Neuer Beitrag

Khaleesi2410

vor 1 Jahr

(10)

Nach vielen stressigen Tagen bin ich auch endlich dazu gekommen "Die Zelle" von Jonas Winner zu lesen, und kann nur sagen das ich das Buch fast an einem Stück gelesen habe, da es mich so sehr in seinen Bann gezogen hat.
Als Mutter blutet einem das Herz wenn Kinder in einem Thriller leiden müssen, und hier hatte ich besonders Mitleid und eine Gefühlsachterbahn verspürt. Kranke Geschichte, absolut grausam.
Das Buch hat mich richtig gepackt, ich konnte kaum aufhören zu lesen und wollte immer mehr und mehr wissen, über das Mädchen Yoki, über die Zelle, über Sammy und seine Familie. Wie könnte es ausgehen? Tja, ich lag da wohl etwas falsch. Da habe ich mich kurz vor dem Showdown doch noch auf eine falsche Fährte eingelassen. Aber das Ende finde ich gut, hätte ich so nicht erwartet, und das ist das schöne daran, wenn das Ende unvorhergesehen kommt und mich umhaut. 
Das Buch hatte von Anfang an mein Interesse geweckt, und ich kann nur sagen das es meine hohen Anforderungen vollstens erfüllt hat.
Das Buch bekommt einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal!

Autor: Jonas Winner
Buch: Die Zelle
Neuer Beitrag