The Judas Pair (Lovejoy 1)

von Jonathan Gash 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
The Judas Pair (Lovejoy 1)
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "The Judas Pair (Lovejoy 1)"

Every antique dealer is a bit of a detective, following clues to find the trophies that pay the rent, but when Lovejoy takes on the job of tracking down a pair of duelling pistols so rare that he's not even sure actually exist, he needs all the instincts of a detective to pick his way through an unsolved crime. Along the way, he becomes convinced that the weapons do exist but that they have fallen into the hands of a vile murderer. Locating the ancient weapons seems like the least of his problems when Lovejoy then finds himself fighting for his life in a duel to the death!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781472102836
Sprache:Englisch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:256 Seiten
Verlag:C & R Crime
Erscheinungsdatum:21.03.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren
    Antiquitätenhandel ist gefährlich

    Lovejoy ist ein Antiquitätenhändler wie er im Buche steht: Kauzig, verquer und eigenbrötlerisch. Nicht wirklich ein Typ für Gesellschaft. Seine Freundin Sheila kriegt schon mal eine geknallt, wenn ihm etwas nicht passt. Trotzdem hat Lovejoy "einen gewissen Ruf", wie im die junge Frau von der Post eines Tages steckt. Was ihn trotz seines Umgangs mit Sheila zu einem interessanten Typen für das Buch macht (denn "sympathisch" ist eindeutig etwas anderes), ist seine absolute Hingabe zu Antiquitäten. Von Beginn an legt er offen, dass nicht immer alles glatt und ehrlich läuft. Mal werden Käufer ausgetrickst, mal behindern sich die Händler untereinander. Aber wenn wertvolle Sachen in anderen Läden stehen, gibt Lovejoy trotzdem immer Hinweise. Er schätzt Neuzugänge und hilft, die Waren realistisch zu bewerten. Er hat ein untrügliches Gespür für all die alten Sachen: "Bloody encyclopedia you are, Lovejoy."

    Eines Tages wendet sich George Field an ihn. Der gewitzte Händler soll ein ganz besonderes Paar Steinschloss-Duellpistolen auftreiben. Mit diesem so genannten Judas-Paar soll sein Bruder Eric erschossen worden sein. Das Problem dabei ist allerdings, dass diese Duellpistolen als reine Legende gelten. Hersteller Durs soll seinerzeit nur 12 Paar gefertigt haben, deren jeweiliger Besitzer bekannt ist. Die Frage nach dem dreizehnten Paar bringt, so Lovejoy, ernst zu nehmende Händler zum Lachen. Doch so ernst es Lovejoy mit der Legende ist, so ernst ist Field der Beweis für den Mord. Also beginnt er mit Ermittlungen und ahnt bereits: "I should have stayed on the nest with Sheila, somewhere safe and warm."

    Lovejoy hat keine Ahnung, wo er wirklich suchen muss. Aber ein Zufallsfund in einem Auktionshaus bringt ihn nicht nur einen Schritt weiter, die Angelegenheit wird jetzt erst richtig gefährlich. Zunächst wird Sheila zum Ziel des skrupellosen Sammlers, dann Lovejoy selbst. Der allerdings hat nach einem Nervenzusammenbruch scheinbar wenig Widerstandskraft.

    Jonathan Gash ist das Pseudonym von John Grant, einem Mediziner, der seit 1977 Kriminalromane veröffentlicht. Mein Zufallsfund erschien 1980 unter dem Titel "Lovejoys Duell" auf Deutsch und diente der BBC als Grundlage für eine TV-Serie. Aus einem Gelegenheitsjob von Grant entstand die Idee zur Figur Lovejoys und auch Gash/Grant selbst muss eine gewisse Vorliebe für Antiquitäten haben. Das Buch quillt über vor Erläuterungen. Mal erklärt er den Kniff, wie man Jade von Fälschungen unterscheiden kann und mal erzählt er ganz nebenbei, wie bestimmte Möbelstücke zugeordnet und bepreist werden können. Und selbstverständlich nimmt Lovejoy die Leser mit auf eine kurze Geschichte der Pistolentechnik und der Duellpistolen. So gerne man Lovejoy wegen seines Umgangs mit anderen gerne mal vor die Türe befördern möchte, als Antiquitätenexperte ist er nicht nur 1A, sondern zum Glück auch sehr mitteilsam.

    Wer es noch nicht geahnt hat ( ... gibt es das?), das Paar geheimnisvoller Duellpistolen gibt es freilich wirklich und Lovejoys Aufklärung wird äußerst anstrengend und gefährlich. Aber er wäre nicht Lovejoy, wenn er in letzter Minute begreifen würde, wie er den Täter überlisten kann.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks