Jordan Bay Seelengold

(31)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(27)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Seelengold“ von Jordan Bay

Sie träumte vom Sterben. Er glaubte nicht an die Liebe. Doch das Schicksal hatte längst entschieden.-Nach dem Tod ihrer Mutter leidet Selene Johnson unter Albträumen und zieht sich mehr und mehr aus der Realität zurück. Nur die Nähe des Akkadiers Roven McRae, Nachkomme der babylonischen Göttin Ishtar, scheint sie vor dem inneren Verfall zu bewahren. Unweigerlich gerät Selene tiefer in die Welt dieses Unsterblichen, flüchtet sich in die Wärme, die nur noch er ihr geben kann, ohne zu ahnen, welches Schicksal sie damit heraufbeschwört.

Eine atemberaubende Geschichte mit Suchtpotential!

— Cat_Crawfield

Anfangs schwierig, aber dann möchte man es nicht mehr aus der Hand legen. :)

— Buechermaus82

Stöbern in Fantasy

Bitterfrost

Ich liebe liebe liebe die Mythos Academy!

Shellan

Coldworth City

Konnte mich leider nicht begeistern. Es fehlte an Spannung und Tiefe..

enchantedletters

Hot Mama

Eine gelungene Fortsetzung

Arianes-Fantasy-Buecher

Götterblut

Humorvoll, skurril und unglaublich liebenswert ♥

EmelyAurora

Opfermond - Ein Fantasy-Thriller

Bildgewaltig, fesselnd, düster und spannungsgeladen! In Ghor-el-Chras wird eine Schauergeschichte zur Wirklichkeit!

RineBine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Chroniken der Akkadier - Seelengold" von Jordan Bay

    Seelengold

    LaDragonia

    Ihre Welt stürzt ins Dunkel als sie den letzten Halt im Leben verliert. Doch ein Jahrhundert alter Krieger vermag es, das Licht in ihrem Herzen wieder zu erwecken. Die träumte vom Sterben, er glaubte nicht an die Liebe. Doch das Schicksal hatte längst entschieden. (youtube)   Wer Black Dagger mag, wird „Die Chroniken der Akkadier“ lieben. Die Autorin Jordan Bay hat mit ihrem Roman „Seelengold“, dem ersten Teil der Akkadier-Reihe, eine ganz eigene Welt in unserer Welt geschaffen. Unsichtbar für uns Menschen, leben die Akkadier mitten unter uns. Eine unglaublich spannende Vorstellung. Vor allem da die Autorin ihre Protagonisten so wahnsinnig authentisch wirken lässt und es bei mir als Leser schafft, dass mein Kopfkino sich kaum noch ausschalten lässt. Leider musste ich feststellen, dass es die beiden ersten Bände momentan weder auf Amazon noch auf Thalia zu geben scheint. Wodurch man vorerst, hatte man sie nicht schon wie ich in der Bibliothek stehen, vorerst leider nur in den Genuss des gerade erschienenen dritten Teiles kommen kann. Aber vielleicht werden die beiden ersten ja wenigstens als Kindle-Ebooks nochmals on gestellt. Ich für meinen Teil liebe diese Reihe auf jedenfall und hoffe das Jordan Bay sich entscheidet noch vieles über die Welt der Akkadier zu schreiben.

    Mehr
    • 2
  • Ein fantastischer Auftakt

    Seelengold

    Cat_Crawfield

    Klappentext: Nach dem Tod ihrer Mutter leidet Selene unter Alpträumen und zieht sich aus der Realität zurück. Nur der Akkadier Roven  McRae, Nachkomme der babylonischen Göttin Ishtar, scheint sie vor dem inneren Verfall zu bewahren. Unweigerlich Gerät Selene tiefer in die Welt des Unsterblichen. Flüchtet sich in die Wärme, die nur er ihr geben kann, ohne zu ahnen, welches Schicksal sie heraufbeschwört. Inhalt: Selene weiß, dass der Schmerz, den sie nun empfindet, eines Tages schwächer werden würde. Doch im Moment konnte sie sich das nicht vorstellen. Sie war Traurig und doch konnte sie nicht weinen. Sie vermisste ihre Mutter so sehr, dass es ihr das Herz zerquetschte und sie sich immer mehr zurückzieht. Doch das Schicksal hat andere Pläne für sie bereit gelegt und so kommt es das sie dem Akkadier Roven begegnet. Eine Sterbliche vergaß ein solches Wesen nach einem Treffen schnell wieder, doch bei ihr war es anders. Und auch Roven wusste, dass an Selene etwas besonderes war. Sie war anders, als jede Sterbliche die er kennengelernt hat und Naham verzehrt sich krampfhaft nach ihr. In ihrer Nähe wollte das Biest an die Oberfläche und sich nehmen was ihr zustand, doch das durfte er nicht zulassen. Die Ereignisse überschlugen sich und Roven musste seine schöne Selene in Sicherheit bringen - zu sich nach  Hause nach Schottland. Nur hier war sie sicher, vor den Monstern die versucht hatten sie zu töten. Gemeinsam unter einem Dach mit ihr zu leben, war nicht einfach für ihn. Ihr Duft brachte ihn um den Verstand und ein entrinnen gab es nicht! Während die Beiden einander immer nähre kommen, geraten Dinge ins Rollen, die nicht aufzuhalten sind. Das Schicksal kann niemand vorherbestimmen oder gar Kontrollieren und so lassen sich die Zwei auf ein Spiel mit dem Feuer ein. Ein Feuer das sie beide verbrennen und in den Abgrund ziehen könnte. Meine Meinung: Toller Auftakt einer fantastischen Reihe! Jordan Bay hat einen fabelhaften Schreibstil. Flüssig, Witzig und jede Menge Kribbeln! Die Geschichte zu lesen hat mir richtig viel Spaß gemacht, es war einfach in die Welt der  Akkadier einzutauchen und sich dort zurecht zu finden! Selene ist ein wunderbarer Charakter. Eine Frau die am Abgrund steht und es mittels der Liebe wieder zurück ins Leben schafft! Von Roven brauchen wir erst gar nicht anfangen =D Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten  Band und bin schon voller Vorfreude auf unsere gemeinsame Blogtour, liebe Jordan!

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Seelengold" von Jordan Bay

    Seelengold

    Kersi

    10. July 2012 um 18:46

    Autor: Jordan Bay Titel: Seelengold Verlag: Satzweiss.com - Chichili Agency Umfang: 4626 Positionen ISBN: 3-8450-035-2 Buchreihe: Die Chroniken der Akkadier 1. Seelengold 2. Lichtpfade 3. (in Arbeit - Titel unbekannt) Inhalt: Sie träumte vom Sterben. Er glaubte nicht an die Liebe. Doch das Schicksal hatte längst entschieden. - Nach dem Tod ihrer Mutter leidet Selene Johnson unter Albträumen und zieht sich mehr und mehr aus der Realität zurück. Nur die Nähe des Akkadiers Roven McRae, Nachkomme der bobylonischen Göttin Ishtar, scheint sie vor dem inneren Verfall zu bewahren. Unweigerlich gerät Selene tiefer in die Welt dieses Unsterblichen, flüchtet sich in die Wärme, die nur noch er ihr geben kann, ohne zu ahnen, welches Schicksal sie damit heraufbeschwört. (amazon.de) Meine Meinung: Auf das Buch bin ich eigentlich durch Zufall gestoßen, da ich normalerweise keine eBooks habe und es auch das allererste war, das ich gelesen habe! Aber die Autorin hat mich angeschrieben und gefragt, ob ich auch eBooks lese und rezensiere - was bisher ja nie der Fall war. Letztendlich konnte ich dann doch nicht anders und habe es mir nach einiger Bedenkzeit doch zugelegt. So ein eBook ist schon was anderes, als ein richtiges Buch, aber man kann sich doch ganz gut daran gewöhnen. Das Cover finde ich ganz großartig, da es perfekt zum Inhalt passt und die wunderschöne Bestie des Akkadiers Roven zeigt. Selene Johnson, leidet schrecklich unter dem Tod ihrer Mutter und weiß nicht so recht wie sie mit ihrer tiefen Trauer umgehen soll, da sie diese nicht nach außen hin zeigen kann und nicht weint. Sie fühlt sich von den vielen Leuten unverstanden und zieht sich zurück. In einem Park begegnet sie dann dem großen, düsteren Roven McRae, einem Akkadier, der gerade auf der Jagd nach Seelenreißern - sogennanten Taryk - ist. Roven kann gerade noch einen Angriff dieser Wesen auf Selene verhindern und schenkt dieser Fremden nach dem Vorfall Trost. Selene kann sich nach der Flucht aus dem Wald - wie alle Menschen - nicht mehr an den Akkadier erinnern, hat jedoch eine Ahnung, dass sie irgendetwas vergessen hat. Roven kann Selene jedoch nicht vergessen und kehrt zu ihr zurück und ab dann nimmt die Handlung rasant Fahrt auf. Die beiden Hauptfiguren in diesem Buch müssen erst mal damit zurecht kommen, dass sie unterschiedlicher kaum sein können. Die Akkadier - eine Mischung auf Vampir und Werwolf - haben mich von Anfang an fasziniert, wobei ich erstmal in die Thematik hineinfinden musste. Sie haben im inneren eine Art Bestie - Naham - und müssen sich von Blut ernähren, sei es nun menschliches Blut oder Akkadierblut. Anfangs war ich etwas abgeneigt, da ich sonst eigentlich weniger Bücher mit Gottheiten und dergleichen lese, aber das hat sich nach kurzer Zeit in Faszation gewandelt. Die Persönlichkeiten der Hauptcharaktere sind stark und das trotz dem schweren Verlust von Selene, die mit der Zeit immer stärker zu werden scheint. Die wachsende Liebe und Zuneigung zu dem Akkadier macht sie stark und lässt sie mit dem Verlust ihrer Mutter klar kommen, jedoch kann diese enge Verbindung die beiden auch schwächen.... Der Schreibstil ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, verbessert sich im Laufe des Buches jedoch stark, was daran liegen könnte, dass es der Debütroman der jungen Autorin ist. Man kann sich total in die Gefühle der beiden Protagonisten hineinfühlen und ich muss schon sagen, man konnte so richtig mitleiden! schnief Der Schreibstil ist total fesselnd und am Ende konnte ich gar nicht aufhören weiter zu lesen. An vielen Stellen hat mich der weitere Verlauf bzw. die Ereignisse des Buches echt überrascht, wenn nicht sogar schockiert, was ich total klasse fand. Die Spannung in diesem Buch wird mit dem Lesen immer größer und enden in dem "großen Finale". Fazit: Trotz dem holprigen Beginn, kann ich das eBook echt nur weiterempfehlen, obwohl ich sagen muss, dass es für all zu junge oder prüde Leser nichts ist, denn auch die Erotik kommt in diesem Buch nicht zu kurz. Wobei diese nie überhand nimmt oder zu abgedroschen wirkt. Eine gelungene Abwechslung für alle Fantasyfans, die mal was anderes als nur Gestaltwandler und Vampire lesen wollen. ;)

    Mehr
  • Leserunde zu "Seelengold" von Jordan Bay

    Seelengold

    Arwen10

    In der Lesegruppe Vamps und mehr, lesen wir ab dem 6.04. 2012 das E-Book Seelengold mit Begleitung der Autorin Jordan Bay. Bewerbt euch bitte bis zum 01.04.2012 12 Uhr, wenn ihr an der Leserunde teilnehmen möchtet. Danach wird ausgelost. Das E-Book steht im Format Epub und Kindle zur Verfügung. Es gibt 5 Freieexemplare ! Weitere Infos gibt es von der Autorin selbst. Wie immer sind die Vorraussetzungen, die Teilnahme an der Leserunde und das Schreiben einer Rezension Und beantwortet bitte die Frage. Was interessiert euch an diesem Buch ?

    Mehr
    • 276
  • Rezension zu "Seelengold" von Jordan Bay

    Seelengold

    Alina_

    08. May 2012 um 15:28

    Selene hat gerade ihre Mutter verloren, als sie im Park beim Joggen einen geheimnisvollen Fremden trifft zu dem sie sich sofort unwiderstehlich hingezogen fühlt und den sie nicht vergessen kann. Auch Roven , der Fremde, ein Unsterblicher, ein sogenannter Akkadier, kann die schöne Menschenfrau nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Obwohl Roven eigentlich auf der Suche nach seinem entführten Bruder ist eilt er Selene zu Hilfe und bringt sie schwerverletzt auf sein Schloss in Schottland und pflegt sie gesund. Und obwohl er seinem Verlangen nach Selene nicht nachgeben dürfte, denn seine innere Bestie ist viel zu gefährlich für einen Menschen kann er ihr nicht wiederstehen sobald sie in seinem Heim ist. Auch Selene gibt sich dem Akkadier hin, denn bei ihm kann sie ihre Probleme und die Trauer über den Tod ihrer Mutter vergessen, aber eine Verbindung zwische Sterblichen und Akkadiern ist unmöglich. Und während die Feinde der Akkadier, die Taryk,und deren Königin planen wie sie die Unsterblichen vernichten können, versuchen Roven und Selene ihre Beziehung zu erhalten. Also dieses Buch ist auf jeden Fall etwas für alle Fans von Romantic -Fantasy Autorinnen wie Nalini Singh oder Lara Adrian. Es gibt große, starke, sexy Männer die für und um ihre (Traum-) Frau kämpfen müssen und selbstverständlich nebenbei noch mit ihren eigenen Dämonen (oder Bestien wie in diesem Fall) . Und natürlich sind sie nicht so hart und unbarmherzig sind wie sie es nach außen aussehen lassen, sondern im Grunde lieb und beschützend sind.  Trotz des großen Fantasy Anteils wirkt das Buch niemals unrealistisch oder überzogen, die Figuren sind (größtenteils) sympathisch und man kann sich in sie einfühlen. Die Schauplätze sind toll ausgesucht ( Schottland, England und Irland *hach toll* ) und sorgen zusätzlich dafür das die Geschichte nicht zu fantastisch wird. Fazit: Der spannende und sexy Debütroman einer, jungen vielversprechende Autorin mit Potenzial für mehr aufregende, romantische und erotische Geschichten über die Akkadier. Ein toller Romantic- Fantasy Roman , der auf jedenfall empfehlenswert ist! Ich freue mich schon auf den 2. Band und bin sehr gespannt wie es weitergeht!

    Mehr
  • Rezension zu "SEELENGOLD Die Chroniken der Akkadier #1" von Jordan Bay

    Seelengold

    Alina_

    08. May 2012 um 15:21

    Selene hat gerade ihre Mutter verloren, als sie im Park beim Joggen einen geheimnisvollen Fremden trifft zu dem sie sich sofort unwiderstehlich hingezogen fühlt und den sie nicht vergessen kann. Auch Roven , der Fremde, ein Unsterblicher, ein sogenannter Akkadier, kann die schöne Menschenfrau nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Obwohl Roven eigentlich auf der Suche nach seinem entführten Bruder ist eilt er Selene zu Hilfe und bringt sie schwerverletzt auf sein Schloss in Schottland und pflegt sie gesund. Und obwohl er seinem Verlangen nach Selene nicht nachgeben dürfte, denn seine innere Bestie ist viel zu gefährlich für einen Menschen kann er ihr nicht wiederstehen sobald sie in seinem Heim ist. Auch Selene gibt sich dem Akkadier hin, denn bei ihm kann sie ihre Probleme und die Trauer über den Tod ihrer Mutter vergessen, aber eine Verbindung zwische Sterblichen und Akkadiern ist unmöglich. Und während die Feinde der Akkadier, die Taryk,und deren Königin planen wie sie die Unsterblichen vernichten können, versuchen Roven und Selene ihre Beziehung zu erhalten. Also dieses Buch ist auf jeden Fall etwas für alle Fans von Romantic -Fantasy Autorinnen wie Nalini Singh oder Lara Adrian. Es gibt große, starke, sexy Männer die für und um ihre (Traum-) Frau kämpfen müssen und selbstverständlich nebenbei noch mit ihren eigenen Dämonen (oder Bestien wie in diesem Fall) . Und natürlich sind sie nicht so hart und unbarmherzig sind wie sie es nach außen aussehen lassen, sondern im Grunde lieb und beschützend sind.  Trotz des großen Fantasy Anteils wirkt das Buch niemals unrealistisch oder überzogen, die Figuren sind (größtenteils) sympathisch und man kann sich in sie einfühlen. Die Schauplätze sind toll ausgesucht ( Schottland, England und Irland *hach toll* ) und sorgen zusätzlich dafür das die Geschichte nicht zu fantastisch wird. Fazit: Der spannende und sexy Debütroman einer, jungen vielversprechende Autorin mit Potenzial für mehr aufregende, romantische und erotische Geschichten über die Akkadier. Ein toller Romantic- Fantasy Roman , der auf jedenfall empfehlenswert ist! Ich freue mich schon auf den 2. Band und bin sehr gespannt wie es weitergeht!

    Mehr
  • Rezension zu "Seelengold" von Jordan Bay

    Seelengold

    Buechermaus82

    22. April 2012 um 00:04

    Das Buch Seelengold wurde von der Autorin Jordan Bay geschrieben. Ich habe die Gelegenheit bekommen, dieses schöne Fantasybuch in einer Leserunde lesen zu dürfen. Zum Cover: Das Cover finde ich sehr schön gelungen und es hat mich von Anfang an neugierig auf das Buch gemacht. Zum Inhalt: Am Anfang hatte ich sehr grosse Schwierigkeiten in das Buch hinein zu kommen, was ich ungefähr bei der Hälfte gelegt hat. Ich bin froh, nicht aufgegeben zu haben, denn ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Selene hat ihrer Mutter verloren und leidet seitdem sehr unter dem Verlust. Trauern kann sie jedoch nicht wirklich. Sie geht in den Wald zum Joggen und trifft dort auf Roven, den Akkadier. Eigentlich müsste sie vor dieser schwarzen Gestalt angst haben, aber sie verspürt eine Sympathie dem Fremden (Roven) gegenüber. Sie ahnt nicht, was für eine Bestie ihr gegenüber steht. Roven ist auf der Suche nach seinem Bruder und versucht in London Informationen darüber zu finden. Als er Selene begegnet, spürt er ein magisches Band zwischen den beiden und versucht es am Anfang zu verdrängen. Sehr schnell merkt er allerdings, dass es nicht so einfach ist und er muss pausenlos an sie denken. Es passierten eine Menge ungeahnter Dinge und er spürte sehr schnell, dass er ohne Selene nicht mehr leben kann und nimmt sie mit in seine Burg. Jedoch wussten beiden nicht, dass sie schon bald wieder getrennt werden sollten. Roven zog mit seinem Brüdern in den Krieg. Sie müssen 2 Akkadier befreien, die von den Taryk gefangen genommen wurden, doch das Schicksal stellt alle auf eine eine harte Probe. Werden sie die gefangenen Akkadier finden? Welches Geheimnis hütet Selene?

    Mehr
  • Rezension zu "Seelengold" von Jordan Bay

    Seelengold

    Letanna

    Selene Johnson leidet sehr unter dem Tod ihrer Mutter, die gerade eben erst an Krebs gestorben ist. Eines abends wird sie von einem Unbekannten angegriffen. Bei dem Unbekannten handelt es sich um einen Taryk. Ihr zur Hilfe eilt der unsterbliche Krieger Roven, der ihr das Leben rettet. Roven ist ein Akkadier. Diese sind Nachkommen von Göttern und haben die Aufgabe, die Menschen zu beschützen. Sie sind unsterblich und teilen sich ihren Körper mit einer Bestie, ihrer Naham, die sie immer in Schach halten müssen. Das Gleichgewicht zwischen der Bestie und ihrer menschlichen Seite muss immer ausgewogen sein. Die Bestie verleiht ihnen die besondere Fähigkeiten und ihre Unsterblichkeit. Roven ist auf der Suche nach dem Akkadier Lennart, der anscheinend entführt wurde. Er fühlt sich sehr stark zu Selene hingezogen, nur ist es in seiner Art, dass jeder die Erinnerung an ihn verliert, sobald sich ihre Wege trennen. Nur treffen sich die beiden immer wieder und Selene wird noch einmal von einem Taryk angegriffen. Da Roven sie bereits seit dem ersten Treffen im Auge behält eilt er ihr wieder zur Hilfe und nimmt sie sogar in seine Burg nach Schottland mit. Plötzlich kann sich Selene wieder an alles erinnern. Roven verspürt den starken Drang, Selene zu beschützen und verliebt sich in sie. Nur ist Selene "nur" ein Mensch und er sieht keine Chance für eine Beziehung der beiden. Ich bin hier auf dieses Buch aufmerksam geworden und muss sagen, dass es mir wirklich super gefallen hat. Das Cover lässt zuerst vermuten, dass es sich bei dem Buch um einen High Fantasy-Roman handelt, um so mehr war ich über den Inhalt überrascht. Die Autorin hat hier eine gelungen Mischung aus Paranormal Romanze und Urban Fantasy geschaffen. Natürlich ist dieses Thema nicht neu, wurde hier aber sehr gelungen umgesetzt. Fans der Serie Darkhunter oder Blackdagger werden hier auf jeden Fall auf ihre Kosten kommen. Der Romantikanteil nimmt den wichtigsten Teil ein, und auch die Erotik kommt nicht zu kurz. Roven ist der typische Krieger, dominant, aber gleichzeitig sehr darauf aus, seine Gefährtin zu beschützen. Selene kann sich sehr gut gegen ihn behaupten und beide passen sehr gut zusammen. Neben Roven gibt es natürlich noch weitere Krieger, sogar weibliche. Ich habe mir den 2. Teil der Reihe bestellt, der von dem Akkadier Thanju handeln wird, den wir hier in diesem Teil bereits kennengelernt haben und auf dessen Geschichte ich sehr neugierig bin.

    Mehr
    • 2

    jordan_bay

    21. April 2012 um 19:04
  • Rezension zu "Seelengold" von Jordan Bay

    Seelengold

    sollhaben

    Unsterbliche, die von Göttern abstammen somit Halbgötter sind und in unserer Welt unerkannt wandeln und die Menschheit vor den Seelenfressern retten. Roven McRae ist so ein Unsterblicher, ein Akkadier, der seine Bestie unter Kontrolle halten muss. Er kämpft tagtäglich gegen die Taryk und an einem solchen Tag begegnet er Selene. Sie ist ein Mensch und eigentlich müsste er sich von ihr fern halten, doch immer wieder schleicht sie sich in seine Gedanken. Sein Beschützerinstinkt ist geweckt und als Selene von einem Taryk angegriffen wird, rettet er sie, indem er sie auf sein Anwesen in Schottland bringt. Selene, die vor kurzem ihre Mutter verloren hat, fühlt sich einsam, verlassen und ständig ist ihr kalt. Als Roven sie in sein Heim bringt, verändern sich ihre Gefühle. Sie empfindet Rovens Nähe als angenehm. Warum gibt es so eine tiefe Verbindung zwischen den unterschiedlichen Hauptfiguren. Als Roven gezwungen wird, mit anderen Akkadieren in einen Kampf zu ziehen, werden die Weichen für Selenes und Rovens Schicksal gestellt. Meine Meinung: Ein tolle Liebesgeschichte, eingewoben in eine fantasievolle Rahmenhandlung mit mythologischem Touch. Ein Held, der seiner Gefährtin jeden Wunsch von den Augen abliest. Eine Hauptfigur, die während der Geschichte eine Wandlung durchmacht, die mir sehr gefallen hat. Ich mag starke Frauenfiguren, die auch mal schwach sein können/dürfen. Eine Nebenhandlung mit ansprechenden Figuren, die Lust auf eine Fortsetzung machen. Wer Fantasygeschichten mag, wird hier einen guten Griff machen.

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Seelengold" von Jordan Bay

    Seelengold

    Fabella

    Inhalt: Selene geht es nicht gut. Gerade noch hat sie ihre Mutter beerdigen müssen, da wird sie von Fremden angegriffen. Doch jemand eilt ihr zu Hilfe, und obwohl sie es eigentlich müsste, denn er ist ein Unsterblicher, kann sie ihn nicht vergessen. Und auch er kann nicht von ihr lassen, obwohl er es eigentlich müsste, denn sie ist eine sterbliche. Doch seine Bestie gibt keine Ruhe und er gibt seinem Verlangen nach. Und Selene atmet auf, denn bei bei Roven findet sie endlich Ruhe. Zumindest, solange er bei ihr ist. Doch eine Verbindung der Beiden darf eigentlich nicht sein, denn Rovens Bestie ist viel zu gefährlich für eine Sterbliche. Doch Umstände zwingen Roven, Selene mit in seine Heimat zu nehmen und ein Umkehren scheint unmöglich. Meine Meinung: Und wieder habe ich mich von einem Cover (das ich zwar toll finde, aber nicht sehr aussagekräftig, solange man das Buch nicht kennt), in die Irre leiten lassen. Vermutete ein High-Fantasy-Buch und wurde doch so positiv überrascht. Denn dieses Buch enthält einen Inhalt, den ich nie vermutet hätte und es mich wirklich geärgert hätte, wenn ich ihn verpasst hätte. Nach Abschluss des Buches muss ich sagen: das Cover bzw. die Zeichnung passt absolut gut, genau wie der Name! Liebhaber von den Herren der Unterwelt oder den Black Daggern werden hier ihre helle Freude haben. Denn genau so ein Genre erwartet uns hier. Starke Männer, die eine Bestie in sich tragen, die ihren Gefühlen entsagen und sich dann doch in der Liebe verlieren. Die brutale Kämpfe ausrichten müssen und ihre Frauen zärtlich auf Händen tragen .. *hachja* Natürlich enthält das Buch viele Fantasy-Anteile. Die Bestie im Mann, göttliche Wesen, Unsterbliche. Doch wir haben auch ein großes reales Potential. Eine Sterbliche, Schauplätze in Schottland und London, Autofahrten, Einkäufe und und und. Also genau das, was ich persönlich so liebe. Das Reale gepaart mit dem warum nicht vielleicht doch Möglichen :-). Wo Männer echte Helden sind. Die Charaktere. Dazu möchte ich auch noch ein bisschen was sagen. Sie sind wundervoll vielschichtig dargestellt. So viele unterschiedliche, schillernde Persönlichkeiten, das man nur hoffen kann, dass jedem Einzelnen noch eine eigene Geschichte gewidmet werden wird, irgendwann. Selene ist ein Mensch, der sofort sympathisch ist. Ihre Gefühle sind so oft so groß, dass sie wie erstarrt wirkt. Dass man Angst hat, sie verliert sich darin. Mich persönlich trifft das viel mehr als kreischende, heulende Menschen, die ihre Gefühle übertrieben nach aussen tragen. Roven, nunja der Held halt. Genau so, wie ihn solch ein Buch braucht. Hart, abweisend und doch unendlich in seiner Liebe. Und noch vieles mehr. Und die anderen Akkadier (so werden diese Unsterblichen genannt)? Sehr viele unterschiedliche Persönlichkeiten und ich hoffe wirklich, dass die Autorin ihnen allen noch eine eigene Geschichte widmen wird! Ah, und .. finde ich immer wichtig zu wissen. Es ist definitiv ein Buch für Erwachsene, denn es wird nicht selten heiß :-) Das Buch gibt es ja derzeit nur als ebook. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass es mehr als 268 geschätzte Seiten hat. Ich würde eher so auf 350 tippen. Fazit: Für mich ein wahrer Pageturner. Ich liebe diese Art von Romanen und Jordan Bay versteht es grandios hier ihre eigene Welt und Charaktere zu erfinden und trotzdem das Gefühl zu vermitteln, man befindet sich in einer möglichen Realität. Absolute Kaufempfehlung, wenn man dieses Genre mag!

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Seelengold" von Jordan Bay

    Seelengold

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Die Kurzbeschreibung spar ich mir jetzt mal, auch wenn die den Ausschlag dazu gegeben hat das Buch unbedingt lesen zu wollen. Das schöne Cover hat sein übriges getan. Von Anfang an zieht das Buch einen in den Bann, auch wenn es hier und da ein paar Stolpersteine gibt und auch so manche Fragen aufwirft, jedoch werden diese nach und nach im Buch aufgegriffen, so das am Ende keine unbeantwortet bleibt. Immer wieder schafft es die Autorin weiter Spannung hinein zu bringen, so das man einfach nicht anders kann als weiter zu lesen. Auch die verschiedenen Erzähl- und Sichtweisen der Charaktere ist hier in keiner Weise störend oder gar verwirrend. Tja und da wäre dann noch die Erotik, sie ist heiß, sie bereitet einem rote Ohren und so manches mal ein Schmunzel ins Gesicht, wird aber nie schmutzig, vulgär und hat genau die richtige Dosis. Ein durch und durch gelungenes Erstlingswert und Pageturner der Autorin. Und ein „Muss“ für jeden Fantasy-Fan (ab 16 ;-) ) Taucht einfach in die Welt der Mythologie und Akkadier ein, ihr werdet es nicht bereuhen. Ich freu mich schon darauf den zweiten Teil zu lesen und hoffe auf viele weitere die da folgen werden. P.S. Für mich persönlich gibt es in dem Buch einen heimlichen Helden. Wer das ist? Lest selber und guckt ob ihr ihn für euch auch findet.

    Mehr
    • 2

    jordan_bay

    11. April 2012 um 14:59
  • Rezension zu "Seelengold" von Jordan Bay

    Seelengold

    Nefertari35

    Seelengold - Jordan Bay Die Geschichte handelt von der Unsterblichkeit, von Liebe, tiefer Zuneigung, Verlust, Kampf und auch Freundschaft. Selene ist tieftraurig, weil ihre Mutter gestorben ist. Sie kommt aus dem Tief, in das sie gefallen ist, einfach nicht raus. Ihre beste Freundin Julia versucht ihrzu helfen, aber das klappt nicht immer. Als sie eines tages joggen geht, steht plötzlich ein blonder Hüne vor ihr. Er sieht bedrohlich und sehr stark aus, aber sie hatkeine Angst. Er küsst sie, aber als seine Augen plötzlich weiß glühen, läuft sie davon. Der Hüne war Roven, einer der unsterblichen Akkadier, dessen Schicksal in zu Selene geführt hat. Ihre Schicksalsfäden treffen sich von nun an öfter und ihr Leben beginnt sich miteinander zu verbinden. Roven kämpft nachts gegen die Taryk und muß tagsüber in seinen Gemächern bleiben, weil dieSonne, die Bestie in ihm zum Vorschein bringt. Als er eines Tages auf den Sonnenuntergang wartet, spürt er das Selene in Gefahr ist und teleportiert sich schon kurz vor Sonnenuntergang zu ihr. Er kommt zu spät. Selene liegt gefesselt auf ihrem bett. Ihr Blick ist starr, der Körper leblos. Das tarykk aber, der ihre Seele nahm, krümmt sich am Boden und spuckt grünen Rauch. Dieser Rauch verdichtet sich, schwebt zu Selene, die wieder erwacht und der Taryk verendet. Sie hat die Gabe als mensch Taryk zu töten. das gab es noch nie! Nach diesem Vorfall nimmt Rovven sie mit nach Avenstone, damit sie in Sicherheit ist. Dort beginnt für beide eine schier unglaubliche Liebesbeziehung.Allerdings schwebt der Schatten des Krieges über ihnen. Die Akkadier sammeln sich, da eine Königin der Taryk zwei der ihren entführt hat. bald muß Roven seine Geiebte allein lassen nd zeiht mit seinen Kameraden los um die gefangenen Akkadier zu retten. Es kommt zu einer großen Schlacht. Die Königin setzt alle Mittel ein und holt sich Selene. Wie es nun weitergeht, muß der geneigte Leser selber herausfinden, da ich sonst zu weit vorgreife. Der Schreibstil des Buches ist wunderbar flüssig, der Spannungsaufbau immer da, es gibt keine langatmigen Szenen. Das Buch ist sehr erotisch, also nix für Jugendliche. Ich denke, eine Alterangabe ab 16 wäre okay. Ichhabe das Buch supergerne gelesen und freue mich riesig auf die Fortsetzung.

    Mehr
    • 2

    jordan_bay

    11. April 2012 um 14:59
  • Rezension zu "Seelengold" von Jordan Bay

    Seelengold

    JUREPHI

    Selene, die weibliche Protagonistin, hat gerade ihre Mutter durch eine Krankheit verloren und damit auch ihre einzig wahre Vertraute. Beim nächtlichen Joggen im Park, um die Beerdigung zu verarbeiten, stößt sie im wahrsten Sinne des Wortes mit ihrem Schicksal zusammen: dem Unsterblichen Roven. Er gehört zur Rasse der Akkadier, die, mit besonderen Fähigkeiten ausgestattet, die Menschen vor Seelenfressern beschützen sollen. Eine besondere Eigenheit der Akkadier ist, dass die Menschen, mit denen sie zusammen kommen, sie im nächsten Moment wieder vergessen haben. Ein wirksamer Schutz, um im Verborgenen über Jahrhunderte hinweg agieren zu können. Doch Roven kann und will Selene nicht vergessen und auch die Frau scheint Erinnerungen an die Begegnung behalten zu haben... Zuerst wurde ich durch Lesefreunde auf das Buch aufmerksam gemacht, die es hoch gelobt haben. Als dann Freiexemplare für eine Leserunde angeboten wurden, habe ich mich beworben und prompt eins gewonnen. Die mythologischen Hintergründe reizten mich, machten es mir zwar an Anfang etwas schwer, in die Geschichte hineinzufinden, aber das Durchhalten und Hineindenken hat sich auf jeden Fall gelohnt. Die Personen werden mit jeder gelesenen Seite dichter, klarer und auch die anfangs vielen losen Handlungsstränge verbinden sich sehr schnell zu einer rasanten Fahrt durch Zeit und Raum. Mit viel Witz und einer guten Prise Erotik, mit jeder Menge Gefühl und einiger Spannung bis zum schönen Happy End gelingt es der Autorin mehr und mehr den Leser in ihren Bann zu ziehen. Am Ende machen - je nach Zählweise - 2 oder 3 gehörige cliffhanger auf jeden Fall Lust und Neugier auf jeden weiteren Band dieser sehr lesenswerten „Chroniken der Akkadier“.

    Mehr
    • 4

    emluro

    09. April 2012 um 12:14
  • Rezension zu "Seelengold" von Jordan Bay

    Seelengold

    Hanna86

    Meine Meinung: Selene hat vor kurzem ihre Mutter verloren, die an einer Krebserkrankung gestorben ist. Tief sitzt der Schmerz des Verlustes in Selenes Brust und lässt ihr nicht die Möglichkeit eine Träne zu vergießen. Die Leute bezeichnen sie als kalt und herzlos, doch keiner ahnt das Selene nicht weinen kann, sonst würde sie an der Trauer, die sie seit dem Tod ihrer Mutter umgibt, zerbrechen. Um auf andere Gedanken zu kommen und den Kopf frei zu kriegen, beschließt Selene noch abends im Park joggen zu gehen und läuft auch prompt in die Arme eines fremden Mannes! Überwältigt von seinem Anblick, ist Selene ganz benommen und spürt ignoriert die eigentliche Gefahr, die mit diesem Mann einhergeht, denn tief im inneren lauert eine Bestie in dem Fremden, die kurz davor ist Selene zu verschlingen... Roven ist auf der Suche nach seinem Bruder Lennart, der von Tyraks (Seelenfressende Wesen) entführt wurde. Rovens Suche nach ihm, führt ihn eines Tages in einen Park in London und ist im ersten Moment kurzzeitig überrascht als ihm plötzlich eine Frau in die Arme läuft. Vollkommen fasziniert von ihr, kann Roven sie nicht los lassen und weckt in ihm tief verborgene Gefühle die er seit Jahrhunderten nicht mehr zu spüren geglaubt hat. Aber bevor er sich näher damit befassen kann, werden er und Selene von einer Gruppe Tyraks angegriffen und müssen sich schnell zu Wehr setzen! Dabei verliert Selene das Bewusstsein und in Roven erwacht die Bestie zum Leben und möchte jeden, der es wagt Selene zu drohen in Stücke reißen! Roven ist verwirrt und kann sich nicht erklären weshalb seine Bestie und er, bei Selene einen starken Beschützerinstinkt entwickeln, obwohl sie ein Mensch ist. Eigentlich interessieren ihn die Menschen überhaupt nicht, aber diese eine Menschenfrau will ihm nicht mehr aus dem Kopf gehen! Was keiner der beiden ahnt, ist das das Schicksal und Rovens Ahnen eine weitaus größere Bestimmung geplant haben und beide wie Schachfiguren auf dem Spielbrett von Ereignis zur Ereignis zusammengeführt werden, mit einer Bedrohung, die von der Königin der Tyraks ausgeht... Roven erkennt bald hilflos, das mehr Mächte am Werk sind, als der er geglaubt hätte, bei dem sein und Selenes Leben auf Spiel steht! Auf Seelengold bin ich durch Zufall gestoßen, äh.... eher drübergestolpert XD Mich hatte zuerst die kurze Inhaltsangabe angesprochen und als ich die Leseprobe gelesen hatte, war ich schon FEUER und FLAMME für die Geschichte ___ So war auch mein Entschluss zum Kauf kurzer Hand entschieden und konnte mich als Stolze Besitzerin des E-Books präsentieren ^^ Das Buch liest sehr gut und man hat es relativ schnell beendet. Durch den Sichtwechsel der Charaktere Roven und Selene, erfährt man mehr über ihre Person, Gefühle und Ziele. Unterbrochen wird der Sichtwechsel immer mal wieder aus der Perspektive Thanju, kurz Ju oder Jason und noch ein paar anderen. Thanju ist auch ein Akkadier und Rovens ältere Bruder. Jason ist ein Mensch und ein Helfer von Roven, der ihn im Kampf gegen die Tyraks oder anderen dunklen Mächten unterstützt ^^ Jason lebt mit seinem Großvater Adam, in Rovens Villa, in Schottland. Die verschiedenen Perspektiven der Charaktere hat die Handlung in keines Wegs gestört, eher meiner Meinung nach bereichert und sehr lebendig gemacht, somit auch spannender und sympathischer. Die Story baut sich zwar am Anfang langsam auf, aber kurze Zeit später wird der Leser direkt in die Handlung hinein katapultiert und man muss unglaublich schnell die Seiten scrollen um auch ja nichts zu verpassen XD so gings mir zumindest ^^ Ab der Mitte der Geschichte wird es nochmal ziemlich... ähm... "HOT" O.o Besser glaube ich kann man diese Stelle nicht beschreiben ;D Da lässt auch wirklich die Autorin nichts der Fantasie übrig und man muss sich ab und zu Luft zu fächeln um sich ab zu kühlen XD Wollte das nur mal so am Rande bemerken ^^ weil es definitiv ein Erwachsenenroman ist und nichts für prüde Personen ist :') Alles in einem ein gelungener Auftakt und ich freue mich jetzt schon die Fortsetzungen zu der Reihe ^^ Fortsetzung: 2) Die Chroniken der Akkadier - Lichtpfade 3) Die Chroniken der Akkadier - ?????????? (noch kein Titel vorhanden, ist aber in Bearbeitung^^)

    Mehr
    • 2

    jordan_bay

    08. April 2012 um 18:00
  • Rezension zu "Seelengold" von Jordan Bay

    Seelengold

    romy_esche

    Autor: Bay, Jordan Titel: Seelengold Originaltitel: --- Verlag: Satzweiss Erschienen: 10. August 2011 ISBN-10: B006L6VVY6 ISBN-13: 9783845002354 Seiten: --- Einband: e-book Serie: Die Chroniken der Akkadier Bnd. 1 Wie weh ein Verlust tun kann erfährt Selene Johnson am eigenen Leib. Ihre Mutter, der einzige Mensch der ihr im Leben wirklich einen Halt gegeben hat, ist an Krebs gestorben. Zur Beerdigung kommen viele Leute, doch sie verstehen Selene nicht, halten sie für herzlos und gefühlskalt. Denn sie kann nicht weinen. Denn sie weiß, wenn sie einmal damit anfängt, wird sie damit nicht wieder aufhören und daran zerbrechen. Als sie eines Nachts nicht schlafen kann beschließt sie im Wald joggen zu gehen. Unvermittelt rennt sie im Park in einen großen Mann hinein. Doch statt Angst zu haben scheint sich ihr ganzer Körper und ihre Seele nach ihm zu verzehren. Roven McRae ist ein Akkadier, ein Nachkomme der babylonischen Göttin Ishtar, und hat damit starke Kräfte und vielfältige Fähigkeiten. Außerdem beherbergt sein Körper eine zweite Seele, Naham – die Bestie, mit der er einen ständigen Kampf um die Herrschaft seines Körpers austrägt. Als sein Bruder Lennart entführt wird macht sich Roven auf die Suche nach ihm. Er nutzt seine Fähigkeit zur Teleportation um nach London zu gelangen und als er in dem Park ankommt, läuft auch schon eine junge Frau in ihn hinein. Anstatt sie los zu lassen, wie er eigentlich sollte, hält er sie fest, lindert ihre Angst und kostet ihre Lippen. Ab diesem Zeitpunkt ist sein Schicksal besiegelt, denn er kann sie nicht vergessen. Als sie von Taryks, sogenannten Seelenreißern, angegriffen wird kommt er gerade noch rechtzeitig um sie zu schützen. Er bringt sie in sein Heim um ihre Sicherheit zu gewährleisten. Und ab diesem Zeitpunkt können sich beide kaum noch beherrschen, ohne zu wissen, welche Folgen ihr Zusammensein haben wird ... Nur durch Zufall bin ich auf dieses fantastische Buch gestoßen. Es wurden 5 Freiexemplare für eine Leserunde angeboten und als ich den Klappentext gelesen hatte wollte ich unbedingt dabei sein. Das Glück war mir hold und so kam ich in den Genuss dieses Werkes. Als Grundlage für die Figuren wird die babylonische Mythologie herangezogen. Ich muss gestehen, dass ich auf diesem Gebiet so gut wie keine Kenntnisse habe. Das hat aber keinesfalls den Lesegenuss geschmälert, denn alle wichtigen Informationen erhält der Leser gleich am Anfang des Buches. Alle weiteren Fragen klären sich dann im Fortlauf der Geschichte. Besonders fasziniert haben mich dabei die Akkadier. Sie sind eine neue Form der Unsterblichen. Zum Teil Vampir und zum Teil Wehrtier ... und doch keins von beidem, bilden sie eine völlig neue Schöpfung im Bereich der Fantasy. Auch die Art und Weise ihrer Entstehung ist kein Abklatsch von vorhandenen Fakten, sondern ist der gesamten Handlung angepasst. Mich hat der Aufbau dieser Wesen vollkommen überzeugt und ich freue mich, mehr über sie zu erfahren. Wenn wir uns Selene anschauen haben wir eine sehr starke Protagonistin. Auch wenn es am Anfang fast so scheint als würde ihr Leben sie brechen und wegwerfen, bleibt sie doch am Leben und kämpft auf ihre Weise mit den Geschehnissen. Im Laufe der Handlung bemerkt der Leser dann schnell, dass sie eine innere Stärke besitzt, die ihresgleichen sucht. Denn als sie in diese neue Welt hineingestoßen wird bleibt sie ruhig und arrangiert sich mit den neuen Begebenheiten. Roven ist ein über 700 Jahre alter Krieger. Und somit ist er ein nach außen sehr starker Charakter. Er lebt allein, nur Adam und Jason, zwei Angestellte und Freunde, leisten ihm Gesellschaft. So ist es nicht verwunderlich, dass sein Verhalten darunter gelitten hat. Er ist sehr dominant und hat seinen eigenen Kopf. Die Menschen spielten in seinem Leben nur eine einzige Rolle. Sie mussten vor den Taryks beschützt werden. Doch als er Selene kennenlernt und sich mit ihr arrangieren muss zeigt sich, dass er durchaus zu sehr tiefen Gefühlen fähig ist. Und diese beiden sind es auch, die uns die Geschichte zum großen Teil erzählen. Dadurch bekommt man ein sehr genaues Bild davon, was in den beiden vorgeht. Ab und zu dürfen aber auch andere, wie z.B. Thanju, ein weiterer Akkadier, Jolina, die Schöpferin von Roven, oder auch Jason zu Wort kommen. Durch diesen ständigen Wechsel erhält die Geschichte ihre eigene Dynamik und wird umso interessanter. An dieser Stelle sollte aber auch erwähnt werden, dass es sich definitiv nicht um ein Jugendbuch handelt. Groß geschrieben wird neben den mythologischen Aspekten auch die Erotik. Beim Lesen ist mir wirklich heiß geworden, denn fast nichts bleibt der Phantasie überlassen. Diese Stellen zu lesen war wirklich ein Kitzel für die Nerven. Das „Seelengold“ ein Erstlingswerk ist bemerkt man nur zu Beginn des Buches. Dort liest es sich etwas unrund. Durch den flüssigen Schreibstil macht Jordan dieses kleine Manko aber wieder weg. Und im Laufe der Kapitel geht auch dieses unrund sein vorbei und es entwickelt sich ein sehr leicht zu lesender Stil. Sehr bildhaft schildert sie die Szenen, man fühlt sich dadurch direkt in das Geschehen hinein versetzt. Das Tempo des Buches war von Anfang an sehr hoch. Fast sofort wird man als Leser in die Handlung hinein katapultiert. Und wenn es auch unmöglich scheint so nimmt das Buch doch immer weiter an Fahrt auf und lässt einen nicht mehr los. Der Spannungsbogen wird immer wieder aufs neue aufgebaut und teilweise gelockert, nur um wieder aufgebaut zu werden. An keiner Stelle war es mir möglich das Programm zum Lesen einfach zu schließen. Ich wollte nur noch mehr. Zum Schluss noch ein paar Worte über das Cover. Es ist sehr schlicht gehalten und doch sehr faszinierend. Der Hintergrund ist weiß und grau. Dadurch hebt sich allerdings das Wesen viel besser ab. Man erkennt darauf einen Akkadier in seiner tierischen Gestalt, in diesem Falle Roven. So hat man bei der Beschreibung dieser Wesen ein Bild, mit dem man das Geschriebene vergleichen kann. Hätte ich das Cover im Laden gesehen, so hätte ich definitiv einen zweiten Blick darauf geworfen, denn es grenzt sich definitiv von den momentan vorherrschenden Covern ab. Ich bin vollkommen überzeugt von dieser Idee und diesem Reihenauftakt. Nichts kann mich davon abhalten mir auch die Folgebände zu holen. Mit Spannung warte ich darauf auch endlich den zweiten Teil vor mir zu haben.

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks