Jonathan Rabb Die Eisenreich-Verschwörung

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(2)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Eisenreich-Verschwörung“ von Jonathan Rabb

Das gefährlichste Buch, das je geschrieben wurde, muss gefunden werden. Doch die Zeit wird knapp. Denn der brisante Plan des machtbesessenen Mönchs Eisenreich aus dem 16. Jahrhundert ist in die Hände einer Verschwörergruppe gelangt die Welt steht am Rande des Abgrunds. Die amerikanische Regierung setzt die erfahrene Agentin Sarah Trent und den jungen Wissenschaftler Alexander Jaspers auf die Spur der Verschwörer. Eine atemlose Verfolgungsjagd quer durch Italien, Deutschland, England und die USA beginnt?

Stöbern in Krimi & Thriller

Suizid

"Suizid" ist eine Verfolgungsjagd, die dem Leser fast den Atem raubt und mit seinen wissenschaftlichen Aspekten zum nachdenken anregt.

JennyWanderlust

Tante Poldi und der schöne Antonio

Gewohnt spritziger Poldi Spaß

Ein LovelyBooks-Nutzer

Der Mann, der nicht mitspielt

Hollywood, die goldenen Zwanziger und jede Menge Spannung

sternenstaubhh

Blutroter Sonntag

Ich liebe diese Reihe und lese jedes Buch schnellstmöglich! Diesmal hat mich sehr gestört, dass sehr früh klar wurde, wer der Täter ist.

TochterAlice

Das Mädchen aus Brooklyn

Was als Liebesgeschichte beginnt, entwickelt sich zu einer höchst dramatischen Lebens- und Familiengeschichte.

meppe76

Seelenkinder

Wer sich durch die erste Hälfte quält, wird belohnt :)

nessisbookchoice

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Eisenreich-Verschwörung" von Jonathan Rabb

    Die Eisenreich-Verschwörung

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. January 2010 um 14:45

    Eine Gruppe von Leuten setzt an, die Theorien eines Mönches aus dem 16. Jahrhundert zur Erlangung der absoluten Staatsmacht in die Praxis umzusetzen. Voraussetzung für diese dauerhafte Staatsmacht ist es, erst einmal Chaos und Panik zu erzeugen. Erst als die ersten Probeläufe für das Chaos analufen, wird klar, daß es diese Leute ernst meinen und sie gewillt sind, alles zu zerstören, um dann ihren neuen Staat aufzubauen. Die Zeit, sie noch aufzuhalten, ist knapp... Spannend geschrieben, trickreich erzählt. Und auch die Überraschung am Ende fehlt nicht, in der sich wieder ganz andere als die Drahtzieher entpuppen. Als besonderes Schmankerl hat das Buch als Anhang eine Übersetzung des Büchleins, das die ganze Geschichte auslöste. Eine wirklich schöne Idee.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Eisenreich-Verschwörung" von Jonathan Rabb

    Die Eisenreich-Verschwörung

    dyke

    07. December 2009 um 12:19

    Es zählt zwar zu den derzeit überhandnehmenden Verschwörungsthrillern, hat auch dessen Zutaten wie Superagentin, begabter Wissenschaftler, geheimnisvolles Manuskript eines Mönches aus dem 16. Jh. Aber was dabei herauskommt ist weit über dem üblichen Niveau. Der Leser bekommt kaum einen Vorsprung vor dem Wissen von Trent und Jaspers, wer auf welcher Seite steht, lässt sich schwer nachvollziehen. Der Roman verfolgt diese atemlose Jagd quer durch Italien, Deutschland, England und die USA abwechselnden in kurzen Action-Schnitten und längeren Passagen über die Gedankenarbeit und -spiele. Schauplätze und Personen wechseln permanent (in nachhinein: ich hätte ein Personenregister mitschreiben sollen). Die Handlung ist in sich logisch, auch wenn der Zufall die hie und da den Akteuren aus der Hand nimmt, die beiden, die Handlung tragenden Charaktere plausibel, ihre Entwicklung nachvollziehbar Der Autor behält stets die Übersicht über das Geschehen auf mehr als 600 Seiten. Wobei das bemerkenswerteste seine Ideen und Gedanken zur politischen Macht sind. Und er scheut es auch nicht, das geheimnisvolle Eisenreich-Manuskript als Anhang im Wortlaut zu veröffentlichen. Wer neben Action und Geheimnisse mehr von Thrillern erwartet, kommt hier auf seine Kosten Geschrieben 2006

    Mehr
  • Rezension zu "Die Eisenreich-Verschwörung" von Jonathan Rabb

    Die Eisenreich-Verschwörung

    Rainbow

    08. February 2008 um 13:02

    Am Anfang wird der Leser immer wieder mit ein paar Informationsbrocken gefüttert: eine Flucht von drei Mädchen, die unbedingt verhindert werden soll, ein seltsamer Ausschuss, eine psychisch angegriffene ehemalige Agentin und ein geheimnisvolles Manuskript machen den Leser neugierig. Durch den Wechsel der einzelnen Handlungsstränge lässt sich auch bald ein Gesamtbild machen. Die Verfolgungsjagd ist dann sehr spannend erzählt - interessant fand ich auch die innere Entwicklung von Jaspers. Nebenbei muss man sich immer mit den Gedanken zum Thema Macht auseinandersetzen, dem Kernthema des Manuskriptes. Einiges fand ich eher weniger nachvollziehbar und auch das Ende war irgendwie nicht ganz befriedigend. Bücher, über eine Gruppe Menschen, die die Weltherrschaft an sich reißen wollen, gibt es ja einige, aber die Idee mit dem historischen Manuskript fand ich interessant. Ein spannendes Buch, und recht leicht zu lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks