Jonathan Franzen Freedom

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 8 Leser
  • 5 Rezensionen
(16)
(10)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Freedom“ von Jonathan Franzen

#1 National Bestseller

Winner of the John Gardner Fiction Award

A National Book Critics Circle Award Finalist

A Los Angeles Times Book Prize Finalist

In his first novel since "The Corrections," Jonathan Franzen has given us an epic of contemporary love and marriage. "Freedom" comically and tragically captures the temptations and burdens of liberty: the thrills of teenage lust, the shaken compromises of middle age, the wages of suburban sprawl, the heavy weight of empire. In charting the mistakes and joys of Walter and Patty Berglund as they struggle to learn how to live in an ever more confusing world, Franzen has produced an indelible and deeply moving portrait of our time.

Stöbern in Historische Romane

Das Haus der Granatäpfel

Ich wurde in ein Paradies zur Familie Delachloche entführt, habe mit ihnen gefeiert, gelebt und gelitten.

Buecherwurm1973

Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel

Sensationell, historisch faszinierend und äußerst spannend!

Sigismund

Das Geheimnis der Schneekirsche

Schöne Familiensaga. Für mich blieb die Liebesgeschichte hier ein bisschen auf der Strecke...

Abendstern1975

Der Engel mit der Posaune

Eine Reise in das alte Wien. Das Schicksal einer Familie über turbulente Jahrzehnte erzählt. Einfach genial!

Lisa_Bauer

Der grüne Palast

Für mich ein Flop, wenn nicht sogar der Flop des Jahres

Waldi236

Das Gold des Lombarden

Toll geschriebener historischer Roman, der auch noch einen sechsten Stern verdient hätte. Super Charaktere.

Saphir610

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Guter, langer Roman

    Freedom

    WildRose

    14. August 2013 um 22:45

    Mit "Freedom" war ich insgesamt sehr zufrieden. Ich fand das Buch einfach sehr, sehr gut gelungen. Es ist spannend, die Charaktere haben so ihre Macken und Probleme, die Handlung ist nachvollziehbar. Jonathan Franzen hat meiner Meinung nach großes Talent, wenn es darum geht, über Menschen zu schreiben - über ihr Denken, ihr Fühlen, ihre zwischenmenschlichen Beziehungen. Es gibt viele Bücher über unglückliche Familien, aber irgendwie sticht "Freedom" heraus. Das mag an all den Einzelheiten liegen, die den Roman so lebendig erscheinen lassen. Lebhafte Diskussionen über Politik, Gesellschaft und Umwelt machen den Roman interessant und ermöglichen es dem Leser, nachzuvollziehen, wie die Charaktere sich weiterentwickeln und warum. Gelegentlich gab es ein paar kleine Längen in dem Roman, aber wer Geduld hat und gerne sehr lange, ausführliche Bücher liest, wird "Freedom" bestimmt mögen.

    Mehr
  • Düster aber packend

    Freedom

    trilliand

    06. May 2013 um 19:51

    Auf den ersten Blick eine einfache Familiengeschichte, doch beim Weiterlesen tun sich abgründe auf. Ein typischer Franzen. Ich würde doch hoffen, dass Schicksale wie die im Buch geschilderten eher selten sind, andererseits ist es doch einfach nachzuvollziehen, wie durch Ereignisse die man nur bedingt beeinflussen kann, sich das Leben wandelt und man in einer Geschichte drinsteckt, die unecht und schal ist, und allen Beteiligten Schmerzen bereitet. Sprachlich schön zu lesen, inhaltlich schwermütig, regt Franzen an zum Nachdenken darüber, was die eigenen Träume sind, was passiert wenn sich diese plötzlich erfüllen, aber letztlich leider doch nicht ganz so wie gedacht. Und wie sich all das auf einen selbst auswirkt, sowie die Personen, zu denen man in Beziehung steht.

    Mehr
  • Rezension zu "Freedom: A Novel (Oprah's Book Club)" von Jonathan Franzen

    Freedom

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. May 2012 um 07:59

    Die Geschichte von Patty und Walter: Ihre Kindheit, ihre Jugend, ihre Eltern, ihr Erwachsen-Werden, ihre Liebe, ihre Irrungen. Ein Leben, zwei Leben über drei Generationen, wie sie wurden was sie sind, wie sie nach ihrer Wahrheit suchen und was sie weitergeben, was bleibt. Die Geschichte zweier Freunde: Walter mit seinem klaren (Un-)Rechtsempfinden, seiner Ethik und seinem ökologischen Bewusstsein, seinem Versuch, richtig zu leben, seiner Passion für Vögel. Und Richard mit seiner Musik, seiner nahezu perfekten (ich nenn's mal...) genitalen Intuition, seiner Freiheit, sich nie zu entschuldigen und seiner Passion fürs Vögeln. Und dazwischen Patty, die die beiden Männer und sich gnadenlos analysiert, die versucht, ehrlich zu sein zu sich und daran fast zerbricht. "Mistakes were made", gnadenlos viele Fehler und schmerzhafte, nachhaltige Fehler - aber unheimlich menschliche.

    Mehr
  • Rezension zu "Freedom: A Novel (Oprah's Book Club)" von Jonathan Franzen

    Freedom

    walli007

    15. May 2011 um 13:57

    Eine Amerikanische Familie Eigentlich ist Patty sehr begeistert von Walters Freund Richard. Doch dieser zeigt im Gegensatz zu Walter kein wirkliches Interesse an ihr, im Gegenteil scheint er doch sehr desinteressiert und nur mit seiner Musik beschäftigt. Für Walter dagegen ist Patty so etwas wie seine Traumfrau und mit seiner Fürsorge und Liebe nimmt er sie für sich ein und sie heiraten und bekommen zwei Kinder. Doch wie sieht es nach 25 Jahren Ehe aus? Von der Gegenwart aus als Patty und Walter aus ihrem langjährigen wohlgehegten Haus ausziehen berichtet der Autor zwischen Rückblenden und Gegenwart hin und her springend, wie diese amerikanische Familie sich entwickelt. Wie sich die Träume von einst in die Realität von heute verwandeln. Wie aus Kindern, in die so viele Hoffnungen investiert wurden, in ganz normale Erwachsene verwandeln, die eben auch mit ihren Problemen zu kämpfen haben. Wie Patty ihrer Mutter doch recht ähnlich wird, wie Walter im Scheitern einen Erfolg erzielt. Doch bleibt die Schilderung distanziert und unterkühlt. Am Ende war mir diese amerikanische Familie ziemlich egal, da ich von keinem der Protagonisten eine positive Phantasie entwickeln konnte, auch keine negative, egal eben. Zwar ist genau das die Art der Beschreibung, die der Autor auch schon in "The Corrections" genutzt hat und schon damals wurde ich mit dem Buch nicht war. Da bin ich wider besseres Wissen auf die guten Besprechungen herein gefallen. Allerdings kann ich auch sagen, dass ich von Franzen auch ein wirklich tolles Buch mit Essays habe, die ganz anders rüber kommen.

    Mehr
  • Rezension zu "Freedom" von Jonathan Franzen

    Freedom

    anena

    25. February 2011 um 10:43

    Really a great book - one of the few thick books that nevertheless don't get boring at all. In the midst is a middle class family with all their problems and backgrounds. What a happy ending!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks