Jonathan Kellerman Mordgier

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 41 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(9)
(6)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Mordgier“ von Jonathan Kellerman

Die beiden Toten könnten unterschiedlicher nicht sein: Ella Mancusi war alt, verwitwet und lebte zurückgezogen in ihrem großen Haus. Katrina Shonsky war erst 28, als sie starb – ein Partygirl, das sich bevorzugt mit verheirateten Männern einließ und das Leben in vollen Zügen genoss. Ermittler Milo Sturgis und sein Freund und Kollege, der Psychologe Alex Delaware, werden aber das Gefühl nicht los, dass die beiden Morde zusammenhängen. Und tatsächlich berichten alle Zeugen übereinstimmend von einem großen schwarzen Wagen, der ihnen am jeweiligen Tatort auffiel. Eine erste heiße Spur führt Sturgis und Delaware zu einem als gestohlenen gemeldeten Bentley, der verräterische Blutspuren aufweist, und zu dessen ratlosem Besitzer. Vor allem führt die Spur jedoch in die Vergangenheit und direkt zu zwei anderen, bislang ungelösten Mordfällen … Der wohl komplizierteste Fall für den sympathischen Psychologen Dr. Alex Delaware und die Spürnase Milo Sturgis.

Stöbern in Krimi & Thriller

SOG

Eine Todesliste, die einen ganz tragischen Hintergrund hat - unheimlich spannend, erschreckend und nervenzerreisend geschrieben

EvelynM

Todesreigen

Wie alle Bücher der Reihe ein absolutes Muss für alle Thrillerfans.

Tina06

Ermordung des Glücks

Der Autor überzeugt mit guter Beobachtungsgabe und Einfühlungsvermögen.

NeriFee

Totenstille im Watt

Interessante Perspektive, kurzweilig und ein sehr angenehmer Schreibstil. Leider nicht so fesselnd, wie man bei der Perspektive erwartet.

AreadelletheBookmaid

Nachts am Brenner

Grauner und Saltapepe ermitteln in der Vergangenheit. Solider Krimi am dunklen Brennerpass.

oztrail

Verfolgung

So toll wie der vierte Teil. Auch mit dem neuen Autor ist die Story um Mikael und Lisbeth spannend

Rahel1102

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • mordgier

    Mordgier
    goldstaub

    goldstaub

    07. July 2014 um 15:44

    mir hat das buch leider gar nicht  gefallen, es war langweilig ohne Spannung und es konnte mich einfach nicht fesseln.

    es war einfach zu viel um die eigentliche geschichte  geschrieben.

  • Rezension zu "Mordgier" von Jonathan Kellerman

    Mordgier
    melli.die.zahnfee

    melli.die.zahnfee

    15. April 2012 um 14:04

    Die Mordkommission von Los Angeles steht vor einem Rätsel: Wer hasste die friedfertige 73-jährige Ella Mancusi so sehr, dass er sie brutal erstach? Und wer tötete Katrina Shonsky, die junge Frau mit den zahllosen Affären? Einer ihrer verheirateten Liebhaber vielleicht? Während Detective Milo Sturgis sich den Kopf zermartert, ob - und vor allem: wie - die beiden Morde miteinander zusammenhängen, nimmt sein Kollege, der Psychologe Alex Delaware, die Verdächtigen näher unter die Lupe. Einen Täter findet Alex zwar nicht, dafür bekommt er jedoch einen entscheidenden Hinweis: Eine heiße Spur ist der große schwarze Wagen, der jeweils an beiden Tatorten gesehen wurde. Dieser Wagen führt das Ermittlerteam zwar nicht direkt zum Täter, dafür aber zu zwei ungelösten Mordfällen, die mittlerweile neun Jahre zurückliegen... Ein ganz passabler Thriller. Die Figuren sind aus der Reihe bekannt und agieren gewohnt routiniert auch wenn ich dieses Buch als sehr hektisch empfand. Die meisten Sätze beginnen mit : Und dann fuhren sie hierhin und dorthin und das stört den Lesefluss. Ich mag es nicht so gerne wenn ich immer wieder zurückblättern muss um nachzuschauen wo der Faden anfing.

    Mehr
  • Rezension zu "Mordgier" von Jonathan Kellerman

    Mordgier
    Katjes

    Katjes

    21. July 2009 um 07:41

    Also ganz ehrlich, ich war echt enttäuscht. Normalerweise lese ich die Bücher von Kellerman recht schnell durch, weil sie sehr spannend sind. Aber bei diesem hab ich mir echt die Zähne ausgebissen. Teilweise sehr langweilig geschrieben und oft unwichtige Sachen bis ins Detail beschrieben...gähn....wann kommt die Spannung...hab ich mich zwischendurch gefragt....sie kam zum Schluß. Ich bin froh, dass ich mir diese Buch nur aus der Bibliothek ausgeliehen habe, empfehlen kann ich es nicht wirklich. Die älteren Bücher von ihm sind viel besser.

    Mehr
  • Rezension zu "Mordgier" von Jonathan Kellerman

    Mordgier
    BTOYA

    BTOYA

    18. May 2009 um 22:08

    Ein neuer Fall für das eingespielte Gespann des Psycholgen Alex Delaware und den Ermittler Milo Sturgis. Ich gestehe, dass ich als alter Fan des Autors und des o.g. Teams voreingenommen bin. Für mich war es reinstes Lesevergnügen: spannend und wieder psychologisch ausgefeilt. Für Kenner der Reihe mit Sicherheit ein absolutes Muss. Da bei diesem Fall allerdings eher die Ermittlungen im Vordergrund stehen kann sich ein Einsteiger vielleicht nicht den richtigen Eindruck zu dieser wirklich empfehlenswerte Serie machen. Daher würde ich "Mordgier" nicht als 1. Band empfehlen.

    Mehr