Jordan Sonnenblick

(58)

Lovelybooks Bewertung

  • 86 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 12 Rezensionen
(27)
(24)
(5)
(2)
(0)
Jordan Sonnenblick

Lebenslauf von Jordan Sonnenblick

Jordan Sonnenblick wurde am 29 Juli 1968 geboren und verbrachte seine Kindheit in Missouri. Bekannt geworden ist er als Schriftsteller von Kinder und Jugendliteratur. Lange Zeit und besonders gerne hat Son nenblick als Englischlehrer gearbeitet. Mittlerweile hat er sich dem Schreiben Vollzeit gewidmet und lebt zusammen mit seiner Frau, seinem Sohn und seiner Tochter in Bethlehem, Pennsylvania. Schon während seiner Lehrtätigkeit war er begeisterter Schlagzeugspieler und so ist es nicht verwunderlich das sein erstes Buch "Wie ich zum besten Schlagzeuger der Welt wurde - und warum" als Titel erhielt. Mit diesem Roman schaffte er den Durchbruch und wurde von der Jugendjury promt für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Aufzeichnungen eines mitternächtlichen Fahrers - Notes from the Midnight Driver

    Cornelsen Senior English Library - Literatur / Ab 10. Schuljahr - Notes from the Midnight Driver

    thursdaynext

    23. April 2017 um 12:24 Rezension zu "Cornelsen Senior English Library - Literatur / Ab 10. Schuljahr - Notes from the Midnight Driver" von Jordan Sonnenblick

    Die Aufzeichnungen eines mitternächtlichen Fahrers des amerikanischen Autors Jordan Sonnenblick sind wieder eine der raren Kostbarkeiten der Jugendliteratur. Selten deshalb, weil Sonnenblick sich in seinen Büchern an Jungs – das literarisch vernachlässigte Geschlecht - richtet sie mit seinen Themen, seiner Lässigkeit und seiner warmherzig, ironischen Sprache abholt wo sie stehen. Dass Sonnenblick an der Highschool unterrrichtete, das besondere Sozialgefüge der Heranwachsenden, sowie ihre Gefühle kennt und darüber authentisch und ...

    Mehr
  • Tiefgründig und bewegend, nicht nur für Jugendliche

    Die total irre Geschichte mit der Gitarre meines Vaters und allem, was danach kam - obwohl sie mir keiner auch nur ansatzweise glauben wird

    Cookie02

    02. March 2017 um 14:51 Rezension zu "Die total irre Geschichte mit der Gitarre meines Vaters und allem, was danach kam - obwohl sie mir keiner auch nur ansatzweise glauben wird" von Jordan Sonnenblick

    Dieses Buch wird aus Richards Perspektive erzählt. Es spielt zum Teil in der Gegenwart, im Jahr 2014, und zum Teil in der Vergangenheit, beim Woodstock-Festival im August 1969.Ich muss sagen, dass mich dieses Buch vollkommen überrascht hat. Und ehrlich gesagt möchte ich auf den genauen Inhalt gar nicht weiter eingehen, denn die Kurzbeschreibung deutet die Geschichte nur an und den Rest sollte man selbst heraus finden.In diesem Buch geht es um eine schwierige Vater-Sohn-Beziehung, um das Erwachsenwerden. Es geht um die Frage, was ...

    Mehr
  • Bäume raus, Bücher rein – LovelyBooks räumt das Bücherregal

    Die letzten Tage von Rabbit Hayes

    LaLeser

    zu Buchtitel "Die letzten Tage von Rabbit Hayes" von Anna McPartlin

    Wir räumen unser Bücherregal! Habt ihr schon den Weihnachtsbaum vor die Tür gestellt, die Geschenke verstaut und wieder Platz geschaffen, den ihr am liebsten mit neuen Büchern füllen möchtet? Unser Büro hat jedenfalls einen Neujahrs-Putz dringend nötig! Die Bücherregale sind vor tollem Lesestoff am Überquillen und es wäre doch schade, wenn all die schönen Bücher nicht gelesen werden! Deshalb haben wir unsere Bücherregale ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die sich dort verborgen haben, glücklich machen!So funktioniert ...

    Mehr
    • 2535
  • Rezension zu "Buddha-Boy" von Jordan Sonnenblick

    Buddha-Boy

    Charlousie

    Rezension zu "Buddha-Boy" von Jordan Sonnenblick

    Schüchtern und doch mit einer gewissen Intelligenz vor mich hin pfeifend verließ ich das Gebäude. Meine Zehen hatten ein Date mit grauem Matsch. S. 27, „Buddha Boy“ – Jordan Sonnenblick © Carlsen Der Inhalt: San Lee ist mal wieder umgezogen und schon wieder der Neue. Er hat schon alles ausprobiert: Nerd, Skater, Intellektueller oder Sportskanone. Bisher waren alle Typen, die er vorgegeben hat zu sein, nie der durchschlagende Erfolg. Doch an seinem ersten Tag fehlen ihm die Ideen für eine neue Identität. Und zu versuchen er selbst ...

    Mehr
    • 2

    thursdaynext

    02. May 2016 um 21:15
  • Traurig, lustig und unerschrocken

    Wie ich das Überleben überlebte - und Mathe doch noch kapierte

    loveisfriendship

    08. November 2013 um 16:06 Rezension zu "Wie ich das Überleben überlebte - und Mathe doch noch kapierte" von Jordan Sonnenblick

    Traurig, lustig und unerschrocken Ohne falsche Scheu wagt sich Jordan Sonnenblick in Wie ich das Überleben überlebte - und Mathe doch noch kapierte an ein sensibles Thema - Krankheit und Tod von Jugendlichen - und trifft dabei genau den richtigen Ton. Das Buch handelt von zwei Freunden, Tad und Jeff, welche beide Krebserfahrung haben und an den Nachfolgen ihrer Erkrankung leiden. Tad kann nur noch mühselig laufen und Jeff hat schwerwiegende Probleme in Mathematik. Sie einigen sich auf einen "Deal". Der Roman beschäftigt sich ...

    Mehr
  • Rezension zu "Buddha-Boy" von Jordan Sonnenblick

    Buddha-Boy

    HoDa

    27. November 2012 um 09:20 Rezension zu "Buddha-Boy" von Jordan Sonnenblick

    Ein wirklich aufregendes Buch,das meinen Geschmack sehr getroffen hat. Es geht um San Lee,der mit seinen jungen Jahren schon auf der Suche nach dem wahren Sinn SEINES Lebens ist. Da er sich nicht so in die sonstigen Aktiväten der jugendlich in seinem Alter einbringen kann,merkt er bald,das der Buddhismus das richtige für ihn sein könnte. Aber auch hier steht und fällt alles mit einer Situation,die ihn etwas aus der Bahn wirft,und er muss Umdenken! Ich finde seine Situation und sein Handekn vom Autor wunderbar beschrieben. Man ...

    Mehr
  • Rezension zu "Buddha-Boy" von Jordan Sonnenblick

    Buddha-Boy

    Sarlascht

    21. August 2012 um 16:50 Rezension zu "Buddha-Boy" von Jordan Sonnenblick

    Inhalt: Es ist keine ungewohnte Situation für den 15-jährigen San, der Neue in der Klasse zu sein, immerhin ist er schon oft genug umgezogen. Eine Frage, die er sich jedoch immer stellt, ist die nach der Identität – soll er die Sportskanone, der Skater, der Emo, oder der Streber sein? Welche Rolle würde er dieses Mal gerne spielen, um sich in die Schulgemeinschaft einfügen zu können? Während einer Schulstunde über Buddhismus wird im klar, dass sein Weg ein ganz anderer wird, er wird den Zen-Buddhisten geben. Aus China adoptiert, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Buddha-Boy" von Jordan Sonnenblick

    Buddha-Boy

    uli123

    26. July 2012 um 14:19 Rezension zu "Buddha-Boy" von Jordan Sonnenblick

    Der 15jährige San Lee ist chinesischer Herkunft und von amerikanischen Eltern adoptiert. Nach zahlreichen Umzügen wird er sesshaft in der Kleinstadt Harrisonville/Pennsylvania. Sein Vater - ein Hochstapler, der immer wieder seine Familie belogen hat und jetzt im Gefängnis ist - hat ihn erzogen, "immer mit den Wölfen zu heulen" (S. 14), d.h. sich nicht von der Masse abzuheben und immer so zu sein wie alle anderen. San hat dies satt. Er will einmalig sein. Inspiriert durch eine Schulstunde, täuscht San deshalb fortan vor, ein ...

    Mehr
  • Rezension zu "Buddha-Boy" von Jordan Sonnenblick

    Buddha-Boy

    lady_lara_croft

    26. July 2012 um 00:04 Rezension zu "Buddha-Boy" von Jordan Sonnenblick

    Buddha-Boy Jordan Sonnenblick Buddha-Boy Carlsen Verlag ISBN: 978-3-551-58251-5 Klappenbroschur, 208 Seiten, 12,00 € Erscheint am August 2012 Autor: Jordan Sonnenblick war viele Jahre Englischlehrer (und zwar gerne!), spielt Schlagzeug und wollte schon immer Schriftsteller werden. Er lebt mit seiner Frau, seinen Kindern und vielen Trommeln und Gitarren in Bethlehem, Pennsylvania. Sein erstes Buch "Wie ich zum besten Schlagzeuger der Welt wurde - und warum" schaffte in den USA aus dem Stand den Sprung auf zahlreiche Bestenlisten ...

    Mehr
  • Rezension zu "Buddha-Boy" von Jordan Sonnenblick

    Buddha-Boy

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. July 2012 um 08:23 Rezension zu "Buddha-Boy" von Jordan Sonnenblick

    Ich wurde mit dem Buch nicht richtig warm. Das heißt aber noch lange nicht das es ein schlechtes Buch ist. San Lee kommt als sehr sympathischer Charakter rüber der nicht so recht weiß wer er ist bzw. wer er sein will und einen Schulwechsel nutzt um sich neu zu erfinden. Allerdings gerät er dabei in einen Strudel voller Lügen und muss am Ende feststellen das er fast alles verloren hat. Doch San Lee wäre nicht San Lee wenn er das nicht wieder in Ordnung bringen würde. Und das schafft er auch. Ein Buch das humorvoll ist und ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks