Neuer Beitrag

DIGITALPUBLISHERS_Verlag

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Thriller-Fans aufgepasst - wir haben spannenden Lesestoff!

Wir starten eine neue Leserunde für Euch mit dem neuesten Thriller "Grimmstein" von Joost Renders. Der Thriller spielt in einer fiktiven, ehemals industriell erfolgreichen Großstadt. Die handelnden Personen – ob Protagonist oder Antagonisten – sind schräge, aber doch charakteristisch starke Persönlichkeiten. Man muss automatisch lächeln, während man in die dunklen Machenschaften der Stadtbewohner eingeführt und entführt wird. Neugierig? Dann macht doch mit - wir freuen uns auf Euch!

Wir verlosen wir 20 Freiexemplare im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen! Bewerbungsschluss ist der 30. März 2016.

Worum es geht? Grimmstein, fast eine Millionenstadt, aber vergessene Gegend und idealer Nährboden für Verbrechen, Korruption und Bandenwesen. In der "Schlucht der Nutzlosen“ lebt auch Gaston Krott, ehemaliger Clown. Als seine Nachbarin und Teilzeit-Geliebte ermordet wird, hängt man ihm den Mord an. Er wird mitten in der Nacht von der Polizei aus dem Bett gezerrt, verhaftet, aber auf dem Polizei-Transport auf mysteriöse, blutige Art und Weise befreit. Nun ist er auch noch Polizistenmörder. Gaston erkennt, dass er nur eine einzige Chance hat: Er muss den wahren Mörder zu finden! Ohne einen einzigen Cent in der Tasche! Es beginnt eine rasante Querfeldeinjagd durch das winterlich ungemütliche Grimmstein.

Ihr möchtet schon mal reinlesen? Kapitel 1-5 lassen sich schon mal kostenlos vorab lesen.

Zum Autor:
Joost Renders, in den Niederlanden aufgewachsen, lebt heute in Deutschland. Ab 1988 widmete er sich der Schauspielerei und dem deutschen Theater. Seit 1990 entwickelt er Drehbücher und - er schreibt Thriller.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

Autor: Joost Renders
Buch: GRIMMSTEIN

leseratteneu

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

das Cover gefällt mir bin ich gerne dabei Format epub

Charlea

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Das Cover hat mich schon und das was ich bisher gelesen habe, interessiert mich ebenfalls. Vor allem würde mich die Entwicklung der "schrägen" Charaktere interessieren.
Daher werfe ich mein Los mal in den Lostopf. Ich hätte, falls mich das holde Losglück trifft, gerne ein Exemplar im epub-Format.

Beiträge danach
38 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Charlea

vor 1 Jahr

Rezensionen/Fazit

Hallo,

danke für die Leserunde. Ich fand es sehr schade, dass das Buch scheinbar von sehr wenigen Leuten gelesen wurde. Das kenne ich wirklich anders.

Hier auch meine Rezension.

http://www.lovelybooks.de/autor/Joost-Renders/GRIMMSTEIN-Gesamtausgabe-Kriminalroman-1219326515-w/rezension/1237035545/

VG

Bücherwurm

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 1: Kapitel 1-8
Beitrag einblenden

Ach, Mist, da ist ja bei mir wieder einiges schief gelaufen. Ich hatte mir die Abschnitte nicht notiert, bei Prints klebe ich immer post its mit rein. Irgendwie bin ich davon aus gegangen, das es keine Abschnitte gäbe.
Jetzt bin ich schon fast am Ende, und wollte mal sehen, zu was ich posten sollte (Protagonisten, Stil etc ...), jetzt sind hier doch Kapitel :(
Okay, ich versuche mal, es nachzuholen: Als ich mit dem Buch begann, hatte ich so eine feste Vorstellung, was ich mir unter Grimmstein vorstelle. Was soll ich sagen: es ist komplett anders :)
Irgendwie dachte ich es futuristischer, ich hatte einige andere Romane im Kopf, dachte, Grimmstein wäre ähnlich. Ist es aber nicht, es ist tatsächlich eine völlige Überraschung!
Der Schreibstil ist perfekt, da gibt´s nix zu meckern. Man ist schnell drin, die Figuren sind solche Persönlichkeiten, dass man keine Probleme hat, sich die Personen bildhaft vorzustellen und sie damit auseinander zu halten. (Ist immer mein großes Problem bei e books, keine Ahnung, warum).
Und natürlich verteilt man bereitwillig Sympathien. Die Figuren sind zwar armselig (bin auch immer wieder am Überlegen, in wie weit die Behinderung noch ein Punkt ist), aber hier ist die Rolle klar verteilt: Es gibt Gute und Böse.
So, wie gesagt: Ich habe nur einen Nachmittag gelesen, und bin fast durch.
Es lässt sich schnell lesen, wird nicht langweilig, belastet aber auch nicht.

Bücherwurm

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 2: Kapitel 9-18
Beitrag einblenden

So, hm, was mag in diesen Kapiteln gestanden haben? Was ich mal anmerken wollte: Die Sache mit den "Nutzlosen" :) Ich bin nach einem Überfall mit schwerwiegenden Folgen tatsächlich auch abgerutscht und Harzt 4 Empfänger geworden (wobei ich sagen muss, hätten wir andere Gesetze, wäre ich schon längst wieder am Arbeiten ... aber der deutsche Staat wirft einem so viele Hürden in den Weg, es ist als ob man ja nicht mehr aus dem Eimer rauskommen soll, statt zu helfen und zu unterstützen, muss ich seit Jahren gegen die Abschiebung in die Rente kämpfen, womit ich ewiger Sozialfall bleiben würde). Aber es ist tatsächlich so, dass man "nutzlos" geworden ist für diese Gesellschaft.
Ich hatte vor dem Überfall eine große Praxis, 7 Tage rundum Notfalldienst usw usw. und muss mir seit dem Überfall von Sachbearbeiterinnen anhören, dass ich nicht kann, nichts bin, nichts tauge. Das geht jetzt seit 8 Jahren so!
Hier ist es wenigsten mal ehrlich: wer abrutscht, aus welchen Gründen auch immer, ist nutzlos, nix anderes!

So, ansonsten kriege ich recht wenig mit von den Ermittlungen, man hat als Leser den Eindruck, da wird gar nicht ermittelt, sondern vertuscht (war ähnlich nach meinem Überfall. Die Kriminalpolizisten sagten immer nur: "Oh Gott, wir müssen den Täter schützen!!!!" Als ob ich dem Täter was tun würde, der mich beinahe umgebracht hätte ....)
Ja, lach, also so anders ist es gar nicht.
Ich bin mal gespannt, was diese Eigenermittlungen (sind die schon in diesen Kapiteln?) jetzt bringen werden, man hat ja wirklich das Gefühl, dass die Polizei der Feind ist. Hatte ich auch damals.
So, ich habe aber flüssig und nahtlos weitergelesen ....

Bücherwurm

vor 1 Jahr

Rezensionen/Fazit
Beitrag einblenden

So, meine Rezensionslink
http://www.lovelybooks.de/autor/Joost-Renders/GRIMMSTEIN-Gesamtausgabe-Kriminalroman-1219326515-w/rezension/1246009201/

... mit einem weinenden Auge. Ich habe wirklich viel erwartet, fand auch die Idee zwar seltsam, aber nicht schlecht.
Aber es gab leider sehr oft Szenen, in denen ich dachte: "Komm endlich in die Pötte!"
Bsp: Als Gaston bei F. ist und die Anwältin vor der Tür steht. Da wird sätzelang formuliert, bis Gaston endlich angezogen ist.
Das kann kürzer: r machte die Tür zu und zog sich an (Punkt).
Dann hab ich als Leser genug Gelegenheit mir den Vorgang vorzustellen. Da muss ich nicht lesen, was er alles anzieht, was ihm unangenehm ist ... wenn ein Buch gut geschrieben ist, man die Protagonisten (und Gaston ist ja die Person, mit der sich der Leser verbünden sollte), dann kenne ich die Gefühle, dann weiß ich, wann er sich wohl fühlt usw. Das muss ich nicht auf jeder Seite wieder abschnittsweise lesen.
Also viel zu langatmig. Ich bin als Leser doch nicht dumm!
Andererseits hab ich dann wiederum gewisse Vorgänge im Überwachungsapparat nicht verstanden, irgendwann tauchten immer mehr Fragezeichen auf.
Und sorry: Lustig oder "Humor" konnte ich beim besten Willen nicht finden.
Daher: Schade!
Alles Gute!

Bücherwurm

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 3: Kapitel 19-29
Beitrag einblenden

In diesem Abschnitt bin ich tatsächlich zweimal tief und fest eingeschlafen.
Es kamen immer mehr Situationen, in denen ich dachte, was lese ich denn hier? Das wurde mir zu abstrus, zu verworren, ich bin irgendwie gedanklich ausgestiegen.
Ich habe gemerkt, dass die Geschichte für mich von vorne bis hinten nicht mehr passte, vielleicht liegt es daran, dass ich wirklich nicht wusste, in welcher Zeit, Nation usw ich das verorten soll.
Aber vielleicht rede ich das jetzt nur schön, ich hab irgendwann einfach den Zug verpasst, um es noch spannend zu finden.

Bücherwurm

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 4: Kapitel 30-36
Beitrag einblenden

So, letzter Abschnitt, ich war etwas enttäuscht. Naja, das habe ich ja mehrfach jetzt geschrieben.
Krimis zu schrieben ist auch schwer, und ich hasse Krimis, die sich im Nachhinein als Suizid, "Versehen" oder ähnliches entpuppen. Das ist so eine Art "Notausgang" des Autors. Es konnte mich nicht wirklich begeistern

DIGITALPUBLISHERS_Verlag

vor 1 Jahr

Liebe Leserunden-Teilnehmer!

Habt vielen herzlichen Dank für Eure spannenden, offenen und ehrlichen Kommentare zu diesem E-Book! Wir haben uns sehr über Euer Engagement und Eure Mühe beim Rezensieren gefreut!

Es war uns eine Freude, Euch zuzuhören und Eure Anregungen aufzunehmen.

Bis zur nächsten Leserunde - bei uns gibt es immer was zu Lesen -
herzliche Grüße und einen guten Start in die Woche,
Euer
dp DIGITAL PUBLISHERS Team

Neuer Beitrag