Neuer Beitrag

DieBuchkolumnistin

vor 5 Jahren

Anmeldung zur Lesechallenge Oktober

Im Oktober starten wir zum zehnten Mal in die Lesechallenge 2012 und in diesem Monat wird es mit dem deutschen Autor Jonas Winner und seinem Thriller "Der Architekt" spannend:

Über das Buch: Ein aufsehenerregender Mordfall, eine Mediensensation: Der Berliner Stararchitekt Julian Götz ist angeklagt, seine Frau und seine beiden kleinen Töchter bestialisch ermordet zu haben. Nachts, im Schlaf. Alle Indizien deuten auf ihn als Täter, doch er beschafft sich ein Alibi. Der junge Drehbuchautor und Journalist Ben Lindenberger wittert seine Chance, mit einem spektakulären Buch über den Fall zu Bestseller-Ruhm zu gelangen, und stellt Nachforschungen an. Doch bald schon ist er nicht mehr Herr des Geschehens und gerät in einen Sog aus Machtgier, Intrigen, dunklen Geheimnissen und Begierden.



Jonas Winner, geboren 1966 in Berlin, promovierter Philosoph, arbeitete nach dem Studium in Berlin und Paris als Journalist, Redakteur für das Fernsehen und als Drehbuchautor. 2011 startete er, als ePub-Original, seinen siebenteiligen Fortsetzungsthriller Berlin Gothic, der im Netz ein sensationeller Erfolg ist. Er lebt mit seiner Familie in Berlin. In seinem fesselnden Thriller entfaltet Jonas Winner ein raffiniertes psychologisches Puzzle um Machtgier, Täuschung, Intrigen und dunkle Begierden. Eine unwiderstehliche Achterbahnfahrt durch die menschliche Psyche ... Website des Autors: http://www.jonaswinner.de
Der Autor wird bei der Lesechallenge dabei sein & Eure Fragen beantworten!

Meldet Euch jetzt für die Lesechallenge Oktober an und gewinnt tolle Preise - ausserdem verlosen wir bis einschliesslich 07. Oktober wieder 50 Leseexemplare von "Der Architekt" unter allen Anmeldungen und es warten erneut spannende Aufgaben auf Euch! Nicht vergessen: postet Eure Bewerbung im Thema "Anmeldung zur Lesechallenge" bzw. antwortet einfach auf diesen Beitrag! Viel Spaß!!!
Mehr über die Aufgaben, die Preise und alle weiteren Informationen zur Lesechallenge sowie die aktuelle Punkteliste findet Ihr hier: http://www.lovelybooks.de/lesechallenge/
Weitere Informationen zum Roman und zum Autor gibt es beim Verlag DroemerKnaur.

Autor: Jonas Winner
Buch: Der Architekt

DieBuchkolumnistin

vor 5 Jahren

Aufgabe 1a) Wie gefällt Dir das Cover?

Sehr spannend für uns ist auch immer Eure Meinung zu den Covern. Was hältst Du in diesem Fall auf den ersten Blick vom Cover zu "Der Architekt"? Welche Erwartungen hast Du bzw. worum könnte es im Roman gehen? Würdest Du im Laden dazu greifen und wenn ja aus welchen Gründen?
http://www.droemer-knaur.de/buecher/Der+Architekt.7780140.html

Für Deine Meinung bzw. die Beantwortung dieser Frage erhältst Du 50 Punkte bei der Lesechallenge 2012/10!

Autor: Jonas Winner
Buch: Der Architekt

DieBuchkolumnistin

vor 5 Jahren

Aufgabe 1b) Wie gefällt Dir die Leseprobe?

Lies Dir die Leseprobe zu "Der Architekt" durch und teile uns hier Deinen Eindruck mit! (Du erhältst dafür 50 Punkte):
http://www.droemer-knaur.de/livebook/LP_978-3-426-51275-3/widget.html

Autor: Jonas Winner
Buch: Der Architekt
Beiträge danach
1,548 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Winterfell

vor 5 Jahren

Leserunde Teil 3) Kapitel 51-75
Beitrag einblenden

Die Kapitel 51 - 75 führten weiter was ich bisher schon geschrieben habe. Nachdem Ben dann von der Polizei gesucht wurde, im Park aufgewacht ist und sich sicher war, dass er die Kinder ermordet hat. Ich fande damit hat sich das Ende eingeleitet. Danach ging es ziemlich schlag auf schlag. Dazu aber mehr in der Geschichte über die Kapitel 76 - Ende. Gefallen hat mir die Wendung, dass Ben bei sich das T-Shirt gefunden hat und der "Vaterschaftstest" ergeben hat, dass das T-Shirt der kleinen Svenja gehört. Und wieder habe ich mich ertappt, wie ich überlegte wer das T-Shirt dahin gelegt hat. Als dann Ben aufwacht und meint, er hätte die Morde begangen, kam der erste Schock. Aber noch immer nicht das wirkliche Ende. Ich hatte vorher "AAA - Das Manifest der Macht" gelese, dort war von vornherein klar was passieren würde. Aber hier Spielt der Autor mit dem Leser und vor allem: es funktioniert. Man hat so viele Theorien wer es sein könnte das man den Blick für das Gesamtbild verliert.

Winterfell

vor 5 Jahren

Leserunde Teil 4) Kapitel 76 bis Ende
Beitrag einblenden

Der Schluss des Buches. Ich fand es ein super Ende. Es hat sich nun herausgestellt, warum die Geschichte von Mia erzählt wird. Und es ist beängstigend das ein paar cm pro Wand reichen, um einen kompletten Gebäudeteil zu verstecken. Wo ich überhaupt nicht mehr dran gedacht habt, das das ganze ja eigentlich ein Manuskript war, welches bei einem Anwalt abgegeben wurde. Aber auch hier fand ich es ziemlich gut gelöst. Das der Anwalt dann selbst auf die Suche nach dem Innenhaus geht, es findet und dann schildert was passiert ist. Und alles was er groß dazu sagt: Helfen sie mir zu erfahren, ob es Falsch war es ihnen zu zeigen. Zeigen Sie mir das wir als Individuum doch die Möglichkeit haben zu entscheiden, was wir wollen, woran wir glauben und ob wir uns von sowas beeinflussen lassen.

Was mir allerdings fehlte ist die Erklärung, warum erzählt wird wie Ben zu dem Geburtstag seines Freundes geht, dort eine Frau kennen lernt und ihr dann von seiner Idee erzählt, ein Buch über den Fall Götz zu schreiben. Ihre Rolle weis ich bis jetzt nichts. Sie hatte irgendwie nichts mit der eigentlichen Handlung zu tun. Hat in meinen Augen die Handlung auch nicht vertieft oder ähnliches. Die Episode war halt einfach da. Wer weis ...

Winterfell

vor 5 Jahren

Dein Fazit zum Buch - wie hat es Dir gefallen?
Beitrag einblenden

Mein Fazit zum Buch: Ich fand es sehr gut. Ich soltle dazu sagen es es ein Versuch war. Ich habe vorher noch nie einen Krimi gelesen (im Endeffekt ist es ja eine Mischung aus Thriller und Krimi). Aber ich muss sagen, ich bin sehr Positiv überrascht von dem Buch. Ich fand es gut geschrieben, die Erklärung war Schlüssig, und trotzdem war bis zum Ende nicht ersichtlich, wer nun eigentlich der Täter war. Und was ich noch überaschender fand, das das vermeindliche Opfer zum Täter wurde. Ich finde es nur aus den Augen der Kinder tragisch. Die Familie steckte bis zum Hals im Dreck und die Frau von Götz war so geschädigt durch die Familie und ihr schaffen, dass sie schlussendlich ihre eigenen Kinder ermordet hat. Aber auch Götz ist in meinen Augen nicht unschuldig. OK er hat das Innenhaus geschaffen, aber das allein seh ich eher als Auftrag. Aber er hatte sich mit Lillian getroffen, hat mit ihr geschlafen, hatte eine Affäre mit ihr. Jeder hat eine dunkle Seite, nur die Kinder waren unschuldig. Eine Sache ist aber das es in dem Buch so war, erschreckender finde ich aber das es in der Welt wirklich so etwas gibt. In der Hinsicht hat mir das Buch schon zu denken gegeben. Aber diese Gedanken stehen auf einem anderen Blatt.

Ich freue mich das ich das Buch lesen durfte und werde es auf jedenfall weiterempfehlen.

Allen anderen noch einen schönen Abend

MelE

vor 5 Jahren

Dein Fazit zum Buch - wie hat es Dir gefallen?

Ich hatte im Oktober nicht geschafft das Buch zu Lesen und hatte es in den November geschoben. Besonders beeindruckt hat es mich allerdings nicht. Nett, aber mehr auch nicht!

glorana

vor 5 Jahren

Dein Fazit zum Buch - wie hat es Dir gefallen?
@MelE

Geht mir genauso. Habe es auch einer Zugfahrt gelesen und muss echt sagen, ich hab viel mehr erwartet.

MelE

vor 5 Jahren

Dein Fazit zum Buch - wie hat es Dir gefallen?
@glorana

Genau! Irgendwie habe ich nach der Challenge wo die meisten ja sehr überzeugend schrieben erwartet das das Buch voll der Hammer ist, aber ich fand es eher zäh.

Mone80

vor 5 Jahren

Dein Fazit zum Buch - wie hat es Dir gefallen?

MelE schreibt:
Ich hatte im Oktober nicht geschafft das Buch zu Lesen und hatte es in den November geschoben. Besonders beeindruckt hat es mich allerdings nicht. Nett, aber mehr auch nicht!

Ich hatte es abgebrochen, weil ich irgendwann garnicht mehr klar gekommen bin. Mir war das teilweise zu abgedreht.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks