Jordan L. Hawk Dangerous Spirits

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dangerous Spirits“ von Jordan L. Hawk

Book 2 in the Spirits Series Previous Book: Restless Spirits After the events of Reyhome Castle, Henry Strauss expected the Psychical Society to embrace his application of science to the study of hauntings. Instead, the society humiliates and blacklists him. His confidence shaken, he can’t bring himself to admit the truth to his lover, the handsome medium Vincent Night. Vincent’s new life in Baltimore with Henry is disrupted when a friend from the past asks for help with a haunting. In the remote town of Devil’s Walk, old ties and new lies threaten to tear the lovers apart, if a fiery spirit bent on vengeance doesn’t put an end to them first. Genre: gay paranormal romance
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein gefährlicher Geist und Missverständnisse

    Dangerous Spirits
    Jisbon

    Jisbon

    22. September 2016 um 03:04

    "Dangerous Spirits" hat mir ziemlich gut gefallen, auch wenn ich gestehen muss, dass mir die Geschichte stellenweise etwas zu gruselig war... aber in Bezug auf solche Dinge bekomme ich sehr schnell Angst und ich hätte die Geschichte vielleicht nicht gerade alleine nachts lesen sollen^^ Der Titel der Geschichte ist sehr passend; der Geist, mit dem Henry, Vincent, Lizzie und Jo es diesmal zu tun haben, ist im wahrsten Sinne des Wortes brandgefährlich und schreckt scheinbar vor nichts zurück. Die Beschreibungen der toten Frau waren auf jeden Fall furchteinflößend und da sie ihre Umwelt stark beeinflussen konnte, war sie eine sehr reale Bedrohung. Die Autorin hat die passende Atmosphäre mühelos aufgebaut und es geschafft, dass ich mich gegruselt und um die Figuren gebangt habe. Auch die Hintergrundgeschichte und die Auflösung, was hinter dem Spuk steckt, fand ich interessant und überzeugend. Es gibt zwar gegen Ende eine Wendung, die mich nicht überraschen konnte, aber die Umsetzung war gelungen und es gab ein paar Elemente, die das Ende doch irgendwie tragisch gemacht haben. Die Liebesgeschichte zwischen Henry und Vincent hat mir diesmal nicht ganz so gut gefallen wie in Band 1. Die Zweifel und Unsicherheiten der beiden wurden sehr schön dargestellt, ebenso wie die Gefühle, die sie füreinander empfinden, und auch die Sexszenen waren wieder gelungen, aber der scheinbare Mangel an Vertrauen, der zwischen ihnen existiert, war wirklich schade. Ja, die Konflikte wurden aufgeklärt und sie haben einander alles vergeben, aber die Streitereien und Missverständnisse waren nicht wirklich nötig - sie hätten einfach miteinander reden müssen, aber an Kommunikation mangelt es in Büchern ja häufig. Davon abgesehen fand ich die Entwicklung der beiden aber gut geschrieben und ich bin gespannt darauf, wie es mit ihnen weitergehen wird. Und natürlich bin ich auch daran interessiert, wie es mit Henrys Erfindungen oder auch mit Lizzie und Jo weitergehen wird... ich hoffe, dass der dritte Band in absehbarer Zeit erscheinen wird.

    Mehr