Jonathan Nasaw

 4 Sterne bei 944 Bewertungen
Autor von Die Geduld der Spinne, Angstspiel und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Jonathan Nasaw

Sortieren:
Buchformat:
Jonathan NasawDie Geduld der Spinne
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Geduld der Spinne
Die Geduld der Spinne
 (262)
Erschienen am 09.07.2012
Jonathan NasawAngstspiel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Angstspiel
Angstspiel
 (246)
Erschienen am 30.04.2009
Jonathan NasawDer Kuss der Schlange
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Kuss der Schlange
Der Kuss der Schlange
 (136)
Erschienen am 05.11.2007
Jonathan NasawSeelenesser
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Seelenesser
Seelenesser
 (136)
Erschienen am 02.07.2007
Jonathan NasawBlutdurst
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Blutdurst
Blutdurst
 (77)
Erschienen am 22.09.2008
Jonathan NasawDer Sohn des Teufels
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Sohn des Teufels
Der Sohn des Teufels
 (54)
Erschienen am 01.01.2011
Jonathan NasawReich der Schatten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Reich der Schatten
Reich der Schatten
 (29)
Erschienen am 06.11.2006
Jonathan NasawFear Itself
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Fear Itself
Fear Itself
 (2)
Erschienen am 02.02.2004

Neue Rezensionen zu Jonathan Nasaw

Neu
A

Rezension zu "Der Sohn des Teufels" von Jonathan Nasaw

Leider der letzte Teil der Reihe
Alex_Grubervor 2 Monaten

Mit "Der Sohn des Teufels" von Jonathan Nasaw hab ich den sechsten und letzten Teil der E. L. Pender Reihe gelesen.
Dieses Buch wird als sechster Teil abgegeben, ich würde ihn von der zeitlichen Sicht aus jedoch als den ersten ansehen. Denn Pender ist noch im aktiven FBI-Dienst und verheiratet.
Pender stößt auf Snuff-Videos und findet auch die dafür Verantwortlichen. Doch die Täter selbst kann er nicht mehr verhaften, denn sie bringen sich um. Da gibt es nur noch Luke, den Sohn des Täters. Er hat anscheinend die Kamera geführt. Er wird jedoch nicht ins Gefängnis gesteckt, sondern landet in einer psychiatrischen Einrichtung. Doch es gelingt ihm von dort zu fliehen. Und er will Rache an all denjenigen, die ihn da rein gesteckt haben......

Auch dieses Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Nach Lukes Kindheit ist es nicht schwer zu verstehen, dass da irgendetwas falsch läuft bei ihm. Und viele Missverständnisse machen es auch nicht leichter.
Spannung gelingt es dem Autor auch dadurch "Asmador" einzubauen, der echt abgedreht ist.
Pender hat es echt wieder sehr schwer. Und wie eben immer, muss er sich alleine durch alles kämpfen. Da trifft es sich gut, dass er den Privatdetektiv Epstein begegnet, der ebenfalls nach Luke sucht. Es sieht so aus, als würden sich die beiden gut ergänzen. Aber können sie Luke auch finden?

Ich war wieder begeistert und finde es schade, dass es nicht noch mehr Teile der Reihe gibt.

Kommentieren0
0
Teilen
A

Rezension zu "Der Kuss der Schlange" von Jonathan Nasaw

Weiterer spannender Fall mit E. L Pender
Alex_Grubervor 3 Monaten

Im vierten Teil "Der Kuss der Schlange" aus der E. L. Pender-Reihe von Jonathan Nasaw treffen wir wieder auf Maxwell, den Täter aus dem ersten Teil.
Pender hat Max damals bei der Festnahme ins Bein geschossen und dieses musste ihm amputiert werden. Max kam aber nicht ins Gefängnis. Aufgrund seiner verschiedenen Persönlichkeiten, die in ihm lebten kam er in eine Klinik. Dort hat Dr. Cobert daran gearbeitet, seine erste ursprüngliche Persönlichkeit wieder hervor zu arbeiten: Ulysses, genannt Lyssy. Allerdings war Lyssy zum Zeitpunkt der Festnahme noch ein Kleinkind. Inzwischen ist er 31 und auch im Geist erwachsen. Lyssy ist inzwischen insoweit geheilt, dass er nun bald vor Gericht gestellt wird.
In eben diese Klinik bringen Dr. Irene Cobart und ihr guter Freund E. L. Pender Lilly. Lilly ist schon seit sie vier ist bei Irene in Behandlung. Ihre Eltern hatten sie missbraucht und sie ist dann bei ihren Großeltern aufgewachsen. Auch in ihr gibt es mehrere Persönlichkeiten. Nachdem ihre Großeltern bei einem Autounfall ums Leben kamen, flüchtet sich die siebzehnjährige in eine neue Persönlichkeit, Lilith. Sie haut ab und schließt sich einer Motorrad-Gang an. Ihr Onkel Phil, der nun die Verantwortung für sie hat beauftragt Irene und Pender, sie zu finden und in die genannte Klinik zu bringen.
Nachdem sich Irene und Pender verabschiedet haben, läuft jedoch alles aus dem Ruder. In Lyssy macht sich Max wieder bemerkbar und dieser kann Lilith davon überzeugen, mit ihm zu fliehen. Und wie wir Max aus Teil 1 der Reihe bereits kennen, stören ihn Leichen keineswegs!

Können Irene und Pender verhindern, dass es noch mehr Morde geben wird. Existieren Lyssy und Lilly noch oder wurden sie komplett von Max und Lilith verdrängt?

Der Autor hat diese Wechsel zwischen den Persönlichkeiten wirklich sehr gut beschrieben. Festzustellen wer denn gerade wer ist, ist gar nicht so einfach und bringt dem Buch noch mehr Spannung.
So langsam merkt man Pender seine 57 Jahre an. Er reagiert langsamer, allerdings wird er deswegen nicht unsympathischer. Ich mag ihn trotzdem sehr. Und ich bin auch schon sehr gespannt auf den letzten Teil der Reihe.

Kommentieren0
0
Teilen
A

Rezension zu "Seelenesser" von Jonathan Nasaw

Ich bin davon ebenso begeistert, wie von den ersten beiden Teilen
Alex_Grubervor 3 Monaten

"Seelenesser" von Jonathan Nasaw ist der dritte Teil der Ed Pender-Reihe.
Pender ist eigentlich schon in Pension und gibt Kurse an der Universität. Sein langjähriger Freund Julian Coffee bittet ihn um Hilfe.
Coffee lebt auf einer Insel, auf der es einen Serienmörder gibt. Die Opfer werden brutal vergewaltigt und und ihnen wird die rechte Hand abgehackt.
Bisher konnte man dies vertuschen, doch wenn noch mehr Opfer auftauchen, dann war es das wohl mit dem Tourismus auf der Insel, der so dringend gebraucht wird.
Pender hat Blut geleckt und will Coffee helfen.
Der Leser lernt das Anthropologenpaar Emily und Phil Epp kennen. Diese haben bei einer Forschung auf Nias vor einigen Jahren den Brauch kennengelernt, den letzten Atemhauch eines Sterbenden einzuatmen und durch diesen die Seele des Sterbenden aufzunehmen und dessen Kräfte. Die beiden werden unterstützt von ihrem Diener Bennie, der seither mit ihnen reist, lebt und tötet. 
Bennie hätte damals mit dem letzten Atemhauch seines Vaters das Oberhaupt seines Volkes übernehmen sollen und er sinnt auf Rache.
Lewis Apgard lässt sich auf einen Handel mit dem Ehepaar Epp ein. Doch das hätte er besser sein lassen, denn er verkauft quasi seine Seele und nicht nur diese. Doch wie soll er aus dieser Sache wieder raus kommen?
Pender denkt zu wissen, wer der Machetenmann ist, aber eigentlich hat der ein echt gutes Alibi. Er muss einen Weg finden, um seine Theorie zu beweisen. Wird ihm das gelingen?

Auch wenn Pender inzwischen in Pension ist, ist er doch immer noch der alte. Er unternimmt weiter seine Alleingänge und hat eben seine eigene Art. Und genau das macht ihn so sympathisch. Er ist keiner, der auf gut Freund machen will, sondern macht sich auch dieses Mal wieder unbeliebt.
Das Ehepaar Epp ist extrem hinterlistig. Sie sind beide total gierig nach den "Seelen" ihrer Opfer. Sie sind regelrecht süchtig danach. Außerdem sind sie wirklich raffiniert. Aber sie werden zu gierig....
Total sympathisch finde ich Holly. Sie hat die Kinder ihrer Schwester zu sich genommen, nachdem diese an Krebs gestorben ist. Sie kümmert sich rührend und aufopfernd um Dawn und Marley. Marley hat keine Arme hat gelernt, alles mit den Beinen bzw Füßen zu machen. Der Autor beschreibt echt toll, was Marley alles meistert und wie schwierig es für Holly ist, sich und die Kinder über Wasser zu halten. Doch sie gibt nicht auf.

Der Autor hat mich auch mit diesem dritten Teil von der ersten Seite an gefesselt. Es wurden Pender und seinem Freund Coffee einige Steine in den Weg gelegt die Spannung blieb bis zum Schluss.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 881 Bibliotheken

auf 74 Wunschlisten

von 10 Lesern aktuell gelesen

von 20 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks