Jonathan Franzen

 4,1 Sterne bei 1.176 Bewertungen
Autor von Die Korrekturen, Freiheit und weiteren Büchern.
Autorenbild von Jonathan Franzen (© Greg Martin)

Lebenslauf von Jonathan Franzen

Jonathan Franzen wurde 1959 in Western Spings in Illinois geboren und wuchs in einer Vorstadt von St. Louis auf. Er studierte sowohl am Swarthmore College als auch an der Freien Universität in Berlin. 2010 wurde Franzen, der sehr gut deutsch spricht, Mitglied der Akademie der Künste in Berlin. Bekannt wurde er mit seinem Debütroman »The Twenty-Seventh City«. Für seinen dritten Roman »The Corrections« erhielt er 2001 den National Book Award und schaffte somit den internationalen Durchbruch. Schon vorher hatte ihn die Zeitschrift "The New Yorker" auf die Liste der wichtigsten Schriftsteller des 21. Jahrhunderts gesetzt. Im Januar 2013 erschien in deutscher Sprache unter dem Titel "Weiter weg". Sein Werk "Unschuld" erschien im September 2015 bei Rowohlt. Franzen lebt und arbeitet in New York.

Neue Bücher

Cover des Buches Das Ende vom Ende der Welt (ISBN: 9783499275753)

Das Ende vom Ende der Welt

 (3)
Erscheint am 14.09.2021 als Taschenbuch bei ROWOHLT Taschenbuch.
Cover des Buches Crossroads (ISBN: 9783498020088)

Crossroads

Erscheint am 05.10.2021 als Hardcover bei Rowohlt.
Cover des Buches Crossroads (ISBN: 9783844542684)

Crossroads

Erscheint am 05.10.2021 als Hörbuch bei Der Hörverlag.

Alle Bücher von Jonathan Franzen

Cover des Buches Die Korrekturen (ISBN: 9783499255496)

Die Korrekturen

 (475)
Erschienen am 01.09.2010
Cover des Buches Freiheit (ISBN: 9783499252549)

Freiheit

 (260)
Erschienen am 02.04.2012
Cover des Buches Unschuld (ISBN: 9783499267758)

Unschuld

 (72)
Erschienen am 21.09.2016
Cover des Buches Schweres Beben (ISBN: 9783644010611)

Schweres Beben

 (54)
Erschienen am 02.05.2011
Cover des Buches Die 27ste Stadt (ISBN: 9783644010314)

Die 27ste Stadt

 (63)
Erschienen am 02.05.2011
Cover des Buches Die Unruhezone (ISBN: 9783644010512)

Die Unruhezone

 (47)
Erschienen am 02.05.2011
Cover des Buches Anleitung zum Alleinsein (ISBN: 9783644441811)

Anleitung zum Alleinsein

 (25)
Erschienen am 02.05.2011
Cover des Buches Weiter weg (ISBN: 9783499259517)

Weiter weg

 (15)
Erschienen am 01.07.2014

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jonathan Franzen

Cover des Buches Die Korrekturen (ISBN: 9783499255496)MaternaKuhns avatar

Rezension zu "Die Korrekturen" von Jonathan Franzen

Familie im Spiegel
MaternaKuhnvor 2 Monaten

Jonathan Franzen gilt als einer der bedeutensten Schriftsteller der Gegenwart. Paul Auster beneidet ihn um seine literarischen Fähigkeiten. Man zieht Vergleiche mit David Mitchell und viele Literaturkenner fragen sich, warum Franzen noch nicht der Nobelpreis verliehen wurde. Aber das sind nur die, die nicht wahrhaben wollen, dass dieser Preis überwiegend ein Politikum ist. Wenn man sich von „Unschuld“ hat fesseln lassen, so muss man zwangsläufig bei Franzen’s erstem Meisterwerk landen. Letzteres entstand bereits 2001, wurde in kurzer Zeit zum Weltbestseller und wurde von Literaturpreisen anderer Gremien überhäuft.

Auch auf dieser Plattform wurde „Die Korrekturen“ bereits mehrfach kommentiert oder erwähnt, aber meine Begeisterung braucht ein Ventil. Aber wo anfangen?

Es ist eine Familiengeschichte. Die Familie soll an Weihnachten im Elternhaus zusammenkommen. Das kommt Ihnen bekannt vor? Genau! Ist es nicht in fast jeder Familie so, dass an eben diesem Fest eine romantisch-infantile Stimmung voller überbordernder Emotionen erzeugt wird, die die Wirklichkeit für eine unterschiedlich lange Zeit ausblendet? Mit eben diesen Assoziationen und Wiedererkennungseffekten spielt Franzen in teils subtiler, teils ganz offensichtlicher Form und hält dem Leser ein ums andere Mal den Spiegel vor. Wenn man will. Natürlich kann man aber - so scheint es in manchen Reviews jedenfalls der Fall zu sein - das alles auch nicht erkennen. Dann verharrt der Leser leider in einer mehr oder weniger netten Familien-Story und verzichtet auf den Benefit der Selbsterkenntnis.

Manche reduzieren den Roman auf den Alterungsprozess des Vaters Alfred. Wirklich brilliant, wie Franzen in einzelnen Abschnitten die Gedankenwelt eines schwer degenerierten, phasenweise Demenz-geprägten alten Mannes beschreibt. Ja, das ist auch ein Thema, aber nur eines von vielen innerhalb des Familiengefüges. Dazu gehören in einem Atemzug die vier anderen Einzelschicksale, zum Beispiel des ältesten Sohnes und im konventionellen Sinne erfolgreichen Gary (meine Familie, mein Haus, mein Boot), der aber mit seiner Rolle des Ältesten in der Ursprungsfamilie genauso schwer zurecht kommt wie mit der Rolle des Ehemannes und Vaters in seiner neuen Familie. Der zweite Sohn Chip, der vermeintliche Looser, der sich aber als Lebens- und Überlebenskünstler erweist. Die Jüngste, die Tochter Dennis, die in der Familie und im Leben alles perfekt machen möchte und auf der Suche nach ihrer Identität jeden Halt zu verlieren droht. Und natürlich die Mutter Enid, der Prototyp einer Heile-Welt-Mutter, die zur Bewahrung ihrer idyllischen Scheinwelt und ihrer irrealen Ideale kognitive Dissonanzreduktion ohne Ende anwendet. Man könnte die Liste endlos fortsetzen, da all diese Protagonisten wunderbar in ihrer jeweiligen Interaktion im Leben und untereinander entwickelt werden. Nicht nur Eltern-Kinder-Konflikte, fehlende Ablösungen, altersunabhängige Rollenkonservierungen, sondern auch Beziehungsfeinheiten bei jungen wie bei alten Paaren mit all ihren Intrigen und Manipulationen. Und vieles mehr. Ohne dass Franzen billige Stereotypien nutzt, kann sich hier fast jeder Leser irgendwo wiederfinden.

Dass das alles sprachlich vom Feinsten ist, kann zum Schluss, um den Rahmen nicht zu sprengen, nur noch eine Randbemerkung sein, dabei steht Franzen auch genau dafür - eine herausragende Sprachvielfalt, treffsicher, oft humorvoll, betroffen machend, auch Szenen aushaltend, sodass sie dem Leser schon fast physisch und psychisch wehtun. Und bei aller Liebe zum maximal gut recherchierten Detail dennoch immer im richtigen Erzähltempo. Ein Kompliment auch an die Übersetzerin Bettina Aberbanell - solch ein Sprachfeuerwerk unter Bewahrung der literarischen Qualität will erst einmal übersetzt sein.

Auf der Bühne dieses Buches wird bravourös eine literarische Familienaufstellung aufgeführt, von der wir im Zuschauerraum auf unseren Logenplätzen ganz viel mitnehmen können. Wenn wir es zulassen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Unschuld (ISBN: 9783499267758)K

Rezension zu "Unschuld" von Jonathan Franzen

Perspektivenreicher Roman mit Tiefgang
kaellevor 5 Monaten

Dieser Roman dreht sich schwerpunktmäßig um die junge Frau Pip Tyler, deren Mutter ihr hartnäckig verschweigt, wer ihr Vater ist. Dadurch entwickelt Pip so eine Art Vaterkomplex, interessiert sich für ältere und v.a. immer für die falschen Männer. Auch beruflich läuft es nicht so rund. Studienschulden wollen abbezahlt werden. Also macht sich Pip auf, ihren Vater zu finden. Dazu heuert sie in Bolivien bei einer Art Wikileaks-Gruppe an, was diverse Entwicklungen anstößt, von denen ich hier nichts verraten möchte.

Toll fand ich, dass der Roman nicht nur aus Pips Perspektive erzählt wird, sondern auch aus der anderer Figuren. Toll ist das zum einen, weil man diesen Figuren dadurch richtig nahekommen kann. Alle sind irgendwie verkorkst und dadurch keine Identifikationsfiguren - oder vielleicht gerade deswegen doch. (Bei wem läuft schon alles normal?) Zum anderen finde ich an den unterschiedlichen Perspektiven toll, dass so auch die Chronologie aufgebrochen wird. Man erhält so wichtige Informationen verspätet. Das schafft Spannung und hat etwas von einem Puzzle, bei dem die einzelnen Steinchen nach und nach an die richtige Stelle fallen.

Manch einer mag noch die Information spannend finden, dass dieser amerikanische (!) Roman teilweise auch das Leben und das Ende der DDR thematisiert.

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Wann hören wir auf, uns etwas vorzumachen? (ISBN: 9783499004407)dorothea84s avatar

Rezension zu "Wann hören wir auf, uns etwas vorzumachen?" von Jonathan Franzen

spricht mir aus der Seele
dorothea84vor 8 Monaten

Durch diesen Klappentext musste ich mir dieses Buch einfach mitnehmen. Ich beschäftige mich schon länger mit dem Thema Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Artenschutz. Dieses Buch hat mir aus der Seele gesprochen. Allein wegen dem Vorwort gefällt mir dieses Buch. Aber auch der Hauptteil ist super geschrieben. Er bringt einen zum Nachdenken, zum Schmunzeln und wie schon gesagt spricht mir aus der Seele. Am Schluss gibt es noch ein Interview des Autors. 70 Seiten die mit so vielen bestückt ist. Eine Empfehlung für alle die sich für Klima-, Umwelt- und Artschutz interessieren.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

hat jemand vielleicht eine englische leseprobe ich würd es gern im original lesen bin aber nicht immer sehr konsequent wenn ich zu konzentriert übersetzen muss da würd ich gern mal was rauslesen damit ich dann weiß wie es klingt
2 Beiträge
bianca_magratheas avatar
Letzter Beitrag von  bianca_magratheavor 10 Jahren
danke das ist lieb
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Jonathan Franzen wurde am 17. August 1959 in Western Springs (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Jonathan Franzen im Netz:

Community-Statistik

in 1.589 Bibliotheken

von 202 Lesern aktuell gelesen

von 42 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks