Jonathan Stroud Lockwood & Co: The Dagger in the Desk

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lockwood & Co: The Dagger in the Desk“ von Jonathan Stroud

A thrilling new case for London’s most talented psychic detection agency – from the global bestselling author of the Bartimaeus Sequence. In London, a mysterious and potentially deadly ghost is stalking the halls of St Simeon’s Academy for Talented Youngsters. It lurks in the shadows, spreading fear and icy cold – and it carries a sharp and very solid dagger . . . The headmaster wastes no time in enlisting the help of ghost-hunters Anthony Lockwood, Lucy Carlyle and George Cubbins. Can Lockwood & Co. survive the night and save the day?

Eine netter, wenn auch für eine Kurzgeschichte sehr schnell abgewickelter, Fall

— Paules_Buecherkiste
Paules_Buecherkiste
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Perfekter Appetithappen

    Lockwood & Co: The Dagger in the Desk
    Aniday

    Aniday

    25. February 2016 um 14:15

    "The Dagger in the Desk" ist eine Kurzgeschichte und gehört zur "Lockwood & Co"-Reihe. An welcher Stelle man die Kurzgeschichte liest ist egal (korrekt einigeordnet wäre sie wohl nach Band 1), losgelöst von der Reihe würde ich sie allerdings nicht unbedingt empfehlen, da es - für Kurzgeschichten üblich - keine Einführung in die Welt oder die Charaktere gibt. Lucy, George und Lockwood bekommen einen neuen Auftrag, der sie in eine renommierte Schule führt, zu einem kürzlich aufgetauchten Geist, der mit einem Dolch Angst und Schrecken verbreitet. Natürlich bietet die Reihe mehr als nur Abenteuer auf Geisterjagd, Charakterentwicklung und die Hintergründe der Geisterplage spielen eine wichtige Rolle. Sonst wäre ich wohl kaum ein so großer Fan geworden. Trotzdem sind es die Fälle selbst, die mir den größten Lesespaß bereiten! Die Art, wie die drei zusammenarbeiten, ihre Eigenheiten und Fehler und der Zusammenhalt - man fiebert mit und ist mittendrin, so auch in diesem Fall. Es gab keinen holprigen Einstieg, obwohl es einige Monate her ist seit ich den letzten Band der Reihe gelesen habe. Der Schreibstil von Jonathan Stroud, die Stimme, die er Lucy verleiht, zieht einen sofort in den Bann und ist im englischen ebenso schön zu lesen wir im deutschen, was mir den Übergang von einer in die andere Sprache sehr erleichtert hat. Ich freue mich schon eine Weile auf die Fortsetzung der Reihe, nun bin ich gleichermaßen glücklich für zwischendurch diese kleine Unterhaltung gehabt zu haben als auch noch sehnsüchtiger auf mehr...

    Mehr
  • Short story, belonging in the world of "Lockwood"

    Lockwood & Co: The Dagger in the Desk
    JuliaO

    JuliaO

    03. May 2015 um 00:03

    I did really enjoy this short story - it makes the waiting for the third book easier! It's a stand alone story, which can be read without having to know the other books in the series, and without spoilers for those. It was a entertaining read, with lots of action, and humor as usual with Lockwood books, but in my eyes not on the same level as the longer books. That may be only due to the briefness of the story, I'm all for the big, epic stories, so I might not be the perfect reader for such a story. Nevertheless I quite liked it, and everything that shortens the waiting for the next sequel is a good thing ;)

    Mehr