Oscar Wilde & Mycroft Holmes - Folge 11

von Jonas Maas 
3,5 Sterne bei4 Bewertungen
Oscar Wilde & Mycroft Holmes - Folge 11
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (2):
Buchgespensts avatar

Ein rasantes Abenteuer, allerdings mehr Füllfolge als alles andere.

Kritisch (1):
Archers avatar

Die Sinnlosigkeit des Ganzen macht nicht mal mehr den Sprechern Spaß, scheint es.

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Oscar Wilde & Mycroft Holmes - Folge 11"

Oscar Wilde wird mit einem sonderbaren Auftrag nach Paris geschickt: Er soll eine verwirrte junge Frau ausfindig machen, um sie zu einem berühmten Pariser Nervenarzt zu bringen. Was zunächst wie ein Kinderspiel klingt, entpuppt sich schnell als eine gefährliche Mörderjagd. Der Zirkel der Sieben ist ebenfalls hinter der jungen Frau her, deren Identität von einem großen Geheimnis umgeben ist. Oscar Wilde und sein Begleiter Doktor Payton geraten von einer bedrohlichen Situation in die nächste und am Ende stellt sich Wilde die Frage: wer ist diese faszinierende Frau in Wirklichkeit? Als er die Antwort zu kennen glaubt, wendet sich das Blatt abermals und Wilde muss einer furchtbaren Realität ins Auge sehen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783785754665
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Lübbe Audio
Erscheinungsdatum:29.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    dominonas avatar
    dominonavor 15 Tagen
    Die Stadt der Liebe

    Ausgerechnet Oscar Wilde verliebt sich in die Frau, die er beschützen soll und dann...

    Der Grund für die ganze Aktion war mir zwar nicht klar, aber die neu eingeführten Charaktere haben mich als Literaturfreund erfreut. Außerdem bietet das Ende einen Grund für weitere Verläufe an. Ich bin weiterhin gespannt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Buchgespensts avatar
    Buchgespenstvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein rasantes Abenteuer, allerdings mehr Füllfolge als alles andere.
    Wildes große Liebe

    Die Sonderermittler der Krone werden nach Paris gerufen. Madeleine, die Tochter des Präsidenten, soll für Geisteskrank erklärt werden, doch Wilde und Holmes sollen dies um jeden Preis verhindern. Welches Interesse hat der Zirkel der Sieben an Madeleine? Eine wilde Jagd durch Paris beginnt und Wilde verliert sein Herz an die hübsche Französin.

    Ein tolles Abenteuer, dessen Funktion sich innerhalb des großen Ganzen allerdings erst erweisen muss. Es wirkt erst einmal wie eine losgelöste Geschichte – spannend, witzig, aber ohne neue Informationen. Wie die Folge davor ist sie nicht in sich schlüssig. Es fehlen dem Hörer entscheidende Hinweise, um einen Sinn zu finden.

    Die Umsetzung ist von gewohnter Qualität. Exzellenter Sound, brillante Sprecher. Aufgewertet wird das Hörspiel durch einige originelle Elemente – so einem überraschenden neuen Mitspieler für die Sonderermittler und Wildes Liebesgeschichte. Außerdem ist der Spannungsbogen in sich stimmig und man fiebert bei der rasanten Jagd durch Paris mit. Ich hoffe, dass durch nachfolgende Geschichten auch diese Folge einen tieferen Sinn bekommt.

    Fazit: Ein tolles Abenteuer, wenn auch mehr Füllfolge als alles andere. Das Geheimnis um den Zirkel der Sieben und die Darwin-Gesellschaft ist noch lange nicht gelüftet. Die Hörspielserie bleibt spannend!

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    Archers avatar
    Archervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Die Sinnlosigkeit des Ganzen macht nicht mal mehr den Sprechern Spaß, scheint es.
    Sinnlos in Paris

    Aus nicht wirklich nachvollziehbaren Gründen soll Oscar Wilde auf Befehl seines Chefs Mycroft Holmes nach Paris reisen. Die Tochter des französischen Präsidenten ist verschwunden und der Zirkel ist vielleicht hinter ihr her, um bei ihr Irrsinn nachzuweisen, somit auch dem Präsidenten Irrsinn nachzuweisen und somit Frankreich und England in einen Krieg zu treiben. Wilde und Payton, der Doktor, reisen gemeinsam, lernen Emile Zola kennen und erleben Abenteuer, die tödlich enden könnten.

    Nach dem letzten Teil dachte ich, es geht wieder aufwärts, doch dieser Teil belehrte mich eines Besseren. Es kann immer noch wieder schlimmer und dümmer kommen, und hier fiel ich ins Fremdschämen vor lauter Sinnlosigkeit und Blödsinn, der in diesem Teil zu finden war. Ich kann nicht mal mehr wirklich Positives in den Sprechern finden, weil ich das Gefühl hatte, dass selbst die nicht wussten, wie sie so einen Unsinn tragen sollen und von daher recht lustlos agierten. Die nicht nachvollziehbaren Handlungen und Gedanken taten ein Übriges und bei aller Liebe zu Hörbücher kann ich nicht mehr als 1,5/5 Punkten geben und hoffen, dass es mit der Talfahrt jetzt mal wirklich gut ist.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Klexxis avatar
    Klexxivor 6 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks