Jonathan Safran Foer

(2.733)

Lovelybooks Bewertung

  • 3549 Bibliotheken
  • 84 Follower
  • 152 Leser
  • 308 Rezensionen
(1425)
(850)
(325)
(92)
(41)
Jonathan Safran Foer

Lebenslauf von Jonathan Safran Foer

Der Autor Jonathan Safran Foer wurde 1977 in Washington geboren. Er studierte in Princeton Philosophie und lebt und arbeitet heute in New York. Seit 2001 arbeitet Foer als Literat, nachdem er vorher als Ghostwriter tätig war. Er war Mitherausgeber einer Sammelschrift zu Ehren des New Yorker Künstlers Joseph Cornell. Sein erster eigener Roman „Alles ist erleuchtet“ machte ihn mit einem Schlag bekannt. Das Buch über die leicht autobiographische Reise zu den jüdischen Wurzeln hat die meisten Feuilletonisten einhellig zu dem Urteil eines der besten Bücher des Jahres verleitet.Der Roman wurde auch unter der Regie von Liev Schreiber verfilmt. Die Hauptrolle spielt Elijah Wood. Auch sein zweiter Roman "Extrem laut und unglaublich nah", brach wiederum sämtliche Verkaufs- und Kritikerrekorde. Sein erstes Sachbuch "Tiere essen" erschien im August 2010 im KiWi Verlag und behandelt den Vegetarismus sowie die Massentierhaltung. Sein neuester Roman "Hier bin ich" erschien im November 2016 nach einer elfjährigen Schreibpause. Darin behandelt er wichtige Fragen zu Familie und Heimat.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018

    Bücher sind treu

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Bücher sind treu" von Nikolaus Heidelbach

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Da sich ja einige gewünscht haben, dass die Challenge auch in 2018 weiter geht, habe ich einen neuen Beitrag dazu erstellt. Die Regeln sollen so einfach wie möglich bleiben - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum ...

    Mehr
    • 1264
  • Atemberaubende Erleuchtungen

    Alles ist erleuchtet

    L007

    13. July 2018 um 10:13 Rezension zu "Alles ist erleuchtet" von Jonathan Safran Foer

    Jonathan Safran Foer hat mit "Alles ist erleuchtet" für einen wahrhaft appetitlichen Moment gesorgt, der selbst die gefürchtetsten Kritiker milde stimmte und Nachschlag verlangen ließ. So viel Hingabe im Miteinander der Figuren! Da erfindet ein Adoptivvater beispielsweise eine Mutter für seine Tochter, damit sie einen Bezug in ihrem Leben hat. Jeden Abend liest er aus nichtvorhandenen Liebesbriefen, erzählt fiktive Erlebnisse und Eigenheiten dieser Frau bis er selbst so stark von ihr überzeugt ist, dass ihn die Sehnsucht nach ihr ...

    Mehr
  • Jonathan S. Foer schickt einen kleinen Jungen auf eine große Suche

    Extrem laut und unglaublich nah

    Lostinwords

    11. July 2018 um 07:00 Rezension zu "Extrem laut und unglaublich nah" von Jonathan Safran Foer

    Warum ist es so leicht, diesem Audiobook über sieben Stunden am Stück zu lauschen? Weil man eines erfahren will: Wer hat dem Jungen so brutal das Herz gebrochen?   Eigentlich müsste man nach dem Hören des Audiobooks schweigen, sofern man nicht in Tränen und ein "So schön, so so schön"-Stammeln ausbricht. Denn Foers kleine Geschichte über einen Jungen in New York, der seinen Vater sucht, ist extrem leise, unglaublich nah und das, was man "Wohlfühl"-Literatur nennen könnte. Dieses Stück zieht den Hörer bedingungslos in eine andere ...

    Mehr
  • "...we find ourselves part of the tree of codes..."

    Tree of Codes

    The iron butterfly

    01. July 2018 um 18:32 Rezension zu "Tree of Codes" von Jonathan Safran Foer

    Tree of codes by Jonathan Safran Foer published by Visual Editions. A homage to the writer Bruno Schulz and his work “Street of crocodiles”. Foer himself says it is a small response to that great book of Schulz. I say it is a big piece of art by transforming the meaning of a great loss into the cutting of words. The excerpt is kind of a new story, a different kind of view on the street of crocodiles. Sentences like poems, words highlighted, uplifted to shine on you. Unspeakable, you need to read, feel, believe it by yourself. ...

    Mehr
  • Wow klasse Buch

    Extrem laut und unglaublich nah

    teretii

    30. June 2018 um 15:50 Rezension zu "Extrem laut und unglaublich nah" von Jonathan Safran Foer

    Dieses Buch hat mich sehr bewegt.  Es gab traurige Szenen aber auch welche zum schmunzeln. Man liest dieses Buch nicht nur einfach so, nein man fühlt richtig mit. Leere Seiten, Daumenkino, unleserliches, großes und kleine Schrift die das Buch noch interessanter machen.  Die Geschichte von Oskar und seinen Großeltern und ihre Reise durch New York ist total gut geschrieben und man hat das Gefühl selbst dabei zu sein. Alles in allem ist dieses Buch ein muss in jedem Bücherregal.

  • Extrem laut und unglaublich nah

    Extrem laut und unglaublich nah

    Vanessa_Noemi

    29. June 2018 um 22:36 Rezension zu "Extrem laut und unglaublich nah" von Jonathan Safran Foer

    Inhalt:Oscar Schell ist altklug und naseweis, hochbegabt und phantasievoll. Eine kleine Nervensäge, die schon mit neun Jahren eine Visitenkarte vorweist, auf der sie sich als Erfinder, Schmuckdesigner und Tamburinspieler ausweist. Vor allem aber ist Oscar todtraurig und tief verstört. Auch noch zwei Jahre nachdem sein Vater beim Angriff auf das World Trade Center ums Leben kam. Nun will er herausfinden, warum Thomas Schell, der ein Juweliergeschäft hatte, sich ausgerechnet an diesem Tag dort aufhielt. Mit seinem Tamburin zieht ...

    Mehr
  • Berührend, traurig und fesselnd

    Extrem laut und unglaublich nah

    bookprincess

    29. June 2018 um 09:51 Rezension zu "Extrem laut und unglaublich nah" von Jonathan Safran Foer

    Inhalt Am 11. September 2011 stirbt der Vater des 11-jährigen Oskar Schell beim Terroranschlag auf die Zwillingstürme. Für Oskar bricht eine Welt zusammen, da sein Vater ihn immer ermutig hat, sich nicht zu verkriechen sondern die Welt zu erkunden und keine Angst vor den Menschen zu haben. Per Zufall entdeckt Oskar einen gelben Umschlag, im Kleiderschrank seines verstorbenen Vaters. Dieser trägt mit scharzer Schrift die Aufschrift "Black" und beinhaltet einen geheimnisvollen alten Schlüssel. Für Oskar ist klar, sein Vater ...

    Mehr
  • INSIDER Top-3-Voting-Challenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Insider2199

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Willkommen bei der "INSIDER Top-3-Voting-Challenge, 2018"! Anmeldungen: bis Ende November 2017 (auch ganzjährig möglich!!)Beginn des Voting für 2018: 1. Dezember 2017Beginn der Challenge: 1. Jan. 2018 (endet 31. Dez. 2018)Einstieg: ist ganzjährig möglich! Es müssen lediglich 12 Lose im Jahr erworben werden, um die Challenge zu bestehen und in den Lostopf zu wandern, doch können diese Lose theoretisch auch in einem Monat erworben werden - dazu später mehr.Um was geht es bei dieser Challenge?Jeder Teilnehmer schlägt jeden Monat 3 ...

    Mehr
    • 3258
  • Zum Nachdenken

    Hier bin ich

    Buchtick

    07. March 2018 um 14:59 Rezension zu "Hier bin ich" von Jonathan Safran Foer

    Am Anfang hatte ich ziemliche Mühe, rein zu kommen. Vielleicht weil es mein erster Foer war. Das werde ich erst endgültig sagen können, wenn ich einen weiteren Foer gelesen habe - was ich bestimmt tun werde. Aber irgendwann - unbestimmbar wann genau - hat er mich gepackt und nicht mehr losgelassen. Das Leben - ungeschminkt - einer Familie - aus jeder Perspektive aller Mitglieder. Schonungslos. Zugleich das Leben, die Vergangenheit und das Schicksal der Juden, ohne dass das Dritte Reich im Vordergrund stünde. Und das ist gut so ...

    Mehr
  • Für einen Einstieg ins Thema ok, als Fachliteratur aber nur bedingt geeignet

    Tiere essen

    Rodrik-Andersen

    17. February 2018 um 17:09 Rezension zu "Tiere essen" von Jonathan Safran Foer

    Der Autor Jonathan Safran Foer hat die Geburt seines Kindes zum Anlass genommen, um seine Ernährungsweise - insbesondere das Essen von Fleisch - auf den Prüfstand zu stellen. Dabei konfrontiert er nicht nur sich selbst, sondern auch den Leser, mit unbequemen Fragen, die mit der moralischen Vertretbarkeit der eigenen Ernährung zu tun haben.Leider gestaltet sich das erste Drittel des Buches langatmig, weil sich der Autor in nichtssagenden Passagen verliert, anstatt das Thema geordnet und gezielt anzugehen. Erst nach knapp 100 ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.