Hinterhältig

von Jonathan Metzell 
4,0 Sterne bei3 Bewertungen
Hinterhältig
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

M

Thriller um Judengold und Die Saarbrücker Politik Elite

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Hinterhältig"

Josefa Kiefer findet eine kopflose Leiche und befragt das „Lebefräulein“ Mellie Schönberg. Mathis Benedikt ist Rechtsanwalt in Saarbrücken. Sein Mandant, Hans-Ludwig Kern, kam ihm abhanden. Ohne seinen Rechtsbeistand zu unterrichten, wurde er aus der Untersuchungshaft entlassen. Ein Verkehrsunfall „ereilte“ ihn – wie die Zeitung so unzutreffend schrieb. Kiefer findet schnell heraus, dass der Kopflose und der Verunfallte ein Team waren. Das einzige, was Benedikt bekannt war: Kern war in Finanzsachen unterwegs. Kern hatte Einblick in die Vermögen der oberen Zehntausend gehabt. Alles nicht ganz sauber. Wollte er sein Wissen vergolden und war deshalb ins Schweigen gefallen? Jetzt schwieg Kern in Ewigkeit – Amen.

Die allseits und häufig gestellte Frage: wem nützte sein Tod? Mathis Benedikt war oft in der JVA – aus beruflichen Gründen. Walter Klein, der in der JVA seinen Dienst verrichtet, hatte erfahren, dass sich auch der Oberstaatsanwalt mehrmals in Kerns Nähe herum trieb. Obskur wurde das Ganze, als Miriam Lott-Joswig in Benedikts Kanzlei kam mit dem Auftrag, er soll einen Verschwundenen wiederfinden.

Als Mathis Benedikt Ursprünge der Vermögen aus der Nazizeit recherchierte, Walter Klein einen tiefen Blick in seine Vergangenheit tun musste, wurde es mehr als komplex. Ein hinterhältiger Männerbund, flüsterte Walter Klein nach der dritten gemeinsamen Flasche Bordeaux. Wen er damit meint, sagt Klein nicht. Vorerst. Benedikt, als Zugereister aus dem „Reich“, hat mit Mentalitäten im Saarland zu kämpfenJosefa Kiefer findet eine kopflose Leiche und befragt das „Lebefräulein“ Mellie Schönberg. Mathis Benedikt ist Rechtsanwalt in Saarbrücken. Sein Mandant, Hans-Ludwig Kern, kam ihm abhanden. Ohne seinen Rechtsbeistand zu unterrichten, wurde er aus der Untersuchungshaft entlassen. Ein Verkehrsunfall „ereilte“ ihn – wie die Zeitung so unzutreffend schrieb. Kiefer findet schnell heraus, dass der Kopflose und der Verunfallte ein Team waren. Das einzige, was Benedikt bekannt war: Kern war in Finanzsachen unterwegs. Kern hatte Einblick in die Vermögen der oberen Zehntausend gehabt. Alles nicht ganz sauber. Wollte er sein Wissen vergolden und war deshalb ins Schweigen gefallen? Jetzt schwieg Kern in Ewigkeit – Amen.

Die allseits und häufig gestellte Frage: wem nützte sein Tod? Mathis Benedikt war oft in der JVA – aus beruflichen Gründen. Walter Klein, der in der JVA seinen Dienst verrichtet, hatte erfahren, dass sich auch der Oberstaatsanwalt mehrmals in Kerns Nähe herum trieb. Obskur wurde das Ganze, als Miriam Lott-Joswig in Benedikts Kanzlei kam mit dem Auftrag, er soll einen Verschwundenen wiederfinden.

