Joner Storesang Seelenschwarz

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(7)
(8)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Seelenschwarz“ von Joner Storesang

Drei Nächte. Drei Frauen. Brutal per Kopfschuss ermordet – der Auftakt der Krimireihe um Ex-Fallanalytiker und Anti-Gewalt-Coach Thomas Bulpanek. Thomas Bulpanek will in Saarbrücken nur einen Anti-Gewalt-Kurs geben. Doch sein alter Mentor Martens bittet den Ex-Fallanalytiker um Hilfe: Ein Killer inszeniert die dritte Frauenleiche in der dritten Nacht. Die Polizei geht von einem psychisch gestörten Täter aus, doch Martens hat Zweifel. Außerdem traut er dem Leiter der Ermittlungen nicht. Tatsächlich findet Thomas Hinweise, die in eine andere völlig Richtung deuten. Er ahnt jedoch nicht, dass die Wahrheit niemals ans Licht kommen soll – und dass er sich selbst zur Zielscheibe macht, je näher er ihr kommt.Realitätsnah, gesellschaftskritisch, klug – ein mitreißendes Debüt!

Viele offene Fragen. Schade.

— Popi

Mir fehlte ein wenig Tiefe

— ChattysBuecherblog

Spannender Krimi mit einem guten „Privatermittler“, der sich nicht scheut, für seine Mitmenschen alles zu geben und daran fast zugrunde geht

— kassandra1010

Interessanter Fall und toller Hauptcharakter. Hat mich sehr gefesselt.

— anina21

Schöner Krimi, mir aber bisschen zu oberflächlich.

— juli.buecher

. Ein hervorragend konstruierter Krimi voller unerwarteter Wendungen, unvorhersehbarer Verwicklungen und überraschender Zusammenhänge.

— bookmarci

Ein Krimi mit Thrillerelementen und einem sehr interessanten Protagonisten.

— Barbara62

Gelungener Auftakt mit vielseitigen und interessanten Protagonisten

— ErbsenundKarotten

spannend, brutal, verstörend

— DianaE

Gelungener Auftakt einer neuen Krimi-Reihe um einen unkonventionellen Ermittler.

— Baerbel82

Stöbern in Krimi & Thriller

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Gewöhnungsbedürftiger Schreibstil, dennoch eine tolle Story.

VickisBooks

Hex

Unerwartet! Ein interessanter Einblick in die Abgründe des menschlichen Verhaltens...

19Coraline82

Zorn - Lodernder Hass

Einfach total genial, es wirkte auf mich wie ein Sog. Wenn ich gekonnt hätte, hätte ich es inhaliert.

Thrillerlady

Nach dem Schweigen

Mein absolutes Highlight unter den diesjährigen Thrillern, einfach genial!

Nijura

Geheimnis in Rot

Etwas langatmiger und völlig spannungsfreier britischer Krimi

Rees

Stalker

Leider gibt es ungefähr in der Mitte des Buches eine Wendung, die ich sehr seltsam und unrealistisch fand.

Colorful_Leaf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mein Leseeindruck

    Seelenschwarz

    ChattysBuecherblog

    16. August 2016 um 11:10

    Mit Thomas Bulpanek ist dem Autor Joner Storesang ein ganz außergewöhnlicher Ermittler gelungen. Er scheint nicht der toughe Schönling zu sein, den der erfahrene Krimileser kennt, sondern er hat vielmehr psychische Probleme. Schwere Depressionen machen ihm immer wieder zu schaffen. Aber vielleicht ist es gerade das Normale, das ihn so sympathisch wirken lässt. Für mich blieben bis zum Schluß einige Fakten einfach ungeklärt. Sollte es etwa auf eine Fortsetzung hindeuten?    

    Mehr
  • In Saarbrücken geht ein Killer um...

    Seelenschwarz

    kassandra1010

    22. June 2016 um 08:52

    Thomas, der Ex-Polizist entkommt nicht seiner Vergangenheit. Als er in Saarbrücken seinem neuen Job als Gewalt-Coach nachgehen will, gerät er prompt in eine Mordermittlung. Was der Öffentlichkeit strickt verheimlicht wird, kommt dann doch noch ans Tageslicht, denn ein Serienkiller geht um und die Art und Weise wie er tötet, erinnert Thomas dunkel an seinen letzten entscheidenden Fall.Während Thomas mit dem Absetzen seiner Antidepressiva kämpft und gleichzeitig versucht, auf Wunsch seines ehemaligen Chefs die Ermittlungen zu unterstützen gerät er erneut mitten hinein in den Sumpf aus Bestechung, Betrug und politischem Machtgerangel bis er zu spät feststellt, wer hier die Zügel in der Hand hat. Eins steht fest: Traue niemandem! Ein spannender Kriminalroman mit einem guten „Privatermittler“, der sich nicht scheut, für seine Mitmenschen alles zu geben und selbst fast daran zugrunde geht. Gut gestrickte Story mit überraschendem Ende! Wann gibt es den nächsten?

    Mehr
  • Seelenschwarz

    Seelenschwarz

    anina21

    08. June 2016 um 10:58

    Drei Nächte. Drei Frauen. Per Kopfschuss ermordet. Thomas Bulpanek will in Saarbrücken nur einen Anti-Gewalt-Kurs geben. Doch sein alter Mentor Martens bittet den Ex-Fallanalytiker um Hilfe: Ein Killer inszeniert die dritte Frauenleiche in der dritten Nacht. Die Polizei geht von einem psychisch gestörten Täter aus, aber Martens hat Zweifel. Außerdem traut er dem zuständigen Leiter der Ermittlungen nicht. Tatsächlich findet Bulpanek Hinweise, die in eine andere völlig Richtung deuten. Er ahnt jedoch nicht, dass die Wahrheit niemals ans Licht kommen soll. Und dass er selbst zur Zielscheibe wird, je näher er ihr kommt.

    Mehr
    • 3
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931

    kubine

    01. June 2016 um 19:37
  • Leserunde zu "Seelenschwarz" von Joner Storesang

    Seelenschwarz

    Joner

    Hallo, Ihr Lieben,nun kann ich also selbst mal in die Rolle desjenigen schlüpfen, der zu einer Leserunde einlädt. Der Rowohlt Verlag stellt mir dafür freundlichst 20 Exemplare meines Erstlings zur Verfügung. Und ich hoffe, dass ich Euer Interesse dafür wecken kann.Was Euch erwartet: Vor Jahren verließ Ex-Fallanalytiker Thomas Bulpanek psychisch zerrüttet das Saarbrücker LKA. Als er nun für einen Anti-Gewalt-Kurs zurückkehrt, landet er schneller in Mordermittlungen, als ihm lieb ist. Sein alter Mentor will nicht auf seinen Rat verzichten und Bulpanek kann ihm diesen Wunsch nicht abschlagen. Bald schon ahnt Bulpanek, dass der aktuelle Fall alte Wunden wieder aufreißen wird. Doch er steckt schon zu tief drin, um auszusteigen…Wer reinschnuppern möchte, findet hier eine Leseprobe: http://www.rowohlt.de/download/file2/sixcms_filename/3338691/Storesang_Seelenschwarz.pdfWas mich erwartet: Hoffentlich eine angeregte Diskussion, deren Ergebnisse ich mit in die Arbeit am nächsten Teil nehmen kann. Ich schalte mich auf jeden Fall freitags ein, versuche aber auch unter der Woche reinzuschauen. Die Bewerbung endet am 31.3.2016. Dann muss ich eine Auswahl für die 20 Buchexemplare treffen. Dafür würde ich Euch bitten, mir eine Frage zu beantworten: Wer könnte Euch überzeugen, Euch auf etwas einzulassen, wovon Ihr lieber die Finger lassen solltet?Ich freue mich auf Euch!Liebe GrüßeJoner

    Mehr
    • 253
  • in der Mitte spannender Krimi, leider fehlen Details.

    Seelenschwarz

    juli.buecher

    16. May 2016 um 16:43

    Der Ex-Fallanalytiker Thomas Bulpanek, der durch seine frühere Polizeikarriere ein bisschen unter Angstzuständen und Depressionen leidet, ist zurück in Saarbrücken. Dort wird er gleich die Aufklärung mehrere Morde gezogen. Dabei kommt er an seine geistigen und körperlichen Grenzen.Der Kurztext auf der Rückseite schreibt: "Drei Frauen. Drei Nächte. Per Kopfschuss ermodert". Leider erfährt man von den Morden sehr wenig. Das Buch startet am Morgen nach dem 3. Mord. Das fand ich sehr schade. Es fehlen dem Leser die Dateils um die Morde einordnen zu können. Es wird immer von Ähnlichkeiten der Morde zueinander gesprochen. Diese kann der Leser selber aber nicht ziehen.Thomas ist ein sehr sympatischer Mann und bringt Unterhaltung ins Buch. Schnell findet er eine Spur. Diese führt in eine ganz andere Richtung als angenommen. Leider fehlen auch hier die Details. Es tauchen Menschen im Buch auf, wo man an Leser nicht einordnen kann, in welchen Zusammenhang sie zueinander sowie zu dem Morden stehen. Nicht nur irgendwelche Menschen, sondern auch Polizisten stehen scheinbar auf der Seite des Mörders. Bezeihungsweise sind in irgendeiner weise in einen längst vergangene Fall verwickelt, der jetzt plötzlich wieder Bedeutung hat.Das wird im Buch aber nie aufgeklärt. Das Ende ist offen. Man weiß so gut wie nichts. Das Buch lässt sich sehr gut lesen und in der Mitte ist es sehr spannend. Leider war es bei mir so, das diese Spannung plötzlich abfiel und ich verwirrt war, weil ich den Zusammenhang nicht mehr verstanden habe. 

    Mehr
  • Packender Pageturner um eine grausame Mordserie und die Abgründe eines perfiden Vertuschungskomplott

    Seelenschwarz

    bookmarci

    15. May 2016 um 15:01

    Nebulöse Winkelzüge des Schicksals führen Thomas Bulpanek, seines Zeichens ehemaliger Analytiker bei der Saarbrücker Polizei, nach sechs Jahren wieder in sein altes Revier. Grade in Saarbrücken angekommen, stolpert er fast wortwörtlich über einen Tatort. Dabei handelt es sich um die dritte Frau in Folge die mit Kopfschuss aufgefunden wird. Die Profile der Frauen und die Inszenierung der Tatorte ähneln sich stark, was auf einen Psychopaten hinzudeuten scheint. Unversehens gerät Bulpanek in den Dunstkreis der Ermittlungen, wobei er auf alte Kollegen und Mitstreiter, aber auch auf frühere Widersacher trifft. Bald schon springen Thomas Verbindungen zu jenem Fall von vor sechs Jahren ins Auge, wegen dem er damals den Polizeidienst quittiert hat. Aufgrund von Unstimmigkeiten mit einem Vorgesetzten und starker Depressionen, die sich auch in körperlichen Symptomen bemerkbar machten, versuchte er von da an als Anti-Gewalt-Coach Verbrechen durch Prävention zu verhindern. Doch die Vergangenheit scheint ihn unausweichlich eingeholt zu haben. Neben Thomas Bulpanek stehen zwei sehr eigenwillige weibliche Charaktere im Fokus des Geschehens. Sassa, ein junges Mädchen das aufgrund geheimnisumwitterter Vorkommnisse in ihrer Vergangenheit auf der Straße lebt und Mirjam Reichert, eine aufstrebende Politikerin, die von einem Stalker bedroht wird. Bei „Seelenschwarz“ von Joner Storesang handelt es sich um ein Debüt mit nicht ganz uninteressanter Geschichte: Storesang hat mit diesem Text an der Rowohlt Krimischule, einem dreitägigen Schreibseminar mit Lektoren teilgenommen. Dabei wurde sein Text als bester prämiert, was mit einem Angebot zur Veröffentlichung einherging. Die Stellen wo Bulpanek als Analytiker agiert finde ich besonders gelungen, weil er keine abgedrehte Gedankenakrobatik vollführt wie etwa Sherlock Holmes und die Ermitlungen damit realistisch bleiben. Dabei geht er trotzdem sehr systematisch vor: „Seine Idee vom Gehirn war die einer unendlichen Bibliothek, in die ständig neue Bücher eingelagert wurden. Mit einigen Hauptwegen, auf denen man sich permanent bewegte, und einigen abgelegenen, auf deren Existenz nur noch eine Fußnote auf einer selten gelesenen Seite hinwies.“ Man merkt dem Text an, dass sich der Autor bei der sprachlichen Gestaltung Mühe gegeben hat, denn außer ein paar Wiederholungen gibt es auf diesem Gebiet kaum was zu beanstanden. Dabei ist es ihm gelungen einen ansprechenden und gleichzeitig recht eigenwilligen Stil zu finden. Die Sprache ist zudem recht plastisch, was für einen Krimi gut passt. Der Showdown im letzten Drittel des Buches bietet einen spektakulären Spannungsbogen, der sich von Szene zu Szene steigert. Ein hervorragend konstruierter Krimi voller unerwarteter Wendungen, unvorhersehbarer Verwicklungen und überraschender Zusammenhänge.Man weiß nie welcher Twist einen auf der nächsten Seite Erwartet und beißt sich vor Aufregung die Fingernägel blutig. Am Ende wird auch noch mit einer großen Portion Action aufgewartet: Schießereien, Verfolgungsjagden und einem Protagonisten der seinem Körper schier unzumutbare Strapazen aufbürdet. Einen zusätzlichen Reiz bietet die fehlende Unterteilung der Charaktere in Gut und Böse, dafür sind die Figuren viel zu komplex. Nicht nur die Handlungsweise der Person die die abscheulichen Morde verübt ist teilweise nachvollziehbar, auch unser Ermittler Bulpanek ist alles andere als der typische Held. Hier werden die Begriffe „richtig“ und „falsch“ auf fesselnde Weise ausgelotet. Insgesamt hat mir dieser Kriminalroman ausgesprochen gut gefallen, einzig ein paar Unstimmigkeiten haben mich gestört. An zwei Stellen ist das Verhalten der Charaktere nicht nachzuvollziehen und damit vollkommen unglaubwürdig. Besonders die leutselige Gutmütigkeit von Bulpanek war mir suspekt. Außerdem bleiben am Ende viele Fragen offen, aber da es sich hierbei um den Auftakt einer Reihe handelt muss man da wohl auf den Folgeband warten. Zudem ist die Covergestaltung recht originell. Optisch und haptisch weist der Einband die Struktur von Drahtglas auf, von dem sich auf der Vorderseite ein dunkler Schatten bedrohlich abhebt.

    Mehr
  • Seelenschwarz

    Seelenschwarz

    Blaustern

    09. May 2016 um 12:02

    Ex-Fallanalytiker Thomas Bulpanek kommt in seine Heimatstadt Saarbrücken zu einem Anti-Gewalt-Kurs, den er führt und welcher, nach seinem traumatischen Auszug aus dem Polizeidienst, seit längerer Zeit sein Job ist. Nun gelangt er aber mitten in die Ermittlungen zu einem Mordfall, wobei es sich um einen Serienkiller handelt, der schon drei Frauen getötet hat. Die Polizei kommt in diesem Fall nicht weiter, und sein alter Mentor Martens und sein Kollege Lang bitten ihn um Hilfe. Bulpanek kann sich dem nicht entziehen, trotzdem er durch seinen damaligen Abgang immer noch Tabletten nehmen muss. Nun sitzt er wieder mit im Boot, entgegen dem Versprechen seiner Frau gegenüber, ist wegen seiner fehlenden Tabletten momentan auch gerade ziemlich angeschlagen und wird durch seine Nachforschungen immer weiter hineingezogen, und somit wird es auch immer gefährlicher für ihn. Der Prolog mal einmal ganz anders. Aus der Sicht der treffenden Kugel wird erzählt. Sehr originell. Und dann ist man gleich ganz mittendrin, und die Spannung steigt mit jeder Seite. Lange Zeit kann man miträtseln, sei es über den Mörder oder dem warum, bis man dann auf ein höchst brisantes Thema stößt, welches die unterschiedlichsten Gemütsbewegungen auslöst. Die Hauptperson Thomas Bulpanek ist lebendig beschrieben. Auch er hat so seine Probleme, die größtenteils aus seinem Dienst herrühren. So kämpft er mit seiner Psyche, während er in den nächsten Fall hineingelangt und dabei auch viele Fehler begeht, die ihm fast das Leben kosten. Durch das Schreiben aus verschiedenen Perspektiven wird viel durchleuchtet, was man gut verstehen kann und für Abwechslung sorgt. Am Ende dann werden die Stränge zusammengefügt, jedoch bleibt einiges offen für eine mögliche Fortsetzung. Der Schreibstil lässt sich flüssig und temporeich lesen.

    Mehr
  • Spannung in Saarbrücken

    Seelenschwarz

    Maddinliest

    04. May 2016 um 18:50

    Ein äußerst spannender und komplexer Kriminalroman mit einem Hang zum Thriller!!! Eine Mordserie schockiert die Stadt Saarbrücken. Es wurden bereits drei Frauen tot aufgefunden, getötet jeweils durch einen gezielten Kopfschuss. Die Polizei scheint vor einem Rätsel zu stehen und nimmt gerne die Hilfe eines ehemaligen Fallanalytikers in Anspruch. Thomas Bulpanek, der zufällig in seiner alten Heimatstadt verweilt, wird von seinem ehemaligen Kollegen Lang überzeugt, an der Aufklärung der Morde mitzuwirken. Schnell ergeben sich die ersten Ermittlungsansätze, die Thomas Bulpanek allerdings in eine überraschende Richtung ermitteln lassen. Seine Vergangenheit, die er eigentlich verdrängen wollte, scheint ihn wieder eingeholt zu haben, und bringt ihn in Gefahr... Joner Storesang hat mit Seelenschwarz einen tollen Kriminalroman geschrieben, der durchaus auch als Thriller durchgehen würde. Sehr spannend und real werden die Ermittlungsarbeiten des ehemaligen Fallanalytikers Thomas Bulpanek beschrieben. Der Autor hat mit ihm einen sehr interessanten Charakter geschaffen, der neben der Fallaufklärung auch mit seiner eigen Person zurechtkommen muss. Die Spannung wird in Seelenschwarz sehr gut aufgebaut und auf sehr hohem Niveau gehalten, um dann in einem fulminanten und für mich überraschenden Finale zu enden. Die Story ist sehr komplex aber nachvollziehbar. Der Schreibstil von Joner Storesang sei hier noch lobend erwähnt, für mich ragt er mit einer mitreißenden und anspruchsvolleren Sprache aus der Menge hervor. Ein richtig fesselnder und sehr flüssig zu lesender Kriminalroman, den ich gerne an Liebhaber spannungsgeladener Bücher weiterempfehlen möchte und mit vollen 5 von 5 Sternen bewerte!!! 

    Mehr
  • Serienmorde in Saarbrücken

    Seelenschwarz

    Schugga

    30. April 2016 um 17:21

    Nachdem der damalige Fallanalytiker Thomas Bulpanek vor mehreren Jahren Saarbrücken und seinem Job den Rücken gekehrt hat, kehrt er nun für einige Tage als selbstständiger Anti-Gewalt-Coach in seine alte Heimat zurück. Durch Zufall gerät er in laufende Ermittlungen: Seine früheren Kollegen sind einem Serienmörder auf der Spur, welcher Frauen ermordet und deren Leichen bewußt in Szene setzt. Doch die Polizei steht noch vor einem Rätsel. Bulpaneks alter Mentor bittet ihn daher, die Ermittlungen mit seinem Wissen zu unterstützen. Schon bald liefert der Ex-Fallanalytiker Hinweise, welche nicht nur sein Leben in Gefahr bringen... Bei Joner Storesangs "Seelenschwarz" handelt es sich um einen gut gemachten Krimi, welcher den Leser in seinen Bann zu ziehen vermag. Der Spannungsbogen beginnt gleich auf den ersten Seiten und zieht sich bis zum Ende des Romans, so dass beim Lesen keine Langeweile aufkommt. Ebenso hat es der Autor geschafft, mit seinem Schreibstil eine fesselnde Atmosphäre zu schaffen. Der Hauptprotagonist ist hierbei ein Mensch mit Fehlern und Schwächen, der nicht immer rational handelt und mit seinem letzten, damaligen Fall in Saarbrücken noch nicht ganz abgeschlossen hat. Loben möchte ich auch das Buch selbst: Das Cover sieht nicht nur aus wie eine raue Glasscheibe mit innenliegendem Metallgitter, sondern fühlt sich auch so an. Eine sehr angenehme Haptik.

    Mehr
  • Einmal Polizist – immer Polizist

    Seelenschwarz

    Barbara62

    Das geheimnisvolle Cover in schwarz-weiß, die angenehm grob geprägte Oberfläche des Einbands und der außergewöhnliche Prolog aus der Sicht eines Projektils vermitteln die ersten positiven Eindrücke bei diesem nicht alltäglichen Debütkrimi mit Thrillerqualitäten. Eigentlich wollte sich Thomas Bulpanek, Ex-Fallanalytiker in Saarbrücken und inzwischen Anti-Gewalt-Trainer, nie wieder in eine Mordermittlung hineinziehen lassen, hatte es seiner Frau sogar fest versprochen. Keine zehn Jahre ist es her, dass er bei Nachermittlungen im Fall einer ermordeten Journalistin, die über eine Entführungsserie sechs- bis neunjähriger Jungen recherchiert hatte, auf seiner Meinung nach skandalöse Versäumnisse der Polizei gestoßen und dafür mit Disziplinarverfahren überzogen worden war. So traumatisch war seine anschließende Kündigung gewesen, dass er noch immer starke Medikamente einnehmen muss, um die aus medizinischer Sicht unerklärlichen Kopfschmerzattacken zu bekämpfen. Doch kaum aus Stuttgart zu einem Anti-Gewalt-Kurs an einer Schule in Saarbrücken eingetroffen, „stolpert“ er förmlich in die Ermittlungen zu einem Serienmörder, der drei Frauen auf dem Gewissen hat. Sein alter Mentor Martens bittet ihn um seine Mithilfe, denn die Polizei tappt sowohl beim Motiv als auch beim Täter völlig im Dunkeln. Auch sein alter Freund, der Kommunalpolitiker Johannes Wolfarth, bittet ihn um Hilfe, denn seine rechte Hand, die junge Mirjam Reichert, wird von einem Stalker bedroht. Bulpanek, der ein schlechter Neinsager ist und in dem die Ermittlerinstinkte wieder zu erwachen scheinen, nimmt an, obwohl er aufgrund seiner zu Hause vergessenen Medikamente nicht in körperlich bester Verfassung ist. Und dann läuft ihm auch noch die jugendliche Ausreißerin Sassa über den Weg, die er trotz besseren Wissens mit zu sich nimmt... Über die Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Fällen, die Verbindungen in die Vergangenheit und mögliche Täter bzw. Motive tappt nicht nur Thomas Bulpanek sondern auch der Leser sehr lange im Dunkeln. Die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen immer mehr, je weiter der Krimi fortschreitet, und der Spannungsbogen bleibt während der gesamten 444 Seiten durchgängig sehr hoch. Etwas genervt hat mich die Geschichte um die altkluge Sassa, die ich als überflüssig und wenig glaubwürdig empfunden habe. Auch der sehr lange thrillermäßige Showdown mit einem fast zum Superman auflaufenden Thomas Bulpanek im Schlaf- und Medikamentenentzug hätte die ein oder andere Kürzung gut vertragen. Trotz dieser Einschränkungen kann ich den sowohl sprachlich als auch in der Aufbereitung des Themas und der Ausarbeitung der Charaktere überdurchschnittlichen Krimi empfehlen. Und wer Band eins gelesen hat, wird wegen des Cliffhangers am Ende garantiert auch beim nächsten Band wieder dabei sein wollen, so wie ich auch.

    Mehr
    • 2

    Floh

    26. April 2016 um 08:39
  • Mord in Saarbrücken

    Seelenschwarz

    tweedledee

    19. April 2016 um 15:06

    Thomas Bulpanek kommt nach Jahren wieder in seine alte Heimatstadt Saarbrücken. Damals war er noch bei der Polizei als Fallanalytiker, inzwischen ist er Coach und gibt regelmäßig Anti-Gewalt-Kurse. Gleich am ersten Abend wird er von seiner Vergangenheit eingeholt, er stolpert über einen Polizeieinsatz bei dem er seinen alten Kollegen Lang und seinen Mentor Martens wieder trifft. Beide befinden sich an einem Leichenfundort, die ermordete Frau ist schon die dritte in Serie. Kurzerhand bitten ihn die beiden um Hilfe und Thomas willigt widerwillig ein. Das Buch ist von Beginn an spannend, sehr gut geschrieben und flüssig zu lesen. Im Fall der drei ermordeten Frauen kommt die Polizei keinen Schritt weiter, Thomas befasst sich damit, er hat noch einige freie Tage bevor sein Kurs beginnt. Er trifft auf seine ehemaligen Kollegen, dabei werden die Erinnerungen an damals wach, an den Fall der ihn veranlaßt hatte zu kündigen und sich aus seinem Beruf zurückzuziehen. Doch nicht nur der aktuelle Fall beschäftigt Thomas, er lernt die Ausreißerin Sassa kennen und kümmert sich auch noch um sie. "Seelenschwarz" von Joner Storesang  hat mit  gut gefallen, er ist bis zum Ende wenig durchschaubar und bietet viel Spannung. Dazu viel Emotionen und ein Thema das unter die Haut geht. Denn der Fall mit dem sich Thomas befassen muss führt ihn ins Milieu von Kinderschändern, er kommt einer groß angelegten Vertuschung auf die Spur. Bei seinen Recherchen bringt er sich mehr als einmal in große Gefahr. Thomas kommt als Person authentisch rüber, verhält sich manchmal aber unvernünftig, macht Alleingänge und gerät unnötig in Gefahr. Das Ende ist zwar in sich mehr oder weniger abgeschlossen, einige Fragen bleiben offen. Zum Schluss gibt es einen Cliffhanger der auf eine Fortsetzung hoffen lässt. Fazit: Spannender Thriller der mich sehr gut unterhalten hat,  ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

    Mehr
  • Ein toller Auftakt um den Ex-Fallanalytiker Thomas Bulpanek

    Seelenschwarz

    ErbsenundKarotten

    18. April 2016 um 15:11

    “Seelenschwarz“ ist ein im Rowohlt Taschenbuch Verlag im Dezember 2015 erschienener Kriminal-Roman des Autors Joner Storesang. Das Taschenbuch umfasst 448 Seiten und Ihr bekommt es für 9,99 €.Der Klappentext verrät: Drei Nächte. Drei Frauen. Per Kopfschuss ermordet.Thomas Bulpanek will in Saarbrücken nur einen Anti-Gewalt-Kurs geben. Doch sein alter Mentor Martens bittet den Ex-Fallanalytiker um Hilfe: Ein Killer inszeniert die dritte Frauenleiche in der dritten Nacht. Die Polizei geht von einem psychisch gestörten Täter aus, aber Martens hat Zweifel. Außerdem traut er dem zuständigen Leiter der Ermittlungen nicht.Tatsächlich findet Bulpanek Hinweise, die in eine andere völlig Richtung deuten. Er ahnt jedoch nicht, dass die Wahrheit niemals ans Licht kommen soll. Und dass er selbst zur Zielscheibe wird, je näher er ihr kommt.Die Covergestaltung kommt ohne jeglichen “Schnickschnack“ aus. Das Augenmerk liegt auf dem Titel, ganz nach dem Motto “Weniger ist Mehr“. Finde ich durchaus gelungen.Der Schreibstil des Autors liegt mir sehr, lässt sich sehr flüssig lesen. Joner Storesang hat es geschafft, dass ich mir relativ zügig zu jedem der Protagonisten ein Bild machen konnte. Auch ist der Schreibstil sehr bildgewaltig, sodass ich auch ganz zackig die jeweiligen Handlungsorte genau vor Augen hatte. Auch regt der Autor seine Leser zum Mitdenken an.Die Charaktere sind völlig vielseitig, jedoch allesamt authentisch. Jeder der Charaktere hat “sein eigenes Päckchen zu tragen“, was sie noch viel interessanter macht.Unser Hauptprotagonist Thomas Bulpanek, Ex-Fallanalytiker, ist sympathisch, um das Wohl anderer besorgt und vor allem bodenständig! Hat mir gut gefallen! Dennoch hoffe ich wirklich auf eine Fortsetzung des Buches, weil ich gerade in Bezug auf Bulpanek noch ganz viele unbeantwortete Fragen zu seiner Vergangenheit habe.Die Handlung ist jedenfalls vollkommen undurchsichtig, ich hatte zu keiner Zeit eine Ahnung, wer hier denn eigentlich unser Täter ist. Auch hatte ich lange Zeit überhaupt keine Idee zu dem Motiv etc. Der Autor schafft es wirklich, den Leser komplett im Dunkeln tappen zu lassen.Dann das Ende! So überaus spannend und erst der Prolog! Einfach nur wow! Ein Cliffhanger! Das ist so raffiniert gelöst, dass ich es, wahrscheinlich wie alle anderen Leser des Buches auch, jetzt erst Recht kaum abwarten kann, bis die Fortsetzung erscheint.“Seelenschwarz“ ist eine Leseempfehlung von mir. Ich gebe dem Buch volle 4 Sterne. Einen Stern Abzug gibt es, weil ich doch noch wirklich viele Fragezeichen zu der Vergangenheit der Protagonisten habe. Ich hoffe aber, dass meine Fragen in der Fortsetzung beantwortet werden und ich den Folgeband hoffentlich mit 5 Sternen belohnen kann  :)

    Mehr
  • Kopfschuss

    Seelenschwarz

    esposa1969

    15. April 2016 um 00:14

    Klappentext:Drei Nächte. Drei Frauen. Brutal per Kopfschuss ermordet – der Auftakt der Krimireihe um Ex-Fallanalytiker und Anti-Gewalt-Coach Thomas Bulpanek. Thomas Bulpanek will in Saarbrücken nur einen Anti-Gewalt-Kurs geben. Doch sein alter Mentor Martens bittet den Ex-Fallanalytiker um Hilfe: Ein Killer inszeniert die dritte Frauenleiche in der dritten Nacht. Die Polizei geht von einem psychisch gestörten Täter aus, doch Martens hat Zweifel. Außerdem traut er dem Leiter der Ermittlungen nicht. Tatsächlich findet Thomas Hinweise, die in eine andere völlig Richtung deuten. Er ahnt jedoch nicht, dass die Wahrheit niemals ans Licht kommen soll – und dass er sich selbst zur Zielscheibe macht, je näher er ihr kommt.Leseeindruck:In diesem fesselnden Kriminalroman "Seelenschwarz" von Autor Joner Storesang lesen wir einen spannenden Fall, der viele Fragen aufwirft. Der Prolog wird auf den Fokus der tötenden Kugel, dem Projektil gelegt, was ich sehr ungewöhnlich und neu fand. Thomas Bulpanek ist in diesem Fall der Ermittler, Fallanalytiker und einer der Hauptprotagonisten. Eigentlich will er in seiner ehemaligen Heimatstadt Saarbrücken nur einen Anti-Gewalt-Kurs geben,doch dann wird er um Mithilfe zur Aufklärung eines Falls gebeten, bei dem ein Mörer drei Frauen in drei Nächten per Kopfschuss ermordet. Bulpanek beginnt seine Recherchen und wird alsbald selbst schon beinahe zur Zielscheibe ...Ich bin von Lesebeginn an prima in die Handlung reingekommen und wusste ja bereits lt. Klappentext, was mich erwartet. Sehr gut gefallen mir hier die minitiösen Zeitangaben vor einem jeweiligen Kapitel, so lässt sich der Fall chronologisch mitverfolgen. Die Spannung sit gut gegeben, der gesamte Krimi rätselhaft und geheimnisvoll. Der Schreibstil gefällt mir prima und lässt sich fließend lesen, musste mich aber natürlich erst an die Charaktere gewöhnen und diese näher kennelernen, wovon fast einjeder dieser Charaktere sehr speziell wirkt.Zum Cover möchte ich erwähnen, dass ich die Haptik des Krimis sehr angenehm finde und diese mich begeistert. Da ich jahrelang in einer Glaserei gearbeitet haben, kann ich nur bestätigen, dass das Cover nicht nur nach Ornament-Drahtglas ausschaut, sondern sich auch genauso anfühlt... wie Ornament-Drahtglas.Insgesamt habe ich mich gut unterhalten gefühlt und vergebe gerne 5 Sterne.@ esposa1969

    Mehr
  • Joner Storesang – Seelenschwarz

    Seelenschwarz

    DianaE

    14. April 2016 um 10:49

    Joner Storesang – SeelenschwarzDer Ex-Polizist und Fallanalytiker Thomas Bulpanek will eigentlich in seiner alten Heimatstadt nur einen Anti-Gewalt-Kurs in einer Schule geben, als er wortwörtlich in einen Mordfall stolpert. Sein alter Kollege Lang und der ehemalige Polizeipräsident Martens, der nun für das Innenministerium arbeitet, beziehen ihn gleich in den Fall mit ein, obwohl Thomas nicht wohl bei dem Gedanken ist, seine Frau Andrea, die mit der gemeinsamen Tochter in Chicago ist, anzulügen.Auch der Stadtrat Johannes Wolfarth freut sich, dass Thomas mit im Team ist und gibt ihm gleich noch einen zusätzlichen Auftrag: Seine Sekretärin Mirjam wird gestalkt, dabei ist das Handy gestohlen worden.Bei seinen Ermittlungen stößt er auf die Ausreißerin Sassa, den Stalker, einer organisierten Diebesbande, einem Kinderschänderring und seiner Vergangenheit, doch hängt das überhaupt alles zusammen? Oder bildet sich Bulpanek das alles nur ein, denn schließlich ist er wegen psychischer Störungen aus dem Polizeidienst ausgeschieden.Je näher er der Lösung des Puzzles ist, desto lebensgefährlicher wird es für ihn.Der Roman ist flüssig, komplex, locker, spannend, düster, temporeich, rasend und fesselnd geschrieben und hat mich von Anfang an gefangen genommen. Die Handlung ist spannend, sehr detailreich und komplex, da sie aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird.Ich konnte mich sofort gut in die Geschichte einlesen und hatte das Gefühl direkt im Geschehen zu stehen. Der Spannungsbogen wurde im gesamten Buch aufrecht erhalten, eine temporeiche Erzählung führte dazu, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte.Ich konnte mich sehr gut in die Welt der Hauptperson Thomas Bulpanek rein versetzen.Ex-Polizist und Ex-Fallanalytiker, der nun Tabletten für seine psychische Gesundheit nehmen muss und in einen Mordfall reinstolpert. Er ist ein Figur mit vielen kleinen Baustellen und trotzdem versucht er die Wahrheit zu finden. Dabei wird er lebensgefährlich verletzt. Seine Familie fehlt ihm und hat nur beste Absichten. Mirjam, die Sekretärin von Landrat Wolfarth, lebt seit einiger Zeit mit ihrem Stalker. Um ihn nicht nervös zu machen, ist sie auch nicht begeistert davon, dass Thomas auf einmal ermittelt.  Sie versucht ihre Privatsphäre zu beschützen, denn ihre Schwester ist in der Psychiatrie. Sie hatte damals ihre Cousine gefunden, die fast genauso getötet wurde, wie die Opfer von heute.Auch die weiteren Charaktere waren mir je nach Rollenverteilung sympathisch/unsympathisch, gut ausgearbeitet und haben die Geschichte gut abgerundet. Hier muss man sich auf alles gefasst machen, denn niemand scheint die Person zu sein, die er vorgibt.Alle Charaktere sind detailreich beschrieben, glaubhaft dargestellt und es machte mir beim Lesen Freude, mit ihnen Zeit in ihrer Welt zu verbringen.Die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum sind gut beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden ließ.Die Handlung war abwechslungsreich, spannend, atmosphärisch, emotional, fesselnd und vor allem überraschend. Dieses Buch war mitreißend und bereitete mir Freude beim Lesen.Leider verbindet der Autor am Ende des Buches zwar fast alle Handlungsstränge der laufenden Geschichte, aber eröffnet auch gleich noch neue, was ich einerseits verstehen kann, wenn eine Fortsetzung geplant ist, allerdings auch ein bisschen unglücklich finde. Da gibt es von mir auch leider ein Sternchen Abzug, denn das war einfach nur störend und ärgerlich.Ein Krimi, der die Langeweile vertreibt und ein paar schöne, spannende, emotionale Lesestunden garantiert. Das Cover ist in schwarz und grau gehalten, düster und geheimnisvoll, eine Männergestalt hinter einer Milchglasscheibe. Ein Blickfang, aber auch für den Tastsinn wird gesorgt, denn das Cover ist rau und uneben.Fazit: Super Geschichte. Spannend. Brutal. Emotional. Beklemmend. Ich warte auf die Fortsetzung.Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4 Sterne.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks