Jordan Sonnenblick Cornelsen Senior English Library - Literatur / Ab 10. Schuljahr - Notes from the Midnight Driver

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Cornelsen Senior English Library - Literatur / Ab 10. Schuljahr - Notes from the Midnight Driver“ von Jordan Sonnenblick

Informationen zur Reihenausgabe: §Lesen macht Spaß - und das umso mehr mit Lektüren, die Ihre Schüler/innen auch allein zu Hause bewältigen können. Mit den Literaturpaketen ist das problemlos möglich. Diese spannenden und kontroversen Lesehefte können das Fundament einer Klassenbibliothek bilden.§Die ungekürzten Originaltexte eignen sich für die Jahrgangsstufen 10 bis 13 und enthalten Annotationen zu schwierigen Wörtern. Zu jedem Band gibt es ein Teacher's Manual §mit Unterrichtshinweisen und Kopiervorlagen.§Interpretationshilfen als Zusatzangebot §Zu einigen Lektüren der Cornelsen Senior English Library §gibt es ergänzende Interpretationshilfen mit§wichtigen Informationen zum Werk, §Kurzbiographien der Autoren, §Wortschatzhilfen und Auflistungen zentraler Zitate, §Musterklausur. §Alle Seitenverweise in den Interpretationshilfen §beziehen sich auf die Textbände der Cornelsen Senior English Library §. Die Interpretationshilfen können auch zu anderen Ausgaben der Lektüren eingesetzt werden.§

Mal wieder herzergreifend witzig und berührend zugleich. Sonneblick ist klasse und gut lesbar auf Englisch.

— thursdaynext
thursdaynext

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Aufzeichnungen eines mitternächtlichen Fahrers - Notes from the Midnight Driver

    Cornelsen Senior English Library - Literatur / Ab 10. Schuljahr - Notes from the Midnight Driver
    thursdaynext

    thursdaynext

    23. April 2017 um 12:24

    Die Aufzeichnungen eines mitternächtlichen Fahrers des amerikanischen Autors Jordan Sonnenblick sind wieder eine der raren Kostbarkeiten der Jugendliteratur. Selten deshalb, weil Sonnenblick sich in seinen Büchern an Jungs – das literarisch vernachlässigte Geschlecht - richtet sie mit seinen Themen, seiner Lässigkeit und seiner warmherzig, ironischen Sprache abholt wo sie stehen. Dass Sonnenblick an der Highschool unterrrichtete, das besondere Sozialgefüge der Heranwachsenden, sowie ihre Gefühle kennt und darüber authentisch und empathisch erzählen und schreiben kann ist ein weiterer Glücksfall. So gibt es dank Sonnenblick also tatsächlich lebensnahe Lektüre ohne Fantasy-, Monster- oder Superheldenkrimskrams für (ca.)13 - 16 jährige Jungs, die emotional fesselnd ist, zum Denken anregt, Spaß macht, Identifikationspotential bietet und deren Erlebniswelt bereichert ohne pädagogisch oder muffig verknöchert rüberzukommen.Leider ist Notes from a Midnight Driver bisher nur auf Englisch erhältlich. Die Verlage haben geschlafen. Dabei ist die Zielgruppe, adoleszente Mittelschichtjungs, sicher groß. Lesetechnisch sehr angenehm ist, dass in dieser Ausgabe die weniger bekannten amerikanischenglischen Wörter und Redewendungen in Englisch umschreiben und erklärt werden, und da Jordan zwar sehr bildhaft aber in einfacher Sprache erzählt liest sich Notes from a Midnightdriver flüssig und ungebremst durch. Als Schullektüre sicher sehr geeignet, aber eigentlich viel zu schade um es den kids per Zwang zu vermitteln. Als Geschenk großartig.Die Geschichte ist schnell erzählt. Der fünfzehnjährige Protagonist macht zusätzlich zur Pubertät eine schwierige Zeit durch. Seine Eltern haben sich getrennt, seine kleine heile Welt sich aufgelöst.Er ist besonders wütend auf seinen Vater, seine Mutter geht ihm ebenfalls gehörig auf den Keks, datet sie doch tatsächlich einen anderen Mann. Ergo vergreift er sich an der Hausbar, schüttet sich zu setzt sich ans Steuer der Familienkutsche.Gedacht hat er sich dabei nicht viel, zumindest nichts – wie ab und an in dem Alter zu erwarten - logisch nachvollziehbares. Etliche Dramen später, verdonnert zu Sozialstunden im Altenheim bei einem - wunderbar jüdisch geprägtem, ironischem - alten Herrn der , wie sich später herausstellt, seine Liebe zur Gitarre und Musik teilt und unterstützt von seiner besten Freundin seit Kindheitstagen findet er sowohl zu dem alten Musiker und seinem Geheimnis einen Zugang wie auch zu sich selbst, und seinen Gefühlen, die er lernt konkret zu benennen und bewußt wahrzunehmen. Er wächst nicht nur körperlich sondern auch geistig und entdeckt die bei männlichen Homo Sapiens oft nur rudimentär vorhandenen Segnungen der Kommunikation und daraus erwachsender Selbsterkenntnis zu entdecken.Dass das Leben und die Menschen, ja, auch Eltern, komplexer und vielfältiger sind als gedacht, und wir nur dieses eine Leben haben. Weshalb es sich also absichtlich versauen, statt zu genießen ist eine weitere Erfahrung die Notes from a Midnightdriver für ihn und seine Leser bereithält.Als Mutter eines gleichaltrigen Sohnes und begierige Leserin war ich von Sonnenblicks Können leicht, fluffig, spaßigund artgerecht zu schreiben wieder einmal hingerissen.Genauso wie von den anderen Romanenhier zu findendie Sohn und ich bereits verschlungen haben.28 Dodos &Go get it!

    Mehr