Jonathan Coe

(204)

Lovelybooks Bewertung

  • 280 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 57 Rezensionen
(63)
(76)
(53)
(8)
(4)
Jonathan Coe

Lebenslauf von Jonathan Coe

Jonathan Coe wurde 1961in Birmingham geboren. Er studierte an der King Edward's School in Birmingham und am Trinity College, Cambridge und lehrt heute an der University of Warwick in England. Er war als Film- und Literaturkritiker beim Guardian tätig und lebt heute als freier Schriftsteller in London. Seine oft humorvoll und satirisch geprägten Romane sind in erster Linie von der Beschäftigung mit sozialen Fragen geprägt. 1994 erschien sein erster Roman, "Allein mit Shirley", eine Satire über die Ära Margaret Thatcher.

Bekannteste Bücher

Nummer 11

Bei diesen Partnern bestellen:

Allein mit Shirley

Bei diesen Partnern bestellen:

Liebesgrüße aus Brüssel

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Regen, bevor er fällt

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Hauch von Liebe

Bei diesen Partnern bestellen:

Replay

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Haus des Schlafes

Bei diesen Partnern bestellen:

Klassentreffen

Bei diesen Partnern bestellen:

Erste Riten

Bei diesen Partnern bestellen:

Number 11

Bei diesen Partnern bestellen:

No. 11

Bei diesen Partnern bestellen:

La pioggia prima che cada

Bei diesen Partnern bestellen:

Rotters'Club

Bei diesen Partnern bestellen:

Dwarves of Death

Bei diesen Partnern bestellen:

Accidental Woman

Bei diesen Partnern bestellen:

Expo 58

Bei diesen Partnern bestellen:

Rain Before it Falls

Bei diesen Partnern bestellen:

The Story of Gulliver

Bei diesen Partnern bestellen:

Expo 58

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Geschichte einer Sinnsuche in der heutigen Zeit

    Die ungeheuerliche Einsamkeit des Maxwell Sim
    stravaganza

    stravaganza

    14. July 2017 um 16:55 Rezension zu "Die ungeheuerliche Einsamkeit des Maxwell Sim" von Jonathan Coe

    Maxwell Sim, 48 Jahre alt und ein „Durchschnittsmensch“, wurde vor sechs Monaten von seiner Frau Caroline verlassen. Der Kontakt zu ihr und der gemeinsamen Tochter Lucy wurde während dieser Zeit immer spärlicher. Seit sechs Monaten ist er auch nicht mehr zur Arbeit gegangen und er leidet seit dem Weggang seiner Frau und der Tochter unter Depressionen. Auch eine Reise nach Sydney, zu seinem Vater, welcher vor über 20 Jahren dorthin ausgewandert ist, hat weder seine (Stimmungs-)Lage, noch das Verhältnis zu seinem Vater verbessert. ...

    Mehr
  • Replay - The Dwarves of Death

    Replay
    Fleur_de_livres

    Fleur_de_livres

    07. May 2017 um 13:08 Rezension zu "Replay" von Jonathan Coe

      Klappentext: William ist ziemlich frustriert: Weder aus seiner beruflichen Karriere als Jazzpianist wird etwas, noch aus der Beziehung mit der attraktiven, aber eher unterkühlten Madeline. Und seine Band The Alaska Factory ist auch nicht gerade der Hit. Als ob das alles nicht reichen würde, wird William Zeuge eines bizarren Mordes... Dieser rasante Roman von Jonathan Coe, Autor des Bestsellers Allein mit Shirley", bewegt sich durch die Welt der Londoner Bars und Musikclubs – und endet in einem ebenso atemberaubenden wie ...

    Mehr
  • In jedem Augenblick liegt ein Zauber inne

    Die ungeheuerliche Einsamkeit des Maxwell Sim
    rallus

    rallus

    06. November 2016 um 17:34 Rezension zu "Die ungeheuerliche Einsamkeit des Maxwell Sim" von Jonathan Coe

    Maxwell Sim ist furchtbar einsam. Nach und nach haben ihn seine Freunde verlassen. Nicht dass sie gestorben wären oder sich verkracht hätten, man hat sich einfach nicht mehr miteinander getroffen und den Kontkt einschlafen lassen. Maxwell ist von einer großen Melancholie regelrecht zerfurcht. Auch die Einsamkeit macht ihm zu schaffen, aber ist die Menschheit nicht bewußt so geworden? Eine Menge von einsamen Menschen?"In vergangenen Zeiten, als es noch keine Autobahnen gab und keine Umgehungsstraßen, war man bei einer Reise durch ...

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Der Turm der Welt" von Benjamin Monferat

    Der Turm der Welt
    BenjaminMonferat

    BenjaminMonferat

    zu Buchtitel "Der Turm der Welt" von Benjamin Monferat

    Hallo liebe Lesenden,der eine oder die andere wird sich möglicherweise noch an meine Präinkarnation erinnern, als Stephan M. Rother, der gemeinsam mit Euch und Ihnen zum Beispiel diese Leserunde bestritten hat. Nun, es gibt große Neuigkeiten. Ich bin nicht länger Gandalf der Weiße, sondern ... Also, kurz gesagt: Als Autor voluminöser zeithistorischer Romane veröffentliche ich als Benjamin Monferat. (Irgendwie seh ich im Video aus wie frisch aus den Katakomben. Autorenschicksal: Man kommt zu wenig raus.)Monferats Erstling, "Welt ...

    Mehr
    • 1719
    miss_mesmerized

    miss_mesmerized

    21. August 2016 um 19:52
    Beitrag einblenden
    SiCollier schreibt Ich habe mich eigentlich mit keiner Weltausstellung bisher irgendwie beschäftigt; von der in dem Buch vorkommenden wußte ich nur, daß der Eiffel-Turm dafür gebaut wurde. Aber vielleicht sollte ...

    Ich hatte es schon einmal irgendwo erwähnt: Sehr empfehlen kann ich Jonathan Coes "Expo 58" über die Ausstellung in Brüssel. Ganz anderer Ansatz und Fokus als im Turm der Welt, aber sehr toll zu ...

  • Maxwell Sim

    Die ungeheuerliche Einsamkeit des Maxwell Sim
    buchstabentraeume

    buchstabentraeume

    15. September 2015 um 10:54 Rezension zu "Die ungeheuerliche Einsamkeit des Maxwell Sim" von Jonathan Coe

    Allgemeines zum Buch und dessen Aufbau: „Die ungeheuerliche Einsamkeit des Maxwell Sim“ umfasst 405 Seiten. Das Buch gliedert sich in fünf Teile, wobei die ersten vier Teile die Stationen der Reise des Protagonisten durch das Britische Königreich bezeichnen, während der letzte Teil eine Ankunft des Hauptcharakters beschreibt und stellenweise erneut in Sydney spielt, wo die Reise des Protagonisten beginnt. Innerhalb der Teile gliedert sich das Buch in 23 Kapitel, die wiederum in Abschnitte unterteilt sind. Geschrieben ist das Buch ...

    Mehr
  • Jonathan Coe - ein Wanderer zwischen den Welten

    Die ungeheuerliche Einsamkeit des Maxwell Sim
    TochterAlice

    TochterAlice

    30. August 2015 um 10:44 Rezension zu "Die ungeheuerliche Einsamkeit des Maxwell Sim" von Jonathan Coe

    Maxwell Sim, der Titelheld von Jonathan Coes neuem Roman, ist ein sehr, sehr einsamer Mensch, der mit seinem Dasein hadert. Maxwells Leben ist nicht gerade dynamisch, geschweige denn abwechslungsreich oder gar positiv. Er ist von einem Besuch bei seinem Vater in Australien in seine Heimatstadt, die Kleinstadt Watford im englischen Hertfordshire zurückgekehrt - in ein einsames Leben: das Leben eines Mannes, der von Frau und Tochter verlassen wurde und auch sonst kaum Kontakte hat. Mit seiner Exfrau hält er unter einem ...

    Mehr
  • Jonathan Coe - Expo 58

    Expo 58
    miss_mesmerized

    miss_mesmerized

    28. August 2015 um 06:05 Rezension zu "Expo 58" von Jonathan Coe

    London 1958. Thomas Foley arbeitet schon seit Jahren im Central Office of Information, hat ein kleines Häuschen, Frau und Kind und ist eigentlich ganz zufrieden als er plötzlich ein unglaubliches Jobangebot erhält: er soll bei der bevorstehenden Expo 58 in Brüssel ein Auge auf den englischen Ausstellungspavillon und insbesondere auf das Pub haben, mit dem man das Land präsentieren möchte. Seine Qualifikation: die Mutter ist als Kind zu Kriegsbeginn aus Belgien geflüchtet und sein Vater besaß ein Pub. Schon bei seinem ersten ...

    Mehr
  • Bevor es zu spät ist

    Der Regen, bevor er fällt
    rallus

    rallus

    10. June 2015 um 17:16 Rezension zu "Der Regen, bevor er fällt" von Jonathan Coe

    Im Vordergund eine junge Frau die einen Hund an einer Leine hält. Beide stehen auf einer Eisfläche, die Frau mit Schlittschuhen, der Hund ist kniehoch und zieht stark an der Leine. Die Frau hat den Hund an der linken Hand, ihr Körper beschreibt ein C, ohne den Hund würde sie nach hinten fallen. Es ist Winter, im Hintergund sieht man noch weitere Schlittschuhläufer. Die Frau hat einen Schal an, aber keine Mütze, es wird wohl nicht so kalt sein. Dies ist eines der 20 Bilder, die Rosamond ihrer Großenkelin Imogen, aufgenommen auf ...

    Mehr
  • Unklare Zeiten, wankelmütiger Agent

    Expo 58
    Jujulu

    Jujulu

    29. March 2015 um 13:47 Rezension zu "Expo 58" von Jonathan Coe

    Thomas Foley, Halbbelgier, arbeitet in London im Central Office of Information, ist  nicht wirklich engagiert in seinem Job, hat eine Frau und mit ihr gerade ein Mädchen bekommen. Er wird von seinem Chef auf die Expo 58 in Belgien geschickt, um den dortigen britischen Pub im Auge zu behalten, weil sich ja dort alle Nationen treffen und austauschen können und britische Interessen gewahrt werden müssen. So eindeutig ist für Foley allerdings nichts. Er ist ein Schwärmer und ändert dauernd seine Position, mal ist England das einzig ...

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Das Schloss der Träumenden Bücher" von Walter Moers

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem ...

    Mehr
    • 8480
  • weitere