Jonathan Lethem

(158)

Lovelybooks Bewertung

  • 238 Bibliotheken
  • 9 Follower
  • 6 Leser
  • 45 Rezensionen
(46)
(43)
(39)
(18)
(12)

Lebenslauf von Jonathan Lethem

Der 1964 in New York geborene Autor ist vor allem für seine gesellschaftskritischen Romane mit dem Schauplatz New York bekannt und im Genre Science Fiction bekannt. Für seine Bücher wurde er mit zahlreichen Preisen wie dem 'National Book Critic‘s Award' und dem 'Gold Dagger' geehrt. Als Nachfolger von David Foster Wallace arbeitet er als Professor für Creative Writing (Kreatives Schreiben) am Pomona College.

Bekannteste Bücher

Chronic City: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Garten der Dissidenten

Bei diesen Partnern bestellen:

Talking Heads - Fear Of Music

Bei diesen Partnern bestellen:

Bekenntnisse eines Tiefstaplers

Bei diesen Partnern bestellen:

Chronic City

Bei diesen Partnern bestellen:

Menschen und Superhelden

Bei diesen Partnern bestellen:

Der kurze Schlaf

Bei diesen Partnern bestellen:

Als sie über den Tisch kletterte

Bei diesen Partnern bestellen:

Motherless Brooklyn

Bei diesen Partnern bestellen:

Du liebst mich, du liebst mich nicht

Bei diesen Partnern bestellen:

Der kurze Schlaf.

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Festung der Einsamkeit

Bei diesen Partnern bestellen:

Los Jardines de La Disidencia

Bei diesen Partnern bestellen:

Lucky Alan: And Other Stories

Bei diesen Partnern bestellen:

Dissident Gardens

Bei diesen Partnern bestellen:

Dissident Gardens

Bei diesen Partnern bestellen:

Dissident Gardens

Bei diesen Partnern bestellen:

Dissident Gardens

Bei diesen Partnern bestellen:

Dissident Gardens

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kurz vor dem Aufprall all der prachtvollen Dringlichkeiten

    Chronic City

    The iron butterfly

    21. August 2017 um 17:40 Rezension zu "Chronic City" von Jonathan Lethem

    Chronic City von Jonathan Lethem erzählt die verrückt-fantastische Geschichte von Chase Insteadman, einem ehemaligen Kinderstar, der seinen verblassten Ruhm in der High Society Manhattans mit dem wohligen Gefühl einer gesicherten Wohlstandsgeborgenheit erlebt. Zwischen Wohltätigkeitsveranstaltungen und einem Gelegenheitsjob als Synchronsprecher treibt es Chase dieser Tage wie ein Blatt im Wind durch Manhattan. Wäre da nicht Janice Trumbull seine Verlobte, die im All als Astronautin zusammen mit ihren amerikanischen und russischen ...

    Mehr
    • 3
  • Fantasy und Rausch

    Chronic City

    Skrutten

    15. August 2016 um 09:13 Rezension zu "Chronic City" von Jonathan Lethem

    Eigentlich mag ich Geschichten nicht, in denen Rauschsequenzen und Süchtige beschrieben werden. Zum Glück spielen diese Exzesse in diesem Roman keine existenzielle Rolle. Dafür weist dieser Band die vom Autor schon gewohnten Fantasyelemente auf – übergroße Raubtiere und ein vermientes Weltall z.B. Mit viel Geduld gelingt es schließlich, sich als Leser den durchweg sperrigen Charakteren zu nähern und sie "lieben" zu lernen. Die Liebesbriefe aus dem Weltall führen nicht zu einem Happyend, aber der Roman wird noch "rund" – und so ...

    Mehr
  • Karmapunkte

    Der kurze Schlaf.

    Skrutten

    14. August 2016 um 19:34 Rezension zu "Der kurze Schlaf." von Jonathan Lethem

    Ganz in der Manier von "Chronik City" geschrieben, ist dieses Buch eigentlich so ganz und gar nicht in meinem Lesespektrum, aber ich habe tapfer durchgehalten und wurde (ein wenig) belohnt mit dem flüssigen Lethem-Erzählstil und etwas Spannung. Interessant waren die Science-Fiction-Elemente, die in keinem Lethem-Roman fehlen (soweit ich weiß): Es gruselt einem bei den obligatorischen Chipkarten mit Karmapunkten, die dem Helden nur so durch die Finger rinnen …Ich hoffe auf den nächsten Lethem-Roman (, der schon im Bücherregal steht!).

  • Wenn das rauhe New York nur eine Masche ist.

    Der Garten der Dissidenten

    Heldentenor

    30. April 2016 um 12:28 Rezension zu "Der Garten der Dissidenten" von Jonathan Lethem

    Das dramatis personae dieses Romans verspricht viel: eine jüdische Großmutter mit Vorfahren und Verwandten, die aus Deutschland geflohen sind, ihre Tochter, die schließlich in Nicaragua im Bürgerkrieg ermordet wird, ein Folksänger, ein schwuler übergewichtiger schwarzer Universitätsdozent, ein Mann, der ein ostdeutscher Spion wird uvm. Gehalten wird von diesem Versprechen eigentlich nichts. Die Figuren bleiben blass und oberflächlich und sind nur Karikaturen. Beim Lesen beschlich mich das Gefühl, dass der Autor nur zeigen wollte, ...

    Mehr
  • tiefe Einblicke

    Die Festung der Einsamkeit

    Skrutten

    24. November 2015 um 06:20 Rezension zu "Die Festung der Einsamkeit" von Jonathan Lethem

    Mich haben die tiefen Einblicke in die Gefühlswelt des in Brooklyn aufwachsenden weißen Protagonisten beeindruckt. Weitgehend auf sich selbst gestellt muß er die Strategien entwickeln, um sich gegen Gewalt und Drogen zu behaupten. Auch das winzige Quäntchen Phantasie paßt in den Roman - verschiedene Figuren fliegen durch die Luft. Ich lese weitere Bücher von Lethem!

  • Chronic City

    Chronic City

    TinaGer

    Rezension zu "Chronic City" von Jonathan Lethem

    Jonathan Lethem beschreibt eine Männerfreundschaft, die sich dem Unmöglichen stellt. Perkus und Chase leben in Manhattan, im Herzen der amerikanischen Weltkultur und machen sich auf die Wahrheit zu suchen. Denn Manhattan ist nur ein Fake. Nein, Manhattan ist ein Hund. Nein, auch das nicht. Manhattan ist ein entlaufender Tiger. Ein mächtiger, Angst einflößender, übergroßer Tiger, der durch die Straßen streift und Schrecken in der Upper East Side verbreitet. Mit Tiger Watch können seine Spuren im Internet verfolgt werden. Die New ...

    Mehr
    • 3
  • Jonathan Lethem - Dissident Gardens

    Dissident Gardens

    TinaGer

    26. October 2014 um 11:49 Rezension zu "Dissident Gardens" von Jonathan Lethem

    Jonathan Lethem versucht von Kommunisten über Hippies bis zu Occupy den großen Bogen der amerikanischen Gegenkultur zu spannen. Innerhalb einer Familie und über mehrere Generationen, gibt er seinen New Yorker Protagonisten Stimmen der Gegenwehr und verheddert sich dabei im Detail. Es ist äußerst ermüdend dem Puzzelspiel zu folgen, denn Lethem wechselt durch die Erzählstimmen von Kapitel zu Kapitel. Er folgt nach dem Leuchtturmprinzip den eingängigsten Momenten seiner Figuren und schält diese heraus. So verhält es sich auch mit ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Bienen" von Laline Paull

    Die Bienen

    Klett-Cotta_Verlag

    zu Buchtitel "Die Bienen" von Laline Paull

    Und schon geht es in die nächste Leserunde! Wir möchten mit euch »Die Bienen«  von Laline Paull aus dem Tropen Verlag lesen. Seid ihr dabei? Infos zum Buch: Ihr Name ist Flora. Ihre Nummer 717. Sie ist ziemlich groß. Ihr Pelz ist struppig. Andere finden sie hässlich. Doch sie ist klug und mutig. Und sie kann sprechen! Flora 717 ist eine Biene. Laline Paull erzählt das ergreifende Abenteuer dieser außergewöhnlichen Biene in einer anderen und doch zutiefst vertrauten Welt. Flora 717 ist eine Säuberungsbiene aus der untersten Kaste ...

    Mehr
    • 297
  • Der Bullshit-Detektor

    Chronic City

    walli007

    Rezension zu "Chronic City" von Jonathan Lethem

    Chase Insteadman, ein ehemaliger Soap-Opera Star, lebt in Manhatten. Seine Freundin Janice ist als Astronautin im All gefangen, da ihr wegen eines Minenfelds im Orbit der Rückweg verwehrt ist. Der Rock-Journalist Perkus Tooth lebt ebenfalls in New York, allerdings schreibt er nicht mehr, denn er wird von Anfällen starker Migräne geplagt. Manchmal kann er kaum aus dem Haus gehen, dann übernehmen Chase und einige weitere Freunde seine Versorgung. Die Überschrift habe ich von einem Artikel der „Zeit“ geliehen, mit dem das Buch zu ...

    Mehr
    • 3
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer ...

    Mehr
    • 1684
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks