Jonathan Littell

 4,1 Sterne bei 179 Bewertungen
Autor von Die Wohlgesinnten, Die Wohlgesinnten / Marginalien und weiteren Büchern.
Autorenbild von Jonathan Littell (© 2007 David Monniaux)

Lebenslauf

Der französische Schriftsteller mit amerikanischer Herkunft Jonathan Littell wurde am 10. Oktober 1967 in New York geboren. Er ging in Paris zur Schule und absolvierte ein Stu­dium in Yale. Der vielsprachi­ge Übersetzer, Journalist und Schriftsteller schreibt auf Französisch. Für seinen Roman »Die Wohlgesinnten« wurde er u.a. mit dem »Prix Goncourt« ausgezeichnet. Im April 2013 erscheint sein aktueller Roman »In Stücken«.

Alle Bücher von Jonathan Littell

Cover des Buches Die Wohlgesinnten (ISBN: 9783833306280)

Die Wohlgesinnten

 (160)
Erschienen am 26.09.2009
Cover des Buches Die Wohlgesinnten / Marginalien (ISBN: 9783827008763)

Die Wohlgesinnten / Marginalien

 (6)
Erschienen am 01.02.2009
Cover des Buches Georgisches Reisetagebuch (ISBN: 9783827008541)

Georgisches Reisetagebuch

 (1)
Erschienen am 22.10.2008
Cover des Buches In Stücken (ISBN: 9783882210286)

In Stücken

 (1)
Erschienen am 01.03.2013
Cover des Buches Notizen aus Homs (ISBN: 9783446240896)

Notizen aus Homs

 (1)
Erschienen am 26.08.2012
Cover des Buches Triptychon (ISBN: 9783446240322)

Triptychon

 (1)
Erschienen am 30.09.2013
Cover des Buches Bericht über nichts (ISBN: 9783882216141)

Bericht über nichts

 (1)
Erschienen am 01.03.2011
Cover des Buches Eine alte Geschichte (ISBN: 9783957572318)

Eine alte Geschichte

 (1)
Erschienen am 25.04.2016

Neue Rezensionen zu Jonathan Littell

Cover des Buches Die Wohlgesinnten (ISBN: 9783833306280)
Tilman_Schneiders avatar

Rezension zu "Die Wohlgesinnten" von Jonathan Littell

eine große Enttäuschung
Tilman_Schneidervor 4 Monaten

Nach der großen Ankündigung und dem großen Erfolg in Frankreich konnte man sehr gespannt sein. Der Autor hat wohl die nötige Distanz um dieses >Eisen< anzupacken. Leider passiert dann sehr wenig. Lobenswert ist die genaue Recherche und das Aufarbeiten von Zahlen und Orten, aber Ereignisse werden zum Teil nur gestreift und das Buch wird bald langweilig. Es ist sehr enttäuschend, man kann fast von einem Machwerk sprechen denn von all dem angekündigten, versprochenen ist nichts übrig. Es wird soviel angepackt, aber dann plötzlich fallen gelassen und der Autor nimmt seine Erzählfäden oft nicht mehr auf und so ist es nicht interessant, nicht brisant, nicht aufklärend oder aufrüttelnd, sondern einfach nur langatmig, langweilig und überhaupt nichts sensationelles.

Cover des Buches Die Wohlgesinnten (ISBN: 9783833306280)
Guccinis avatar

Rezension zu "Die Wohlgesinnten" von Jonathan Littell

Unangebracht
Guccinivor 5 Jahren

Einfach ekelhaft das Buch. Dann lieber Frankls „ ... trotzdem Ja zum Leben sagen“.Jedes weitere Wort ist hier Verschwendung.

Cover des Buches Die Wohlgesinnten (ISBN: 9783833306280)
N

Rezension zu "Die Wohlgesinnten" von Jonathan Littell

Einzelschicksal mal aus der Tätersicht beschrieben
nemesisvor 6 Jahren

Das Einzelschicksal eines SS Angehörigen, wurde ohne Gnade und Ausschweifungen aufgezeigt. Der Leser sieht ganz tief hinein, was ein Vernichtungskrieg mit einem ursprünglich normalen Mann / Zivilist anstellen kann und zeigt grandios die tiefenpsychologischen Aspekte auf (Sexualität, Tod, Gewalt) welche eine elitäre Täter Organisation beim einzelnen anrichtet. Ebenso wird aufgezeigt, warum sich ein PTSS (Posttraumatisches Stress Syndrom) schon während dem Kriegseinsatz bilden kann und was für körperliche Folgen das hat, ganz geschweige von den Langzeitfolgen. 

Auch werden die Verbrechen gegen die Menschlichkeit der SS gegenüber der Gegenseite in keiner Seite beschönigt, sondern es wird einfach die Realität abgebildet, wie es dazumal war. Dadurch findet der mündige Leser schnell heraus was "Verbrechen gegen die Menschlichkeit" im Einzelnen überhaupt bedeutet und das ohne irgendwelche moralischen Seitenhiebe des Erzählers.

Das Anfangszitat: "Ihr Menschenbrüder, lasst mich erzählen, wie es gewesen ist." sagt schon alles aus. Es ist eine Erzählung, analog einer Dokumentation. Das Urteil überlässt man dem Leser. 

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks