Jonathan Kellerman Blutgier

(47)

Lovelybooks Bewertung

  • 77 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(7)
(17)
(14)
(9)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blutgier“ von Jonathan Kellerman

Der bisher gefährlichste Fall für den Psychologen Dr. Alex Delaware. Auf dem Rückweg von einer Probe verschwinden die Schauspielschüler Dylan Meserve und Michaela Brand spurlos. Drei Tage später werden sie in den Bergen von Malibu schwer traumatisiert aufgefunden. Sie behaupten, entführt und gefoltert worden zu sein. Aber die forensischen Untersuchungen belegen, dass die Entführung nur inszeniert war, ein übler PR-Gag – der sich auf böse Weise rächen soll. Denn kurz darauf wird Michaelas Leiche gefunden. Und die junge Frau ist genau so misshandelt worden, wie sie es zuvor geschildert hatte ...

Stöbern in Krimi & Thriller

Die gute Tochter

Sehr gut umgesetztes Drama, mit Längen im Mittelteil, dafür aber Überraschungen zum Schluss

SillyT

Kalte Seele, dunkles Herz

Tolles Cover, aber recht enttäuschende Geschichte. Hatte mir etwas Anderes darunter vorgestellt.

Thrillerlady

Sag kein Wort

Unglaublich fesselnd!

Eori

Ich soll nicht lügen

Packend und bewegend. Allerdings ist ein Buch, in denen die Protagonisten an psychischen Erkrankungen leiden nicht gleich ein Psychothriller

LarryCoconarry

Redemption Road - Straße der Vergeltung

Großartig geschrieben und hochspannend, rasant. Ein Thriller-Highlight.

Nisnis

Kreuzschnitt

Verbrechen in Vergangenheit und Gegenwart

mareikealbracht

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Blutgier" von Jonathan Kellerman

    Blutgier
    vormi

    vormi

    25. September 2011 um 22:27

    Ich glaube, dieses war mein zweiter Thriller um Alex Delaware.
    Mir hat es wieder sehr gut gefallen, spannend, interessant und gut zum miträtseln.
    Gerne mehr davon.

  • Rezension zu "Blutgier" von Jonathan Kellerman

    Blutgier
    melli.die.zahnfee

    melli.die.zahnfee

    14. August 2010 um 15:02

    Der bisher gefährlichste Fall für den Psychologen Dr. Alex Delaware. Auf dem Rückweg von einer Probe verschwinden die Schauspielschüler Dylan Meserve und Michaela Brand spurlos. Drei Tage später werden sie in den Bergen von Malibu schwer traumatisiert aufgefunden. Sie behaupten, entführt und gefoltert worden zu sein. Aber die forensischen Untersuchungen belegen, dass die Entführung nur inszeniert war, ein übler PR-Gag – der sich auf böse Weise rächen soll. Denn kurz darauf wird Michaelas Leiche gefunden. Und die junge Frau ist genau so misshandelt worden, wie sie es zuvor geschildert hatte ... dieses Buch hat mich jetzt - nach zwei schwächeren - wieder überzeugt. Eine gelungene Mischung aus Verdächtigen, Rätselraten und Thrillerelementen. Manchmal sind die Dialoge etwas zu langatmig und manchmal etwas verworren. Aber alles in allem eine grundsolider Thriller.

    Mehr
  • Rezension zu "Blutgier" von Jonathan Kellerman

    Blutgier
    Penelope1

    Penelope1

    26. February 2010 um 08:35

    Voller Erwartung begann ich diesen "Alex Delaware"-Krimi von J. Kellerman. Leider blieb "Blutgier" für meine Begriffe weit hinter anderen Delaware-Thrillern zurück: lange Dialoge zwischen Delaware und Milo, die alle Möglichkeiten der Opfer-Täter-Verwicklungen langatmig auseinanderpflückten und mir die "Arbeit" abnahmen, mir selbst Gedanken darüber zu machen, ausschweifende Landschaftsbeschreibungen, fehlende Spannung... Mich konnte dieses Buch nicht fesseln, auch wenn die Geschichte mit der vorgetäuschten Entführung zweier Schauspielschüler wirklich sehr spannend anfing... Als die Schauspielschülerin später tatsächlich Opfer eines Verbrechens wurde, war ich wirklich neugierig auf das weitere Geschehen, aber Kellerman hat es meiner Meinung nach leider nicht geschafft, die ursprüngliche Spannung auch nur annähernd aufrecht zu erhalten. Schade...

    Mehr
  • Rezension zu "Blutgier" von Jonathan Kellerman

    Blutgier
    ana.w

    ana.w

    16. July 2009 um 10:21

    Eine ziemlich dramatische Wendung!

  • Rezension zu "Blutgier" von Jonathan Kellerman

    Blutgier
    muffin

    muffin

    04. December 2008 um 13:21

    diesem Buch fehlt es eindeutig an Spannung, schon jetzt kann ich sagen, dass das Buch zu viel versprochen hat!!!

  • Rezension zu "Blutgier" von Jonathan Kellerman

    Blutgier
    Mambo

    Mambo

    24. July 2007 um 12:46

    Ziemlich dicker Krimi, die Fäden waren ziemlich verworren. Ich finde es warnicht das beste Buch von Kellerman,