Jonathan Swift

 3,8 Sterne bei 312 Bewertungen
Autor von Gullivers Reisen, Gulliver’s Travels und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Jonathan Swift, geboren 1667 in Dublin und verstorben 1745, ebenfalls in Dublin, war Schriftsteller und Satiriker.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Jonathan Swift

Cover des Buches Gullivers Reisen (ISBN: 9783401713243)

Gullivers Reisen

 (238)
Erschienen am 06.06.2018
Cover des Buches Gullivers Reisen (ISBN: 9783957285263)

Gullivers Reisen

 (9)
Erschienen am 22.09.2021
Cover des Buches Gullivers Reisen (ISBN: 9783150206676)

Gullivers Reisen

 (2)
Erschienen am 13.05.2022
Cover des Buches Gullivers Reisen (ISBN: 9783401508825)

Gullivers Reisen

 (1)
Erschienen am 04.01.2017
Cover des Buches Gullivers Reisen (ISBN: 9783962242213)

Gullivers Reisen

 (1)
Erschienen am 30.09.2017

Neue Rezensionen zu Jonathan Swift

Cover des Buches Gullivers Reisen (ISBN: 9783401713243)
MelanieLanes avatar

Rezension zu "Gullivers Reisen" von Jonathan Swift

Gern gelesen
MelanieLanevor 8 Monaten

Ein Klassiker, den ich gerne gelesen habe. Ich hatte das Glück, eine hübsche neue Ausgabe zu ergattern und das kleine handliche Format hat es mir ermöglicht, das Buch überall mit hinzunehmen :)  Abenteuerliche Reisen in das Land Lilliput und in das Land der Riesen Brobdingnag. Mich hat es an früher erinnert und ich hatte erneut schöne lesestunden.

Cover des Buches Gullivers Reisen (ISBN: 9783150206676)
Aksis avatar

Rezension zu "Gullivers Reisen" von Jonathan Swift

Must-Read unter Klassikern
Aksivor einem Jahr

»Gullivers Reisen« erschien erstmals im Jahr 1726. Seitdem begeistert der satirische Roman Menschen auf der ganzen Welt. Im Mittelpunkt steht Lemuel Gulliver, der auf seinen ungewöhnlichen Reisen viel Skurriles erlebt. Geschrieben wurde der Roman von Jonathan Swift, der im Jahr 1667 in Dublin (Irland) geboren wurde. Obwohl Swift mehrere Werke verfasst hat, ist »Gullivers Reisen« wahrscheinlich sein bekanntestes. Der Schriftsteller hatte ein interessantes Leben. Er besuchte das ‚Trinity College‘ in Dublin, arbeitete mehrere Jahre als Sekretär für einen Diplomaten und war Priester. Gestorben ist Swift im Jahr 1745.

Auf den ersten Blick ist »Gullivers Reisen« ein unschuldiges Reiseabenteuer. Doch wenn man genau darüber nachdenkt, was man in diesem Buch liest, fällt auf, dass Gulliver ein geschicktes Mittel von Swift ist, mit dem er vor allem die zu diesem Zeitpunkt existierende Gesellschaft und ihre Werte kritisiert. Swifts scharfsinnige und satirische Erzählweise brachte mich oft nicht nur zum Schmunzeln, sondern auch zum Nachdenken.

Das Buch besteht aus vier Teilen. Im ersten Teil reist unser Held nach Lilliput, wo er sich wie ein Riese vorkommt. Im zweiten Teil ist Gegenteil der Fall, da Gulliver bei Riesen in Brobdingnag landet. Im dritten Teil reist unser Protagonist nach Laputa, Balnibarbi, Glubbdubdrib, Luggnagg und Japan. Im vierten und letzten Teil unternimmt Gulliver eine Reise in das Land der Houyhnhnms. Das Buch enthält unter anderem folgende Extras: Anhang, Anmerkungen, Nachwort und Zeittafel. Diese fand ich sehr gut, weil man dadurch ergänzende Informationen bekommt. Darüber hinaus gibt es schwarzweiße Abbildungen.

Was mich angeht, so fand ich alle vier Teile sehr interessant. Vor allem die Sicht des Protagonisten macht dieses Buch sehr besonders. Obwohl Swift sehr detailliert beschreibt, konnte ich mit Maßeinheiten wenig anfangen, da ich sie mir trotz genauen Angaben, schlecht vorstellen konnte. Ansonsten flackerten immer wieder Bilder vor meinem geistigen Auge auf und ich habe mit großer Spannung verfolgt, wohin es Gulliver als Nächstes verschlage würde.

Fazit: Ich bin absolut begeistert von »Gullivers Reisen«! Das Buch ist sowohl für Jugendliche als auch Erwachsene geeignet, wobei ich sagen würde, dass Erwachsene mehr dazu in der Lage sind, in diesem Buch „zwischen den Zeilen“ zu lesen.
»Gullivers Reisen« darf man sich auch nicht entgehen lassen, wenn man die bedeutendsten Klassiker des 18. Jahrhunderts lesen will. Ich bin gespannt, was Jonathan Swift noch so geschrieben hat.

Cover des Buches Gullivers Reisen (ISBN: 9783957285263)
Gwhynwhyfars avatar

Rezension zu "Gullivers Reisen" von Jonathan Swift

Gulliver im neuen Kleid
Gwhynwhyfarvor 2 Jahren

Zeitlos spannend: Gullivers abenteuerliche Reisen nach Liliput und Brobdingnag! Das beliebte Jugendbuch in Neuauflage als hochwertige Geschenkausgabe ist hervorragend illustriert von Robert Ingpen – ein Augenschmaus. Wer einen Gulliver bei sich einziehen lassen möchte, findet an dieser großformatigen Ausgabe sicher Gefallen. Feine detaillierte Aquarelle in Naturfarben, einseitig und zweiseitig machen das Buch zum Kunstwerk. 


Zur Erinnerung: 

Lemuel Gulliver hat schon immer davon geträumt, die Welt zu sehen. Nach seinem Studium der Medizin heuert der abenteuerlustige Mann als Arzt auf einem Schiff an. Seine erste Schiffsreise endet in einem Sturm; das Schiff geht unter. Gulliver überlebt und landet bewusstlos an Land. Als er erwacht, ist er gefesselt und wird von wenige Zentimeter großen Männern mit winzigen Pfeilen beschossen. Er ist auf der Insel Liliput gestrandet, dem Land der Zwerge, die ihn gefangen genommen haben. Machtkämpfe und ein Krieg verhelfen ihm, mit en Kerlchen Freundschaft zu schließen und die Insel zu verlassen. Bereits zwei Monate später sticht Gulliver wieder in See. Auch diese Reise endet unglücklich und führt Gulliver nach einem Sturm nach Brobdingnang, dem Land der Riesen, die allerhand Schelmereien mit ihm treiben. Gulliver lebt gefährlich unter den Riesen, hält die Kultur für rückständig, und so ist er nicht traurig, als er von einem Raubvogel entführt wird und in die englische Gesellschaft zurückkehrt.


Zum Klassiker: 

Der vollständigen Titel dieses Klassikers lautet: «Travels into Several Remote Nations of the World in Four Parts By Lemuel Gulliver, first a Surgeon, and then a Captain of Several Ships». Die meisten von uns kennen nur die diese beiden Teile, die für Erwachsene gedacht waren, aber als Jugendbuch ein Erfolg wurden. Der Zyklus besteht jedoch aus vier Teilen. Nach Liliput (die Zwerge symbolisieren die menschliche Anmaßung, sich als die kleinsten Wesen über alles zu stellen und auf alles Anspruch zu erheben) und Brobdingnag besucht Gulliver später Laputa, Balnibarbi, Luggnagg, Glubbdubdrib, Japan und das Land der Houyhnhnms. Eigentlich war der Klassiker als Gesellschaftssatire gedacht. Die Zwerge sind anmaßend und machtgierig, die Riesen rückständig für ihn. Die Laputaner, die sich mit der Sprache der Mathematik verständigen, hält er für lebensuntüchtig, da sie in ihrem Streben nach Wissen, realitätsfern die einfachsten Dinge nicht auf die Reihe bekommen (Sie versuchen aus Eis Schießpulver und aus Gurken, Sonnenlicht herzustellen). Auf der Insel Glubbdubdrib kann Gulliver mit den Seelen antiker Helden kommunizieren, die sich allerdings als weniger heroisch erweisen. Er lernt die menschenaffenartigen Yahoos kennen, die von und den rationalen Houyhnhnms (intelligente Pferde) regiert werden; welche die Vernunft symbolisieren, das verstandesmäßige Denken, das zu harmonischem Zusammenleben führt. Die Houyhnhnms allerdings setzen Gulliver mit den dummen Yahoos gleich und erkennen ihn nicht an. Als Erwachsenenliteratur steckt nämlich hinter der Fassade der wunderlichen Abenteuer eine Generalabrechnung mit der englischen Gesellschaft seiner Zeit und Kritik an der Entwicklung der gesamten Epoche. Zurück in England, lebt Gulliver von nun an zurückgezogen mit zwei Pferden, verachtet seine Mitmenschen als dumme Yahoos. «Gullivers Reisen» ist eine Gesellschaftssatire der Zeit der Aufklärung. 



Jonathan Swift (1667-1745) war studierter Theologe und anglikanischer Geistlicher. Zunächst veröffentlichte er all seine Schriften unter Pseudonym oder anonym. Er gilt heute als einer der bedeutendsten englischsprachigen Satiriker. Zu seinen bekanntesten Werken zählt das Essay Ein bescheidener Vorschlag und sein Roman Gullivers Reisen, der 1726 veröffentlicht und zu einem Publikumserfolg wurde. 


Robert Ingpen hat über 100 Erzähl- und Sachtexte illustriert und geschrieben. 1986 erhielt er die Hans-Christian-Andersen-Medaille für seine Verdienste um das Kinderbuch.


Gespräche aus der Community

Die Votingrunde für die neuen Bücher hat Madame Swann ja bereits eröffnet.
Im Dezember haben wir aber zuerst noch "Gullivers Reisen" von Jonathan Swift oder wie es in meinem Buch heißt: "Reisen in verschiedene ferngelegene Länder der Erde von Lemuel Gulliver - erst Wundarzt, später Kapitan mehrerer Schiffe".

Es gibt wohl kaum jemanden, der von dieser Geschichte nicht schon mal gehört hat. Aber ich muss zugeben, dass ich das Buch noch nie gelesen habe. Ich kann mich noch vage an einen Film erinnern, da der Stoff ja auch schon oft verfilmt wurde. Beachtung finden aber meist nur die ersten beiden Teile, im Land der Zwerge und der Riesen. Daher freue ich mich gerade auf die anderen beiden Teile, da ich davon noch gar nichts weiß.

Also dann viel Spaß uns allen! =)
50 Beiträge
Favoles avatar
Letzter Beitrag von  Favolevor 11 Jahren
Schönes Fazit. Vor allem auch das mit Robinson Crusoe sehe ich genauso. ;o)

Zusätzliche Informationen

Jonathan Swift wurde am 29. November 1667 in Dublin (Irland) geboren.

Community-Statistik

in 704 Bibliotheken

auf 57 Merkzettel

von 17 Leser*innen aktuell gelesen

von 2 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks