Jordan Weisman , Sean Stewart Cathy's Ring

(51)

Lovelybooks Bewertung

  • 65 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(12)
(16)
(20)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Cathy's Ring“ von Jordan Weisman

Cathys Leben bleibt auf im dritten Band der Reihe aufregend: Sie wird von Killern verfolgt und beschließt, die Stadt zu verlassen. Ihre Freunde Emma, Pete und Victor überzeugen sie davon, dass nur ohne Urahn Lu ein friedliches Leben für Sterbliche wie Unsterbliche möglich ist. Und als wäre das nicht schon dramatische genug, will Victor das größtmögliche Opfer bringen, um mit Cathy zusammen sein zu können - doch liebt sie ihn überhaupt noch?

Wunderbar, spannend und ein toller Abschluss.

— Bastelfee
Bastelfee

Erst war ich geschockt das es so dünn ist, aber durch die kürze ist es spannend und die Story ist auch wieder fesselnd. :)

— redmermaid
redmermaid

Leider nicht so gut wie Teil 1+2, sowohl die Story als auch die Aufmachung sind schlechter. Schade

— Tinkey
Tinkey

Die Idee des Buches ist ziemlich interessant, allerdings habe ich mehr erwartet.

— katra_
katra_

Stöbern in Jugendbücher

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Eine sehr unruhige Geschichte!

Tamii1992

Fangirl

Bestes Buch dieses Jahr! Witzig, charmant, mit einem Hauch Romantik und einer Heldin, die es so noch nie gegeben hat! Unbedingt lesen!

Cassia-chan

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Zu beginn ein wenig langatmig, am Ende jedoch abwechslungsreich und ein großartiger Wandel der Prota!

Cassia-chan

Blutrosen

Spannend und nervendzerreißend, obwohl man schnell weiß, welches Spiel gespielt wird...

Cassia-chan

Nalia, Tochter der Elemente - Der Jadedolch

Traumhaft schöne Geschichte, die Fantasy und Geschichten aus "1001 Nacht" mit der Wirklichkeit und teilweise hochaktuellen Themen verknüpft.

Lise95

Moon Chosen

Leider eine einzige Qual. EIne sehr gute Grundidee, die in der Umsetzung soo unlogisch aufgebaut war, dass ich es schrecklich nenne...

annso24

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Cathys Ring

    Cathy's Ring
    PhiechensWunderwelt

    PhiechensWunderwelt

    20. July 2017 um 19:19

    Inhalt: Im dritten Band um Cathy geht es wieder spannend und gefühlvoll zu. Nachdem Cathy erfuhr, dass ihr Vater unsterblich ist und es ein Serum gegen die Unsterblichkeit gitb, passiert wieder so einiges in ihrem Leben. Cathy wird von Ninja- Killers verfolgt, die sie, ihre Familie und Freunde bedrohen. Auch Jewel, ihr böser Zwilling spielt wieder eine entscheidende Rolle, aber diesmal auf der Seite der Guten. Cathy will ihre Heimatstadt verlassen, um ihre Freunde und Familie vor Urahn Lu zu beschützen. Sie setzt sich also zu Jewels Bruder Denny mit ins Auto und die beiden fahren los. Doch es kommt alles anders, als geplant. Cathy´s Freunde wollen ihr klar machen, dass das Leben für Niemanden sicher sein wird, solange Urahn Lu noch lebt. Sie schmieden also einen Plan. Doch so wie wir Cathy kennen hält sie sich nicht daran. Sie gerät dabei in ein völliges Gefühlschaos und Victor tut etwas sehr erstaunliches um Cathy zu zeigen, das er sie liebt. Doch Cathy merkt es viel zu spät! Fazit: Auch der letzte Teil der Triologie um Cathy Vickers hat mich wieder sehr begeistert. Die gesamte Geschichte um das Liebespaar Cathy und Victor ist sehr spannend und gefühlvoll. Wie auch schon in den ersten beiden Bänden ist das Cover wieder rot- schwarz. So weiß man gleich, dass diese Bücher zusammen gehören. Der goldene Ring schmückt das Buch noch etwas. Und es ist wieder sehr interessant zu erfahren, warum das Buch Cathy´s Ring heißt. Jedoch muss man dafür das gesamte Buch lesen, weil diese kleinen Details immer erst am Ende entschlüsselt werden. Und ich muss sagen, dass hebt die Spannung sehr und macht das Buch aufregend. Der Einstieg fällt wieder sehr leicht. Schon auf den ersten Seiten bleibt es witzig und spannend. Die Autoren haben es auch in diesem Teil geschafft, dass man von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt ist. Die Protagonisten sind wieder sehr bildlich dargestellt und man kann sich gut in sie hinein versetzen. Auch in diesem Buch findet man kleine Skizzen und Randnotizen, die alles untermauern. Im Verlauf der Geschichte erfährt man sehr viel und gerät in ein absolutes Gefühlschaos mit Cathy. Doch Cathy wäre nicht sie, wenn sie das alles nicht überstehen würde. Die Story ist wieder gut aufgebaut und wird nicht langweilig.  Man kann ja denken, dass man ja schon zwei ähnliche Geschichten in den ersten beiden Bänden gelesen hat, aber dies ist nicht der Fall. Die Bücher bauen aufeinander auf und schaffen von Teil zu Teil mehr Sapnnung und Begeisterung. Das Ende des Buches ist sehr gefühlvoll. Doch ich würde mir jetzt gern wünschen, dass ich erfahren könnte wie es mit Cathy und Victor weiter geht. Werden sie ein Unsterbliches Liebespaar oder gehen sie getrennte Wege. Diese Frage lässt der Autor offen- was für eine Qual!!! Die Triologie um Cathy Vickers kann ich nur empfehlen. Sie ist für alle Generationen witzig, spannend und sehr gefühlvoll. Im Ganzem gebe ich dem dritten Teil auch wieder vier von fünf Sternen. Das Buch hat mich unterhalten, jedoch muss ich sagen, dass mir irgendwie was gefehlt hat. Es gibt kein wirkliches Happy End- zumindest erfährt man es nicht!

    Mehr
  • Der krönende Abschluss

    Cathy's Ring
    Bastelfee

    Bastelfee

    02. July 2015 um 23:19

    Auch vom dritten und letzten Teil der Cathy Vickers Trilogie war ich sehr angetan. Die Story geht sehr spannend weiter und Endet unerwartet. Absolut lesenwert, nicht nur für Jugendliche.

  • Rezension zu "Cathy's Ring" von Jordan Weisman

    Cathy's Ring
    Kuno

    Kuno

    01. February 2012 um 20:11

    Steward & Weismann & Brigg – Cathys (02.) Ring Produktinformationen: Autoren: Steward / Weismann / Brigg Titel: Cathys Ring Untertitel: Wenn du ihn findest – ruf an: +49(0)69 - 6777675 Originaltitel: Cathy’s Ring Verlag: Baumhaus Verlag Sprache: Deutsch Kosten: 16,90 € [D] Seitenanzahl: 149 Art: gebundenes Buch mit Softcover ISBN: 978-3-8339-3802-3 Genre: Fiction, Liebe, Thriller Meine Altersempfehlung: 13+ Erster Satz: Mom hatte Nachtschicht im Krankenhaus , und so war ich allein in unserem drückend heißem Haus. Rückentext: Wir leben nur zweimal. Mein reicher Freund Victor ist pleite. Mein möglicher anderer Freund Denny ist verletzt. Drei unheimliche Typen stellen meiner besten Freundin nach. Und unter meinem Fenster liegen drei Leichen. Alles, was mir geblieben ist, sind mein Skizzenbuch, eine Packung Lipgloss mit unterschiedlichen Bonbon-Aromen und eine ordentliche Dosis Angst. Inhalt: Tsao ist tot, Victor wieder Cathys Freund, Emma und Pete sind zusammen. Alles scheint in bester Ordnung zu sein – wären da nicht die Leute, die Cathy umbringen wollen. Als Cathy eines Morgens drei Leichen vor ihrem Haus sieht, schrillen die Alarmglocken. Doch bei Victor, ihrem Freund, kann sie nicht bleiben, da er pleite gegangen ist. Also schläft sie mit Emma bei Pete, auf dem Schiff. Auf der Beerdigung der alten – ehemals unsterblichen – Wahrsagerin Antie Joe, trifft sie einen Mann, den sie viel zu gut kennt – ihren Vater. Also war der Herzinfarkt und alles andere, was mit seinem Tod zu tun hatte, gelogen. Doch Cathy hat das Sterblichkeitsserum und will und Urahn Lu töten, der sie schon länger beschatten lässt und schon oft veranlasst hat, sie zu töten. Mit dem Sterblichkeitsserum in der Tasche, will sie fliehen, mit Denny, dem Bruder von Jewel, den sie ins Herz geschlossen hatte. Doch ihre Freunde machen ihr einen Strich durch die Rechnungen, da sie ihr helfen wollen. Victor wusste nicht, dass sie das Sterblichkeitsserum besaß und ist erstaunt. Denn vorher hatten sie beredet, wie sie das Sterblichkeitsserum herstellen konnten, ohne Geld. Kurz darauf wollen wieder welche Cathy töten, in Urahn Lus Auftrag. Jun, auch eine Unsterbliche, rettet sie und schließt sich der Clique an. Sie fliehen und schmieden Pläne, doch Emma hat Vermutungen über Victor, die sie Cathy nicht sagen will. Als sie Jewel ausfindig machen, um sie zu retten, steigen sie in ein billiges Hotel ab, wo sie versuchen, an Urahn Lu heranzukommen. Während Jun und Victor versuchen, ihn in eine Falle zu locken, kommen sich Cathy und Denny immer näher. Und währenddessen passiert etwas sehr Schreckliches mit Viktor – jemand schießt ihn an. Früher wäre das kein Problem gewesen, die Wunde wäre sofort verhallt. Hat er Cathys Ausraster ernst genommen, als er sie gefragt hatte, was er tun müsste, um ihr Vertrauen zu gewinnen? Sterben vielleicht? Sie hatte mit „Das ist doch mal ein guter Anfang“ geantwortet… Jewel macht dann Cathy ausfindig, und will das Sterblichkeitsserum, um Lu umzubringen. Doch sie weigert sich und so machen sich die beiden auf den Weg, den mächtigsten aller Unsterblichen zu töten. Mit einem Haufen Freunde hinter sich. Meine Meinung: Cathys Ring ist der dritte Teil der Cathy-Trilogie. Sprache, Ausdruck: Wie auch in den ersten beiden Büchern – wow. Mit den Ausschmückungen und Zeichnungen auf der gesamten Seite erscheint das Buch wirklich wie ein Tagebuch und die Sprache ist super Humorvoll, wenn auch schwarzer Humor die Überhand nimmt. Auch die Kapitelüberschriften sind witzig. Immer wieder mit ‚Der Stunde des…‘ gekennzeichnet, und noch einem zweiten Titel, wie auch schon bei den ersten beiden Büchern. Figuren: Die Figuren werden durch die Zeichnungen am besten wiedergegeben. Super, super toll! Aufmachung (Cover + Titel): Cathys Ring – der Titel hört sich eigentlich auch schon gut an. Als ich dann auf der letzten Seite erfahren hab‘, wieso ‚RING‘, habe ich nur gedacht: „Wow. Wie süß“, weil es, wie auch beim zweiten Band, erst zum Schluss wie Schuppen von den Augen fällt, wieso das Buch so heißt. Das Cover ist auch schön. Wieder ist das Rot mit drin und der Ring, wie er im Titel beschrieben wird. Als kleinen Tipp: ruft doch mal an: +4969 – 6777675 +4969-66777674 +4969 - 7104994

    Mehr
  • Rezension zu "Cathy's Ring" von Jordan Weisman

    Cathy's Ring
    Dubhe

    Dubhe

    13. August 2011 um 21:54

    Kaum zu glauben, dass Cathys Vater einer der Unsterblichen ist! Und nun wird Cathy verfolgt und fast getötet. Doch jemand stellt sich in den Weg und bald darauf findet sie Leichen in ihrem Garten. Um ihre Freunde zu schützen will sie heimlich aus der Stadt verschwinden. Doch ihre Freunde können sie überlisten und überreden zu bleiben. Nun werden große Geschütze gegen den sentimentalen unsterblichen Lu aufgefahren. Werden sie es schaffen, sein Vorhaben zu verübeln? . Ein grandioses Ende. Vor allem romantisch, wenn man bedenkt, was Viktor macht. Jewel ist etwas nervig, man hätte ihre Rolle und Person etwas verändern können, doch das stört nicht alltzu viel.

    Mehr