Als Mathis Benedikt Ursprünge der Vermögen aus der Nazizeit recherchierte, Walter Klein einen tiefen Blick in seine Vergangenheit tun musste, wurde es mehr als komplex. Ein hinterhältiger Männerbund, flüsterte Walter Klein nach der dritten gemeinsamen Flasche Bordeaux. Wen er damit meint, sagt Klein nicht. Vorerst. Benedikt, als Zugereister aus dem „Reich“, hat mit Mentalitäten im Saarland zu kämpfen

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783946652168
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:312 Seiten
Verlag:blattFuchs
Erscheinungsdatum:20.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    clairebs avatar
    clairebvor einem Jahr
    Saarbrücker Politthriller

    In "Hinterhältig" geht es um mehrere rätselhafte Tode. Da wäre zum einen der Kopflose, der auf Eisenbahnschienen gefunden wird und zum anderen Kern, der aus der Untersuchungshaft entlassen wird und noch vor der JVA stirbt. Seltsame Tode, die Fragen aufwerfen. Was genau ist geschehen? Stehen die Opfer in Zusammenhang? Zieht jemand einen Nutzen aus den Toden? Und wenn ja, wer?

    Im Laufe des Buches werden diese Fragen nach und nach gelöst.
    Insgesamt ein spannendes Buch, auch wenn ich mit der Geschichte und den Charakteren nicht so richtig warmgeworden bin. Ich hatte das Gefühl, dass die Charaktere zwar agieren, aber man bekommt wenig Einblicke in die Gedanken, Gefühle und Motive der Personen. Sie scheinen außerhalb des Falles auch kein Leben zu haben, was vermutlich dazu beigetragen hat, dass ich nicht wirklich für eine Person eine Symathie entwickelt habe.

    Ich kann das Buch vor allem Leuten empfehlen, die einen Bezug zu Saarbrücken oder dem Saarland und dem Umland haben, da es schon schön ist, wenn man sich zwischendurch auf dem St. Johanner Markt oder in Forbach wiederfindet.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    M
    Mattdervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Thriller um Judengold und Die Saarbrücker Politik Elite
    Mord und Betrug in Saarbrücken


    Habe das Buch hier gewonnen danke, dafür.


    Ein Thriller der in der Saarbrücker Politik Eilte und krumme Geschäfte und wie sie ihre Gegner aus den weg räumen. Es geht auch um die Vergangenheit und Judengeld das unterschlagen wird. Auch Rotlichtviertel spielt ein rolle und wie Die Politik in dort ein und ausgeht und damit erpresst wird.
    Ein Buch das ganz ok geschrieben ist.  

    Kommentare: 1
    5
    Teilen
    blattFuchs-Verlags avatar
    blattFuchs-Verlagvor einem Jahr

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    blattFuchs-Verlags avatar
    Auf LovelyBooks wurde Jonathan Metzells HINTERHÄLTIG schon ausführlich beschrieben. Diesmal legt der blattFuchs-Verlag 10 eBooks in den Lostopf. Wahlweise im ePub-Format (z.B. für Tolino) oder als PDF. Die Vergabe ist an eine ausführliche Rezension geknüpft. 
    maliteratures avatar
    Letzter Beitrag von  maliteraturevor einem Jahr
    Vielen Dank! Ich freue mich schon, das Buch bald anzufangen.
    Zur Buchverlosung
    blattFuchs-Verlags avatar
    Nichts gegen sogenannte Regionalkrimis. HINTERHÄLTIG spielt im Saarland, ein kleines bißchen schauen die Protagonisten auch über die Grenze nach Frankreich. Der Anwalt Mathis Benedikt ist "nachrichtenlosen Vermögen" auf der Spur. Solche Vermögen, die von den Nazis still und heimlich in die Schweiz verbracht wurden. Für die Erben sind es "Anlagevermögen" geworden, die vor dem Fiskus versteckt werden sollen. Ein Undercover aus dem Finanzministerium ist drauf angesetzt worden. Benedikt findet ihn in der Leichenhalle. Haben ihn die Erben ihn auf dem Gewissen - und wenn ja, welche? Aber ganz so straight läuft es nicht ab. Es gibt Verschwundene, die erst keiner kennt, dann wichtig werden, weil sie Zeugen sein könnten. Benedikt, der aus dem "Reich" stammt, hat einen schweren Stand bei den Saarländern.
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks