Neuer Beitrag

DieSchwarzeKathatze

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ans Ziel kommt man immer - es kommt nur darauf an wie!

Als "the funniest and most tough-minded novel I've read in a long time" beschreibt ein Kritiker Jonathan Evisons dritten Roman und er hat recht: "Umweg nach Hause" steht den beiden vorherigen Bestsellern in nichts nach! Evison, der mit "Alles über Lulu" weltberühmt wurde, schreibt mit berührender Komik und einem Sinn für das Wesentliche eine Geschichte über die Dinge, die wirklich im Leben zählen...

Das Buch

Ben geht’s nicht gut – weder persönlich noch finanziell. Nach einem Crashkurs in "häuslicher Pflege" heuert er bei Trevor an, einem zynischen Jugendlichen, der im Rollstuhl sitzt. Gemeinsam fahren sie mit dem VW-Bus quer durch die USA, um Trevs Vater zu besuchen – eine Reise voller skurriler Abenteuer beginnt. Ben hat einen schrecklichen Schicksalsschlag hinter sich und besitzt keinen Penny mehr, als er die Pflege von Trev übernimmt, der unheilbar krank ist. Sein Vater Bob, ein hoffnungsloser Tollpatsch, sucht gleich nach der Diagnose das Weite, was ihm in der Familie natürlich keiner verzeiht. Doch Ben fühlt mit dem verstoßenen und reuigen Vater und überzeugt Trev, im Auto von Washington State nach Salt Lake City zu fahren, um ihn zu besuchen. Auf dem Weg nehmen sie die Anhalterin Dot mit und kommen an den verrücktesten Sehenswürdigkeiten vorbei. Sie gabeln eine reifenwechselnde Schwangere auf, werden von einem Auto verfolgt, in dem ganz jemand anderes sitzt als vermutet, und lernen schließlich, dass man sich irgendwann seinen Problemen stellen muss. Ein bewegender Roman voller skurriler Situationskomik, der glücklich macht.

Hier geht's zur Leseprobe!

Der Autor

Bekannt wurde Jonathan Evison durch seinen Roman "Alles über Lulu", für den er den Washington State Book Award erhielt und der zum internationalen Besteller wurde. Evison wurde mit Autoren wie Charles Dickens oder John Irving verglichen. Derzeit lebt er auf Bainbridge Island in Washington.

Ein kleiner Vorgeschmack gefällig? Aber gern! Hier ist der Trailer:



Ihr wollt wissen, wie sich Bens und Trevs Freundschaft entwickelt? Was die beiden erleben und was sie verbindet? Dann bewerbt euch jetzt für eines von 15 Leseexemplaren, das der KiWi Verlag gemeinsam mit uns verlost, und nehmt damit an der Leserunde teil!* Um euch zu bewerben, hätten wir gerne von euch gewusst:

Was gibt euch immer wieder neue Energie und Lebensmut?


*Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur zeitnahen und aktiven Teilnahme an der Leserunde in allen Leseabschnitten und Diskussionsunterthemen, sowie zum Schreiben einer Rezension verpflichtet.

Autor: Jonathan Evison
Buch: Umweg nach Hause

kassandra1010

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Neue Energie und Lebensmut erhalte ich dank Hund und Mann. Ja auch meine Freundin kann mir schon mal kräftig in den Popo treten und alle drei wissen genau, wann das mal wieder notwendig ist!

Ich bin gespannt auf den Roadtrip!

Daniliesing

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
@kassandra1010

Auch hier die Bitte, Bewerbungen nicht zu spoilern! Deren Texte verraten ja nichts zum Inhalt des Buches und sind nicht geheim.

Beiträge danach
387 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

apasionada_

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 1: Anfang - Seite 93

Bisher gefällt mir das Buch sehr gut. Ich mag den Aufbau sehr gerne, die kurzen Kapitel erleichtern einem das Lesen m.E. sehr. Obwohl noch nicht viel passiert ist, hat man bereits einiges über Ben erfahren. Er war mir auf Anhieb sympatisch. Ich mag seine erhliche und freche Art, welche auch den Schreibstil ausmacht.

Über Trev hat man leider noch nicht ganz so viel erfahren, weshalb ich mir noch keine richtige Meinung über ihn bilden konnte. Ich kann aber nachvollziehen, dass er sich mit Ben als seinen "Pflegegehilfen" sehr wohl fühlt. Ich mag auch, wie realistisch über ihn geschrieben wird. Es wird nichts schön geredet, weil es in so einer Situation auch nichts schön zu reden gibt. Sein Charakter ist sehr realitätsnah und ich finde auch ihn sympatisch.

Mein Lesefluss wurde manchmal durch die Sprünge in die Vergangenheit etwas gestoppt, da ich nicht unbedingt damit gerechnet hatte und im ersten Augenblick etwas verwirrt war. Ich finde aber gerade die Erzählungen aus Bens Vergangenheit unglaublich interessant. Ich finde es, gerade bei so einem "heruntergekommenen" Charakter, falls ich das so sagen darf, wichtig, auch zu erfahren, weshalb er denn so geworden ist. Ich bin sehr gespannt darauf zu erfahren, was denn nun genau mit seiner Familie geschehen ist.

apasionada_

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 2: Seite 94 - 184
Beitrag einblenden

Auch beim zweiten Leseabschnitt bin ich nicht weniger begeistert vom Buch. Die Charaktere werden mir immer sympathischer, und endlich geht der Road Trip los!! :-))

Die Zeitsprünge bringen mich manchmal etwas aus dem Konzept, jedoch finde ich gerade die unheimlich spannend. Ich möchte mehr und mehr aus Bens Vergangenheit erfahren!

Das einzige, was mich momentan etwas nervt ist, dass Ben die ganze Zeit probiert, vor seinen Problemen davonzurennen.... Gerade das mit dem Kurier finde ich etwas überspitzt und eher lächerlich als lustig.. Aber das sollte ja nun mit dem Road Trip auch ein Ende haben! :-))

Ich freue mich jedenfalls aufs Weiterlesen!

apasionada_

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 3: Seite 185 - 282

In diesem Abschnitt musste ich echt manchmal laut loslachen, vor allem Elton und Peaches bringen Witz in die Geschichte.

Wider erwarten ist der Roadtrip für mich eher in den Hintergrund getreten. Viel mehr interessiert mich, was in Bens Vergangenheit passiert ist.

In die Charaktere kann ich mich nach wie vor sehr gut hineinfühlen. Die Geschichte zieht mich sehr in ihren Bann und ich freue mich jeden Tag darauf, meine paar Seiten zu lesen :-))

apasionada_

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 4: Seite 283 - Ende

Ich mochte, wie auch schon alle vorherigen Leseabschnitte, auch diesen sehr gerne. Hier wird sehr viel aufgeklärt; was mit den Kindern von Ben passiert ist, wer der mysteriöse Skylark-Verfolger ist...
Jedoch fand ich, wie auch schon andere angegeben haben, das Ende doch etwas abrupt und schnell.
Alles in einem aber ein wirklich tolles Buch mit viel mehr Tiefgang, als ich es vorher erwartet hatte.

apasionada_

vor 2 Jahren

Euer Fazit

Mein Fazit ist, dass mich das Buch unglaublich überrascht hat. Ich hatte eher eine leichte Geschichte für zwischendurch erwartet, was es in gewisser Hinsicht auch war. Doch der Tiefgang, der aus Bens Vergangenheit und seiner momentanen Lage entsteht, hat mich sowohl überrascht als auch begeistert!

Ich gebe diesem Buch sehr gute 4 Sterne!

apasionada_

vor 2 Jahren

Eure Rezensionen

Nochmal ein ganz grosses Dankeschön für die Möglichkeit, dieses tolle Buch zu lesen! Hier meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Jonathan-Evison/Umweg-nach-Hause-1123337155-w/rezension/1156247987/

Berrit

vor 2 Jahren

Eure Rezensionen

Hallo,
es tut mir leid das meine Rezension so wahnsinnig spät kommt. Leider hatte ich auch ein paar Schicksalsschläge im letzten Jahr, weshalb ich meine Aktivitäten hier leider einstellen musste. Aber nun, endlich, meine Rezension http://www.lovelybooks.de/autor/Jonathan-Evison/Umweg-nach-Hause-1123337155-w/rezension/1224847104/
Viele Grüße und nochmal vielen Dank das ich Mitlesen durfte! :)

Neuer Beitrag