Jonathan Stroud Lockwood & Co. - Das Flammende Phantom

(135)

Lovelybooks Bewertung

  • 135 Bibliotheken
  • 10 Follower
  • 4 Leser
  • 38 Rezensionen
(97)
(35)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lockwood & Co. - Das Flammende Phantom“ von Jonathan Stroud

Im vierten Abenteuer um die Geisterjägeragentur Lockwood & Co. bekommen Anthony Lockwood und George es mit einem besonders schrecklichen Verbrechen zu tun. Die Spur hinter dessen dunklem Geheimnis führt sie mitten ins Herz der Londoner Gesellschaft. Um diesen Fall zu klären, müssen sie alle Kräfte mobilisieren und so bitten sie die in Geisterdingen hochbegabte Lucy, als Beraterin in die Agentur zurückzukehren. Doch die Freunde ahnen nicht, wie sehr diese Nachforschungen sie selbst in ihren beruflichen und persönlichen Grundfesten erschüttern werden und dass sie damit Kräfte auf den Plan rufen, die selbst sie nicht mehr kontrollieren können ...

Wie alle Teile der Reihe: Perfekt! <3

— Sternenstaub_Buchblog
Sternenstaub_Buchblog

Ich finde Lockwood & co. einfach nur gelungen.

— Rubinherz
Rubinherz

Das bis jetzt beste Buch der Reihe!

— 0picto
0picto

Diese Reihe ist absolut lesenswert!

— Paules_Buecherkiste
Paules_Buecherkiste

Unverwechselbar,ein klarer Lockwood!

— Immeline
Immeline

Typischer Lockwood Band: Witzig, spannend, fantastisch!

— Pischi
Pischi

Klasse! Einfach wieder mal richtig gut und spannend!

— Readrat
Readrat

super toller 4 'teil der Lockwood reihe. Warte schon gespannt auf den nächsten Teil.

— Sternchenschnuppe
Sternchenschnuppe

Tolle Geschichte und richtige Spannung!

— Endarien
Endarien

Ich konnte die spannende Fortsetzung der Geisterjägergeschichte kaum aus der Hand legen. Wirklich gelungen und absolut lesenswert.

— MartinaSuhr
MartinaSuhr

Stöbern in Jugendbücher

Glücksspuren im Sand

Eine süße Geschichte für zwischen durch. Das Ende hat mich besonders gecatcht.

live_between_the_lines

Bodyguard - Der Anschlag

Ein großartiges Leseerlebnis! Auch für Erwachsene ein Highlight!

merlin78

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Einfach nur toll. Freue mich riesig auf Teil 2 =)

Brine

Ein Kuss aus Sternenstaub

Eine zauberhafte Geschichte <3

TuffyDrops

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Das Buch hat alles was es braucht: Humor, Spannung, Freundschaft und Verrat. Eine klare Leseempfehlung!

luv_books

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Suchtgefahr bleibt - Spannung steigt! Das Buch ist genauso hervorragend und doch ganz anders als der erste Teil - sehr ermpfehlenswert :-)

JolanthaMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das beste Buch der Reihe...

    Lockwood & Co. - Das Flammende Phantom
    0picto

    0picto

    26. August 2017 um 10:19

    Die Bücher um Lockwood&Co sind spannend erzählt, überraschen immer wieder in ihrer Vielfältigkeit und lassen einen begeistert bis zum Schluss lesen. "Das Flammende Phantom" ist für mich bis jetzt das beste Buch der Reihe, weil es sich mehr mit den Dynamiken im Team auseinandersetzt und sich nicht nur um die Geisterjagd dreht.

  • Das Flammende Phantom

    Lockwood & Co. - Das Flammende Phantom
    NiWa

    NiWa

    22. July 2017 um 14:15

    Die Geisteragentur Lockwood & Co. geht in die vierte Runde. Diesmal führt sie die Spur mitten zu den großen Agenturen, die sie mittlerweile als ernstzunehmende Mitbewerber betrachten. Dabei haben sie es mit furchteinflößenden Verbrechen zutun und es gilt, jede verfügbare Unterstützung heranzuziehen.Es handelt sich um den 4. Band der Lockwood & Co.Reihe und damit um den vierten Fall dieser Geisteragentur, die sich mit unerschütterlichem Charme und erschreckendem Esprit der Geisterplage in London stellt. Allen voran Anthony Lockwood, der an der Spitze seiner Agentur mit lebensbedrohlichem Einsatz den Geistern das Fürchten lehrt. Außerdem sind nach wie vor George, das Gehirn der Truppe, und Holly, in ihrer absoluten Perfektion am Werk, die sich nicht nur mit der Geisterwelt sondern auch gleich mit den altehrwürdigen Geisteragenturen anlegen.„Sich mit Deo anzufreunden, würde auch nichts schaden“, kommentierte Sir Rubert Gale von hinten und tätschelte George die Schulter. (S. 364)Bei Lockwood & Co. habe ich mich von Anfang an wohlgefühlt und ich freue mich, dass auch dieser Band der Reihe mit seinen Vorgängern im Großen und Ganzen mithalten kann. Die Agentur zeichnet sich durch Unfähigkeit, Unprofessionalität und Unseriösität aus, was nicht nur den Geistern das Fürchten lehrt:„… wenn du willst, kannst du für uns arbeiten. Wir sind sowieso unseriös.“ (S. 365)Wie immer wird der Fall von Lucy erzählt. Sie hat sich im letzten Band von Lockwood & Co. getrennt, doch muss sie sich bei diesem Fall erneut auf eine Zusammenarbeit mit George, Holly und Big Boss Lockwood himself einlassen.Lucy ist der absolut uncharmante Typ, die sich trotz all ihrer Bemühungen durch ihr Talent für prekäre und unangenehme Situationen auszeichnet. Während Nebenbuhlerin Holly in strahlender Perfektion glänzt, landet Lucy in bescheidener Eleganz auf ihrem Hintern und hat sich von oben bis unten eingesaut. Allerdings wäre es nicht Lucy, wenn sie dafür nicht durch ihren scharfen Sinn für die Geisterwelt besticht, indem sie sie hören und mit manchen Geistern sogar reden kann.Außerdem trägt sie einen Schädel im Glas mit sich herum, mit dem sie tiefsinnige Gespräche führt, der in diesem Fall eine wichtige Rolle spielt. Dieser grausliche Schädel ist ein Element, auf das ich nicht mehr verzichten will. Mysteriöse Andeutungen, boshaftes Geplänkel oder furchterregende Fratzen - so ein Schädel im Glas ist schon eine Besonderheit:„Ich schlafe nie. Es ist mir nicht vergönnt. Genauso wenig, wie es mir vergönnt ist, in der Nase zu bohren, im Traum zu schmatzen oder während der Morgengymnastik zu furzen.“ (S. 47)Der Fall selbst geht diesmal auf den Ursprung der Geisterplage zurück und ich bin nach einiger Zeit mit Spannung durch die Seiten geflogen. Seit Beginn an fragt man sich als Leser, wie es dazu gekommen ist, dass sich die jenseitige Welt in die unsrige begibt, und Autor Jonathan Stroud ist uns diesmal einen kleinen Einblick vergönnt.Die Handlung an sich hat mir gut gefallen, obwohl sie bei diesem Fall ein bisschen gebraucht hat, bis sie so richtig Fahrt aufgenommen hat. Vielleicht bin ich durch die vorherigen Bände zu sehr verwöhnt, doch es hat gedauert, bis es mich richtig packen konnte.Der Stil ist nach wie vor unschlagbar gehalten. Die Agenten von Lockwood & Co. hatte ich von Anfang an gern und der sarkastische Erzählstil, die witzigen Sticheleien und der trockene Humor geben auch diesem Band den geistreichen Esprit, der einen durch die Geschichte sausen lässt.Wer mit Lockwood & Co. schon ermittelt hat, wird auch diesmal ein begeisterndes Abenteuer erleben und wer noch zögert, sollte sich eventuell mal den 1. Band schnappen.Die Reihe:1) Lockwood & Co. Die Seufzende Wendeltreppe 2) Lockwood & Co. Der Wispernde Schädel 3) Lockwood & Co. Die Raunende Maske 4) Lockwood & Co. Das Flammende Phantom

    Mehr
    • 10
  • Wieder eine geniale Fortsetzung

    Lockwood & Co. - Das Flammende Phantom
    Rilana

    Rilana

    04. June 2017 um 20:58

    !! Achtung - Spoiler für vorherige Bände !!Die HandlungNachdem Lucy Lockwood & Co verlassen hat, arbeitet sie als freie Beraterin für Übersinnliches. Da Lucy sich einen guten Ruf erarbeitet hat, wird sie häufig von Agenturen beauftragt, um deren Teams bei Aufträgen zu unterstützen. Das bedeutet für Lucy, dass sie fast jede Nacht mit einem anderen Team gegen paranormale Gestalten ins Feld ziehen und sich dabei von einem erwachsenen Berater der jeweiligen Agentur herumkommandieren lassen muss. Denn was die Freiheit bei der Ausübung der Arbeit angeht, ist Lockwood & Co einzigartig.Als eines Morgens Lockwood vor ihrer Tür steht, ist Lucy verunsichert. Lockwoods Agentur hat einen Auftrag von Penelope Fittes, der Leiterin der größten und renommiertesten Agentur für die Bekämpfung des Problems. Für diesen Auftrag möchte Lockwood Lucy als Unterstützung engagieren. Mein EindruckNachdem der vorherige Band der Reihe ja mit Lucys Weggang von der Agentur Lockwood & Co endete, war ich zwar wie immer gespannt auf den nächsten Band, doch ein kleiner Wermutstropfen war schon dabei. Immerhin wird ja die komplette Reihe aus der Sicht von Lucy geschildert. Verlässt sie also Lockwood & Co, muss der Leser ihr folgen.Aber eigentlich hätte ich mir ja denken können, dass Lucy es nicht ewig ohne Lockwood und George aushält. Anfangs wird aber erstmal wieder direkt ein spannender Fall geschildert, der Lucys aktuelle Situation als Freischaffende, sowie auch ihre Gefühlswelt, sehr gut darstellt.Auch in diesem Band geht es wieder lustig und sehr actionreich zu, sodass niemals Langeweile aufkommt. Doch wer Lockwood & Co kennt, weiß, dass da auch immer noch eine Geschichte im Hintergrund lauert. Und diese macht in Das Flammende Phantom einen ordentlichen Satz nach vorne.Die Charaktere der Serie sind mir, nachdem ich vor fast drei Jahren mit Band 1 begonnen habe, inzwischen richtig ans Herz gewachsen. Und auch in diesem Band konnte ich wieder fleißig mit ihnen mitfiebern und mitlachen.Da sich die Geschichte von Band zu Band entwickelt, möchte ich bei der Reihe Lockwood & Co wirklich empfehlen, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen, da man sonst in manchen Situationen etwas schwer mitkommt. Für diejenigen, denen nicht mehr präsent ist, was noch gleich Flimmerer, Eckensteher und andere Wesen oder auch Gegenstände aus der Welt von Lockwood & Co sind, gibt es auch in diesem Band wieder ein Glossar am Ende des Buches.Mein FazitEine geniale Fortsetzung, die den Leser wieder mit großen Erwartungen an den nächsten Band zurücklässt.

    Mehr
  • Auch im vierten Band wieder unschlagbar!

    Lockwood & Co. - Das Flammende Phantom
    Immeline

    Immeline

    14. May 2017 um 21:36

    Fantastisch! Diese Reihe kann man nur verschlingen und es macht mich wahnsinnig das es noch kein Datum für den fünften Band gibt!Band 4 endet nämlich mit einem fiesen Cliffhanger!Die kleinste Agentur Englands bekommt neue Aufträge und die sind nicht weniger Gefährlich als die die wir mit ihnen schon bestritten haben.Doch was ist eigentlich aus Lucy geworden? Im letzten Teil ist sie ja bei Lockwood und Co. ausgetreten.....Der Schreibstil ist wie immer locker aus dem Ärmel geschüttelt,herrlich unterhaltsam und zeitweise auch wirklich lustig.Natürlich läuft auch einem das ein oder andere mal ein gruseliger Schauer über den Rücken.Eine wunderbare Mischung sodass man wirklich nur ungern das Buch aus der Hand legen möchte! Bitte immer mehr davon! 5 sehr verdiente Sterne!!!

    Mehr
  • Spannender und gruseliger Teil 4

    Lockwood & Co. - Das Flammende Phantom
    Endarien

    Endarien

    23. March 2017 um 17:13

    Es geht weiter mit Lockwood & Co, allerdings ohne Lucy. Denn diese hatte sich am Ende des dritten Bandes von "Lockwood & Co" verabschiedet und arbeitet seitdem als Agent alleine. Allerdings scheint auch dies nicht immer ganz ungefährlich zu sein und schon bald benötigt sie erneut die Hilfe von Lockwood und George. Meinung:Auch dieser Teil konnte mich wie alle anderen Teile überzeugen. Jonathan Stroud hat einen wunderbaren Schreibstil und bringt jeden Leser zum lachen, dennoch schafft er es auch eine gruselige und düstere Stimmung durch die Geister hervor zu rufen und genau diese Mischung macht diese Reihe so spannend!

    Mehr
  • Außerordentlich spannend und genial gruselig!

    Lockwood & Co. - Das Flammende Phantom
    Damaris

    Damaris

    01. March 2017 um 18:47

    Jeder neue Lockwood & Co.-Band wird mit Spannung erwartet. Kein Wunder, denn die Bücher sind geistreich (im doppelten Sinne), amüsant und jedes Mal unglaublich heikel und spannend. Nennenswerte Kritik konnte ich bei keinem Abenteuer der sympathischen Geisterjäger anbringen. Mit "Lockwood & Co.: Das Flammende Phantom" erleben Lucy, Lockwood und Freunde erneut einen kniffeligen Fall der Londoner Geisterepidemie. Ursprünglich sollte dies das letzte Abenteuer sein, und ich war freudig überrascht, dass davon am Ende keine Rede mehr sein konnte.Bei jeder neuen Geschichte über "Lockwood & Co." bin ich fasziniert wie mühelos man in die Handlung zurückfindet. Das Thema der Reihe - die Londoner Geisterplage und die Arbeit der Geisterjägeragenturen - bildet immer den Anfang einer neuen Geschichte. Zwar sind die Ermittlungsfälle der Bücher jeweils abgeschlossen, jedoch gibt es schon einen roten Faden, bzw. einen Übergang, der sich durch die ganzen Bücher zieht. Hier ist es die im letzten Band ausgesprochene Kündigung von Lucy, die die Geschichte nach wie vor in der Ich-Form erzählt. Lucy hat sich ihre Entscheidung gut überlegt und hatte einen triftigen Grund, ihre Mitarbeit bei Lockwood & Co. zu kündigen. Richtig glücklich ist sie aber nicht. Das war auch zu erwarten. Vorangegangene Erlebnisse, die für die Handlung relevant sind, werden von Lucy so unauffällig und angenehm wiederholt, das es keinerlei Schwierigkeiten gibt, vergangene Erinnerungen wieder aufleben zu lassen.Vielleicht hätte es der Geschichte gut getan, wenn es noch einen zweite Erzählperspektive gegeben hätte. Lucys Beobachtungsgabe ist zwar enorm, man kann alle Charaktere gut einschätzen, aber auch ein bisschen einseitig, wenn man die umfangreiche und lange Handlung betrachtet.Bis man zur eigentlichen Hauptthematik des Buches kommt, nämlich dem flammenden Phantom, geht eine menge Zeit ins Land. Vorher stehen diverse Ermittlungen und Beobachtungen an, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben, sich aber zu einem großen Ganzen verbinden. Viele Dinge sind ganz schön schaurig und gruselig, das (An)Spannungslevel extrem hoch. Richtig große Be"geister"ung kam dann im letzten Buchdrittel bei mir auf. Hier wurde die Handlung wahrlich gespenstisch. Einige neue Erkenntnisse waren so schauderhaft geschildert, dass es mir kalt den Rücken runterlief. Mit dem Schlusssatz ist die Reihe ganz sicher noch nicht beendet. Der (finale?) Lockwood & Co.-Band wurde in der englischen Originalausgabe für 2017 angekündigt.Das FazitDas Ende von "Lockwood & Co: Das Flammende Phantom" war für mich eine große und freudige Überraschung. Groß, weil dieser vierte Band nicht wie erwartet der Abschluss der Reihe ist. Freudig, weil ich noch mindestens ein weiteres Abenteuer mit Lucy, Lockwood und Freunden lesen darf und will. "Das Flammende Phantom" ist umfangreich, außerordentlich spannend und genial gruselig - mit einem Wow-Effekt am Ende. Der Charme der Reihe ist beispielhaft. 4,5 von 5 Sterne!

    Mehr
  • Eine wirklich gelungene Fortsetzung

    Lockwood & Co. - Das Flammende Phantom
    MartinaSuhr

    MartinaSuhr

    21. February 2017 um 12:00

    Gesamteindruck: Den ersten Band hatte ich nun schon eine Weile im Regal stehen und erst mit dem vierten Band habe ich mich auf die spannenden Abenteuer der jungen Geisterjäger eingelassen. Die Cover sind, ähnlich den Geschichten, sehr geheimnisvoll und, anders als ihr Inhalt, relativ schlicht gehalten, was aber nicht heißt, das sie mich weniger fasziniert hätten. Der Schreibstil des Autors ist wirklich super. Er beschreibt die Szenerien und Figuren so eindrücklich, dass weder erfahrene Leser unterfordert noch junge Bücherwürmer überfordert sind. Anfangs hatte ich ein paar Probleme die Zeit, in der die Geschichten spielen, einzuordnen. Irgendwie bin ich immer davon ausgegangen, es müsse in einer längst vergangenen Epoche spielen, da die Geisterjäger mit Degen bewaffnet sind. Allerdings fanden sich andere Beschreibungen, die eindeutig darauf hindeuten, dass die Handlung in einem modernen London spielen muss. Ganz eindeutig klären konnte ich das nicht, denn die Zeitrechnung orientiert sich am Ausbruch der Heimsuchungen und die sind für mich damit nicht wirklich einzuordnen. Doch das und die Tatsache, dass die Protagonisten für mich deutlich älter wirkten (agieren, sprechen und verhalten sich eher wie 30 statt 15 oder 16), waren die einzigen beiden Minikritikpunkte für mich. Jonathan Stroud hat wundervolle und sehr individuelle Charaktere erschaffen. Jede einzelne Figur hat Ecken und Kanten und gerade diese Macken sind es, die sie so liebenswürdig und authentisch machen. Mit jedem Band lernt man sie besser kennen und dadurch werden viele Situationen auch lustiger und skurriler. Mein besonderer Liebling ist der Schädel, ich mag seine Art und die Dialoge sind zum schießen, doch mehr werde ich nicht verraten, will euch ja nicht den Spaß nehmen, diese wundervollen Abenteuer selbst kennenzulernen. Auch wenn der Aufbau der Geschichten an sich (meistens) demselben Schema entspricht, so fesseln sie dennoch ihre Leser immer wieder aufs Neue und begeistern mit vielen unerwarteten Wendungen, die der Story Dynamik und Abwechslung bringen. In jedem Buch war ich irgendwann an dem Punkt, an dem mich Anthony Lockwood, Lucy und George so für sich eingenommen hatten, dass ich unbedingt wissen musste, wie es endet. Mein Fazit: Ich bin froh, dass ich zumindest die ersten vier Bände hintereinander verschlingen konnte. Die Geschichten um die jungen Geisterjäger waren erfrischend anders, spannend, abwechslungsreich und teilweise auch sehr humorvoll. Sprachlich hat der Autor eine Roman-Reihe geschrieben, die Leser verschiedenster Genrationen fesselt und stundenlang mitfiebern lässt. Ich habe irgendwo gelesen, dass der nächste Teil das Finale sein soll, doch ich hoffe inständig, dass dies nur ein Gerücht ist oder Jonathan Stroud selbst dahinterkommt, dass seine Fans gerne noch mehr Abenteuer der außergewöhnlichen Geisterjäger lesen wollen. Ich kann dieses Buch nur allen Lesern empfehlen, die actionreiche Fantasygeschichten mögen.

    Mehr
  • Lockwood & Co. - Das Flammende Phantom

    Lockwood & Co. - Das Flammende Phantom
    pelia

    pelia

    20. February 2017 um 11:49

    Erster Satz: "Die Anwesenheit der Toten spürte ich, kaum dass ich in das mondbeschienene Büro geschlüpft war und die Tür behutsam hinter mir zugezogen hatte." Meine Meinung zum Buch: "Das Flammende Phantom" ist der 4. Band der Lockwood & Co. Reihe und knüpft nahtlos an das Ende von "Die raunende Maske" an. Die Reihenfolge der Bücher sollte definitiv eingehalten werden. Eigentlich bin ich ein großer Fan der Lockwood & Co. Reihe, weswegen außer Frage stand, dass ich "Das Flammende Phantom" lesen werde. Leider konnte es mich nicht mehr ganz so mitreißen wie seine Vorgänger. Mein größtes Problem an dem Buch war einfach das Phantom und was es damit auf sich hat. Es war mir viel zu schwammig und nicht spannend genug. Beim Lesen habe ich immer wieder gemerkt wie ich mit meinen Gedanken abschweife. Spannend fand ich dagegen die Idee mit dem Markt und den Artefakten, oder auch die Rolle welches das Institut Rotwell spielt. Natürlich möchte ich nicht näher darauf eingehen um euch nicht zu spoilern, schließlich ist "Das flammende Phantom" der 4. Band der Reihe. Die Charaktere waren wie immer toll. Ich mag Anthony, Lucy, George und Holly sehr gerne und hoffe am Ende der Reihe auf ein kleines Happy End. Auch der Schreibstil von Jonathan Stroud war wie immer sehr angenehm. Fazit: "Lockwood & Co. - Das Flammende Phantom" war ein solider 4. Band der leider nicht an seine Vorgänger anknüpfen kann. Dennoch freue ich mich auf den 5. Band der Reihe den ich definitiv auch wieder lesen werde. Dennoch gebe ich dem Ganzen 3,5 von 5 Federn!

    Mehr
  • Lockwood & Co Band 4

    Lockwood & Co. - Das Flammende Phantom
    Buchwurm80

    Buchwurm80

    20. February 2017 um 10:13

    Nach den Ereignissen unter dem Aickmere-Kaufhaus hat Lucy schweren Herzens Lockwood & Co verlassen und schlägt sich als freie übersinnliche Ermittlerin durch. Doch lange bleibt sie der Agentur nicht fern. Denn als in ihr kleines Appartement eingebrochen und ihr wispernder Schädel gestohlen wird, befindet sich Lucy plötzlich in großer Gefahr. Und so flüchtet sie zu den einzigen Personen, die ihr helfen können. Ihren alten Kollegen und Anthony, in den Lucy scheinbar heimlich verliebt ist und dieser ihre Gefühle wohl erwidert. Hier bleibt es weiterhin spannend, wie sich die beiden weiter entwickeln. Ehe sie sich versehen, befinden sich die Freunde und Kollegen wieder vereint in ihrem nächsten großen Abenteuer und kommen der Ursache der Geisterepidemie ein gutes Stückchen näher.  Der vierte Band der Geisterjäger-Serie nennt sich "Das flammende Phantom". Dieses taucht jedoch erst ziemlich spät in der Geschichte auf und spielt daher meines Erachtens nach erst gegen Ende des Buches eine wirklich größere Rolle. Bis dahin wurde es trotzdem nie langweilig, da Lucy einen großen, illegalen Schwarzmarkt für mächtige Artefakte aufdeckt und sich damit in Lebensgefahr begibt. Obwohl sie Lockwood mit ihrem Weggang schützen wollte, muss sie nun ausgerechnet zu ihm fliehen und ihn und ihre ehemaligen Kollegen um Hilfe bitten. In diesem Rahmen erfahren sie Neues über die Agenturen Fittes und Rotwell, deren Chefs ein doppeltes Spiel spielen. Auch über den Schädel und die andere Seite gibt es in diesem Band neue Informationen. Ich liebe diese Serie! Jeder einzelne Band hat seine eigene Geschichte und trotzdem wird das große Ganze Stück für Stück weiter gesponnen und der rote Faden des Gesamtkonzeptes geht nicht verloren. Im Gegenteil: die Beziehungen der einzelnen Hauptfiguren werden immer interessanter und verändern sich absolut glaubwürdig und spannend. Auch Lucys und Hollys Verhältnis verändert sich stark. Als Fan von Jugendbüchern kann ich diese Serie nur wärmstens empfehlen und freue mich schon sehr auf Band 5!

    Mehr
  • Tolle Fortsetzung<3

    Lockwood & Co. - Das Flammende Phantom
    Lesemaus-M

    Lesemaus-M

    12. February 2017 um 20:17

    Klappentext/Inhalt: Im vierten Abenteuer um die Geisterjägeragentur Lockwood & Co. bekommen Anthony Lockwood und George es mit einem besonders schrecklichen Verbrechen zu tun. Die Spur hinter dessen dunklem Geheimnis führt sie mitten ins Herz der Londoner Gesellschaft. Um diesen Fall zu klären, müssen sie alle Kräfte mobilisieren und so bitten sie die in Geisterdingen hochbegabte Lucy, als Beraterin in die Agentur zurückzukehren. Doch die Freunde ahnen nicht, wie sehr diese Nachforschungen sie selbst in ihren beruflichen und persönlichen Grundfesten erschüttern werden und dass sie damit Kräfte auf den Plan rufen, die selbst sie nicht mehr kontrollieren können … Meine Meinung: Der dritte Band hat ja schon auf eine Weise fies geendet. Ich war total gespannt wie es weitergehen wird und habe auf eine spannende Geschichte gehofft. Diese habe ich auch erhalten. Lucy geht seit einiger Zeit ihre eigenen Wege. Sie muss sich zwar mit den anderen Agenturen herumschlagen und der Schädel macht sie manchmal auch kirre aber dennoch ist sie ganz zufrieden. Eines Tages steht Lockwood vor ihr Tür und möchte sie als Beraterin ins Boot holen. Letztlich gehen sie alle wieder gemeinsam auf Geisterjagd. Dann überschlagen sich die Ereignisse und Lucy sowie Lockwood und die anderen decken einige schreckliche Dinge auf. Lucy geht aus gewissen Gründen ihre eigenen Wege. Sie ist damit auch ganz zufrieden. Natürlich vermisst sie die anderen aber sie kann nicht zurück. Eines Tages soll sie für Lockwood Beraterin sein. Dies bereitet ihr zwar Unbehagen aber sie lässt sich darauf ein. Sie merkt schnell, dass sie die gemeinsame Zeit vermisst. Dann überschlagen sich die Ereignisse und Lucy braucht dringend Hilfe. Sie macht sich große Sorgen um jemanden und muss um ihr Leben fürchten. Gemeinsam finden sie schreckliche Dinge heraus und müssen dafür auch einiges zurückstecken. Was soll ich sagen, ich liebe Jonathan Strouds Bücher. Der Schreibstil ist einfach nur fantastisch. Ich liebe den Humor in den Büchern. Dennoch gibt es auch ernsthafte Momente und viele andere. Der Autor schafft einfach die perfekte Mischung. Das Abenteuer von Lucy und den anderen war wirklich spannend und wir haben hier auch einmal eine ganz andere Sichtweise. Die Geschichte, die sie versuchen herauszufinden, finde ich sehr interessant. Ich bin gespannt, wie es damit weitergehen wird. Fazit: Die Geschichte war spannend, nervenaufwühlend, gefährlich und vieles mehr. Der Autor hat eine tolle Fortsetzung geschrieben. Vor allem finde ich es toll, dass wir jetzt hinter die Fassade von gewissen Dingen sehen konnten. Ich bin sehr gespannt, wo das noch hinführen wird. Bewertung: Cover: 5/5 Klappentext: 5/5 Inhalt: 4/5 Schreibstil: 4/5 Gesamtpaket: 4/5 4 von 5 Sterne

    Mehr
  • Der beste Teil der Reihe!

    Lockwood & Co. - Das Flammende Phantom
    Meiky

    Meiky

    05. February 2017 um 11:32

    Dieser vierte Teil der Reihe hat meiner Meinung nach nicht nur das beste Outfit abbekommen, sondern ist auch bisher für mich der beste Teil der Reihe! Nach dem Cliffhanger des dritten Teils war ich richtig gespannt darauf, wie es mit Lockwood & co. weitergehen wird. Dieser Teil der Geschichte hat genau das geliefert, was mir im dritten Teil etwas gefehlt hat: jede Menge neuer Informationen, ein paar große Schritte in die richtige Richtung und vor allem jede Menge Spannung! Lucy hat ihre Gabe des Hörens für sich genutzt und arbeitet mittlerweile als selbstständige Beraterin in der Geisterbeseitigung. Dabei kommt sie natürlich auch mit den großen Agenturen in Kontakt. Sie sammelt jede Menge Erfahrungen, vor allem aber merkt sie, dass es mit den professionellen Agenturen ganz anders läuft als bei Lockwood & co.. Trotzdem will sie nicht zurück. Doch als sie sich bei ihren eigenständigen Ermittlungen in Lebensgefahr bringt und verfolgt wird, gibt es nur eine Person, die ihr wieder aus der Patsche helfen kann.  Bei Lockwood & co. ist nach Lucys Austritt nichts mehr wie zuvor. Sie werden mit Aufträgen überschüttet und können kaum alle abarbeiten. Doch als es einen Großauftrag gibt, für den sie dringend jemanden brauchen, der die Gabe des Hören besitzt, versuchen sie Lucy zurück ins Boot zu holen. Mir hat es total gut gefallen, dass Lucy sich selbstständig gemacht hat und ganz neue Erfahrungen und Eindrücke schildern konnte. Natürlich spielt dabei auch ihr heißgeliebter Schädel wieder eine große Rolle. Trotzdem war ich die ganze Zeit gespannt darauf, wie es bei Lockwood und George ohne Lucy zugeht. Ich bin froh, dass auch das thematisiert wurde. Die Geschichte dieses Teils war wirklich unglaublich spannend, was nicht nur durch die gruseligen und lebensgefährlichen Fälle hervorgerufen wurde. Mit diesem Teil wurde sehr viel aufgedeckt, was vorher immer im Verborgenen geblieben ist. Auch die Entwicklung, die das Buch genommen hat, war extrem spannend! Natürlich endete auch dieses Buch wieder mit einem ordentlichen Cliffhanger, sodass ich schon total gespannt auf den nächsten Teil bin, auf den ich aber sicher noch lange warten muss. Das Buch hatte den perfekten Wechsel zwischen spannenden Fällen und ruhigeren Phasen, in denen der Leser die Charaktere besser kennen lernen kann und neue Informationen in den richtigen Kontext gerückt werden. Der Schreibstil war, wie gewohnt, sehr flüssig und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Außerdem liebe ich die Aufmachung aller Bücher der Reihe! Sie sind sowohl von innen als auch von außen einfach wunderschön! Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr darauf mehr von Lucy, Lockwood und George lesen zu können. Auch wenn ich glaube, dass Jonathan Stroud mit diesem vierten Teil einen großen Schritt in Richtung großes Finale gemacht hat.

    Mehr
  • Herausragend!

    Lockwood & Co. - Das Flammende Phantom
    _hellomybook_

    _hellomybook_

    29. January 2017 um 19:41

    Ich bin ein riesiger Fan von den ersten Büchern und bin bei den Rezensionen in regelrechte Lobeshymnen verfallen und habe jedem einzelnen Vorgängerband die volle Punktzahl erteilt. So ist es wohl klar, dass die Vorfreude, aber auch die Erwartungshaltung zu diesem Band ziemlich hoch war. Teil vier hat mich genauso vom Hocker gehauen wie die ersten Bände! Dennoch unterschied er sich in einigen Punkten von seinen Vorgängern. "Das flammende Phantom" ist um einiges ruhiger erzählt, was aber nicht bedeutet, dass er langweilig ist oder Längen hat. Im Gegenteil: Hier hat man zum ersten Mal das Gefühl, die vielen verschiedenen Stränge, die offen gelassen und nicht weiter aufgegriffen wurden, würden sich miteinander verbinden. Und der Autor greift geschickt Fragen auf, die dem Leser schon seit Teil eins unter den Nägeln brennen, und bringt somit weitere Fragen zutage. Das bewirkt, dass der Leser sich dem Bann des Buches kaum mehr entziehen kann. Zudem finde ich, wie ich in den ersten Bänden auch schon erwähnt hatte, die Protagonisten klasse. Sie sind mir ans Herz gewachsen, mit all ihren vielschichtigen Facetten und Charakterzügen. Man merkt auch, dass der Autor hier viel Wert darauf gelegt hat, tiefer zu gehen und die Figuren dem Leser noch näher zu bringen, sodass man irgendwann wirklich das Gefühl hat, sie zu kennen. Zudem baut Jonathan Stroud auch hier wieder geschickt Spannung auf, dass es mir unmöglich erscheint, das Buch wegzulegen. Jedoch legt er hier weniger Wert auf Grusel und Action, sondern geht an die Wurzeln des "Problems" (diejenigen, die die ersten Teile gelesen haben, wissen vermutlich, was ich meine) und weckt in dem Leser ungeheure Neugier herauszufinden, was dahintersteckt und warum im ganzen Land solche mysteriösen und gruseligen Dinge passieren. Das heißt aber nicht, dass Fans auf die gewohnte Atmosphäre und den charmanten Witz verzichten müssen, den sie bereits über die ersten Bände kennen und lieben gelernt haben. Nein, dieser Teil ist 100% "Lockwood & Co." und kann mit Vertrautem brillieren, und ist dennoch anders. Vor allem das Ende dieses Teils konnte mich absolut in seinen Bann schlagen und fesseln. Zudem gibt es wieder einmal einen so gemeinen Cliffhanger, dass ich vor Wut aufschreien könnte, warum ich nochmal ein Jahr warten muss! Was ich dem Buch noch positiv anrechnen muss/kann, dass er, wenn er an Geschehenes aus den ersten Teilen anknüpft, kurz noch einmal erwähnt, was passiert ist. Denn bei Lesern, die jedes Jahr aufs Neue auf den nächsten Band warten müssen und demzufolge das Lesen schon lange her ist, ist hier ein Gefallen getan, dass man hier die Szenen aus Band 1, 2 und 3 Revue passieren lassen kann. Ich kann einfach nichts Schlechtes zu diesem Buch sagen. Er hat mich einfach vollkommen überzeugt, und ich hoffe so sehr, dass Jonathan Stroud nach dem fünften Buch nicht aufhört, wie er es angekündigt hat! Diese Reihe gehört nämlich inzwischen zu meinen Favoriten, aber ich befürchte, dass es so sein wird, denn man merkt, dass langsam alle Fäden zueinander zulaufen und sich verbinden. Aber ich bin dennoch gespannt auf den nächsten Band / das große Finale! Ergänzung zum Hörbuch: Die Sprecherin Anna Thalbach ist für dieses Hörspiel wie geschaffen! Mit ihrer Stimmenvielfalt schafft sie es wunderbar, das Buch mit seinem Charme und die Charaktere mit ganz unterschiedlichen Merkmalen zu interpretieren und wiederzugeben. Eine großartige Leistung.   Fazit: "Das flammende Phantom" konnte mich mit seiner gewohnten Atmosphäre, aber einem dennoch anderen, ruhigeren Flair in den Bann ziehen. Ich liebe die Charaktere, den Witz und Charme, die unglaubliche Spannung! Und das Cover ist wieder einmal traumhaft schön.  Was bleibt mir anderes übrig, als diesem Meisterwerk die volle Punktzahl - wie bereits alle seiner Vorgänger - zu geben? Eine unbedingte Leseempfehlung für diejenigen, die die ersten Teile auch so begeistert hat! Und für diejenigen, die die Reihe noch gar nicht kennen: Fangt sie an! Es wird sich lohnen. 

    Mehr
  • Wieder mal auf geisterjagd

    Lockwood & Co. - Das Flammende Phantom
    Sarlis

    Sarlis

    28. January 2017 um 20:48

    Gerade die letzten Seiten dieser Geschichte, dieses Buches gelesen und ich muss mich erstmal kurz sammeln. Die letzten Seiten waren einfach zu spannend um das Buch auch nur mal für kurze Zeit aus der Hand zu legen. Aber bitte was ist das für ein fieses Ende, ich dachte der aus band 3 ist schon gemein, aber dieses Ende jetzt? Ich will band 5 lesen! Ganz klar das dieser Band von Jonathan Stroud auch von mir wieder volle und verdiente 5 Sterne bekommt. Jonathan Stroud hat mich mit seinem Schreibstil und seinen Protagonisten ab der ersten Seite in den Bann gezogen. Ich fühle mich einfach so als würde ich wieder mit guten Freunden um die Häuser ziehen und nebenbei mal ein paar Geister jagen :)

    Mehr
  • Großartige Fortsetzung

    Lockwood & Co. - Das Flammende Phantom
    Kartoffelschaf

    Kartoffelschaf

    22. January 2017 um 13:35

    "Das flammende Phantom" ist - entgegen meiner Befürchtung - ein wirklich rundum gelungener 4. Band. Meist ist es ja so, dass eine Reihe irgendwann einen Durchhänger hat und die Folgebände nicht mehr an die ersten ein oder zwei anschließen können. Bzw. was Spannung etc. belangt einfach nicht mehr mitzuhalten vermögen. Das ist hier Gott sei Dank völlig anders. Mich begeistert diese Reihe derart, dass ich auch Jahre, nachdem ich Teil 1 gelesen habe noch mühelos wiedergeben kann, worum es geht und darum auch problemlos jedes Jahr einen neuen Teil lesen kann, ohne jemals den Anschluss zu verlieren. Das machen gute Bücher in meinen Augen aus. Auch hier fühlte ich mich fulminant unterhalten und habe mich an keiner Stell gelangweilt. Nach wie vor gefällt mir die Tatsache, dass die Protagonistin eben nicht der Namensgeber dieser Reihe sondern vielmehr ein wichtiges (Ex-)Mitglied der Lockwood & Co KG ist. In meinen Augen der tollste Charakter in dieser Reihe. Vielschichtig und unfassbar charmant. Wir treffen auf alte Bekannte, jedoch auch auf neue Gesichter, auf neue Erscheinungen und auf ein gruseliges Phantom.Ich mag den schwarzen Humor und diesen ganz besonderen Witz ebenso wie den Schreibstil und den straff gespannten Spannungsbogen. Für mich eine der besten Jugend-Fantasy-Reihen überhaupt, die unbedingt gelesen gehört und die hoffentlich noch lange nicht abgeschlossen ist. Ich war froh zu lesen, dass es auch am Ende des 4. Bandes einen ziemlich fiesen Cliffhanger gibt und freue mich schon jetzt auf Teil 5. :) 

    Mehr
  • Es wird wieder gruselig...

    Lockwood & Co. - Das Flammende Phantom
    Nora_ES

    Nora_ES

    19. January 2017 um 14:12

    Ganz Großbritannien befindet sich in den Fängen einer Geisterepidemie. Seit nunmehr fünfzig Jahren suchen die ruhelosen Seelen der Toten in ständig wachsender Zahl die Insel und ihre Bewohner heim – keiner weiß, wie oder warum. (Buchanfang) Da die Erwachsenen blind und taub für das Übernatürliche sind, ist es die Aufgabe der Kinder, jede Nacht ihr Leben zu riskieren und die Geister zu bekämpfen. Die zur Abwehr der Geisterplage entstandenen Agenturen beschäftigen ausschließlich jugendliche Agenten, die von Erwachsenen überwacht werden. Von allen Agenturen ist Lockwood & Co die kleinste und einzige, die von Jugendlichen geleitet wird. Nach ihrem Erfolg bei der Massenheimsuchung in Chelsea hat Lockwood & Co sich als eigenständige Agentur etablieren können, die Auftragslage läuft gut und mit Holly Munro bereichert ein neues Mitglied das Team. Am Ende des dritten Bandes verlässt Lucy Lockwood & Co, nachdem sie ein Geist einen Blick auf eine mögliche Zukunft hat werfen lassen. Lucy fürchtet, dass sie ihre übersinnlichen Gaben immer schlechter im Griff hat und eines Tages Schuld an Lockwoods Tod sein könnte. Seither verdient sie als selbstständige übersinnliche Beraterin ihr Geld und arbeitet immer wieder mit anderen Agenturen zusammen. Doch kein anderes Team reicht mit seinem Einfallsreichtum, Mut und Zusammenhalt an jenes heran, dass sie verlassen hat. Dieser Umstand ist Lucy schmerzlich bewusst, wenn sie nach anstrengenden Nächten allein in ihrer winzigen Wohnung sitzt und mit einem Totenschädel im Einmachglas spricht. Trotzdem bereut sie ihre Entscheidung nicht. Als Leser fiebert man die ganze Zeit mit: Wann kommen Lucy und Lockwood & Co wieder zusammen? Das eine kann doch ohne das andere nicht funktionieren! Mir war selber ganz elend zumute. Als dann Lockwood persönlich bei Lucy auftaucht und sie um die Mitarbeit bei einem Fall bittet, gerät die Welt langsam wieder zurück in ihre Fugen. Der 4. Band von Lockwood & Co ist für mich der bisher tiefgründigste. Die Entwicklung der einzelnen Figuren schreitet voran, das Team wächst. Im Fokus steht nicht mehr nur die Austreibung einer Geisterheimsuchung, Lockwood & Co werden in die finsteren Machenschaften der großen Traditionsagenturen Rotwell und Fittes gezogen. Die Frage ist: Können sie diesen Mächten trotzen? Wer diese Bücher nicht liest, ist selber Schuld. Das ist spannende, wortgewandte und witzige Literatur. Und ich gebe zu, dass ich beim Lesen mehr als ein Mal einen eisigen Lufthauch verspürt habe…

    Mehr
  • weitere