Jordan Bay Höllentrieb

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(8)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Höllentrieb“ von Jordan Bay

Sie jagte die Schatten. Er wählte die Liebe. Und der Himmel versank im Chaos. Nach 4000 Jahren entsagt Halbgöttin Jolina von Abenteuerlust getrieben allen Regeln und Pflichten, die ihr der Dienst als Ahne der Akkadier auferlegte. Auf den Spuren ihres einst verbannten Bruders in der Hölle des Götterreiches Enûma ist der zwielichtige Krieger Daman ihr einziger Verbündeter. Doch selbst er versucht, sie mit allen Mitteln zu verführen und zu der Seinen zu machen. Zwischen Bissen und Küssen beginnt eine Hetzjagd, die Jolina und Daman an ihre Grenzen treibt.

Fantastische Welten, tolle Figuren, schöne Geschichte und eine wundervolle Schreibweise.

— sollhaben
sollhaben

Ein grandioses Buch ... voller Gefühle! Ich musste mir mehr als eine Träne verkneifen <3

— Cat_Crawfield
Cat_Crawfield

fesselnd gut Lange mussten wir auf die Fortsetzung warten, aber es hat sich gelohnt. Spannend und mit dem gewissen Etwas gewürzt, zwingt ei

— Amoretta77
Amoretta77

Ich habe gelacht, geweint, gehofft und auch manchmal geflucht. Ich freu mich schon auf die Fortsetzung! (bald ;-))

— mercy_hauptmann
mercy_hauptmann

Stöbern in Fantasy

Der Galgen von Tyburn

Klasse, spannend und fantastisch.

Elfenblume

Fehjan - Verbundene Seelen

Spannend aber auch machmal vorhersehbar. Trotzdem gut!

ButterflyEffekt24

Die Magie der Lüge

Eine detailreiche fantastische Geschichte, die ich kaum aus der Hand legen konnte.

jaylinn

Nevernight

Ab der Hälfte stand fest: Mein Jahreshighlight!

CallaHeart

Coldworth City

Eine neue Seite von Mona Kasten. Vielleicht etwas kurz, aber dennoch fesselnd.

Lrvtcb

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Der Schreibstil ist flüssig, es fehlt aber leider der Spannungsbogen. Ansonsten eine nette Geschichte.

SteffiVS

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Jolina und Daman, ein fantastisches Paar

    Höllentrieb
    sollhaben

    sollhaben

    Jolina ist auf der Kehrseite angekommen und bemerkt schnell, dass sie hier völlig schutzlos den Kreaturen ausgeliefert ist. Daman rettet sie nicht nur einmal ganz knapp.  Für ihn ganz normal, denn er ist überzeugt, dass Jolina seine Königin sein wird. Doch die Auserwählte sträubt sich, trotz großer Anziehungskraft.  Daman will sie vor allem beschützen, die Angriffe von Lilithu kann er nicht abwehren, denn diese zeigt sich in Jolinas Träumen. Im Schlaf versetzt sie Jolina in Angst und Schrecken. Die Halbgöttin merkt nun, dass ihr Abenteuer immens gefährlich ist. Sie begreift, dass die Abkehr von der bekannten Welt, in einem Desaster enden kann. Ihre Sturheit treibt sie immer weiter voran und das wird Konsequenzen haben, die sie tragen muss, um jeden Preis. Meine Meinung: Jordan Bay schreibt unvergleichlich schön. Sie lässt fantastische Welten entstehen, die einem schnell ans Herz wachsen.  Die Hauptfiguren stehen am Anfang einer aufregenden und gefährlichen Reise. Jolina entwickelt sich von einer naiven Halbgöttin zu einer Frau, die Verantwortung für ihre Taten übernimmt, die lernt zu fallen und wieder aufzustehen. Es ist schön mit zu verfolgen, wie sie ihrem Satorenkönig die Stirn bietet und ihn so fast um den Verstand bringt. Daman, ist dieser König und sehr von sich eingenommen. Sein Streben Jolinas Herz zu erobern, stellt er über alles. Mit seinem Charme und Wortwitz gelingt es ihm, auch mich als Leserin zum Schmunzeln und Lachen zu bringen.  Sind sie einzeln schon äußerst liebenswert, sind sie als Paar unschlagbar. Die Nebenfiguren spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. Altbekannte Namen und Gesichter tauchen wieder auf. Geheimnisse werden gelüftet und Fragen endlich beantwortet.  Ich habe es sehr genossen, dieses Buch zu lesen. Für Liebhaber von Fantasygeschichten eine klare Leseempfehlung.  Dies ist der 3. Teil der Serie und man kann ihn auch unabhängig lesen, aber ich bin ein Verfechter, des Lesens in der richtigen Reihenfolge. 

    Mehr
    • 3
    jordan_bay

    jordan_bay

    11. November 2015 um 10:16
  • Höllentrieb - Jordan Bay

    Höllentrieb
    nef

    nef

    Inhalt: Enthält Spoiler zu den ersten Bänden der Die Chroniken der Akkadier. Jolina ist auf der Kehrseite angekommen. Daman hat sie, wie versprochen, durch das Feuer gebracht und nun kann sie sich ganz auf ihre Mission konzentrieren. Doch sie muss schnell erfahren, dass es vielleicht doch keine so gute Idee war ganz allein durch diese ihr fremde Welt zu wandeln. Denn schon am ersten Tag ist sie auf der Flucht und wird von hungrigen Moali angegriffen. Nur knapp entgeht sie den Kreaturen und es ist nicht ungewöhnlich wer ihr zur Hilfe eilt. Daman wusste, dass es eine Schnapsidee war Jolina alleine auf die Kehrseite zu bringen. Aber sie hat ihm klar zu verstehen gegeben, dass es ihre Reise ist und sie keine Begleitung wünscht. Dumm nur, dass er nicht vor hat seine zukünftige Königin durch ihre eigene Unwissenheit zu verlieren. So ist er ihr nachgeeilt und findet sie natürlich in einer Gefahrensituation wieder. Doch Daman ist nicht allein. Sein bester Freund Goran ist ebenfalls mit von der Partie und anders als Daman ist Goran von sehr sanftem Gemüt. Was man seiner Erscheinung gar nicht anmerkt. Jolina muss einsehen, dass es durchaus Vorteile hat mit zwei erfahrenen Kriegern durch die Wälder der Kehrseite zu ziehen. Denn es sind nicht nur Moalis die ihrer habhaft werden wollen. Doch vor einer Sache kann selbst Daman sie nicht beschützen. Jolina wird angegriffen - in ihren Träumen. Lilitu schleicht sich in die Gedanken der Schlafenden, bereitet ihnen Alpträume und Schmerzen. Doch das ist noch nicht alles, Lilitu hat eine Macht gegen die sich selbst eine Halbgöttin nicht behaupten kann. Schmerzlich muss sie erfahren wie naiv sie sich auf den Weg gemacht hat und ihre Reise ist noch lange nicht vorbei. Aber sie wollte ja ein Abenteuer erleben. Doch ist es das wirklich wert? Sie hat ihrer Familie und selbst ihren Akkadiern den Rücken gekehrt und sie allein gelassen. Wofür? Meinung: Schon in der Kurzgeschichte 'Das Blut der Akkadier' lernen wir Daman und Jolina kennen. Und es zeichnete sich stark ab, dass der neue Roman der Reihe um die Akkadier sich um die Halbgöttin Jolina drehen wird. Schon in der Kurzgeschichte macht sich Jolina auf den Weg und lernt Daman kennen. Während sie dort aber noch Selbstsicherheit ausstrahlt, wird sie in 'Höllentrieb' ein naives Geschöpf das kaum überlebensfähig ist. Die Geschichte hat ihr Augenmerk auf diesen beiden Charakteren, aber natürlich geht es auch bei den anderen weiter. Wir erfahren wir es Roven, Ju und den anderen ergeht und mit welchen Problemen sie zu kämpfen haben. So geht die Geschichte als Ganzes weiter. Das ist sehr schön und ergibt ein runderes Bild. Daman ist in diesem Buch sehr dominant und doch auch einfühlsam. Er macht beinahe alles für Jolina und das rechne ich ihm als Leser hoch an. Jolina hingegen ist mir in diesem Buch etwas zu wehleidig. Ständig ist sie in Gefahr aus der sie sich nicht selbst befreien kann, gibt sich für alles die Schuld und ist der Meinung sie habe alles verdient was ihr schlechtes wiederfährt. Zwischenzeitlich hatte ich stark das Bedürfnis sie mal kräftig schütteln zu wollen. Während in den ersten beiden Bänden gerade zwischen den beiden Hauptprotagonisten die Fetzen flogen und vor allem die sexuelle Anspannung von Anfang an zu spüren war, hielt sich Jordan Bay hier etwas zurück. Das fand ich gar nicht schlecht. Gegen Ende hin habe ich dann tatsächlich auch ein paar Tränchen verdrücken müssen, das war aber auch fies. Alles in allem hat mir der dritte Teil der Reihe recht gut gefallen. Wenn Jolina jetzt etwas mehr auf ihre Fähigkeiten gesetzt hätte und weniger gejammert hätte, hätte es eine volle Punktzahl gegeben. So musste ich zwischendurch immer wieder die Zähne zusammenbeißen.

    Mehr
    • 2
  • Fantastische Fortsetzung

    Höllentrieb
    Cat_Crawfield

    Cat_Crawfield

    Klappentext:  Nach 4000 Jahren entsagt Halbgöttin Jolina von Abenteuerlust getrieben allen Regeln und Pflichten, die ihr der Dienst als Ahne der  Akkadier auferlegte. Auf den Spuren ihres einst verbannten Bruders in der Hölle des Götterreichs Enûma ist der zwielichtige Krieger Daman ihr einziger Verbündeter. Doch selbst er versucht, sie mit allen Mitteln zu verführen und zu der Seinen zu machen. Zwischen Bissen und Küssen beginnt eine Hetzjagd, die Jolina und Daman an ihre Grenzen treibt. Inhalt: Jolina hat genug von all den Regeln und Pflichten, denen Sie seit 4000 Jahren ohne wenn und aber folge leistete. Sie beschließt die Kehrseite zu besuchen, doch um dahin zu gelangen braucht Sie die Hilfe eines Sators. Sie kehrt zur Insel der Nihren zurück, da sie dort bereits einen Sator kennengelernt - und geküsst hatte. Daman willigt ein, doch er verlangt einen Wunsch bei der Halbgöttin frei zu haben. Was dieser Wunsch später mit Jolinas Welt anrichten würde, weiß sie noch nicht. Gemeinsam mit Goran, einem guten Freund von Daman reisen sie zum Tor, das die beiden Welten  Enûmas voneinander trennt. Doch Jolina hatte sich das etwas zu einfach vorgestellt, als das Tor sich öffnet, erscheint Ishtar vor ihr. In ihren Augen konnte sie nur Wut und Enttäuschung spüren, doch umkehren konnte sie nun nicht mehr. Sie musste das einfach tun! Sie wusste, dass sie ihre Mutter enttäuschte, doch würde das keine Rolle spielen, sie wusste nicht ob sie jemals wieder auf die Lichtseite zurückkehren würde. Die Ereignisse auf der Kehrseite überschlagen sich und Daman weiß nicht wie er sein Mädchen beschützen soll. Sie stellt eine große Verlockung für all jene auf der  Dunklen Seite dar. Doch er würde eher sein Leben geben, als das ihre in  Gefahr zu bringen. Jolina weiß nicht ob sie sich selbst noch trauen kann, Daman wirkt eine Ausstrahlung auf sie aus, der sich nicht Widerstehen kann. Dennoch wusste sie, dass er Hintergedanken hatte und diese galt es, zwischen dem Überlebenskampf herauszufinden. Meine Meinung: Auch der Dritte Band war fantastisch! Jordan  Bay ist es wieder gelungen mich an ihr Buch zu ketten, ich konnte es einfach nicht mehr weglegen und musste wissen was als nächstes passieren würde. Jolina ist einfach toll - eine starke und selbstbewusste Frau, die manchmal nicht weiß wo oben und unten ist.  Das sie sich mit Daman in die Haare kriegen würde, war daher vorherbestimmt. Dennoch ergänzen sich die Beiden perfekt. Ich musste lachen, schmunzeln und auch einige Tränen verkneifen ... Es war toll endlich mehr über die Ahne der Akkadier zu Erfahren und ich bin gespannt was wir an dieser Front noch so alles hören werden! Auch genial ist, dass die Geschichten der anderen Zeitgleich immer mitlaufen - nur weil sie bereits ihr eigenes Buch hatten, heißt das nicht das ihr Abenteuer beendet ist. Und das finde ich einfach Großartig! Weiter so liebe Jordan! Und lass uns bitte nicht zuuu lange auf das nächste Abenteuer warten <3

    Mehr
    • 2
  • das lange Warten hat sich gelohnt

    Höllentrieb
    Letanna

    Letanna

    Die Halbgöttin Jolina will herausfinden, was damals mit ihrem Bruder Noah in seiner Verbannung passiert ist, was ihn so verändert hat. Darum reist sie in das Reich Enûma. Begleitet wird sie von dem Sator Daman. Die Reise ist gefährlich und Jolina muss ständig um ihr Leben kämpfen. Wäre da nicht Daman an ihrer Seite, wäre sie schon längst getötet worden. Daman will Jolina zu seiner Braut machen, denn vom ersten Moment an fühlt er sich zu ihr hingezogen. Daman versucht sie zu verführen, aber Jolina hat ganz andere Sorgen. Trotzdem geht sie irgendwann auf sein Werben ein und beide Auf diese Fortsetzung habe ich jetzt 3 Jahre gewartet, aber das Warten hat sich gelohnt. Am Anfang musste ich aber aber erst einmal meine Rezensionen zu Teil 1 und 2 lesen, damit ich mich wieder zurecht finden konnte. Die beiden ersten Teile werden übrigens zurzeit überarbeitet und neu aufgelegt. Deshalb kann man sie zurzeit nicht käuflich erwerben. In diesem Teil stehen die Halbgöttin Jolina und der Sator Daman im Mittelpunkt der Handlung. Beide geben wird ein interessantes Paar ab. Daman ist als Sator sehr dominant, aber Jolina als 4000 Jahre alte Halbgöttin kann ihm sehr gut das Wasser reichen. Die Anziehung ist von Anfang an sehr hoch und es knistert sher zwischen den beiden. Der Liebesgeschichte spielt die zentrale Rolle in der Handlung und nimmt einen großen Teil dieser ein. Es macht wirklich Spaß die beiden näher kennen zu lernen. Die Autorin entführt uns dieses Mal in das Reich Enûma und präsentiert uns hier eine sehr fantastische Welt. Die Reise der beiden ist sehr abenteuerlich und aktionreich, es wird viel gekämpft und es fließt auch einiges an Blut. Parallel befasst sich die Autorin aber auch mit den anderen Akkadier und wir erfahren wie es Selena und Roven und Thanju und Elin ergangen ist. Die Akkadier haben ebenfalls mit einigen Problem zu kämpfen und auch hier bleibt es spannend. Wer die beiden anderen Teile mochte, wird auch hier auf seine Kosten kommen. Ich hoffe, dass es noch weitere Teile geben wird, denn über einige Charaktere möchte ich gerne noch mehr erfahren. Von mir gibt es die volle Punktzahl für diesen Teil . 

    Mehr
    • 2
    jordan_bay

    jordan_bay

    03. August 2015 um 20:26
  • Das Warten hat sich gelohnt!

    Höllentrieb
    mercy_hauptmann

    mercy_hauptmann

    23. February 2015 um 14:03

    Höllentrieb ist der 3. Teil der Chroniken der Akkadier, auf den wir zwar lange warten mussten, aber die Autorin hat mich auch dieses mal nicht enttäuscht. Die Geschichte schließt direkt an die vorherigen Bände an. Obwohl es schon lange her war, dass ich den 2. Teil gelesen habe, habe ich mich schnell wieder in die Geschichte eingefunden.  Wie auch bei den ersten beiden Teilen (und Kurzgeschichte) war in diesem Buch alles vorhanden, was ich bei einem Buch gerne mag. Ich habe gelacht, geweint, gehofft und auch manchmal geflucht.   Obwohl diese Geschichte, wie gewohnt, einen perfekten Abschluss findet, bin ich schon gespannt wie es mit den anderen Protagonisten weiter geht. Ich freu mich schon sehr auf die Fortsetzung der Serie!

    Mehr