Jonathan Lethem , Biggi Winter Der kurze Schlaf.

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der kurze Schlaf.“ von Jonathan Lethem

In einer Welt, in der Fragen mit einem Tabu belegt sind, steht der "Privatinquisitor" Conrad Metcalf auf verlorenem Posten. Als er von dem verzweifelten Orton Angwine mit der Aufklärung eines Mordfalls beauftragt wird, ahnt er auch, dass es sich um eine verlorene Sache handelt. Angwine wird von den allmächtigen staatlichen Inquisitoren als der Schuldige angesehen, und so scheint sein Gang in die Tiefkühltruhe unausweichlich -- dort werden Kriminelle und unbequeme Bürger Kosten sparend gelagert. Doch wie alle guten Privatermittler hat auch Metcalf einen Hang für aussichtslose Fälle.<p> Dabei kann es sich Metcalf eigentlich gar nicht leisten, den staatlichen Inquisitoren in die Quere zu kommen. Auf seinem Konto befinden sich nur noch 75 "Karmapunkte" -- sind sie verbraucht, so wartet auch auf Metcalf die Tiefkühltruhe. Allerdings hat Metcalf auch nicht viel zu verlieren: In dem pervertierten Kalifornien der Zukunft, dass von "evolutionstherapierten" sprechenden Tieren und "Babyköpfen" bevölkert ist, hält er sich nur mithilfe von maßgeschneiderten Designerdrogen am Leben, die praktischerweise von staatlichen Stellen ausgegeben werden. Obendrein ist Metcalf seit einer gescheiterten Beziehung mit dem Seelenleben und den Empfindungen einer Frau ausgestattet, fühlt sich aber weiterhin von Frauen angezogen.<p> Ätzende Satire, treffsichere Dialoge und das zu Herzen gehende Schicksal der Hauptfigur machen den skurrilen Mix aus Krimi und Science Fiction zu einem besonderen Leseerlebnis. Der Autor des preisgekrönten <i>Motherless Brooklyn</i> erschafft von der ersten Seite an eine Atmosphäre der Hoffnungslosigkeit und Isolation, in der einzig Metcalfs Seele wie ein einsames Leuchtfeuer brennt: "Um uns herum herrschte Stille im Haus, Totenstille, und draußen vor dem Fenster schien die Nacht mit ihrer Finsternis die Existenz der Stadt auszulöschen. Doch unter dem Mantel der Nacht lebte die Stadt weiter. Unabhängig voneinander durchquerten Menschenwesen die Dunkelheit auf dem Weg zu ihren einsamen Zielen, zu einem öden Hotelzimmer, zu einem Rendezvous mit dem Tod. Niemand stellte sich je diesen Wesen in den Weg, um zu fragen, wohin sie gingen -- niemand wollte es wissen. Niemand außer mir -- dem Wesen, das Fragen stellte, dem minderwertigsten Geschöpf von allen. Nur ich war dumm genug anzunehmen, daß etwas an dieser Stille, die sich wie ein behandschuhter Würgegriff um die nackte Kehle der Stadt gelegt hatte, nicht stimmte."<p> Lethems Romandebüt erschien zuerst im Heyne-Verlag unter dem Titel <i>Knarre mit Begleitmusik</i> und ist jetzt in überarbeiteter Übersetzung und in schöner Ausstattung in der Reihe <i>Trojanische Pferde</i> des Tropen-Verlags neu aufgelegt worden. <i>--Birgit Will</i>

Mal wieder ein total überhyptes Buch ... Nett zu lesende Detektivgeschichte, ohne Highlights...

— gorgophol

Stöbern in Science-Fiction

Spiegel

Eine Science Fiction Novelle der allerbesten Sorte.

IrisBuecher

Scythe – Die Hüter des Todes

WOW! Dieses Buch hat das Potential einen neuen Buch-Hype auszulösen! Unglaublich spannend, faszinierend, klug, nachdenklich. Suchtgefahr!!

Smilla507

Die Optimierer

Schöne, neue Welt? Oder doch eher eine erschreckende Vision?

SillyT

Rat der Neun - Gezeichnet

Nach den gemischten Meinungen die ich gehört hatte, war ich überrascht dass mir dieses Buch so gut gefallen hat.☺

Josie-Samy

Infiziert

Unfassbar, wie viel Talent @ElenorAvelle hat. Hier meine Rezension zu #Infiziert :)

KKahawa

Auftakt

Schöner Einstieg in die Reihe, mit viel Spannung und tollen Protagonisten!

schwarzweisse_wortwelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Karmapunkte

    Der kurze Schlaf.

    Skrutten

    14. August 2016 um 19:34

    Ganz in der Manier von "Chronik City" geschrieben, ist dieses Buch eigentlich so ganz und gar nicht in meinem Lesespektrum, aber ich habe tapfer durchgehalten und wurde (ein wenig) belohnt mit dem flüssigen Lethem-Erzählstil und etwas Spannung. Interessant waren die Science-Fiction-Elemente, die in keinem Lethem-Roman fehlen (soweit ich weiß): Es gruselt einem bei den obligatorischen Chipkarten mit Karmapunkten, die dem Helden nur so durch die Finger rinnen …Ich hoffe auf den nächsten Lethem-Roman (, der schon im Bücherregal steht!).

    Mehr
  • Rezension zu "Der kurze Schlaf." von Jonathan Lethem

    Der kurze Schlaf.

    Babscha

    26. August 2008 um 23:20

    In einem Amerika der nahen Zukunft, u.a. mit Tieren und Kleinkindern, die mittels "Evolutionstherapie" auf das geistige und gesellschaftliche Entwicklungsniveau erwachsener Menschen "befördert" wurden, steht alles unter umfassender Überwachung durch die "Inquisition", einem diktatorischen Staatsapparat. Die somit weitgehend reglementierten Lebensumstände der verängstigten Menschen lassen sich nur durch ständige Einnahme -legalisierter- Drogen aushalten, über deren Zusammensetzung jeder gerne selbst entscheiden darf. In dieser apokalyptischen Welt lebt Conrad Metcalf, ein gescheiterter Privatdetektiv und Junkie, der von einem Mordverdächtigen um Hilfe gebeten wird und damit in einen Strudel von aberwitzigen Situationen und Ereignissen hinein gezogen wird, einer ganz großen Sache auf der Spur.... Lethem schreibt in seinem Erstlingswerk eine rasante story, die keine Minute langweilt. Die hervorragend ausgearbeitete und zynische Figur der kaputten Hauptperson in ständiger Wechselwirkung zu ihren überwiegend genau so psychopathischen Mitmenschen und -tieren bereitet großen Lesespaß. Für Liebhaber teils grenzwertigen Humors sehr empfehlenswert.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks