Jonathan Stroud Lockwood & Co. - Die Raunende Maske

(215)

Lovelybooks Bewertung

  • 217 Bibliotheken
  • 14 Follower
  • 8 Leser
  • 55 Rezensionen
(140)
(66)
(7)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lockwood & Co. - Die Raunende Maske“ von Jonathan Stroud

Die Geister von London erheben sich ... Die Agenten von Lockwood & Co.: Anthony Lockwood, Lucy und George, führt ihr jüngster Fall mitten ins Zentrum der Geistererscheinungen, die London unerbittlich heimsuchen. Ein traditionsreiches Londoner Kaufh aus scheint Brutstätte des grausigen Phänomens zu sein. Wurde es doch auf den Überresten einer Pestopferruhestätte und über den Ruinen eines mittelalterlichen Kerkers errichtet. Gemeinsam mit Geisterjägern aus anderen Agenturen wagen sich Lockwood und seine Freunde bei Nacht in das Gebäude. Wer hier überleben will, braucht Mut und einen kühlen Kopf. Doch Lucy und ihre neue Kollegin Holly belauern sich eifersüchtig, Lockwood kommt von einem dunklen Geheimnis in seiner Vergangenheit nicht los und die düsteren Warnungen des wispernden Schädels verheißen Fürchterliches.

4,5 Sterne, etwas schwächer als die Vorgänger aber immernoch toll!

— krissysch
krissysch

Wieder mal spannend bis zur letzten Seite!

— NutellaGZ
NutellaGZ

Wunderschöne Geschichte

— cat10367
cat10367

Wow, einfach nur Wow! Ich liebe diese Geschichte! Das letzte Drittel war Spannung pur und dann dieser miese Cliffhänger!

— Paules_Buecherkiste
Paules_Buecherkiste

So toll und mit dem typisch-stroudschen Was?! - Ende

— DorisKokelmosch
DorisKokelmosch

Wieder einmal begeistern mich die 3 einzigartigen Charaktere und eine spannende Story.

— buecher_ueber_buecher
buecher_ueber_buecher

Das witzige Geplänkel der Figuren und die gruseligen Elemente sind meiner Meinung nach zu einem grandiosen Gespensterkrimi vereint

— NiWa
NiWa

Langweilig. Gefühlt hab ich die ersten 2/3 des Buches schon in den Vorgängern gelesen, zum Schluß kurzweilige Spannung mit abruptem Ende

— MissDarkAngel
MissDarkAngel

Eine schöne Fortsetzung. Die Charaktere wachsen einem ans Herz.

— PaulBurghardt
PaulBurghardt

Ich liebe diese Reihe und kann mich dabei immer gruseln.

— Hannah260805
Hannah260805

Stöbern in Jugendbücher

Erwachen des Lichts

Wirklich mal wieder ein guter start in eine neue Reihe meines Erachtens aber absolut kein Kinder/Jugendbuch!

DasAffenBande

Im leuchtenden Sturm

Für mich leider schwächer als der Vorgänger...

MosquitoDiao

Die Perfekten

Gute Idee, aber keine gelungen Umsetzung. Leider hatte ich keine richtige Bindung zu den Charakteren & die Handlung hat mir nicht gefallen.

CallieWonderwood

AMANI - Verräterin des Throns

Tolle Fortsetzung!

nickypaula

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Trotz Wiederholungen insgesamt eine gelungene Fortsetzung!

Mira20

Snow

Snow erbt die stärkste Magie die es je in Algid gegeben hat. Doch sie leb in der Menschenwelt und kann mit Bale nach Algid fliehen.

Nina_Sollorz-Wagner

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die raunende Maske

    Lockwood & Co. - Die Raunende Maske
    NiWa

    NiWa

    19. March 2017 um 14:36

    London wird von einer Geisterplage heimgesucht, die man bisher noch nicht gesehen hat. Alle Agenturen werden zu Hilfe gerufen, nur Lockwood & Co. bleiben zumindest anfangs außen vor. Doch dann dürfen auch sie sich ins nebulöse Getümmel stürzen und kommen dem Ursprung der Plage auf die Spur. Die Geisteragentur Lockwood & Co. ermittelt wieder. Mit grausigem Charme, eigentümlichen Esprit und gruseliger Unbeholfenheit zeigen die berüchtigsten Agenten Londons den Geistern, dass sie im Diesseits keine Chance haben und sich lieber ins Jenseits verziehen sollten.Es handelt sich um den 3. Fall von Lockwood & Co., die neben dem altbekannten Team aus der toughen Lucy, dem hochbegabten George und dem begnadeten Big Boss Anthony Lockwood himself, die liebreizende Holly in die Agentur holt, damit sie sich gegenüber der Geisterwelt nicht in der Unterzahl sehen. Wer die Agenten der Agentur bereits kennt, weiß, dass sich hinter Intelligenz, Talent und Charme eine gnadenlose Unprofessionalität verbirgt, die sie regelmäßig in die Bredouille bringt."Trotzdem ... so was Lustiges habe ich noch nie gesehen. Ihr seid wirklich die Unfähigkeit hoch drei." (S. 39)Auch dieser Fall wird direkt von Lucy erzählt. Ich finde es großartig, wie sie sich an den Leser wendet und in sarkastischem Ton von den Ereignissen berichtet. Dabei spart sie natürlich nicht aus, was sie von der neuen Bürogehilfin Holly denkt, die in ihrem perfekt-organisiertem Überengagement so gar nicht zum Rest der Truppe passen will. Wären Lockwood und George nur nicht so angetan von ihr … Der Fall will lange Zeit nicht in Fahrt kommen und wird erst nach gut der Hälfte richtig aufgegriffen. Im Vordergrund steht der Team-Zuwachs und was Lucy von ihr denkt, aber auch, wie sie ihre neuentdeckten Fähigkeiten einsetzt.Demzufolge steht natürlich Lucy im Vordergrund. Bei diesem Fall mutet sie sich allerdings zu viel zu und bringt nicht nur sich selbst sondern die ganze Agentur in Gefahr. Sie versucht einen neuen Zugang zur Geisterwelt auszuprobieren, wodurch es für alle Beteiligten ganz schön brenzlig wird.Die Beziehung zwischen Lucy und Holly bietet ordentlich Konfliktpotential. Obwohl hier vom eigentlichen Geisterphänomen abgelenkt wird, habe ich mich großartig amüsiert. Ich mag Lucys trocken-sarkastische Art, die jede noch so harmlose Situation zu einer ausgewachsenen Gefahrenquelle macht und dabei nicht einmal ihre Freunde verschont.Der Showdown war diesmal wirklich gruselig. Jonathan Stroud hat ein Wesen kreiert, das sogar mir Gänsehaut verursacht hat. Er beschreibt minutiös wie das Grauen über den Boden kriecht, sodass ich obendrein die eine oder andere Nacht nach der Lektüre noch Gänsehaut beim Gedanken daran hatte.Das Ende ist ein richtiger Knall. Beinhart lässt der Autor den Leser im Dunkeln stehen und vertröstet mit dem 4. Band, der bald gelesen werden will.Ich habe die Agenten von Lockwood & Co. einfach gern und kann auch ihren 3. Teil wärmstens weiterempfehlen. Die interessante Geisterwelt, der vor Sarkasmus triefende Erzählstil, das witzige Geplänkel der Figuren und die gruseligen Elemente sind meiner Meinung nach zu einem grandiosen Gespensterkrimi vereint, der junge und ältere Lesern bestimmt gleichermaßen begeistern kann. Die Reihe:1) Lockwood & Co. Die Seufzende Wendeltreppe 2) Lockwood & Co. Der Wispernde Schädel 3) Lockwood & Co. Die Raunende Maske4) Lockwood & Co. Das Flammende Phantom

    Mehr
    • 9
  • Entdecke die Möglichkeiten...

    Lockwood & Co. - Die Raunende Maske
    KaraMelli

    KaraMelli

    19. December 2016 um 12:22

    Der dritte Band um Lockwood und Co. greift auf Altbewährtes und wenig Neues zurück.(Achtung: Spoiler!)Im ersten Teil des Buches wird über das für die Agenten kaum zu bewältigende Arbeitspensum berichtet, welches der gesteigerte Bekanntheitsgrad der kleinen Agentur mit sich bringt. Die Gabe Lucy´s verstärkt sich und sie beginnt damit zu experimentieren. Auch der Schädel hat lustige Auftritte.Im Mittelteil beginnen die Unstimmigkeiten zwischen den Akteuren, hervorgerufen durch die Neueinstellung eines weiteren Mitglieds mit dem Zweck das Team zu entlasten. Die Gegensätzlichkeit der Charaktere führt zu Konflikten innerhalb der Gruppe - es kriselt gewaltig.Zum Schluss gerät das Geisterproblem in einem Bezirk Londons außer Kontrolle und die Stadt befindet sich im Ausnahmezustand. Die Agentur ist der Lösung des Problems auf der Spur und eilt zu Hilfe.Von Band drei habe ich mehr erwartet: in Bezug auf das Zimmer/Schicksal der Schwester, die Orpheusgesellschaft und den mysteriösen Gentleman aus Band zwei. Hier wird meiner Meinung nach zu wenig geliefert. Ich hätte mir mehr Antworten darauf und mehr Drama gewünscht.Für den finalen Kampf baut Herr Stroud dann eine irre Spannung auf, die zum Ende hin mehr oder weniger verpufft: dem Poltergeist geht plötzlich die Luft aus und der ach so gefürchteten und ach so mächtigen Wesenheit wird ziemlich schnell und unspektakulär der Garaus gemacht. Es bleibt dennoch witzige Unterhaltung mit sympathischen Charakteren und ich freue mich auf den vierten Band.

    Mehr
  • Die Quelle der Geisterepidemie

    Lockwood & Co. - Die Raunende Maske
    Lerchie

    Lerchie

    16. December 2016 um 13:47

    In Großbritannien herrschte eine Geisterepidemie, die nur von jungen Agenten, eigentlich noch Kinder, eingedämmt werden konnte….Eine der Agenturen war Lockwood& Co., zu der auch Lucy Carlyle zählte. Doch bei dem Auftrag in der Pension Lavendel war Lucy dabei, einen Fehler zu machen…Lucy war eine Hörende, d.h. sie konnte die Geister reden hören, und was an ihr besonders war, auch mit ihnen kommunizieren. Doch das war sehr gefährlich und von Anthony Lockwood nicht gerne gesehen…..In London war die Geisterepidemie schlimm, besonders schlimm jedoch im Ortsteil Chelsea, der daraufhin abgeriegelt und zum Teil evakuiert wurde. Doch es sollte sich noch als viel schlimmer herausstellen…Lockwood & Co. waren bei Inspektor Barnes von der BEBÜP nicht so angesehen, er nahm lieber die großen Agenturen in die Pflicht. So geschah es, dass Lockwood & Co nicht in die Suche in Chelsea mit eingebunden waren. Und doch war es George, der etwas, für die Heimsuchungen in Chelsea entscheidendes entdeckt hatte….Und dann gibt es da noch Holly, die neue Mitarbeiterin, die eigentlich für das Haus etc. zuständig sein sollte….Am Ende des Buches gibt es eine Überraschung, die ich nicht unbedingt erwartet hatte….Warum können nur Kinder diese Epidemie eindämmen? Warum sind Erwachsene allein da machtlos? Welchen Fehler machte Lucy in der Pension Lavendel? Und wiederholte sie diesen Fehler? Brachte sie damit ihre Kollegen und Freunde in Gefahr? Wieso war es gefährlich mit den Geistern zu sprechen? Warum war die Epidemie in Chelsea besonders schlimm? Und wieso stellte es sich als noch viel schlimmer heraus? Was hatte George bei seinen Recherchen gravierendes herausgefunden? Würden sie der Geister Herr werden? Was ist mit Holly? Arbeitet sie wirklich nur im Haus? Und mit welcher Überraschung endet das Buch? Alle diese Fragen – und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch.Meine MeinungDas Buch ließ sich wieder leicht und flüssig lesen, war doch auch hier der Schreibstil unkompliziert und warf keine Fragen nach dem Sinn und Zweck eines Wortes oder Satzes auf. In der Geschichte war ich schnell drinnen. Auch konnte ich mich gut in die Protagonisten hineinversetzen. In Anthony, der immer noch an dem Tod seiner Schwester zu knabbern hatte. Auch in Lucy, die auf Holly einfach eifersüchtig war. Mit oder ohne Grund? Wird hier nicht verraten! Und auch als Lucy mit den Geistern kommunizieren wollte, verstand ich sie durchaus, doch das war sehr gefährlich. Der Autor hat es auch diesmal wieder verstand von Anfang an die Spannung aufzubauen und bis zum Ende zu halten. Das Buch ist ein Jugendbuch ab 12 Jahren, hat mich gefesselt, gut unterhalten und mir sehr gut gefallen. Deshalb bekommt es von mir eine Lese-/Kaufempfehlung und volle Bewertungszahl.

    Mehr
  • Lockwood & Co. - Die raunende (?) Maske - Ein spannendes... Geisterabenteuer!

    Lockwood & Co. - Die Raunende Maske
    NinaBookLove

    NinaBookLove

    20. September 2016 um 19:49

    Eine Fortsetzung der "Lockwood & Co." - Reihe von Jonathan Stroud: "Die raunende Maske". Erst nachdem ich das Buch gelesen hatte, habe ich die Altersempfehlung gesehen; 12 - 15 Jahre. Deshalb möchte ich hier schon einmal darauf hinweisen. Dieses Buch ist zwar genauso wie seine beiden Vorgänger eine wunderbare Geschichte und eine noch bessere Fortsetzung. Es ist witzig, spannend und vor allem kommen in diesem Buch Lucys Gefühle noch ein bisschen mehr zum Vorschein... Aber... Lucy, Lockwood und George stürzen sich mit all ihrer Kraft und Tatendrang in die Bekämpfung des Geisterproblems Londons und versinken förmlich in Arbeit. Und es geschehen zusehends seltsame Dinge, es geschehen unterschiedliche Vorkommnisse, teils gefährlich, teils einfach nur zum verrückt werden! Und noch während sie mit den Geistern klarzukommen versuchen, müssen sie alle erst einmal selbst ihre Gefühle ordnen, denn diese bieten eine gefährliche Angriffsfläche für besagte Heimsuchungen... Überhaupt ist dieses Buch ein wenig nachlässig was vor allem die Spannung angeht. Die Gefühle heben sich jedoch toll hervor. Man erfährt einiges über Lockwoods Leben und natürlich wird auch erwähnt, was sich hinter dieser sagenhaften, verbotenen Tür im ersten Stock befindet. Gebt nicht die Hoffnung auf, alles wird nach und nach gelüftet! Doch dort sind nicht nur Trauer und Angst und vielleicht auch Zweifel zu spüren. Selbstverständlich geht es auch in diesem Buch wieder um die Freundschaft zwischen den dreien/vieren, insbesondere zwischen Lucy, Lockwood und George... oder Lucy, Lockwood und Holly... oder vielleicht zwischen Lockwood und Holly... oder auch doch nur zwischen Lucy und Locky... okay. Es dreht sich um alle vier und wie ich werdet ihr höchstwahrscheinlich in einen Strudel aus Verzücken, Entsetzen, Mitleid und purer Eifersucht gezogen werden! - Vor allem Letzteres! Es ist schon ein echt spannendes und aufregendes Buch. Es hat mir gefallen, gar keine Frage. Aber für mich war es teilweise dann doch zu langatmig, zu... naja. Es fehlte mir zwischendurch einfach dann doch noch an ein wenig Spannung. Die ersten beiden Bände hielten mich in Atem und der Spannungsfaden zog sich und zog sich... und selbstverständlich gab es auch in diesem Buch solche Momente, aber mir fehlte es. Es waren schlichtweg nicht genügend. Trotzdem kann ich mich nicht beschweren und möchte dieses Buch gerne mit 3, oder vielleicht eher 3,5, Sternen weiterempfehlen, denn es ist schlussendlich doch ein Buch, dass sich zu lesen lohnt. Außerdem... wollt ihr nicht wissen, wie es in der Geschichte weitergeht und was sich hinter der verschlossenen Tür verbirgt? Und ich bin überzeugt davon, dass der kommende 4. Band nicht minder spannend sein wird. Denn das Ende des dritten ließ definitiv auf eine möglichst baldige Fortsetzung hoffen!

    Mehr
  • Unfassbar Spannend

    Lockwood & Co. - Die Raunende Maske
    Ani_Buecherlounge

    Ani_Buecherlounge

    16. September 2016 um 08:23

    Im dritten Teil geht es genauso spannend weiter, wie die letzten Teile auch. Die Agentur Lockwood & Co. ist längst keine Unbekannte mehr und kann sich vor Aufträgen kaum noch retten. Aus diesem Grund kommt Holly dazu. Aber nicht jeder aus dem Team ist damit einverstanden. Dennoch ist dies eigentlich das kleinste Problem, was die Agentur hat. Denn es kommt alles anders als gedacht. Und ein rießiger Auftragt bringt die drei/vier dazu an ihre Grenzen zu gehen. Doch ist das noch nicht alles, denn das schlimmste kommt erst noch.Ich liebe die Reihe um die Geisteragentur Lockwood & Co. Schon die ersten beiden Bände haben mich in ihren Band gezogen und auch der dritte war wieder genial. Ich mag den Humor, das Setting, die Atmosphäre und die Charaktere. Jonathan Stroud schafft es immer wieder gewisse Kleinigkeiten ziemlich spannend oder humorvoll zu verpacke. Der Schreibstil von Jonathan Stroud ist zwar einfach gehalten (da er im Jugendbuch-Genre schreibt) aber dennoch hat er das gewisse etwas, dass er in seinen Sätzen packt und somit die Geschichte noch lebhafter und spannender macht. Ich habe das Buch gelesen und parallel immer wieder das Hörbuch gehört, da ich einfach nicht aus der Geschichte wollte. Da ich ja die Hörbücher zu dem anderen beiden Bänden ebenfalls gehört habe, gab es kein entrinnen, dass ich beim dritten Buch die Finger vom Hörbuch lassen kann. Aus diesem Grund ist dies hier so eine "Kombi" Rezension. Denn es gibt, ob Hörbuch oder Buch, keinen Unterschied wie das Buch ist. Meiner Meinung nach. Aber es kommt auch immer auf den Erzähler an. Wie er die Geschichte rüber bringt und den Charakteren Leben ein haucht. Bei Lockwood & Co. Band 3 ist es wieder Anna Thalbach und diese Frau hat einfach eine grandiose Erzählstimme. Ich könnte ihr Stunden lang zu hören und mich der Geschichte hingeben. Ich fand die Kombi aus lesen und hören echt super. So konnte ich auch beim putzen weiter in der Geschichte bleiben. Wenn ihr die Möglichkeit habt, das mal parallel auszuprobieren, dann macht es. Ich kann es nur empfehlen. Der dritte Band ist wieder genauso spannend wie seine Vorgänger. Die Protagonisten Lucy wie auch die anderen Charaktere haben sich seit dem ersten Band weiterentwickelt, bleiben ihren Eigenschaften aber treu, was mir als Leser eine Vertrautheit schenkt und ich mich so gleich wieder wohl fühle. Da es um Geister geht ist auch eine gewisse gruselige Spannung vorhanden. Was dazu führte, dass ich Gänsehaut Momente hatte. Ich möchte hier in der Rezension nicht zu sehr auf den Inhalt eingehen, um euch nicht zu spoilern. Zwar ist in jedem Buch ein Abenteurer abgeschlossen, dennoch gibt es eine Rahmengeschichte, die sich erst in den weiteren Bänden entwickelt. Ich bin der Meinung jeder sollte die Geschichte selbst erleben und die Charaktere kennen lernen. Wenn ihr also nach einem wirklich spannenden, leicht gruseligen und wundervollem Jugendbuch seid, dann kann ich euch die Lockwood Reihe von Jonathan Stroud wirklich empfehlen. Solltet ihr die ersten beiden Bände gelesen haben und euch nicht sicher sein, ob der dritte sich lohnt. Dann sag ich euch JA LESEN! Denn nun freue ich mich riesig auf Oktober und will einfach noch mehr von der Geisteragentur Lockwood & Co. 

    Mehr
  • 3. Band der Lockwood & Co.-Reihe

    Lockwood & Co. - Die Raunende Maske
    Kerry

    Kerry

    31. July 2016 um 22:47

    Es steht derzeit nicht gut um London. Seit 50 Jahren kommt es zu Geistererscheinungen, doch so schlimm wie jetzt, war es bisher noch nie. Ganze Stadtviertel sind förmlich verseucht und eine Quelle kann partout nicht ausfindig gemacht werden. Alle Agenturen, die sich mit diesem prekären Thema befassen, sind im Einsatz und dennoch erscheint es, als hätten sie keine Chance gegen diese Übermacht. Die Agentur Lockwood & Co. konnte einige größere Erfolge in letzter Zeit verbuchen und ist seitdem so erfolgreich, dass das Trio, bestehend aus Lockwood, George und Lucy nur noch selten zusammen zu einem Auftrag gehen, es gibt ihrer einfach zu viele. Lockwood und George wollen gerne noch einen Mitarbeiter anstellen, Lucy hingegen ist dagegen. Man einigt sich auf eine Sekretärin. Lucy macht derweil auch noch ein paar Tage Urlaub bei ihrer Familie - sie muss einfach mal rauskommmen aus London. Als sie jedoch früher zurückkehrt und auf Holly in der Agentur trifft, ist sie wenig begeistert, denn an der neuen Sekretärin ist einfach alles nur "perfekt", sehr zum Unmut von Lucy und zur Freude von Lockwood und George. Doch die Geistererscheinungen nehmen nach wie vor zu, es scheint eine rechte Invasion zu sein. Tatsächlich gelingt es der Agentur Lockwood & Co. als einziges die Quelle (einen alten Pestfriedhof unter einem Kaufhaus) dieser Invasion ausfindig zu machen, doch niemand will ihnen glauben. So machen sie sich zu viert, inklusive Holly, ans Werk, die Quelle stillzulegen, doch die Gefahr ist größer als erahnt. Zu allem Überfluss ist Lucy alles andere als begeistert, dass ausgerechnet die "perfekte" Holly bei diesem gefährlichen Einsatz mit dabei ist. Es kommt jedoch noch viel schlimmer ... Der 3. Band der Lockwood & Co.-Reihe! Der Plot wurde spannend und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders gut hat mir gefallen, dass in diesem Band sehr viel im Umbruch ist, nicht nur in London, sondern auch in der Agentur Lockwood & Co., denn eine neue Figur "Holly" wird in die Geschichte eingeführt und diese ist eigentlich zu perfekt für die Agentur Lockwood & Co. Die Figuren wurden facettenreich erarbeitet. Gerade die Figur der Lucy hat es mir hier wieder ganz besonders angetan, denn gerade in diesem Band merkt man, dass sie nicht immer so ein "leichter" Charakter ist, wie es auf den ersten Blick erscheint. Ich bin sehr gespannt, wie sie sich noch entwickeln wird. Den Schreibstil empfand ich fesselnd zu lesen, sodass ich abschließend sagen kann, dass mir das Buch phantastische Lesestunden bereitet hat und ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band der Reihe "Das Flammende Phantom", wo sich hoffentlich der genial-böse Cliffhanger am Ende dieses Bandes auflöst.

    Mehr
  • Absolute Empfehlung!

    Lockwood & Co. - Die Raunende Maske
    thousandlifes

    thousandlifes

    28. July 2016 um 11:19

    Man kann es nicht anders sagen, aber diese Reihe ist einfach genial! Ich liebe sie. Sie ist lustig, spannend, ausgefallen und detailreich. Sie hat einen ganz eigenen Charme und ich bin so traurig, dass ich jetzt schon alle drei Teile durch habe. Ich habe diese Bücher wirklich sehr gerne gehört. Zum Glück kommt ja bald ein viertes!Auch in diesem Band haben die Agenten von Lockwood und Co wieder einen spannenden Fall zu lösen. Dieser stand diesmal nicht unbedingt alleine im Vordergrund, sondern besonders Lucys Gabe. Diese Mischung aus den beiden und wie einzelne Geschehnisse und Fälle am Ende immer ein großes Ganzes ergeben, macht mir unglaublich Spaß zu lesen. Es ist alles so durchdacht, detaillreich und ich bin immer wieder erstaunt auf was für Ideen der Autor kommt. Die Handlung ist außerordentlich spannend und man erfährt einiges neues über die Bewohner und die Welt der Geister.Ich finde diese Idee unglaublich toll und interessant und sie ist einfach unglaublich interessant. Die Figuren sind intensiv wie eh und je und schaffen es auch in diesem Band sich weiter zu entwickeln. Die Spannung zwischen Lucy und Lockwood bringt mich noch um, aber vielleicht bilde ich sie mir auch nur ein :D. Lockwood ist einfach eine geniale Figur.Der Schreibstil ist grandios! So beschreibend, intensiv und dann noch dieser gewisse Humor. Perfekt. Dieses Buch ist wirklich absolut nach meinem Geschmack.Ich habe auch gelesen, dass man die Bücher unabhängig voneinander lesen kann. Ich würde sagen das stimmt, aber um einige Sachen zu verstehen ist es doch immer besser und schöner die Bücher vorher zu kennen.Ich bin aufjedenfall ein absoluter Fan dieser Reihe, die durch ihren Einfallsreichtum, innerer Logik und dem tollem Humor punkten kann.Die Sprecherin des Hörbuchs gefällt mir persönlich sehr gut. Ich finde ihre Stimme sehr angenehm und sie schafft es gekonnt mich denken zu lassen, dass das Buch von mehreren gesprochen wird.

    Mehr
  • Die Geister, die ich rief

    Lockwood & Co. - Die Raunende Maske
    Archer

    Archer

    18. July 2016 um 13:32

    Ich bin bei jedem Band aufs Neue erstaunt, wie extrem gut mir diese Serie gefällt, zumal das derselbe Autor ist, der mich mit Bartimäus gelangweilt hat. Aber so ist es, ich finde seine Geisterjägeragentur einfach nur genial. Das ist jetzt schon der dritte Band um Lockwood, George und Lucy, die kleinste, aber gelegentlich erfolgreichste Agentur in einem London, in dem die Menschen davon abhängig sind, dass Kinder und Jugendliche mit besonderen Fähigkeiten für den Schutz vor Geistern sorgen. Dieses Mal ist in ganz Chelsey die Hölle los, die Geister vielmehr, und keiner hat eine Ahnung, was dieses enorme Auftreten ausgelöst hat. Ohne den genialen George Cubbins wüssten es auch Lockwood & Co nicht. Die Agentur ist mittlerweile so erfolgreich, dass Lockwood eine Mitarbeiterin einstellt: die perfekte Holly, und plötzlich fühlt sich Lucy als unzulänglich. Auch das Sticheln des Schädels hilft da nicht weiter und ihre Gabe scheint noch mehr tödliche Gefahren heraufzubeschwören. Hier wurde von manchen Rezensenten die mangelnde Kommunikation zwischen Lucy und Lockwood kritisiert, aber man muss sich immer vor Augen halten, dass gerade Lucy gerade mal 15 ist. Die Kinder müssen, wenn sie überleben wollen, schneller erwachsen werden und handeln, das ändert aber nichts daran, dass sie eigentlich noch Kinder sind bzw. pubertierende Jugendliche. Und Kommunikation oder miteinander reden ist in dem Alter, daran erinnere ich mich sehr gut, eher uncool. Sehr uncool. Am uncoolsten. Ich finde, Stroud bringt hier die Beziehungen, die Freundschaft, die altersbedingten Unsicherheiten gut rüber und dass er eine extreme Fantasie hat, aus der er schöpft, macht diese Serie nur besser. Da das Buch mit einem Cliffhanger endet, bin ich ernsthaft froh, dass ich gleich den vierten Band auf Englisch weiterlesen kann.

    Mehr
  • Naja...

    Lockwood & Co. - Die Raunende Maske
    midsummer

    midsummer

    29. June 2016 um 21:26

    Die Handlung zieht sich so dahin mit teilweise vorhersebaren Erlebnissen sowie einer detaillierten Beschreibung mit zu vielen Spitzfindigkeiten. Aber sonst an sich ein gutes Buch.

  • Ich hoffe es endet nie!

    Lockwood & Co. - Die Raunende Maske
    Nadinini

    Nadinini

    01. June 2016 um 16:36

    Die ersten beiden Bände von Lockwood & Co haben mir wirklich gut gefallen und ich habe mich heiß und innig in die Charaktere verliebt! Natürlich wollte ich auch die nächste Geisterjagd nicht verpassen und an die Sprecherin habe ich mich ebenfalls schnell gewöhnen können. Band 3 musste her und auch dies wurde als Hörbuch gehört :) Ich liebe den Schreibstil des Autors und die Stimme der Sprecherin, besonders wenn es um unseren Schädel geht. Der Humor unserer Agenten gemixt mit den dazu so passenden und witzig gestalteten Stimmen ist einfach der Himmel auf Erden und ich genieße das Hören total! Nach wie vor frage ich mich, wie Anna Thalbach es hinbekommt die Stimmen so zu erzeugen, dass ich genau weiß, wer gerade spricht. Es geht auch hier wieder um unsere drei liebsten Charaktere: Lucy, Lockwood und George. Neben ihnen kommen allerdings neue Charaktere dazu und man lernt die bisher bekannten sogar noch besser kennen. Was ich damit meine werdet ihr beim Lesen oder Hören selbst erfahren. Mir hat das alles jedenfalls sehr gut gefallen und für mich sind die Charaktere nach wie vor ein echter Hingucker. Was die Nebencharaktere angeht habe ich gerade schon angedeutet, dass diesmal mehr auf uns wartet. Eine neue Person, die dazu kommt ist Holly. Ich muss zugeben, dass ich sie anfangs überhaupt nicht leiden konnte, was für den Autor und die Sprecherin spricht. Man hat sich in den Momenten einfach genau wie Lucy gefühlt und ich konnte das erste Mal Eifersucht von Seiten Lucys spüren, was eine nette Abwechslung war. Auch die kleinen Streits waren total toll und überhaupt war die Story wieder mal klasse! Damit muss ich auch gar nicht viel mehr zur Story sagen! Ich liebe diese Bücher und will immer mehr davon! Sie haben einen unglaublich großen Unterhaltungswert und können selbst mich zum Lachen bringen, worüber ich mich immer wieder freue. Diesmal gibt es, neben den Einzelfällen, natürlich auch wieder einen Hauptfall, den unsere Agenten bearbeiten, doch auch die Gefühle und Gedanken unserer Hauptprotagonistin kommen diesmal nicht zu kurz. Im Gegenteil! Lucys Gedanken haben diesmal einen noch höheren Stellenwert als sonst. Ob es sich nun um Hass, Glück oder ähnliche Stimmungen handelt: Was Lucy fühlt fühlt auch der Leser. Tatsächlich dachte ich das erste Mal daran, dass sie Gefühle der anderen Art entwickelt haben könnte, wozu ich jetzt aber nicht mehr sage :) Fazit: Ich weiß nicht genau was es war, aber irgendetwas an diesem Buch hat mir fast noch besser gefallen als an den anderen beiden Bänden! Je besser man die Charaktere kennenlernt, umso mehr fühlt man mit ihnen mit und ihre Abenteuer bleiben einfach immer super spannend. Das Ende war diesmal richtig fies und ich frage mich jetzt wirklich, was wohl im nächsten Band passieren wird. Natürlich unterhalten George und der Schädel den Leser auch diesmal wieder mehr als genug und ich liebe diesen ganz speziellen Humor in den Romanen. Doch neben den bekannten Dingen gibt es diesmal noch mehr und mittlerweile fällt einem einfach auf, dass alles zusammenhängt und es im nächsten Buch erneut etwas geben wird, das mit all den anderen Bänden zusammenhängt. Darauf freue ich mich schon jetzt, denn eine vage Vermutung habe ich ebenfalls. Doch vorerst heißt es warten und für diese Bücher lohnt sich das definitiv! Also lest die Bücher, wenn ihr auf Geister und Geisterjäger steht. Aber lest es auch, wenn ihr euch nicht ganz sicher seid ;) Ich vergebe 5 Leseschmetterlinge mit Extraauszeichnung!

    Mehr
  • ... die raunende Maske ...

    Lockwood & Co. - Die Raunende Maske
    Levenya

    Levenya

    16. May 2016 um 13:15

    Lockwood & Co.- Die raunende Maske 3/?Jonathan Stroud wurde in Bedford geboren. Er arbeitete zunächst als Lektor. Nachdem er seine ersten eigenen Kinderbücher veröffentlicht hatte, beschloss er, sich ganz dem Schreiben zu widmen. Er wohnt mit seiner Frau Gina und den gemeinsamen Kindern Isabelle, Arthur und Louis in der Nähe von London.Berühmt wurde er durch seine weltweite Bestseller-Tetralogie um den scharfzüngigen Dschinn Bartimäus, dessen Abenteuer in »Das Amulett von Samarkand«, »Das Auge des Golem«, »Die Pforte des Magiers« und »Der Ring des Salomo« erzählt werden. Quelle„Lockwood & Co. - Die raunende Maske“ ist der dritte Teil der „Lockwood & Co Reihe“, die ab Herbst 2016 vier Bände umfasst.Website des Autors!Website der Reihe!Erster Satz:„Wie großartig Lockwood & Co. zusammenarbeiteten, wurde mirzum ersten Mal richtig bewusst, als wir gegen Ende unserer Ermittlungen in der Pension Lavendel um unser Leben kämpften.“Klappentext:Die Geister von London erheben sich ...Die Agenten von Lockwood & Co.: Anthony Lockwood, Lucy und George, führt ihr jüngster Fall mitten ins Zentrum der Geistererscheinungen, die London unerbittlich heimsuchen. Ein traditionsreiches Londoner Kaufh aus scheint Brutstätte des grausigen Phänomens zu sein. Wurde es doch auf den Überresten einer Pestopferruhestätte und über den Ruinen eines mittelalterlichen Kerkers errichtet. Gemeinsam mit Geisterjägern aus anderen Agenturen wagen sich Lockwood und seine Freunde bei Nacht in das Gebäude. Wer hier überleben will, braucht Mut und einen kühlen Kopf. Doch Lucy und ihre neue Kollegin Holly belauern sich eifersüchtig, Lockwood kommt von einem dunklen Geheimnis in seiner Vergangenheit nicht los und die düsteren Warnungen des wispernden Schädels verheißen Fürchterliches.Cover:Das Cover finde ich auch beim 3. Teil sehr ansprechend, sodass ich das Buch gleich zur Hand nehmen musste. Zu sehen ist eine geheimnisvolle Maske, auf welcher der Titel der Agentur, Lockwood & Co., steht und von zwei Degen durchbohrt wird. Der Hintergrund ist in einem grün gehalten und von geisterhaften Nebelschwaden durchzogen. Es macht sofort neugierig und ich wollte einfach wissen, was sich hinter diesem Cover - und vor allem hinter der Maske - verbirgt. Im Nachhinein passt das Cover auch noch richtig gut zum Inhalt! Toll finde ich ebenfalls, dass die Cover der Reihe wunderbar zusammen passen :)LeseprobeMeinung:Vor kurzem habe ich mit großer Begeisterung die „Lockwood & Co“-Reihe für mich entdeckt. Nachdem mir der 1. Teil, „Lockwood & Co - Die seufzende Wendeltreppe“, und der 2. Teil, „Lockwood & Co - Der wispernde Schädel“, so gut gefallen haben, musste ich jetzt unbedingt zu Teil 3 greifen und wurde nicht enttäuscht!Die Geschichte wird uns erneut aus Sicht der jungen Lucy erzählt, die im ersten Band über Umwege zu der Agentur Lockwood & Co. gestoßen ist. Schon früh hat sie festgestellt, dass sie übersensibel begabt ist und zudem ein sehr feines Gehör hat. Beides macht sie zu einer super Agentin, die des Nachts auf Jagd nach Geistern geht. Nach einem schrecklichen Zwischenfall bei ihrer alten Agentur kehrt sie ihrer Heimatstadt den Rücken und macht sich auf nach London. Dort bekommt sie eine Stelle bei der jungen Agentur Lockwood & Co. und ihr Leben macht eine rasante Wendung …Lucy ist ein sehr aufgewecktes junges Mädchen, das klug und entschlossen für ihr Team kämpft. Ihre Begabung setzt Lucy ohne zu zögern ein und entwickelt diese dabei mehr und mehr weiter. In diesem Band testet sie die Grenzen ihrer Gaben und entdeckt dabei ungeahnte Kräfte, die dem Team sehr von Nutzen sein könnten. Doch sie beginnt auch, ihre außergewöhnliche Begabung zu fürchten. Sie hat Angst, sich nicht mehr im Griff zu haben und damit jene zu verletzen, die sie liebt. Sie hat sehr mit sich zu kämpfen und fällt am Ende des Bandes eine folgenschwere Entscheidung … Ich mochte sie sofort und habe die Geschichte sehr gerne aus ihrer Sicht verfolgt. Sie passt perfekt zu den beiden anderen Agenten der Agentur und ist für mich das Herz der drei. Mehr und mehr öffnet sie sich ihren neuen Kollegen, wächst über sich hinaus und lernt dabei, ihren Instinkten zu vertrauen. Dabei ist sie auch sehr humorvoll und lässt sich nicht beirren. In Lockwood und George findet sie so etwas wie eine Familie, was ihr Halt gibt. Als die Agentur in diesem Band in der jungen Holly eine neue Mitstreiterin findet, wird Lucys Geduld ein ums andere Mal auf die Probe gestellt. Ich bin sehr gespannt, was wir von ihr noch sehen werden und was wir noch alles über ihre Fähigkeiten erfahren werden.Ihr zur Seite steht der sehr charismatische A.J. Lockwood, der zugleich auch der Chef der Agentur Lockwood & Co. ist. Auch ihn fand ich von Anfang an sehr sympathisch. Er ist sehr wortgewand, abenteuerlustig und schlagfertig. Seine Verantwortung seinen Kollegen gegenüber nimmt er sehr ernst und ist stets begierig darauf, die skurielsten Fälle für seine Agentur zu bekommen. Er ist als Sehender besonders begabt und so ergänzt sich das Team prima. Auch bei ihm bin ich sehr gespannt, was wir noch zu sehen bekommen.Holly Munroe ist die Neue im Bunde und verstärkt das Team von Lockwood & Co seit neustem in der Agentur. Sie ist das genaue Gegenteil von Lucy und die beidem bringen sich ständig gegenseitig auf die Palme. Holly ist die perfekte Sekretärin und hält das Haus in Ordnung. Ich persönlich empfinde da genau wie Lucy und wurde absolut nicht warm mit Holly. Aber wer weiß. Vielleicht kann sie ja im nächsten Band punkten.Als letzten im Bunde haben wir den etwas bequemer veranlagten George Cubbins, der ein Ass in der Recherche ist und ebenfalls als Sehender begabt ist. Über George musste ich ziemlich oft lachen. Mit seiner trockenen und ehrlichen Art bringt er Lucy das ein ums andere Mal ziemlich auf die Palme. Die beiden sind ständig am streiten, aber wenn es darauf ankommt, halten sie zusammen. In diesem Teil zeigt sich wieder, welch geschickter Rechercheur er doch ist und kommt dabei einem dunklen Geheimnis auf die Spur … Für mich ist er das Fundament der Agentur und auch bei ihm hoffe ich, noch viel Neues sehen zu dürfen.Zusammen bilden die drei ein unschlagbares Team, das unterschiedlicher nicht sein könnte, aber genau darin seine Stärke findet. Durch Holly wird dieses harmonische Trio oft auf eine harte Probe gestellt und vor allem Lucy kann nicht so recht ihren Frieden mit ihr schließen. Warten wir mal ab, ob sie auch zu viert zusammenwachsen werden. Auch durch den wispernden Schädel wird das Quartett allerdings immer wieder auf die Probe gestellt. Denn der tyrannische Schädel setzt alles daran, Lügen, Wahrheiten und Sticheleien gegen die Agenten auszusprechen, um so ein Keil zwischen die Vier zu treiben. Das Team ist sehr sympathisch, charismatisch und voller Tatendrang. Auch die restlichen Charaktere waren toll ausgearbeitet und passten ganz wunderbar in die Gesamtgeschichte. Sei es nun der mürrische Inspektor Barnes oder aber der wispernde Schädel. Der Autor hat jeden Charakter sehr individuell gestaltet und mit ganz viel Liebe zum Detail ausgearbeitet. Jeder bringt so viel mit und ist mehr, als es auf den ersten Blick zu sein scheint. Es bleibt also spannend, wen wir noch alles treffen werden, welche Geheimnisse noch aufgedeckt werden und wie sich die Charaktere weiter entwickeln werden. „In den Straßen geht des Nachts das Grauen um. Unerklärliche Todesfälle ereignen sich, Menschen verschwinden und um die Ecken wabern Schatten, die sich nur zu oft in tödliche von Geisterwesen ausgesandte Plasmanebel verwandeln. Denn seit Jahrzehnten wird Großbritannien von einer wahren Epidemie an Geistererscheinungen heimgesucht. Überall im Land haben sich Agenturen gebildet, die in den heimgesuchten Häusern Austreibungen vornehmen. Hochgefährliche Unternehmungen bei denen sie, obwohl mit Bannkreisketten, Degen und Leuchtbomben ausgerüstet, nicht selten ihr Leben riskieren.“Eine tolle und wirklich vielversprechende Idee. Ich habe schon lange keine gute Geistergeschichte mehr gelesen und war sehr neugierig, wie der Autor das Thema umsetzt. Bereits im ersten Teil hat es mir sehr gut gefallen und so auch jetzt wieder. Die Reihe hat mich völlig gepackt!Extrem spannend von der ersten Seite an werden wir in ein London verfrachtet, in dem Geister als Epidemie auftreten und eine Gefahr für die Gesellschaft darstellen. Wir lernen die unterschiedlichen Geister und andere Phänomene kennen, die fantastisch und gruselig zugleich sind. Zudem müssen Kriminalfälle gelöst werden und schwierige Kämpfe ausgefochten werden. In diesem Buch tauchen wir noch tiefer ein in die Welt der Geister und Agenten. Dieses Mal dreht sich alles um einen rätselhaften massenhaften Geisterausbruch. Ein ganzer Stadtteil Londons versinkt Nacht für Nacht im Chaos. Ganz London steht Kopf, um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen und weitere Opfer zu vermeiden. Was will man mehr? Das Buch nimmt eine ganz andere Wendung, als es zu Beginn den Anschein hat und ich habe bis zum Ende mitgerätselt wer und was des Rätsels Lösung ist. Ich bin gespannt, was wir noch alles in den nächsten Bänden kennen lernen werden!Jonathan Stroud hat einen sehr schönen Schreibstil, den ich bis zu der Reihe noch nicht kannte. Ganz klar und deutlich, ohne große Umschweife. Von der ersten Seite an ist eine knisternde Atmosphäre zu spüren und die Geschichte schreitet rasant voran. Obwohl mich manche Passagen mit Holly genervt haben und es mir an diesen Stellen etwas zu langatmig voran ging, waren dies doch die Ausnahmestellen. Mit sehr charmanten Charakteren, einem tollen Setting und ganz viel Spannung und Grusel werden wir in ein London katapultiert, in dem eine Geisterepidemie für Angst und Schrecken sorgt. Zudem sorgen unsere Topagenten ein ums andere Mal für ganz viel Humor und Sympathie. Eine sehr gelungene Reihe, die ich gerne weiterverfolgen möchte!„Lockwood & Co. - Die raunende Maske“ steht den anderen beiden Teilen in nichts nach und ist eine sehr spannende Fortsetzung. Wir tauchen tiefer in die Geschichte ein, erfahren neue Geheimnisse und erleben, wie die Charaktere zusammenwachsen, sich entzweien und mehr und mehr Tiefe bekommen. Auch der 3. Band besticht mit einer tollen Idee, die sehr facettenreich, actiongeladen und fantasievoll umgesetzt wurde. Sehr charmante Charaktere, knifflige Kriminalfälle und zudem jede Menge Geister, Blut und Grusel. Für Fans von Geistern, London und Mysterie ist diese Buchreihe ein absoluter MUSS! LgLevenya http://levenyasbuchzeit.blogspot.de/Hier Kaufen!Fakten:Gebundene Ausgabe: 464 SeitenVerlag: cbj (19. Oktober 2015)Sprache: DeutschISBN-10: 3570159639ISBN-13: 978-3570159637Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 JahrenOriginaltitel: The Hollow Boy - Lockwood & Co #3Preis: 18,99€ 

    Mehr
  • Schädel im Glas: Top, sonst leider nicht so.

    Lockwood & Co. - Die Raunende Maske
    Toirse

    Toirse

    07. May 2016 um 22:29

    Ich weiß immer noch nicht was die Geister-Plage ausgelöst hat. Entgegen meiner Annahme ist das nämlich nicht der letzte Band der Reihe, immerhin gibt es keinen Cliffhanger bzw. nur einen klitzekleinen.Ansonsten:-  Wenn die drei öfter miteinander reden würde, wären viele Probleme hinfällig. - Der Schädel im Glas ist auch in diesem Band wieder genial. Ich mag seine Sprüche J- Ich mag Lucy als Erzählerin, nur schade, dass dadurch Holly sehr negativ rüberkommt. Man hat als Leser gar keine wirklich Chance sich ein Bild von ihr zu machen.- Lucy scheint auch langsam zu so einer Art Wunderkind zu werden. Mir gefällt diese Entwicklung nicht, hoffentlich bestätigt sich meine Vermutung nicht, dass sie am Ende die alleinige Lösung des Problems ist. Das wäre schade.-Ja, die Bepüb soll inkompetent rüberkommen, aber in diesem Buch kommen sie eher so rüber als ob sie nie etwas machen und selbst das nicht vernünftig hinbekommen. So ab und an finde ich sollten sie schon was machen oder zu mindestens so tun.-Diese Ideen sind einfach nur wunderbar. Der Poltergeist war klasse. Wirklich klasse. Und Mr Aickmere auch.Fazit:Ganz okay. Ich will immer noch wissen wie es weiter geht, aber ich hoffe wirklich, dass sich das Rätsel um die Geisterplage im nächsten Buch löst. Vorzugsweise ist die Lösung nicht Lucy. Ich denke es sind grade noch so 4 Sterne. Wegen dem Schädel im Glas und wegen einigen wunderbaren Einfällen.

    Mehr
  • Grossartige Fortsetzung

    Lockwood & Co. - Die Raunende Maske
    Jari

    Jari

    09. April 2016 um 22:32

    Lockwood & Co. sind zurück! Nachdem uns Jonathan Stroud mit einem grossen Knaller aus Band zwei verabschiedet hat, gehen die Abenteuer von Lockwood, Lucy und George endlich weiter. Natürlich beginnt auch hier alles wieder mit einer grossen Explosion. Denn dieses Trio bekommt man nur mit angesengten Haaren, zerrissener Kleidung und Schürfwunden. Die Reihe wird in gewohnt rasanter Manier fortgesetzt. Alles, was an den ersten zwei Bänden gefallen hat, führt Stroud gekonnt weiter. Bereits auf den ersten Seiten fliegen uns die Fetzen um die Ohren und es geht so richtig ab. Ein weiteres Mal schaffte es der Autor, mich am hellichten Tage zu gruseln. Die Stimmung ist dicht gepackt und ich war von Anfang an wieder mit dabei. "Die Raunende Maske" ist eines jener Bücher, das einen hinterrücks packt und nicht mehr gehen lässt. Ich habe jede freie Minute damit zugebracht, zu lesen. Ich wollte wissen, wie die Geschichte weitergeht, gleichzeitig fürchtete ich mich davor, das Buch zu beenden. Weil dann dauert es ja wieder so lange, bis Band vier erscheint... So viel darf ich übrigens verraten: auch Teil drei endet mit einem Knaller. Etwas wirklich Tolles an dieser Reihe finde ich auch die Charakterentwicklung. Nicht nur die Geschichte wird vorangetrieben, sondern auch unsere Helden verändern sich. Lucy muss lernen, Verantwortung zu übernehmen. Lockwood muss sich mehr öffnen. Und George... George kann seine Glanzstunde geniessen. Denn zwargeht er zwischen Lockwood und Lucy (beides sehr dominante Charaktere) manchmal etwas unter, aber diesen Fall hätten die zwei ohne George nicht lösen können. Man erfährt also immer mehr über seine Lieblinge, sodass sie einem noch mehr ans Herz wachsen. Ausserdem wird eine neue Figur eingeführt, die die gesamte Dynamik des Teams verändert. Da ich nun natürlich Bamd 4 kaum erwarten kann, habe ich mal das grosse A gefragt. Der nächste Band erscheint auf Englisch diesen Herbst. Ehrlich, das dauert mir echt zu lange! Aber Vorfreude ist die schönste Freude, nicht wahr?

    Mehr
  • Lockwood & Co

    Lockwood & Co. - Die Raunende Maske
    Fukurou

    Fukurou

    07. April 2016 um 18:48

    Auch der dritte Band ist ein Volltreffer.Wer die ersten beiden Bände schon mochte, wird hier nicht enttäuscht!Was mir an dieser Reihe besonders gefällt, ist das man mitten in die Geschichte hineingezogen wird. Es verläuft nie dem Standardschema Anfang-Höhepunkt-Ende. Das macht die ganze Geschichte so viel realer, denn die Charaktere erfahren nicht plötzlich eine Heldentat, werden berühmt, ende. Man geht mit ihnen durch dick und dünn und das lässt sie einem so ans Herz wachsen und man hat das Gefühl sei wirklich zu kennen.Ich bin wie immer begeistert :)

    Mehr
  • Lockwood & Co. - Die Raunende Maske, rezensiert von Juliane Seidel

    Lockwood & Co. - Die Raunende Maske
    Splashbooks

    Splashbooks

    01. April 2016 um 12:53

    Jonathan Strouds Jugendbuchreihe „Lockwood & Co“ geht in die dritte Runde. Einmal mehr entführt der Autor den Leser in „Die raunende Maske“ in ein alternatives London, das nachts von Geistern beherrscht wird und in dem nur Kinder und Jugendliche der neuartigen Bedrohung entgegen treten können. Mit diesem Buch endet die Reihe jedoch noch nicht – im Herbst 2016 soll mit „The Creeping Shadow“ der vierte Band in Englisch erscheinen.Die Geschichte setzt ein paar Wochen nach dem Cliffhanger von „Der wispernde Schädel“ an, in dem endlich mehr über Lockwood verraten wurde. So muss man sich gedulden, bis die Sache rund um seine Schwester wieder zur Sprache kommt und stattdessen den üblichen Einstieg ins Buch über sich ergehen lassen. Denn so spannend die Geisterjagd in der Pension Levendel ist, sie ähnelt doch einfach zu sehr den Anfängen der bisher erschienen Bücher – dasselbe Chaos bei der Geisterjagd, fast dieselben Sprüche unter den Agenten. Dadurch fällt schon der Einstieg in die Geschichte schwerer, da dem Leser vieles bekannt vorkommt. Auch in den Folgekapiteln dümpelt die Handlung ein wenig unmotiviert vor sich hin – Hollys Auftauen, Lucys Eifersüchteleien, Lockwoods Arroganz und Georges Ignoranz sorgen dafür, dass keine Spannung aufkommt. Sicher, in einem Jugendbuch sind auch die Gefühlswelten der Protagonisten wichtig und Lucys Gefühle für Lockwood sind ein zentrales Element, da es sie vermehrt in Bedrängnis bringt, aber es nimmt dem Buch den Schwung. Erst im letzten Drittel, wenn „Lockwood & Co“ endlich in das Chelsea-Problem einbezogen wird, kommt endlich wieder Spannung auf. Ein wenig seltsam ist es zwar, dass ausgerechnet George das Problem löst, woran gefühlt Hunderte Agenten und BEBÜP-Beamte gescheitert sind, aber das kann man in einem Jugendbuch noch verschmerzen. Die Tatsache, dass sich die Teams um Lockwood und Kipps zusammentun, um die Ursache zu erforschen und zu beseitigen, wiegt die anderen Logiklücken wieder auf, wenngleich es dieses Mal mehrere davon gibt. So richtig rund wirkt die Geschichte dieses Mal nicht, dafür wird man mit Andeutungen und Hinweisen auf die wahren Drahtzieher der Ereignisse versorgt, auch wenn das im Buch zu knapp abgehandelt wird.Rest lesen unter:http://splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/23326/lockwood__co___die_raunende_maske

    Mehr
  • weitere