Jordi Puntí Erhöhte Temperatur

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Erhöhte Temperatur“ von Jordi Puntí

Über Begierde, Reue und neue VersucheSechs Erzählungen des jungen katalanischen Autors Jordi Puntí, in denen sich die Protagonisten in Liebesangelegenheiten genauso idiotisch und unreif benehmen wie die meisten von uns. Ein Buch über Lust und Frust und große Gefühle. Der Leser lernt ganz unterschiedliche Personen kennen, die eins gemeinsam haben: Sie sind frustriert und enttäuscht von dem, was einmal die große Liebe sein oder werden sollte. Doch anstatt mit klarem Kopf zu handeln, führt ihr gefühlsgesteuertes Benehmen direkt in die Sackgasse.Mirra und Eric wollen ein Wochenende am See, das sie vor zehn Jahren zusammenführte, noch einmal erleben, doch da ihre Liebesbeziehung längst abgekühlt ist, verläuft das Wochenende entsprechend enttäuschend. Leif ist gerade verlassen worden und macht den ganz normalen Wahnsinn durch, begleitet von einem Therapeuten, der ihm erklärt, in welcher Genesungsphase er sich gerade befindet. Mariela lässt ihren Liebhaber in die Wohnung, in der sie putzt, und muss erleben, dass er den Luxus verführerischer findet als sie. Es geht in allen Geschichten um Beziehungen, und was vertraut klingen mag, ist bei Puntí neu und wie ein schwelender Vulkan: Mit einer Ironie und einer großen Sympathie für die Schwächen seiner Protagonisten lässt Puntí seine Figuren agieren und erzählt so in einer wunderbaren Sprache, was passieren kann, wenn die Liebe zu Ende geht. Es ist wie im Bekanntenkreis: Man fiebert mit, möchte gute Ratschläge geben und weiß doch, dass jeder seine Fehler selbst machen muss.

Stöbern in Romane

Unsere Seelen bei Nacht

Welch zarter, schmerzender Roman über die Liebe in späteren Jahren, über die Hoffnung und für mehr Mut, dem Herz freien Lauf zu lassen!

DieBuchkolumnistin

Ein Zuhause für Percy

meist zu kindlich gehalten - wäre mit kleinen Abänderungen besser für eine andere Altersgruppe geeignet

Gudrun67

Underground Railroad

Grandios

queenbee_1611

Heimkehren

Schön erzählte Geschichte

queenbee_1611

Das Ministerium des äußersten Glücks

Mein persönliches highlight in diesem Jahr, unbedingt zu empfehlen

Milagro

Dann schlaf auch du

Eine Geschichte, die mir leider zu oberflächlich bleib und die aber durch die Sprache meine Gedanken/Interpretationen angeregt hat.

SteffiKa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was von der Liebe übrig bleibt

    Erhöhte Temperatur
    BeaMilana

    BeaMilana

    26. January 2014 um 13:36

    Sechs grandiose Erzählungen von Jordi Puntí: Die erste handelt von der Süße der Erinnerung – da versucht ein Paar seine wilden Sexeskapaden in den Bungalows am See nach zehn Jahren aufleben zu lassen und scheitert; die folgenden handeln vom notdürftigen Ersatz, welche eine verlorene Liebe verursacht; von nicht ausgelebten Träumen und erotischen Albträumen; von den Spielereien einer gelangweilten spanischen Oberschicht und von der Schwärmerei für unerreichbaren Luxus (die Putzfrau und ihr junger Lover vergnügen sich im Penthouse ihres Auftraggebers). Aber was hier vielleicht so banal klingen und uns allen bekannt vorkommen mag, wird bei Puntí zu einem wahren Lesevergnügen - dazu trägt in erster Linie seine Sprache bei. Wie ein Geologe blickt er hinter die oberflächliche Harmonie und entblättert die Schichten des Zusammenlebens, zeigt seine Fragilität in der Entfernung und führt uns damit die Mittelmäßigkeit der Liebe vor. "Als sie am Ende auf gefährliche Weise über dem Abgrund hingen, verstanden beide augenblicklich, dass die Aussicht die Anstrengung nicht wert war." Der katalanische Autor konzentriert sich dabei in jeder Geschichte auf ein Paar und geschickt verknüpft er die Figuren wie im eigenen Freundeskreis miteinander und lässt sie mehrmals auftauchen (von Hauptfigur zur Randfigur und umgekehrt). Ich bin begeistert von der genauen, augenzwinkernden, humorvollen und bilderreichen Sprache, die mit Leichtigkeit daher kommt - vor allem aber ist Jordi Puntí ein Meister der Metapher. Und zwar richtig gute, die Sie langsam im Gehirn schmelzen lassen sollten. Wärmste Leseempfehlung für "Erhöhte Temperatur"! PS. Den Klappentext des Verlags KWI finde ich unangemessen.

    Mehr