Jonathan Tropper Sieben verdammt lange Tage

(182)

Lovelybooks Bewertung

  • 196 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 4 Leser
  • 56 Rezensionen
(75)
(68)
(30)
(7)
(2)

Inhaltsangabe zu „Sieben verdammt lange Tage“ von Jonathan Tropper

Familientreffen bei den Foxmans enden stets mit zuschlagenden Türen und quietschenden Reifen, wenn Judd und seine Geschwister das Weite suchen. Doch nun ist ihr Vater gestorben und die Familie muss Schiwa sitzen, sieben Tage die traditionelle jüdische Totenwache halten. Für die Foxmans beginnt eine verdammt lange Woche, denn diesmal kann niemand von ihnen weglaufen – und noch dazu erfährt Judd ausgerechnet jetzt, dass seine geliebte Frau endlich schwanger ist. Aber nicht von ihm …

Tragikomische, sehr unterhaltsame Geschichte über eine Familie, zwangsweise eine Woche miteinander verbringen muss.

— schnaeppchenjaegerin
schnaeppchenjaegerin

Ein Roman bei dem ich sehr viel gelacht und schon gerne verschenkt habe!

— Leseleni
Leseleni

Witzig!!! Brennende Kerzen auf dem Kuchen und ein nackter Hintern sag ich da nur xD

— EireMtl
EireMtl

Ein angenehmes Lesevergnügen für Zwischendurch. Manchmal lustig, manchmal nachdenklich und verrückt wie das Leben.

— Yuyun
Yuyun

Nette Unterhaltung für zwischendurch

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Bittersüß - traurig, witzig und ehrlich zugleich.

— extremehappy
extremehappy

Lustig, aber dennoch tiefgründig.

— BookParadise
BookParadise

Super, lag schon lange auf meinem SuB und ich bereue es, dass ich nicht schon viel früher gelesen habe! Suche nach weiteren Büchern von ihm!

— schuhbidu
schuhbidu

Tolles Buch! Lustig aber nicht platt, sexy und gefühlvoll, traurig aber nicht düster. Der Autor kanns einfach!

— Andreayyy
Andreayyy

Einfach klasse!!! Frei raus, mit Humor und doch oft mit ernstem Hintergrund. Ich habe mich wunderbar unterhalten gefühlt, leider war das Buch viel zu schnell gelesen.

— Leseratte73
Leseratte73

Stöbern in Romane

Der Sandmaler

Leider viel weniger, als erhofft.

moni-K

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Du erinnerst mich an morgen" von Katie Marsh

    Du erinnerst mich an morgen
    Knorke

    Knorke

    Diese Leserunde ist für die Mitglieder der Challenge "Zukunft vs. Vergangenheit".                        Monatsgenre "Romane und                                                Gegenwartsliteratur" Auch diesen Monat wollen wir wieder den Austausch wagen. Was für Romane stehen in eurem Regal? Was sollte jeder mal gelesen haben? Wer braucht eine Entscheidungshilfe, was als nächstes gelesen werden soll?

    Mehr
    • 31
  • Tragikomische, sehr unterhaltsame Geschichte über eine Familie, zwangsweise eine Woche miteinander v

    Sieben verdammt lange Tage
    schnaeppchenjaegerin

    schnaeppchenjaegerin

    14. November 2016 um 18:57

    Mort Foxman ist verstorben und sein letzter Wunsch war es, dass die Familie nach dem Begräbnis zusammenkommt und sieben Tage Schiwa, die jüdische Totenwache, sitzt. Familie Foxman sind die exzentrische, jung gebliebene Witwe, die als Psychotherapeutin ihren Kindern bis heute mit ihren offenherzigen Ratschlägen auf die Nerven geht, die Söhne Judd, Paul und Nachzügler Phillip sowie Schwester Wendy. Die Familie vermeidet es in der Regel längere Zeit auf einem Haufen zu verbringen, da dies stets in Streits und Chaos endet. Neben der Trauer um den Vater kehrt jedes Kind mit weiteren persönlichen Problemen in sein Elternhaus nach Elmsbrook zurück. Judd wurde von seiner Ehefrau Jennifer betrogen, die nun schwanger ist. Das erste gemeinsame Kind konnte sie nur tot zur Welt bringen. Da es sich bei dem Geliebten von Jen um Judds Chef handelt, sah dieser sich gezwungen, seinen Job als Produzent einer Radioshow zu kündigen und sieht sich mit knapp 40 Jahren ohne Perspektive dastehen. Paul ist mit Alice verheiratet, die beide an ihrem unerfüllten Kinderwunsch zu verzweifeln scheinen. Wendy ist Mutter von drei anstrengenden Kindern und mit dem Workaholic Barry verheiratet, der auch während der Schiwa permanent geschäftlich am Telefon hängt. Phillip ist mit Abstand der jüngste der Kinder und benimmt sich entsprechend unreif. Sieben (verdammt lange) Tage sitzen alle aufeinander und tragen, unterbrochen von Besuchen des großen Bekanntenkreises der Foxmans, alte und neue Konflikte aus. Der Roman ist aus der Sicht des gehörnten Ehemanns Judd geschrieben, in dessen Gefühlswelt und (Alp-)träume der Leser eintaucht und der sich während der Zeit der Trauer vor allem dem ungelösten Konflikt mit seiner Ehefrau Jen stellen muss. "Sieben verdammt lange Tage" ist eine tragikomische Geschichte einer jüdischen Familie. Melancholische Passagen über den Tod an sich und Erinnerungen an tragische Erlebnisse in der Kindheit wechseln sich mit komischen Szenen im Haus der Mutter oder dem Erzählen von Anekdoten aus Kinder- und Jugendtagen ab. Neben verbalen Schlagabtauschen zwischen den Geschwistern und Schwiegerkindern werden so manche (Beziehungs-)konflikte hochexplosiv und mit Fäusten ausgetragen. Als die Kinder nach einer Woche wieder abreisen, hat man das Gefühl, dass die unfreiwillige Zusammenkunft die Familienmitglieder einander näher gebracht hat und dass sie sich trotz charakterlicher Unterschiede und aller Schwierigkeiten unter und miteinander sowie den persönlichen Belastungen, die jeder hat, wenn es darauf ankommt, aufeinadner verlassen können und füreinander da sind.   

    Mehr
  • Leserunde zu "Game of Thrones - Der Winter naht" von George R.R. Martin

    Game of Thrones - Der Winter naht
    Pippo121

    Pippo121

    ** ACHTUNG: Dies ist KEINE Leserunde und es gibt keine Bücher zu gewinnen!  **                 "Game of Thrones" - Lesemarathon                                   (14.10-16.10)   Passend zur aktuellen Werwolf-Runde, startet nun auch ein GoT-LESEMARATHON! Also begrabt nun alle (zumindest) vorübergehend das Kriegsbeil und reist mit uns nach Westeros! Denn dieses Wochenende wollen wir ein weiteres Mal in die Welt von Game of Thrones reisen. Wir befinden uns in einer Zeit, in der der grausame König Joffrey, der erste seines Namens, auf dem Thron sitzt und Freund und Feind durch seine sadistische Art erzittern lässt. Das Land ist gespalten, einige bleiben den Lannisters treu und kämpfen an ihrer Seite, während andere Joffrey nicht als rechtmäßigen Erbe der Krone anerkennen. Neu ernannte Könige scheinen wie Pilze aus der Erde zu sprießen. Kriege erschüttern das Land. In dieser Zeit begeben wir uns auf Wanderschaft. Wir werden anfangen in Essos, wo wir auf Daenerys Targaryen stoßen. Diese empfängt uns sehr gastfreundlich und schenkt uns am Ende eine Kiste mit kleinen Dracheneiern. Ob diese echt sind? Weiter führt uns unser Weg zur roten Priesterin, bei der wir nur kurz verweilen. Samstag treffen wir dann in Königsmund ein und haben eine Audienz beim König. Anschließend werden wir auch den übrigen Lannisters und ihren Gefolgsleuten vorgestellt. Am letzten Tag wandern wir in den kalten Norden, wo uns die Starks herzlich begrüßen und uns Winterfell zeigen. ♦ Das Wochenende wird unter verschiedenen Häusern aufgeteilt.♦ Jeden Tag werden wir passend zu den ausgewählten Häusern alle ein, zwei Stunden Zitate posten und dazu eine Frage an euch stellen♦ Dieses Mal sammeln wir Dracheneier. Ihr bekommt pro 100 gelesene Seiten ein Drachenei geschenkt. Beim Erreichen des gesetzten Ziels schlüpfen die Drachen. Mal schauen, wer am Ende die größte Drachenarmee besitzt ;)   Wichtig: Die gestellten Aufgaben werden so weit wie möglich einen Bezug zu GoT haben, dies muss für die gelesenen Bücher natürlich nicht der Fall sein! Also mach es dir auf dem Sofa bequem und schließ dich unserem Lesemarathon an! Vielleicht entdeckst du ja so auch dein neues Lieblingsbuch! :)   Natürlich sind in dieser Gruppe alle Leser willkommen, nicht nur die Werwölfe oder die Mitglieder der Gruppe "Challenge: Zukunft vs. Vergangenheit"! Wir freuen uns über jeden aktiven Leser und hoffen auf ein entspanntes, gemeinsames Lesen!   *************************************************************** Wann geht es los?   Der Lesemarathon startet am 14.10. gegen 15 Uhr und endet am 16.10. um 24 Uhr.   Sinn und Ziel eines Lesemarathons ist es, sich einfach mal wieder Zeit für ein fesselndes Buch zu nehmen und sich mit netten Leuten auszutauschen. Um die Gespräche anzuregen, werden im Verlauf des Lesemarathons immer wieder Fragen oder Aufgaben eingestreut, die du dann nach Belieben in deine Lesestunden mit einbauen kannst.   Wer möchte, kann sich gleich zu Beginn des Lesemarathons ein Ziel setzen (zum Beispiel gelesene Seiten, oder etwas Kreativeres). Dies ist allerdings kein Muss. Es erlaubt dir lediglich nach dem Lesemarathon dein ganz persönliches Fazit deines Wochenendes zu ziehen. :)   *************************************************************** Du hast eine Idee, eine Anregung oder eine Frage die wir in den Lesemarathon einbauen könnten? Dann schick diese per PN an: - Mitchel06 - Vucha - Knorke oder SchCh121!   Wir freuen uns auf euch! *************************************************************** Teilnehmer: Vucha Snorki Isabellepf Knorke Katha Lrvtcb Mitchel SchCh Stebec Annika, Sternchen

    Mehr
    • 571
  • LovelyBooks Hörbuch Challenge 2016

    Die Gestirne
    Ginevra

    Ginevra

    Ihr liebt das gesprochene Wort genauso wie das geschriebene? Und Hörbücher und Hörspiele gehören in euer Bücherregal genauso wie das gedruckte Buch? Dann seid ihr bei der LovelyBooks Hörbuch Challenge 2016 genau richtig.  Ziel der Challenge ist, das wir in diesem Jahr 15 Hörbücher/ Hörspiele hören und rezensieren. Ablauf:  1. Melde dich mit einem Sammelbeitrag zu Challenge an. Ich werde unter diesem Text eine Teilnehmerliste anlegen mit allen Teilnehmern und diese mit Eurem Sammelbeitrag verlinken. 2. Zwischen dem 06.01. und 31.12.2016 hörst zu 15 Hörbücher/Hörspiele mit einer Mindestlänge von 3 Stunden, egal aus welchem Genre oder wann erschienen. 3. Wenn du nun ein Hörbuch/Hörspiel gehört und auf LovelyBooks rezensiert hast, schreibe den Link zur Rezension hier in einem Kommentar. Es werden nur rezensierte Hörbücher und Hörspiele gezählt, deren Rezension auf LovelyBooks erschienen sind. Drei Rezensionen dürfen durch Kurzmeinungen ersetzt werden! 4. Die Unterkategorien dienen dem Austausch untereinander - Du darfst natürlich frei wählen, was Du hören möchtest! 5. Trage den Link zu Deinen Rezensionen auch in Deinen Sammelbeitrag ein. 6. Unter allen TeilnehmerInnen, die die Vorgaben erfüllt haben, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost! Ihr könnt jederzeit einsteigen und mitmachen oder euch wieder abmelden. Denn die Challenge soll vor allen Dingen eins machen: Spaß! Habt Ihr noch Fragen? Dann meldet euch! Ansonsten freue ich mich auf viele Anmeldungen. Falls Eure Links nicht funktionieren sollten, bitte melden!! Teilnehmerliste: AntekAscari0ban-aislingeachblack_horseBücherwurmBuchgespenstbuchjunkie Buchraettin ChrischiDDanni89danielamariaursulaFantworldgemischtetueteglueckGruenenteGinevraIrveJashrinKleine1984KrimielseKuhni77lenikslenisvealesebiene27Lesestunde_mit_MarieLetannalisamLuilineMelEMsChiliMissStrawberrymonerlNele75pardenPucki60robbertaSmilla507StarletStoneheavenTamileinThaliomeeWaylandWedma

    Mehr
    • 880
  • Familientreffen

    Sieben verdammt lange Tage
    _Sahara_

    _Sahara_

    Judd macht zur Zeit eine schwere Zeit durch. Er lebt von seiner Frau getrennt, die ihn mit seinem Chef betrogen hat. Jetzt ist auch noch sein Vater nach einer langen Krankheit gestorben. Also heißt es ab in die Heimat zur Beerdigung. Seine Geschwister hat er länger nicht mehr gesehen, sie leben in alle Winde verstreut. Das Verhältnis untereinander ist nicht das beste und somit sind alle ziemlich geschockt, als es heißt sie müssen Schiwa sitzen. Das heißt sieben Tage lang gemeinsam trauern und Besucher empfangen. Das wird eine lange Woche und nicht ohne Reibereien vonstatten gehen. Zu Beginn hatte ich meine Probleme mit der Story. Doch nach einigen Kapiteln wurde es immer besser und lustiger. Das Buch ist komplett aus Judds Sicht geschrieben. So nimmt man komplett an seinem Leben teil. Der Humor dürfte nicht jedem liegen, aber meinen Geschmack hat er getroffen. ©_Sahara_ (Rezi aus 2013)

    Mehr
    • 3
    parden

    parden

    25. December 2015 um 07:49
  • In sieben Tagen kann viel passieren

    Sieben verdammt lange Tage
    dream_

    dream_

    27. November 2015 um 14:20

    Leider stand dieses Buch jahrelang ungelesen im Bücherregal. Vor Jahren angefangen zu lesen, konnte ich mit der Handlung nichts anfangen. Nun habe ich es doch wieder zur Hand genommen und konnte es nicht mehr weglegen. Der Familienvater ist gestorben. Sein letzter Wunsch: die Familie soll Shiwa sitzen. Sieben verdammt lange Tage lang. Nun kommen sie zusammen, die Menschen, die sich sonst aus dem Weg gehen. Die Menschen, die nicht mehr miteinander sprechen - zumindest nicht über das Wichtige. Hauptcharakter ist Sohn Jud, der soeben seine Frau (jetzt Exfrau) mit seinem Chef (nun Exchef) im Bett erwischt hat. Doch auch die anderen Familienmitglieder kommen in diesem Buch nicht zu kurz. Für sieben Tage taucht Jud wieder in der Zeit seiner Kindheit und Jugend ein, trifft Menschen von früher, erinnert sich an längst Vergangenes und wird mit der gnadenlosen Gegenwart konfrontiert. Dabei stellt er überrascht fest, dass er nicht der Einzige ist, in dessen Leben nicht alles so läuft, wie er es gerne hätte. Dies ist einer der Kernpunkte in jedem Jonathan Tropper Roman. Die Familie Foxman ist witzig, verrückt, exzentrisch, normal wie Du und ich ... man findet so viele Facetten, dass es einfach nur Spaß macht, diese Buch zu lesen.

    Mehr
  • Wo ist das urkomisch und todtraurig?

    Sieben verdammt lange Tage
    abuelita

    abuelita

    09. March 2015 um 18:05

    Ich habe es eher als öde empfunden. „Dieses Buch MUSS man gelesen haben“ hörte ich von vielen Seiten und so habe ich es nun endlich von meinem Sub geholt. Im Nachhinein stelle ich fest: ich hätte nichts versäumt, wenn es da geblieben wäre… Sorry, aber ich konnte mit diesen überzeichneten Figuren nichts anfangen und der ewige Sex bzw. das Denken daran und der in meinen Augen seltsame Humor nervten mich zunehmend. Einen Sinn in der Geschichte konnte ich auch nicht erkennen. .. Das mag durchaus an mir liegen, aber ich hatte ein Buch mit leisen und klugen Tönen erwartet und war deshalb wohl doppelt enttäuscht.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • ganz spaßig

    Sieben verdammt lange Tage
    dominona

    dominona

    13. October 2014 um 09:03

    Jeder hat seine Leichen im Keller und die treten am Besten dann zutage, wenn man für längere Zeit auf engem Raum eingesperrt ist - wie beispielsweise während man für seinen toten Vater Schiwa sitzt. Da kommen die Schwierigkeiten der Geschwister ans Licht und über kurz oder lang auch die Tatsache, dass die eigene Frau einen mit seinem Chef betrügt und die Ehe in Scherben liegt. Allerdings klingt das hier trockener als es geschildert wird. Viele der Situationen sind urkomisch und über die ganze Familie kann man manchmal einfach nur den Kopf schütteln, aber trotzdem haben sie eine liebevolle Art an sich, die einen mitfühlen lässt. Für einen Lacher ist dieses Buch allemal gut, sicherlich auch als Hörbuch für eine lange Autofahrt geeignet. Zwar nicht die Entdeckung des Jahres, aber dennoch keine verschwendete Tinte auf Papier.

    Mehr
  • Etwas mehr erwartet

    Sieben verdammt lange Tage
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. September 2014 um 08:29

    Zum Buch: Judd erhält einen Anruf von seiner Schwester, dass sein Vater gestorben ist. Der letzte Wunsch seines Vaters ist, dass die ganze Familie, d.h. Judd, seine 3 Geschwister inkl. Anhang und seine Mutter, sollen Schiwa sitzen. Also 7 Tage zusammen mit der allen in einem Haus. Judd selbst wurde zuvor von seiner Ehefrau mit seinem Chef betrogen und nun erwartet sie ein Kind. Ich habe das Buch durch Zufall in einer Bahnhofbuchhandlung entdeckt und habe es mitgenommen, da ich Familiengeschichten liebe. Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut, aber muss sagen, dass es nicht ganz meinen Erwartungen entsprochen hat. Es ist in der Ich-Erzähler in Form von Judd geschrieben und besteht zu großen Teilen aus Erinnerungen und sogar Träumen von Judd, vor allem natürlich aus seiner Kindheit. Ich hätte mir mehr Konversation zwischen den Geschwistern und der Mutter gewünscht. Einige Charaktere sind gut ausgearbeitet, manche weniger. Auf jeden Fall ist es vielen Stellen sehr witzig und ich werde auf jeden Fall den Film dazu schauen, der bald in die Kinos kommt. Ich wurde gut unterhalten, aber es war nicht kein herausragendes Buch.

    Mehr
  • Sieben verdammt lange Tage

    Sieben verdammt lange Tage
    BookParadise

    BookParadise

    29. June 2014 um 16:14

    Inhalt: Die familie Foxman muss sieben verdammt lange Tage Schiwa, also eine traditinelle jüdische Totenwache halten, nachdem der Vater starb. Doch die vier Geschwister und Mutter verstehen sich nicht besonders gut und so kommt es, dass sowohl alte als auch neue Konflikte aufbrechen.  Meine Meinung: Der Protagonist, Judd Foxmann, war mir von Anfang an sympatisch und ich hatte sofort MItleid mit ihm, als er auch erfahren hatte, dass seine geliebte Frau ihn betrüg und zudem auch noch von ihrem Geliebten schwanger ist.  Doch auch die anderen Familienmitglieder, besonders die Mutter, sind skurril und ungewöhnlich. Obwohl ich das Buch mochte, hatte ich ungefähr in der Mitte eine kleine Leseflaute, weil es an Spannung nachgelassen hatte und es auch sonst nicht mehr interessant war. Aber zum Glück habe ich mit drangesetzt und das Buch zu Ende gelesen, weil es danach besser wurde. Ich fand die Art, wie Judd die Situation beschrieb lustig und unterhaltsam und obwohl es einen ernsten HIntergrund hat, ist dieses Buch sehr locker und flüssig zu lesen und keineswegs beklemmend. Fazit: Ein lustiges Buch über Familie, Liebe und das Leben. Es ist lustig geschrieben, demnach kann ich das jedem weiterempfehlen, der sich gut unterhalten lassen will.

    Mehr
  • Die liebe Familie...

    Sieben verdammt lange Tage
    TheBookWorm

    TheBookWorm

    11. January 2014 um 01:51

    Inhalt: Nicht nur dass Judd Foxman hat seine geliebte Frau Jen mit seinem Chef in flagranti erwischt, jetzt ist auch noch sein Vater gestorben, dessen letzer Wunsch es war, dass die Familie für ihn Schiwa sitzt also eine traditionelle jüdische Totenwache für ihn abhält, die sieben Tage dauert. Hätte Judd eine "normale" Familie wäre das wahrscheinlich auch kein Problem und würde ihm vielleicht sogar Trost über den Verlust seines Vaters und das Scheitern seiner Ehe spenden, aber die Foxmans sind alles andere als eine normale Familie. Im Normalfall enden die seltenen Familietreffen damit, dass irgendwer bereits nach kürzester Zeit einen dramatischen Abgang hinlegt, was dieses Mal aber nicht möglich ist und sie sich für eine ganze Woche zusammenraufen müssen. Und als wäre das alles noch nicht genug, muss Judd auch noch erfahren, dass Jen schwanger ist...   Meinung: Jonathan Tropper schreibt hier in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Protagonist Judd Foxman, sodass man dessen Gedanken und Gefühle, die oft sehr ausführlich, aber nicht langatmig beschrieben werden, sehr gut nachvollziehen kann. Der Humor, mit dem der Autor die Geschichte verfasst hat, sorgt für so manchen "Laugh-Out-Loud"-Moment und trotzdem schafft er es eine gewisse Ernsthaftigkeit zu bewahren, die diesen Roman nicht platt erscheinen lässt, aber auch nicht zu tiefgründig, und ihn realistisch macht. Auf der Rückseite des Buches wird die TV Spielfilm mit folgenden Worten zitiert: "Dieser Roman ist wie das Leben: todtraurig, urkomisch, überraschend." Besser kann man es eigentlich nicht zusammenfassen. Ein Wechselbad der Gefühle erlebt man beim Lesen dieses Buches. Das dürfte auch an den sehr gut gezeichneten und sympathischen Charakteren liegen. Auch wenn die Familie Foxman, anscheinend genetisch bedingt, nicht wirklich in der Lage ist ihre Gefühle auszudrücken (und das obwohl, oder vielleicht gerade weil, Mama Foxman Psychiaterin ist) und die Geschichte aus Judds Perspektive erzählt wird, kann man sich auch in die anderen Charakter gut hineinversetzen. Außerdem konnte ich mich die ganze Zeit über nicht entscheiden, ob ich gerne zu ihnen dazugehören würde oder sie einfach nur für verrückt erklären soll. Wahrscheinlich beides :) so einen verrückten Haufen muss man ja einfach gernhaben. Am liebsten mochte ich Nesthäkchen/Nachzügler Phillip, dessen ganze Art einfach einmalig unterhaltsam ist. Nach und nach kommen immer mehr Geheimnisse der einzelnen Familienmitglieder ans Licht und auch wenn am Ende nicht Friede, Freude, Eierkuchen herrscht (wieder ein Aspekt der Kunst Jonathan Troppers, denn wäre das der Fall, so wäre es nur langweilig und vorhersehbar gewesen), so haben sie sich zumindest wieder einander angenähert. Nichtsdestotrotz konnte mich das Ende nicht zu 100% überzeugen, bietet meines Erachtens nach allerdings noch eine Fortsetzung an, die ich nur zu gerne lesen würde. Fazit: Ein unterhaltsames und gleichzeitig durchaus realistisches Buch, das in seinem Verlauf bei einem die verschiedensten Emotionen hervorruft und Fortsetzungspotential hat.

    Mehr
  • Sieben verdammt lange Tage

    Sieben verdammt lange Tage
    rallus

    rallus

    28. October 2013 um 12:54

    Familie kann man sich nicht aussuchen. Auch Judd Foxmann sieht diese lieber gerne von weitem oder gar nicht, denn nach kurzer Zeit miteinander, kommen alle Animositäten der Familienmitglieder zueinander wieder heraus. Trotzdem seine Mutter eine angesehene Therapeutin und das Prinzip “Lass es raus!“ beherzigt, haben die 3 Söhne und eine Tochter doch das Konfliktpotenzial ihres Vaters gelernt: “Lieber nicht drüber reden”. Und so hat sich über die Jahre einiges aufgestaut. Nach dem Tod des Vaters ist dessen letzter Wunsch, dass die vier Geschwister und ihre Mutter eine Schiwa – die traditionelle jüdische Totenwache – halten und das sieben Tage lange. Eingezwängt in die traditionellen Stühle die tiefer liegen, kommt so mancher neue Blickwinkel ins Spiel und nach den ersten üblichen Anfeindungen. ist diese Woche eine Reise durch ihre Vergangenheit. Jonathan Tropper schreibt aus der Sicht von Judd Foxmann, dem gerade gehörnten Ehemann, seine Reise in die Tiefen der langen und ereignisreichen Geschichte der Foxmanns und seiner eigenen Jugend. Dabei kommt so manche lustige, aber auch traurige Szene zum Vorschein. Tropper gelingt das Kunststück, direkt, lakonisch und humorvoll zu sein, aber auch den nötigen Esprit und Tiefe in seine Betrachtungen zu bringen. In dieser Woche wird die Sackgasse, in der das Haus der Foxmanns steht, zu einem wichtigen Ort wo die Träume und Wünsche aller Familienmitglieder für jeden deutlich werden und so eine selten gezeigte Harmonie entsteht. Für manch einen mag es störend sein, dass Tropper viel, sehr viel für einen Amerikaner, über Sex schreibt. Bei ihm ist Sex aber nicht unbedingt das Wichtigste, aber Judd, Mitte 30, macht sich unter anderem Gedanken ob er noch attraktiv ist, wie seine Zukunft aussieht und eben auch seine sexuelle Zukunft. Dabei ist diese wie auch der weitere Lebensweg, mit Hindernissen und mit einer Realität bestückt, die die Wunschträume unerreichbar aussehen. Der krasse Gegensatz dessen und der innere Zwiespalt was sich Judd wünscht und wie er fühlt, verbauen ihm manchen Weg. Eine alte Freundin, klug, sexy und liebeswürdig ist zwar das was er sich wünscht, aber der innere Zwist lässt ihn zögern. Warum eigentlich? Die Charaktere sind alle liebevoll und ehrlich gezeichnet und kommen einem sehr nahe. Tropper tappt auch in keine Hollywood Falle und das Ende ist unprätentiös und lädt ein für eine Fortsetzung, wie das reale Leben eben. Eine kurzweilige, unterhaltsame aber nie seichte Lektüre – für mich ein Buchhighlight des Jahres!

    Mehr
  • Typisch Familie

    Sieben verdammt lange Tage
    bookie2010

    bookie2010

    02. September 2013 um 21:50

    So ist es nun einmal. Wenn die Kinder erwachsen und aus dem Haus sind, verlieren sie häufig den Kontakt zu den Geschwistern - und manchmal auch zu den Eltern. Sieben verdammt lange Tage soll die Familie nach dem Tod des Vaters Shiva sitzen. Es dauert nicht lange, bis alte Konflikte wieder aufbrechen. Aussprachen sind fällig, bittere Wahrheiten werden ausgesprochen. Man lacht, man weint und fällt sich in die Arme. Ein Familienroman zum Herzerwärmen schön. Sehr empfehlenswert.

    Mehr
  • Rezension zu "Sieben verdammt lange Tage" von Jonathan Tropper

    Sieben verdammt lange Tage
    Anne1984

    Anne1984

    04. January 2013 um 19:56

    Erst erwischt Judd seine attraktive Frau inflagranti mit seinem Chef im Bett, dann meldet sich seine Familie mit der Todesnachricht seines Vaters. Gemäß des jüdischen Glaubens muss er nun sieben Tage mit seiner Familie Shiwa sitzen und das mit den ganzen alltäglichen Problemen die auch vor seinen Geschwistern nicht hält machen. Ein Einblick in die männliche Psyche ist hier Grade für Frauen recht interessant. Mit Witz und Charm ein überraschend lustiger Roman trotz des düsteren Themas.

    Mehr
  • weitere