Jonathan Swift

 3,8 Sterne bei 289 Bewertungen
Autor von Gullivers Reisen, Jonathan Swift's Gulliver und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Jonathan Swift

Jonathan Swift (1667–1745) studierte Theologie in Dublin und wurde anglikanischer Geistlicher. Mit zahlreichen Flugschriften und ersten satirischen Erzählungen nahm er Stellung zu kirchlichen und politischen Themen. «Gulliver's Travels», die 1726 zunächst anonym erschienen, wurden zu einem überwältigenden Publikumserfolg und machten ihn zum bis heute bedeutendsten englischsprachigen Satiriker.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Jonathan Swift

Neue Rezensionen zu Jonathan Swift

Cover des Buches Gullivers Reisen (ISBN: 9783458200260)Elbenwinds avatar

Rezension zu "Gullivers Reisen" von Jonathan Swift

In 144 Seiten nacherzählt / Die Ausgabe der Insel-Bücherei
Elbenwindvor einem Jahr

Ausgabe

Ich habe aus mehreren Rezensionen den Eindruck gewonnen, dass Swifts Buch um Gullivers Reisen zum Teil etwas langatmig und sprachlich mühsam zu lesen sei. Deshalb habe ich mich für die kürzere Fassung der „Insel-Bücherei“ entschieden. Laut Verlag hat Doron Rabinovici das Beste aus Jonathan Swifts Roman ausgewählt und in 144 Seiten neu erzählt. Da ich das Original nicht kenne, kann ich nicht beurteilen, ob Rabinovici tatsächlich nichts Wichtiges ausgelassen hat. Ich hatte beim Lesen aber nie das Gefühl, dass etwas fehlen würde. Die vier Reisegeschichten wirken auf jeden Fall abgerundet. Die Illustrationen passen ganz gut zu der Geschichte, auch wenn der Comicstil nicht ganz meinen Geschmack trifft.

Inhalt

Die ersten beiden Geschichten sind sicher die bekanntesten. Gulliver landet nach einem Schiffbruch auf der Insel Liliput, deren Bewohner allesamt ca. 12mal kleiner sind als er selbst. Bei seiner nächsten Reise gibt es einen Rollentausch. In Brobdingnag ist nämlich er der Winzling unter Riesen. „Seit ich in Brobdingnag war, weiß ich, was gemeint ist, wenn ich von mir als meiner Wenigkeit spreche.“ (S.80, Insel-Bücherei)

Der dritte Teil mit dem langen Titel „Reise nach Laputa, Balnibarbi, Luggnagg, Glubbdubdrib und Japan“ nimmt in dieser Ausgabe nur 10 Seiten ein. Dort geht es u.a. um eine fliegende Insel.
Die letzte Reise hat mir am besten gefallen und auch Gulliver wohl am meisten geprägt. Er landet im Land der Houyhnhnms und muss sich mit sich selbst und der Spezies Mensch auf eine ganz neue Weise auseinandersetzen. In diesem Land spielt der Mensch nämlich nur eine untergeordnete Rolle.

Kommentar

Dieses Buch ist kein Kinderbuch. Dafür ist es stellenweise zu anstößig und zu brutal. Es handelt sich um einen satirischen Roman, der den Menschen einen Spiegel vorhält. Dabei übertreibt Swift gerne und lässt die absurdesten Sachen geschehen.
Er verteilt großzügig Seitenhiebe auf Politik, Gesellschaft, Religion und Wissenschaft. Sehr unterhaltsam und teilweise nach knapp 300 Jahren immer noch aktuell.

Fazit

Wer wenig Durchhaltevermögen und/oder Zeit hat, aber diesen Klassiker trotzdem gerne lesen möchte, dem kann ich die Ausgabe der Insel-Bücherei wärmstens weiterempfehlen. 

Zitat

„Viel schrecklicher scheint mir, dass die Vernunft euch (Menschen) zu solchen Gemeinheiten treibt. Eure zivilisierte Grausamkeit ist viel schlimmer als die Wildheit aller Bestien.“ (S.124, Insel-Bücherei)

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Gullivers Reisen (ISBN: 9783150108215)varietys avatar

Rezension zu "Gullivers Reisen" von Jonathan Swift

Hat mich leider nicht überzeugt
varietyvor einem Jahr

Ein Klassiker, der mich jedoch leider kaum berührt hat und auch ziemlich langweilig zum Lesen war. Ich weiss schon, dass dies alles als Satire gedacht war, aber die Handlung war streckenweise so langweilig (nicht nur wegen der altertümlichen Sprache), dass ich teilweise fast eingeschlafen bin. Habe es nicht geschafft, alle vier Reisen ganz zu lesen - und bereue es nicht einmal.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Gullivers Reisen (ISBN: 9783570222591)Tulpens avatar

Rezension zu "Gullivers Reisen" von Jonathan Swift

Gullivers Reisen
Tulpenvor 2 Jahren

Gulliver ist ein englischer Arzt mit einer großen Abenteuerlust, die ihn auf ausgedehnte Seereisen treibt. In schöner Regelmäßigkeit geht er dabei immer wieder verloren und gelangt in unbekannte Länder, wo ihn jedesmal neue Überraschungen erwarten. Mal sind die Bewohner winzigklein, mal riesengroß. In einem Land werden Kriege darüber ausgefochten an welcher Seite man das Ei aufschlägt, in einem anderen sind Streit und Lügen völlig unbekannt. Fast immer eckt Gulliver mit seinen Weltvorstellungen irgendwo an, bis er schließlich meint, den perfekten Ort gefunden zu haben...
Gullivers Reisen war mir natürlich auch vor dem Lesen ein Begriff, allerdings waren mir nur seine Ausflüge zu den Lilliputanern und den Riesen bekannt. Rund wird die Geschichte erst durch seine kompletten Abenteuer und ich bin froh, dass ich diese Lücke jetzt schließen konnte. Auf jeder seiner Reisen hat Gulliver die Gelegenheit, eine oder mehrere Eigenschaften des Menschen auf die Spitze getrieben zu sehen. Was lächerlich und übertrieben wirkt, beinhaltet letztendlich viel Wahrheit, wenn es zum Beispiel darum geht, viel Geld in Erfindungen zu stecken, die zwar originell sind, aber nicht unbedingt sinnvoll (ein Kissen aus Marmor). So entsteht eine schöne Gesellschaftssatire, die mir allerdings zu nüchtern geschrieben ist und mir sprachlich keinen besonders großen Spaß gemacht hat.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Die Votingrunde für die neuen Bücher hat Madame Swann ja bereits eröffnet.
Im Dezember haben wir aber zuerst noch "Gullivers Reisen" von Jonathan Swift oder wie es in meinem Buch heißt: "Reisen in verschiedene ferngelegene Länder der Erde von Lemuel Gulliver - erst Wundarzt, später Kapitan mehrerer Schiffe".

Es gibt wohl kaum jemanden, der von dieser Geschichte nicht schon mal gehört hat. Aber ich muss zugeben, dass ich das Buch noch nie gelesen habe. Ich kann mich noch vage an einen Film erinnern, da der Stoff ja auch schon oft verfilmt wurde. Beachtung finden aber meist nur die ersten beiden Teile, im Land der Zwerge und der Riesen. Daher freue ich mich gerade auf die anderen beiden Teile, da ich davon noch gar nichts weiß.

Also dann viel Spaß uns allen! =)
50 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Jonathan Swift wurde am 29. November 1667 in Dublin (Irland) geboren.

Community-Statistik

in 649 Bibliotheken

von 45 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks