armenvierteln Paris' und dann auf dem Eifelturm für das Überleben der Menschheit zu kämpfen.

    Ach, diese Ideen. Sie sind eigentlich echt toll. Doch wie schon seit den letzten Folgen schafft es der Autor hier nicht, wieder an die tolle Geschichtserzählung der ersten zwei Folgen anzuknüpfen. Stattdessen verliert er sich in Geplänkel, das wohl lustig sein soll, aber eigentlich nur albern und vor allem unlogisch ist. (Ein Bordellbesitzer kuscht vor einer Frau, die behauptet, von der Polizei zu sein und mächtige Freunde zu haben? Ja, nee, glaub ich sofort.) Von Anfang an kommt keine Logik in diesen Teil, das fängt schon damit an, dass der Antagonist einen Beweis fordert und bekommt - warum wurde er an dieser Stelle nicht schon zerfetzt und ermordet, wie es zu erwarten wäre? Klar, weil die Geschichte dann zu Ende wäre, aber trotzdem. Der Showdown war so lahm, dass es sich wie ein Slow down anfühlte. Mittlerweile fragt man sich, warum der Zirkel sich immer solche Mühe gibt, wenn man mit ein paar gezielten Terroranschlägen viel bessere Ergebnisse bekäme? Wie üblich hoffe ich, dass es in der nächsten Folge einen Anstieg der Qualität gibt, denn das haben die tollen Sprecher nicht verdient. Na ja. Die Hoffnung stirbt zuletzt ... aber sie stirbt.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Klexxis avatar
    Klexxivor 6 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks