Jonathan Coe Das Haus des Schlafes

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(11)
(12)
(7)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Haus des Schlafes“ von Jonathan Coe

Die Kulisse: ein düsteres Schloß in England am Meer, einst luxuriöses Studentenwohnheim, jetzt eine Klinik für Patienten mit Schlafstörungen, geleitet von dem exzentrischen Doktor Dudden. Hier treffen aufgrund seltsamer Zufälle ehemalige Studenten wieder aufeinander, jeder mit seinem individuellen Schlafproblem. In einer brillanten Tour de force voller Komik und Raffinesse führt Jonathan Coe in diesem Nachtstück durch die Verwirrung der Gefühle und Besessenheiten. Ein Roman, der vom Schlafen und Wachsein handelt, vom Träumen und vom Erinnern, von der Sehnsucht und der Jagd nach Liebe.§»Coe bewegt sich mit schlafwandlerischer Sicherheit in seinem spannend geschriebenen Puzzle, bei dem an keiner Stelle auch nur ein Hauch von Schlaf aufkommt.«Süddeutsche Zeitung

Stöbern in Humor

Die unterschätzte Kunst des Scheiterns und weitere Mysterien im Leben von Menschen und anderen Kleintieren

Ein witziges Buch voller hinterlistiger Geschichten und Fabeln für kleine Pausen zwischendurch

4Mephistopheles

Literatur zum Mitnehmen! - Neulich bei Starbucks ...

Dank des Buches kenne ich jetzt die Getränkekarte von Starbucks.

Ritja

Und ewig schläft das Pubertier

Heiteres aus dem Leben mit Pubertieren; waren wir auch so? Wird es uns mit unseren Kindern auch so ergehen? Amüsant zu lesen.

meisterlampe

Hat deine Mutter Kinder?

so für Zwischendurch ein wenig drinnen zu lesen, ist ganz okay, mehr aber auch nicht

AnnMey

Advent, Advent, der Christbaum brennt

Kurzweilige Geschichten, die zum Schmunzeln und Nachdenken anregen

Frau-Aragorn

Am liebsten sind mir die Problemzonen, die ich noch gar nicht kenne

Ein kurzweiliges, aber doch zauberhaftes Büchlein mit einer ehrlichen und klaren Botschaft: Esst mehr Schokolade! ;)

StMoonlight

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Haus des Schlafes" von Jonathan Coe

    Das Haus des Schlafes
    schokoloko29

    schokoloko29

    26. March 2012 um 11:56

    In diesem Buch geht es um Studenten in 1980 Jahren, die in einem Haus am Meer wohnen. Diese Studenten sind mit einander befreundet. Es geschehen Dinge, die sie ein Leben lang begleiten und prägen. Jahre später ist das Haus eine Klinik mit dem Schwerpunkt Schlafstörungen. Viele Studenten, die früher dort gelebt haben, kommen als Patienten wieder zurück. Alte Wunden brechen wieder auf und ungeklärte Beziehungen bzw. Situationen können wieder gelöst werden. Meine Meinung: Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen. Viele Geschehnisse werden zu Beginn nur angerissen. Je länger man das Buch liest, desto klarer werden die Begleitumstände. Was ich auch sehr gut finde in diesem Buch ist die Strukturierung des Buches. Die ungeraden Kapitel drehen sich um die 1980er Jahre und die geraden in der Jetzt- Zeit. Fazit: Ein gut durchkonstruiertes Buch, wo der Autor nichts dem Zufall überlässt. Dabei liest sich das Buch sehr flüssig und hinterlässt beim Leser ein befriedigendes Gefühl, wenn er das Buch schließt. Klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Haus des Schlafes" von Jonathan Coe

    Das Haus des Schlafes
    TheSaint

    TheSaint

    06. March 2010 um 12:57

    Sehr flüssig und kurzweilig geschrieben. Soap-opera-mäßige Geschichte. Die Charaktere und Handlungsstränge sind interessant ineinander verschachtelt. Es gibt eine nette Liebesgeschichte mit lesbischem Touch und durchaus witzige Passagen. Ein unterhaltsames Lesen!

  • Rezension zu "Das Haus des Schlafes" von Jonathan Coe

    Das Haus des Schlafes
    schmusibubu

    schmusibubu

    21. July 2008 um 17:45

    total langweilig... nicht empfehlenswert