Jonas Wernt

 4,3 Sterne bei 3 Bewertungen

Lebenslauf

Jonas Wernt wurde 1982 im Münsterland geboren, wo er noch heute mit seiner Familie lebt. Ein Kuss auf die Stirn ist sein erstes Buch und weitere sollen folgen. Die dazu benötigte Zeit wird sicherlich eine Herausforderung, da er ansonsten im sozialen- und bildungswissenschaftlichen Bereich arbeitet. Im wahren Leben immer wieder bestrebt, die Kostbarkeit jedes Moments zu genießen und mit Yoga zu mehr Ruhe zu kommen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Jonas Wernt

Cover des Buches Ein Kuss auf die Stirn (ISBN: 9783757828547)

Ein Kuss auf die Stirn

 (3)
Erschienen am 25.08.2023

Neue Rezensionen zu Jonas Wernt

Cover des Buches Ein Kuss auf die Stirn (ISBN: 9783757828547)
DaveSp91s avatar

Rezension zu "Ein Kuss auf die Stirn" von Jonas Wernt

Emotionen pur - Gänsehautgarantie
DaveSp91vor einem Monat

Klappentext:

Finn ist ein bemerkenswerter junger Mann, der schon früh in seinem Leben auf eigenen Beinen stehen muss. Zu seiner Mutter Maria hat er ein sehr inniges Verhältnis, obwohl das Zusammenleben mit ihrem Partner Peter die Hölle für ihn bedeutet. Als Maria an Brustkrebs erkrankt, beginnt eine schwere Zeit und Finns Leben gerät ordentlich durcheinander. Halt findet er bei seinen zwei besten Freunden Ina und Stefan, die ihm immer treu zur Seite stehen. Um dem Leben eine andere Richtung zu geben, verlässt er Deutschland für ein paar Monate und geht in die USA. Er begegnet neuen Menschen und lernt Anna, die Liebe seines Lebens kennen, bevor sein Glück wieder auf eine harte Probe gestellt wird. Ein bewegender Roman über Liebe, Freundschaft und Verlust.


Finn hatte nicht gerade den einfachsten Start ins Leben. Eine schwer erkrankte Mutter und psychischer Druck in der Schule stehen hier im Fokus. Die Zeit vergeht und der Finn begleitet seine Mutter auf ihrem Weg. Mit Anfang 20 versucht er sich selbst (wieder)-zu finden und reist in die USA. Die Leser*innen begleiten Finn auf eine emotionale Reise durch Freundschaft, Liebe und Tod.

Jonas Wernt gelingt es mit seinem emotionalen Roman "Ein Kuss auf die Stirn", die Herzen der Leser*innen auf eine eindrucksvolle Reise mitzunehmen. Die Figuren in diesem Roman sind tiefgründig und liebevoll ausgearbeitet. Finn ist ein unglaublich starker und doch verletzlicher Protagonist, den man sofort ins Herz schließt. 

Der Schreibstil des Autors ist poetisch und fließend, voller tiefgehender Beschreibungen und gefühlvoller Dialoge. Er schafft es, die Emotionen von Finn  so intensiv zu vermitteln, dass man als Leser*in oft das Gefühl hat, selbst ein Teil der Geschichte zu sein. Jonas Wernt setzt gekonnt auf eine bildhafte Sprache, die die Schönheit der kleinen Momente im Leben einfängt und gleichzeitig die großen Gefühle greifbar macht.

"Ein Kuss auf die Stirn" ist ein Roman, der unter die Haut geht und lange nachhallt. Es ist eine Geschichte über Verlust, Hoffnung und die Kraft von Freundschaft und Liebe. Jonas Wernt hat ein beeindruckendes Werk geschaffen, das zum Nachdenken anregt und das Herz berührt. Ein absolutes Muss für alle, die emotionale und tiefgründige Geschichten aus dem Leben lieben.

Cover des Buches Ein Kuss auf die Stirn (ISBN: 9783757828547)
N

Rezension zu "Ein Kuss auf die Stirn" von Jonas Wernt

𝓡𝓮𝔃𝓮𝓷𝓼𝓲𝓸𝓷𝓼𝓮𝔁𝓮𝓶𝓹𝓵𝓪𝓻
nelesbookshelfvor 6 Monaten

Vorab vielen Dank an Jonas Wernt, der mir das Buch zugeschickt hat.🫶🏻


Meine Rezension zu „Ein Kuss auf die Stirn“ von Jonas Wernt. Das Buch hat von mir 5/5 ⭐️ bekommen. 


Am Anfang des Buches geht es hauptsächlich um Finn und seine Familie. Das Verhältnis zu seinem Stiefvater ist schwierig und es kommt zu häuslicher Gewalt (psychisch und physisch). Dazu erkrankt seine Mutter an Krebs (Brustkrebs). Man wird durch den Verlauf der Krankheit geführt und es wird verdeutlicht, dass es im Leben Höhen und Tiefen gibt. Um dieses „Kapitel“ abzuschließen reist Finn nach Amerika. Dort lernt er Anna kennen und verliebt sich in sie. Bevor er zurück nach Deutschland fliegt, stellt er sich viele Fragen. Die ganzen Sorgen lösen sich allerdings durch eine Überraschung sehr schnell auf. Alles was ich sonst noch zu dem Buch sagen möchte ist, dass es nicht so kommt, wie man es davor die ganze Zeit denkt (habt Taschentücher in der nähe das letzte Kapitel ist sehr Emotional).📚


Ich fand das Buch unglaublich gut. Es werden super wichtig und aktuelle Themen angesprochen wie z.B. Mobbing in der Schule oder der Fachkräftemangel in Pflegeberufen. Dazu wird in diesem Buch sehr darauf aufmerksam gemacht, dass es im Leben immer Höhen und Tiefen gibt und das es nach einem Tief auch wieder schöne Momente im Lebens gibt. Was ich sagen kann, das Buch ist nichts für schwache Nerven, ich habe das erste mal in Kapitel zwei geweint. Ich konnte mich perfekt in das Buch einfühlen und dadurch auch sehr gut mitfühlen. Das Buch ist einfach nur herzzerreißend, meine Emotionen haben gemacht, was sie wollten. 🫣

Cover des Buches Ein Kuss auf die Stirn (ISBN: 9783757828547)
AnclaMs avatar

Rezension zu "Ein Kuss auf die Stirn" von Jonas Wernt

Tod, Freundschaft und Liebe: der Kreislauf des Lebens
AnclaMvor 7 Monaten

**** Worum geht es? ****

Finn hat es alles andere als leicht im Leben. Der psychische Druck zuhause ist groß und auch in der Schule tanzt er mittlerweile negativ aus der Reihe. Sein Körper ist einfach noch nicht soweit und als dann noch seine Mutter schwer erkrankt liegt für ihn der Fokus ganz klar nicht bei seinen Problemen. So vergehen die Jahre, Finn wird älter und begleitet seine Mutter auf ihrem Weg. Mit Anfang 20 macht er sich dann auf den Weg nach Amerika um sich selbst zu finden und findet dabei das große Glück. Aber wird das für immer halten? Freundschaft, Liebe und Tod gehen hier Hand in Hand. 


**** Mein Eindruck ****

Die Stärke dieser Geschichte sind vor allem die Charakterzüge des Protagonisten. Finn erlebt so einiges, ist selbst sehr introvertiert und zurückhaltend und ist damit in der Entwicklung verlangsamt. Die Ängste und Sorgen und die emotionale Bindung zu den Menschen die er liebt stehen hier im Vordergrund und Finn wirkt dadurch stets sehr nahbar. Ich habe ihn in mein Herz geschlossen und kann mir vorstellen, dass sich durch seine einmalige Darstellung grade Jungs auf dem Weg ins erwachsenen Alter mit ihm identifizieren können und hiermit eine Stimme bekommen, die ich selbst noch nicht in der Literatur finden konnte. Seine Entwicklung blieb dabei allerdings teils statisch, es mussten Passagen durchlaufen werden um die Geschichte vollständig erzählen zu können und dabei gingen teils Dialoge und damit tiefergehende Gespräche unter. Einiges passierte auf der Metaebene, was ich mir aber auf der emotionalen Ebene gewünscht hätte. Der Schreibstil entwickelte sich mit dem Alter des Protagonisten weiter, was ich spannend zu beobachten fand. Grade das erste Drittel und das Ende haben mir emotional den Boden unter den Füßen weggezogen und gezeigt, wie wichtig mutige Stimmen in der Literatur sind! 


**** Empfehlung? ****

Der Protagonist und die Botschaft sind emotional aufwühlend, aber es handelt sich um eine Stimme in der Literatur die gehört werden sollte und damit eine klare Empfehlung von mir erhält. 


Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks