Jonas Torsten Krüger Drei fürs Museum

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Drei fürs Museum“ von Jonas Torsten Krüger

Für Sarahs ist das Naturhistorische Museum wie ein zweites Zuhause, da ihr Vater dort arbeitet. Eines Tages bekommt sie geheimnisvolle Rätselaufgaben zugespielt - eine echte Herausforderung für die clevere Tüftlerin. Zusammen mit ihren Freunden Lukas und Janosch folgt Sarah der Rätselspur, die bis in die Tiefen des Museums führt. Und die drei merken langsam: Aus dem Spiel wird bitterer, gefährlicher Ernst ...

Stöbern in Kinderbücher

House of Ghosts - Der aus der Kälte kam

Ein sehr schönes kinderbuch

buecherGott

TodHunter Moon - SternenJäger

Mit weinendem Auge Abschied nehmen von Todi und Septimus

merle88

Luna - Im Zeichen des Mondes

zahlreiche gute Ansätze, die leider oft untergegangen sind

his_and_her_books

Polly Schlottermotz - Potzblitzverrückte Weihnachten!

Nicht so stark wie die großen Bücher aber nette und lustige Weihnachtsgeschichte für alle Pollyfans!

alice169

Besuch Aus Tralien

Tolle Illustrationen und originelle Umsetzung, allerdings nicht für die Altersklasse ab 6 Jahren geeignet 3,5 Sterne

Melli910

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Ein tolles Vorlesebuch!

lauchmotte

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Drei fürs Museum" von Jonas Torsten Krüger

    Drei fürs Museum

    DieBerta

    03. June 2012 um 13:19

    Jonas Torsten Krüger Drei fürs Museum Die Nacht der Rätsel Ueberreuter Verlag, Wien, 12,95 € In dem Kinder- und Jugendkrimi „ Drei fürs Museum - Die Nacht der Rätsel“ von Jonas Torsten Krüger schickt der Autor den Leser auf eine spannende Rätselreise durch das Naturhistorische Museum Wiens. Sarah ist die Tochter von Direktor des Naturhistorischen Museums in Wien. Sie besucht ihren Vater sehr oft im Museum und so wird dies zu ihrem zweiten Zuhause. Bei einem solchem Besuch bekommt sie mehrere Rätsel von einem Unbekannten, die sie anfangs allein, später mit ihren beiden Freunden löst. Als „der Rätselmeister“ ihnen Fragen nach der Anzahl der Nachtwächter, der Türcodes des Daches und anderem stellt, werden alle misstrauisch! Was will der Rätselmeister damit bezwecken? Beobachtet er sie? Sie bekommen ein merkwürdiges Gefühl. Wer und was stecken wirklich hinter den Rätseln? Dies Buch ist sowohl für Mädchen als auch Jungen ab 9 Jahren geeignet. Es ist ein Buch mit Bildern, passend zum Text, und hat eine geeigneten Länge von 131 Seiten, was für Kinder in diesem Alter besonders ansprechend ist. Die Bilder zeigen realitätsgetreue Abbildungen des Museums. Vom Cover her ist das Buch für Kinder einladend, da dieses schon Spannung und das Abenteuer verrät. Es ist auf die Geschichte abgestimmt, zeigt das Museum von innen mit den Hauptpersonen. Von dem großen Dinokopf, der über den durch das Museum laufenden Kindern abgebildet ist, scheint eine Bedrohung auszugehen. Ein weiteres Motiv aus dem Museum befindet sich hinten auf dem Buch, darunter die Zusammenfassung in heller Schrift auf schwarzem Grund. Auch hier passen Text und Bild gut zusammen. Der Autor baut, durch die immer schwerer werdenden Rätsel, unter die er gut gelungen zufällige Fragen über die Sicherheit des Museum mischt, eine kontinuierlich ansteigende Spannung auf. In den Rätseln spricht der Rätselmeister die Freunde direkt an. Er scheint sie zu beobachten, mit im Raum zu sein. Sarah kann ihn jedoch nicht entdecken. So bekommt auch der Leser mehr und mehr das gleiche ungute Gefühl wie die Hauptpersonen. Er fiebert bis zum fast am Ende des Buches liegenden Höhepunkt mit. Das ist unter anderem daran zu merken, dass der Anhang immer unwichtiger wird und man nur noch wissen möchte wie es ausgeht. Weiterhin arbeitet der Autor mit Metaphern, die er in längere Satzgefüge einbaut. Aus diesem Grund sollten die Leser etwas leseerfahren sein. Durch den reellen Handlungsort und die Einladung, die Rätselreise selbst einmal zu erleben, macht der Autor den Leser neugierig auf das Museum, motiviert, dieses einmal selbst zu besuchen. Gleich mit dem Buch, um genauso wie die drei Hauptpersonen selbst durch zu flitzen, um die Rätsel zu lösen. Dieses ist ihm gut geglückt. Wer das Museum nicht persönlich besuchten kann, findet im Anhang Naturkundliches Sachwissen aus den Räumen des Museums, welches im Textzusammenhang gelesen werden kann aber auch im Anschluss. Der Dinosaurierkopf vom Cover im Textverlauf, weißt auf Ergänzungen im Anhang hin.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks