Jonathan Kellerman Das Buch der Toten

(31)

Lovelybooks Bewertung

  • 66 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(10)
(13)
(7)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Buch der Toten“ von Jonathan Kellerman

„Mordakte“ steht in goldenen Buchstaben auf einem Album, das dem Psychologen Alex Delaware anonym zugeschickt wurde. Der Ringordner enthält Fotos von grausamen Verbrechen. Als sich Delawares Freund Detective Milo Sturgis das Buch ansieht, ist er beim Anblick eines Fotos zutiefst bestürzt. Es zeigt die schrecklich zugerichtete Leiche der jungen Janie Ingalls. Der Fall Ingalls war einer der ersten, die Sturgis bei der Mordkommission zu bearbeiten hatte - und einer der wenigen, die er nie gelöst hat. Schritt für Schritt beginnen Delaware und Sturgis den weit zurückliegenden Fall wieder aufzurollen. Aber je mehr Einzelheiten sie ans Tageslicht befördern, desto tiefer dringen sie in ein tödliches Geheimnis ein, das in die höchsten Spitzen der Gesellschaft und die dunkelsten Seiten der menschlichen Seele führt ...

Stöbern in Krimi & Thriller

Projekt Orphan

Ein sehr gelungener Thriller, der Action und Raffinesse beinhaltet.

vanystef

Wildfutter

Lustig und skurril

madameeapoe

Böse Seelen

Wieder ein spannender Fall! Diesmal arbeitet Kate undercover! Gefällt mir gut!

Aleida

Der Mann zwischen den Wänden

Viele Anfänge - kein Schluss

DanielaAlge

Der Totensucher

Insgesamt ein spannender Krimi, der durch immer neue Wendungen und eine komplexe Story überzeugt. Gut!

misery3103

Die Stunde der Schuld

Roberts bewährter Stil verspricht eine ausgewogene Mischung aus einer Liebesgeschichte und einem spannenden Thriller.

Nusseis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Frage zu "Das Buch der Toten" von Jonathan Kellerman

    Das Buch der Toten
    Thomas Grünenwald

    Thomas Grünenwald

    Hallo, ich suche wirklich ein sehr spannendes Buch (Krimi, Spionage, Psychothriller etc. ...)

    • 10
    Thomas Grünenwald

    Thomas Grünenwald

    21. March 2011 um 16:57
  • Rezension zu "Das Buch der Toten" von Jonathan Kellerman

    Das Buch der Toten
    Penelope1

    Penelope1

    29. October 2009 um 08:33

    Mein erster Kellerman-Krimi und somit auch der erste Alex-Delaware-Roman hat mich nicht vom Hocker gehauen... Obwohl die Geschichte eigentlich sehr interessant und spannend ist, quälte ich mich mehr oder weniger durch den 573-seitigen Thriller. Der Psychologe A. Delaware erhälte eine Mordakte zugeschickt, in der unter anderem ein ungeklärtes Verbrechen an einem jungen Mädchen aufgeführt ist. Das Verbrechen liegt bereits 20 Jahre zurück und sein Freund Milo Sturgis war seinerzeit mit dem Fall betraut... Ich fand die Idee und die Art und Weise, wie die beiden zusammen - und doch getrennt - diese alte Geschichte wieder neu aufrollen und untersuchen, recht interessant, aber leider kam ich mit dem Erzählstil und der Langatmigkeit nicht gut zurecht.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Buch der Toten" von Jonathan Kellerman

    Das Buch der Toten
    wanderhase

    wanderhase

    10. May 2009 um 15:51

    Mein erster Kellerman... Neben der eigentlichen Geschichte gibt es immer wieder weitschweifige Ausflüge in frühere Lebensphasen der beiden Protagonisten. Man kennt ja schon von Kathy Reichs teils ausführliche Wegbeschreibungen, hier jedoch gereicht es zur Langeweile - z.B. wird fast jede Fahrt so beschrieben, dass man die Ziele durchaus finden könnte, falls man sich als Tourist in diesen Teil der USA begibt... Richtigen Schwung finden der Bulle und der Psycho nicht, zumindest nicht vor dem Ende der Story.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Buch der Toten" von Jonathan Kellerman

    Das Buch der Toten
    Coco206

    Coco206

    27. November 2008 um 12:59

    Hat sich wirklich gelohnt, es zu lesen! Kellerman in Bestform. Flüssig zu lesen, tolle Charaktere und ausnahmsweise eine andere Erzählweise. Normalerweise sind die Bücher der "Alex Delaware"-Reihe in der Ich-Form geschrieben, diesmal gab es auch längere Abschnitte aus Milos Sicht (ohne Ich-Form). Man erfährt auch Interessantes über Milos berufliche Vergangenheit. Hat richtig Spaß gemacht, diesen Roman zu lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Buch der Toten" von Jonathan Kellerman

    Das Buch der Toten
    Thora

    Thora

    26. November 2008 um 22:45

    Jonathan Kellermann wurde mir bereits vor einigen Jahren von unserem amerikanischen Freund empfohlen. Als ich also ein Buch von Kellermann für schalppe 3 Euro gesehen habe, habe ich zugeschlagen. Es ist bereits das zwanzigste, glaube ich, Buch aus dem Zyklus über Alex Delaware. Alex ist Psychologe und arbeitet oft mit seinem Freund, der Polizist ist zusammen. Eines Tages bekommr er eine merkwürdige Sendung. Ein Fotoalbum mit Tatortfotos. Alex' Freund erkennt eins der Fotos - an diesem Fall hat er als junger Polizist gearbeitet bis ihm das quasi verboten wurde. Kellermann führt den Leser in eine Welt der Korruption, Macht und Gewalt. Die Intrige mag interessant sein, für mich war das Buch aber schlicht zu langweilig. Die vielen detaillierten Beschreibungen empfand ich keineswegs als Bereicherung, eher als gewollte Seitenproduktion, nach dem Motto: je mehr, desto besser. Ich kann mir gut vorstellen, dass die anderen Bücher über Alex Delaware besser sind, beim Buch zwanzig dürfen schon Mal die Ideen ausgegangen sein. Momentan lese ich Bryson und grübele was ich weiter mache - den SuB bis zum Ende des Jahres abbauen oder eher die angesammelten Zeitschriften durcharbeiten?

    Mehr