Neuer Beitrag

Haliax

vor 4 Monaten

(27)

Eine Mordserie hat den berühmten Freizeitpark Zodiac Island an der Ostküste der USA erschüttert und für seine Schließung gesorgt. 20 Jahre später soll der alte Park wiederauferstehen. Unter dem neuen Namen Murder Park soll er die Attraktion für Liebhaber des Extremen werden. Bevor der Park offiziell seine Tore öffnet, werden 12 ausgewählte Kanditaten für ein Wochenende auf die Insel geschickt, um das Erlebnis des Murder Parks exklusiv zu erleben und in der Presse darüber zu berichten. Was anfangs als schauriges Spiel beginnt, wird zum bitteren Ernst, als sich der erste Mord ereignet.

Seit ich von der Idee des Murder Parks das erste Mal las, hat sie mich neugierig gemacht. Daher wollte ich unbedingt wissen, was sich dahinter verbirgt. Nachdem ich Murder Park von Jonas Winner gelesen habe, kann ich zu hundert Prozent sagen, dass nicht nur die Idee gut ist, sondern auch die Umsetzung stimmt und auf voller Linie überzeugt.

Das Buch wird in zwei unterschiedliche Erzählweisen unterteilt und gibt somit einen guten Gesamtüberblick der Geschichte. Zum Einen werden die Interviews des Psychologen mit den Kandidaten, die sich für das Erlebnis ausgewählt wurden, beschrieben. Diese Sichtweise gibt ein schönes Bild über jeden der Charaktere und lässt uns durch die Befragung in ihre Abgründe oder Gedanken abtauchen. Das Format eines Interviews finde ich innovativ, passend und lockert die Geschichte zwischendurch auf.
Die eigentlichen Ereignisse des Murder Parks werden aus Sicht von Paul Greenblatt erzählt.
Paul Greenblatt ist durchaus ein Charakter, den man sympathisch findet. Er hat mit seiner Vergangenheit zu kämpfen und kann seine Dämonen nicht abstreifen.

Wer ein Buch zum „Rätsel raten“ sucht, wird in diesem Buch eindeutig fündig. Über den ganzen Verlauf des Buches wird man in die Irre geführt und ertappt sich dabei die Kandidaten des Mordes zu beschuldigen. Die irreführenden Ereignisse steigern den Spannungsbogen und haben zur Folge, dass man das Buch nicht aus der Hand legen kann. Im Verlauf des Buches werden immer wieder Wendungen eingebaut. Die unerwartetste Wendung findet sich am Ende und hat die Geschichte meiner Meinung abgerundet.

Fazit
Eine Achterbahnfahrt der besonderen Art findet im Murder Park statt. Die beiden Erzählweisen machen es möglich, alle Charaktere kennenzulernen und tiefer in die Geschichte einzutauchen. Der Spannungbogen zeiht sich von der ersten bis zur letzten Seite. Der Nervenkitzel wird gesteigert, indem der Leser zum Raten aufgefordert wird. Kurz gesagt: Ein Thriller, den man unbedingt lesen sollte.

Autor: Jonas Winner
Buch: Murder Park
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks