Adventskätzchen

von Jone Heer 
3,4 Sterne bei7 Bewertungen
Adventskätzchen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

LadyOfTheBookss avatar

Schöne Geschichten für die Adventszeit.

BuecherwurmStephs avatar

24 mehr oder weniger schöne Geschichte.

Alle 7 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Adventskätzchen"

Noch ist Herbst nicht ganz entflohn, klingt des Schlittenglöckleins Ton … 24 berühmte Autorinnen und Autoren von Margaret Atwood und Haruki Murakami bis zu Patricia Highsmith und Kurt Tucholsky schreiben über die Adventszeit, vorweihnachtliche Samtpfoten und Winterkätzchen. Ein literarischer Adventskalender, der für jeden Tag eine schnurrend-schöne Katzengeschichte bereithält und so die Wartezeit aufs Fest versüßt. Mit einer Rahmenhandlung von Thommie Bayer.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492311939
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:304 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:02.10.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    ZauberhafteBuecherwelts avatar
    ZauberhafteBuecherweltvor 3 Jahren
    Ein Adventskalender-Buch für Katzenliebhaber mit teilweise doch sehr komischen Geschichten

    "Adventskätzchen. Die schönsten Geschichten zum Fest" ist ein Adventskalender-Buch mit 24 kurzen, oder auch etwas längeren Katzengeschichten inklusive einer Rahmenhandlung von Thommie Bayer.
    Die Rahmenhandlung beginnt am 30. November und handelt von einem Mann, der einen Neuanfang wagt und deshalb in ein neues Haus gezogen ist. Dort erhält er jeden Morgen einen Umschlag mit einer Katzengeschichte darin - Absender unbekannt. 

    Die Katzengeschichten sind wirklich sehr unterschiedlich, auch was die Emotionen darin betrifft. Manche sind wunderschön, zum Lachen oder auch einfach nur traurig. 
    So handelt die eine von Cat, die als Glücksbringer auf verschiedenen Schiffen lebt. Oder eine andere von einer Katze, die hunderte Kilometer läuft, um nach Hause zurückzukehren. 
    Leider waren auch öfters Geschichten dabei, die mir überhaupt nicht gefallen haben. Denn einige waren wirklich extrem merkwürdig oder sehr gruselig. 
    Daher würde ich das Buch Kindern nur bedingt empfehlen, zumal diese den Hintergrund mancher Geschichten auch nicht richtig verstehen würden. 
    Sehr schade fand ich außerdem, dass die Rahmenhandlung eher durchschnittlich ist. Sie war ganz nett, aber mehr auch nicht. Es fehlte einfach die Spannung und auch der Bezug zu dem Protagonisten. 
    Ich war auch etwas überrascht und enttäuscht, dass die meisten Geschichten nicht im Winter spielen. Denn ich wünsche mir von einem Adventskalender-Buch, dass es mich in die Weihnachtszeit einführt und mir ein gewisses Winter-Feeling vermittelt. Das hat sich hier nur in der Rahmenhandlung wiedergespiegelt.

    Alles in allem gebe ich dem Adventskalender-Buch 3 von 5 Eulen, da mir einige Geschichten dann doch zugesagt haben. Ich kann das Buch allen Katzenliebhabern weiter empfehlen, die gerne mal einen Mix aus diversen Katzengeschichten lesen und sich hier ihre eigene Meinung bilden möchten.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    BuecherwurmStephs avatar
    BuecherwurmStephvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: 24 mehr oder weniger schöne Geschichte.
    Ein Adventskalender für Leseratten

    Inhalt:

    Ein Mann hat sich von seiner Frau getrennt und hat ein neues Haus bezogen. Mit seiner Tochter hat er keinen Kontankt mehr. Pünktlich zum 01.12. erreicht ihn ein Umschlag, ohne Absender, ohne Briefmarke, ohne Adresse. Zunächst skeptisch öffnet er den Umschlag und findet eine Geschichte darin. So geht es weiter, bis ihm irgendwann auffällt, dass es sich um einen Adventskalender handelt. Sehnsüchtig wartet er auf den 24.12. und hofft, dass er dann erfährt, warum und von wem er die Geschichten erhält.

    Meine Meinung:

    An sich finde ich die Idee toll und auch die Katzengeschichten mag ich sehr. Was mich manchmal etwas gestört hat, war einfach die Länge der Geschichten. Für einen Adventskalender fand ich die teilweise einfach zu lang. Man konnte nicht "mal eben" eine kleine Geschichte lesen, sondern brauchte schon so seine Zeit.
    Einige der Geschichten fand ich nicht so toll, aber man kann bei 24 Geschichten auch nicht alle super finden.
    Nichts desto trotz werde ich das Buch nächstes Jahr sicherlich wieder lesen :)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Jaris avatar
    Jarivor 7 Jahren
    Rezension zu "Adventskätzchen" von Jone Heer

    Inhalt:

    Ein frisch geschiedener Mann zieht in seine neue Wohnung. Als er des Morgens seinen Briefkasten öffnet, findet er einen Brief. Er enthält eine Geschichte. Von diesem Tag an erhält er ehemalige Beamte jeden Tag eine neue Geschichte, die eines gemeinsam haben: Sie handeln allesamt von Katzen.
    Doch wer ist der heimliche Bote der Geschichten? Wir er sich am 24. Dezember zu erkennen geben?

    Meine Meinung:

    "Adventskätzchen" ist ein literarischer Adventskalender für Katzenfreunde. Jone Heer hat 24 kätzische Geschichten gesammelt und Thommie Bayer hat die Rahmenhandlung beigesteuert.

    Die Geschichten sind sehr unterschiedlich und deshalb unterhaltsam zu lesen. Es ist für jeden etwas dabei. Man trifft auf Geschichten, die einem gefallen, jedoch muss man natürlich auch damit rechnen, dass man manche der Erzählungen nicht so gut finden.
    Die Auswahl geht von Haruki Murakami über Andrea Schacht zu Ann Granger und Ernest Hemmingway. Manche Geschichten sind lustig, manche traurig und es gibt sogar welche, die einen erschauern lassen.

    Leider spielen die Geschichten nicht alle in der Weihnachtszeit, sodass vor allem zu Beginn des Buches keine wirklich weihnachtliche Stimmung aufkommt. Da spielen die meisten der Erzählungen im Hochsommer.

    Ausserdem ist die Rahmenhandlung von Bayer ebenfalls ziemlich lasch und hätte man eigentlich auch weglassen können. Das Ende ist vorhersehbar und auch etwas kitschig. Das Büchlein lebt definitv von der gelungenen Mischung der einzelnen Beiträge.

    Empfehlen kann ich übrigens die Geschichte von Cat, einer seefahrenden Katze. Und natürlich auch Haruki Murakamis wundersam-schöne Geschichte von Herrn Nakata.
    Weniger gefielen mir die Erzählungen der amerikanischen Autoren, diese ähnelten sich diesbezüglich ziemlich starkt, dass die Geschichten immer damit begonnen, dass die Katze erstmal verjagt oder sich über das Tier beklagt wird.

    Fazit:

    Eine Sammlung für Katzenfreunde, die sich das Warten auf Weihnachten mit einer täglichen Dosis "Katze" verschönern wollen. Länger als 20 Seiten sind die Geschichten nicht, so kann man sie auch gut seinem Stubentiger vorlesen.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    LadyOfTheBookss avatar
    LadyOfTheBooksvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Schöne Geschichten für die Adventszeit.
    Kommentieren0
    reisendebuechers avatar
    reisendebuechervor 10 Monaten
    Tintenweltens avatar
    Tintenweltenvor 10 Monaten
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks