Jonathan Franzen

 4.1 Sterne bei 1.134 Bewertungen
Autor von Die Korrekturen, Freiheit und weiteren Büchern.
Jonathan Franzen

Lebenslauf von Jonathan Franzen

Jonathan Franzen wurde 1959 in Western Spings in Illinois geboren und wuchs in einer Vorstadt von St. Louis auf. Er studierte sowohl am Swarthmore College als auch an der Freien Universität in Berlin. 2010 wurde Franzen, der sehr gut deutsch spricht, Mitglied der Akademie der Künste in Berlin. Bekannt wurde er mit seinem Debütroman »The Twenty-Seventh City«. Für seinen dritten Roman »The Corrections« erhielt er 2001 den National Book Award und schaffte somit den internationalen Durchbruch. Schon vorher hatte ihn die Zeitschrift "The New Yorker" auf die Liste der wichtigsten Schriftsteller des 21. Jahrhunderts gesetzt. Im Januar 2013 erschien in deutscher Sprache unter dem Titel "Weiter weg". Sein Werk "Unschuld" erschien im September 2015 bei Rowohlt. Franzen lebt und arbeitet in New York.

Neue Bücher

Das Ende vom Ende der Welt

 (2)
Neu erschienen am 21.05.2019 als Hardcover bei Rowohlt.

Alle Bücher von Jonathan Franzen

Sortieren:
Buchformat:
Die Korrekturen

Die Korrekturen

 (465)
Erschienen am 01.09.2010
Freiheit

Freiheit

 (249)
Erschienen am 02.04.2012
Unschuld

Unschuld

 (66)
Erschienen am 21.09.2016
Schweres Beben

Schweres Beben

 (54)
Erschienen am 01.08.2006
Die 27ste Stadt

Die 27ste Stadt

 (62)
Erschienen am 02.05.2011
Die Unruhezone

Die Unruhezone

 (47)
Erschienen am 02.05.2011
Anleitung zum Alleinsein

Anleitung zum Alleinsein

 (24)
Erschienen am 02.04.2007
Weiter weg

Weiter weg

 (15)
Erschienen am 01.07.2014

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jonathan Franzen

Neu
K

Rezension zu "Freiheit" von Jonathan Franzen

Kaugummiartige Familiensaga
Kaffeesatz19vor 10 Tagen

Es ist das Lieblingsbuch meines Bruders und wurde mir von mehreren Seiten wärmstens empfohlen. Doch trotz des großartigen Erzählstils, konnte mich der Roman nicht überzeugen. Es passiert so wenig, dass ich jetzt nicht mal sagen könnte, worum es eigentlich geht. Ehrlich gesagt, habe ich mich schrecklich gelangweilt!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Korrekturen" von Jonathan Franzen

Ein großer Roman
DirkSchultevor 3 Monaten

Ein großer Roman in der Tradition der Familienromane aus dem neunzehnten Jahrhundert (wie z.B. Anna Karenina von Tolstoj). Hervorragend sind die beinahe plastischen Charaktere und die teils sehr witzigen Dialoge. Besondere in letzterem ist der Roman dann wieder sehr modern. Die Familie ist nicht unbedingt das zentrale Thema, sie ist vielmehr, wie es Franzen in einem Interview auch selbst ausgedrückt hat, ein literarisches Mittel, um die verschiedenen Personen zueinander in Stellung zu bringen. Absolut empfehlenswert!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Freiheit" von Jonathan Franzen

Die Berglunds
schokoloko29vor 5 Monaten

Walter und Patty sind das Vorzeigeehepaar. Sie leben in einer Vorstadt und führen ein Vorzeigeleben. Sie bleibt zuhause kümmert sich um die Kinder, das Haus und um die Nachbarn (und deren vernachlässigte Kinder). Walter geht arbeiten, lebt politisch korrekt und sehr ökologisch.
Diese Idylle bekommt erste Risse als ihr Sohn mit ca. 12 Jahren ein sexuelle Beziehung mit der 1 1/2 Jahre alte Connie macht (das vernachlässigte Nachbarskind). Und nicht schlimm genug mit 16 auszieht und bei den Nachbarn einzieht und fast nichts mehr mit seiner Familie zutun haben möchte.
Dann wird noch das Leben von dem Freund von Walter beleuchtet, Richard Katz. Er ist ein erfolgloser Musiker, der Drogen nimmt und von einer Frau zur nächsten hüpft. Er beginnt eine kurze Äffare mit Patty, bei der er die besten Songs schreibt und die ihn dann noch berühmt machen. An diesem  Erfolg zerbricht er fast.
Dann wird die Geschichte immer wieder aus den verschiedenen Perspektiven von Patty, Walter, Richard und Joe beschrieben.

Leider gibt es Wiederholungen. Auf der anderen Seite ist Jonathan Franzen so sehr in der Lage den Spiegel vorzuhalten, dass er schmerzt.
Der Leser nimmt er immer wieder gerne mit und spielt mit den Emotionen der Leser. Es gibt Abschnitte im Buch, da hätte ich es am liebsten an die Wand geschmissen. Es war nervig, überzeichnete Figuren und zu sehr schwarz und weiß. Dann gibt es wieder Ph(r)asen, wo ich atemlos daran gehangen habe, um zu wissen wie es weitergeht.

Fazit:
Das Buch fordert sehr den Leser. Es gibt Längen, Wiederholungen und überzeichnete Charakteren, aber das Positive überwiegt. In meinen Augen ist es ein Must- Read. Und ein Re- Read.

Kommentare: 2
80
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
hat jemand vielleicht eine englische leseprobe ich würd es gern im original lesen bin aber nicht immer sehr konsequent wenn ich zu konzentriert übersetzen muss da würd ich gern mal was rauslesen damit ich dann weiß wie es klingt
Letzter Beitrag von  bianca_magratheavor 8 Jahren
danke das ist lieb
Zum Thema
L
Hallo, ist das neue Buch "Freiheit" von Jonathan Franzen eigentlich genau so gut wie sein letzter Roman "Die Korrekturen"? Ich habe mich schon durch ein paar Rezensionen zu dem Buch durchgeblättert, bin mir aber noch unschlüssig, ob ich mit dem Buch (ist ja schon umfangreich ;-) anfangen soll.
Zum Thema
L
Hat jmd schon Freiheit von Franzen gelesen? Wie sind die Kapitel aufgeteilt? Wird immer noch aus einer Sicht beschrieben oder variiert es von Kapitel zu Kapitel sprich, spricht in einem Kapitel mal die Mutter, im nächsten dann der Vater usw. oder tritt nur ein Erzähler auf?
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Jonathan Franzen wurde am 17. August 1959 in Western Springs (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Jonathan Franzen im Netz:

Community-Statistik

in 1.503 Bibliotheken

auf 183 Wunschlisten

von 60 Lesern aktuell gelesen

von 38 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks