Jordis Lank

 4.8 Sterne bei 301 Bewertungen
Autorin von Rauklands Sohn, Rauklands Blut und weiteren Büchern.
Jordis Lank

Lebenslauf von Jordis Lank

Ich kam Anfang der siebziger Jahre im äußersten Zipfel des Bergischen Landes auf die Welt. Zusammen mit vierzehn Hühnern, einem Hahn, 623.484 Bienen und geschätzten fünf Kaninchen wuchs ich in einem riesigen, halbwilden Garten auf, veranstaltete Schneckenwettrennen und konnte aus Baumrinde ohrenbetäubend laute Hupen basteln. Mit sechs Jahren riss ich sämtliche Birkenschösslinge in der Umgebung aus und steckte stattdessen Weidenäste in den Boden – die waren viel besser für die Bienen. Nach Abitur und Ausbildung zur Industrieinformatikerin arbeite ich seither im wissenschaftlich-technischen Bereich als Softwareentwicklerin. Aber die Lust am Draußen ist geblieben – genau wie eine große Anzahl imposanter Weidenbäume in der Gegend. Wenn ich nicht gerade schreibe, dann werfe ich Bälle und Keulen in die Luft, suche verborgene Schätze mit Hilfe von GPS oder spiele mich mit Freunden durch meinen Brettspielstapel.

Alle Bücher von Jordis Lank

Rauklands Sohn

Rauklands Sohn

 (172)
Erschienen am 07.03.2013
Rauklands Blut

Rauklands Blut

 (73)
Erschienen am 01.01.2013
Raukland Trilogie - Rauklands Schwert

Raukland Trilogie - Rauklands Schwert

 (56)
Erschienen am 15.04.2014

Neue Rezensionen zu Jordis Lank

Neu
Buechereulenparadiess avatar

Rezension zu "Raukland Trilogie - Rauklands Schwert" von Jordis Lank

ein würdiger Abschluss einer exzellenten Trilogie
Buechereulenparadiesvor 8 Monaten

"Rauklands Schwert" von Jordis Lank

2018 wird mein Jahr der beendeten Reihen. Einerseits bleibt nach dem Ende einer Reihe immer eine gewisse Leere in einem zurück, andererseits gibt es mir auch immer ein Gefühl, eine Sache „erledigt“ zu haben.
Vor dem Ende der „Raukland – Trilogie“ von Jordis Lank habe ich mich besonders gefürchtet, weil ich die ersten beiden Bände sehr gemocht habe und keinen Abschied von dieser Trilogie nehmen wollte.
Aber irgendwann kommt eben die Zeit, wo man Abschied von geliebten Charakteren nehmen muss. Umso dankbarer bin ich, dass mir das Verlagshaus el Gato das eBook zu „Rauklands Schwert“ von Jordis Lank als Rezensionsexemplar zukommen ließ.
Somit wurde es mir ermöglicht mit Ronan in die letzte Schlacht um Raukland zu schreiten und zu erleben,wie er seine Zukunft in die Hände nimmt. Wird Ronan seinen Bruder Broghan besiegen oder alles verlieren, was ihm wichtig ist? Und für wen wird sein Herz am Ende schlagen?

Ronan ist zurück auf Lannoch – geschlagen, verwundet und gedemütigt. Wie soll es weitergehen?
Soll er all die Menschen, die unter Broghans Herrschaft leiden, im Stich lassen und ein neues abgeschiedenes Leben auf Lannoch beginnen oder soll trotz allem, um das Land, was er immer geliebt hat, kämpfen?
Niemand kann Ronan diese Entscheidung abnehmen und er beginnt langsam, sich in Selbstmitleid zu suhlen. Hilfe von Anderen überhört er so lange, bis einige Schiffe von seinem Bruder auf Lannoch anlegen und die Insel plündern. Die Einheimischen können gerade noch die Flucht in die sicheren Höllen ergreifen. Leider sind sie auch da nicht lange sicher und so schmiedet Ronan mit den Bewohnern von Lannoch einen Plan. Dieser scheint aufzugehen, allerdings haben die Männer von Broghan noch eine letzte Botschaft an Ronan – Broghan, der Ronan über alles hasst, hat dessen Schwester in seiner Gewalt. Seine Schwester Kiara ist eine der wenigen Personen, die Ronan über alles liebt und für die er sein Leben geben würde.
Daher macht er sich auf den Weg nach Raukland, um seine Schwester zu retten. Als Ronan merkt, dass ganz Raukland nach ihm sucht, ist es beinahe zu spät für ihn.
Wem kann er jetzt noch vertrauen? Und wie soll er Broghan ohne Verbündete je besiegen?

Mit „Rauklands Schwert“ ist Jordis Lank ein würdiger Abschluss ihrer überdurchschnittlich guten Trilogie gelungen.
Während dem ersten und zweiten Band sind bei mir einige Fragen entstanden, die zu meiner Zufriedenheit vollständig beantwortet wurden. Tatsächlich lese ich nicht viele Bücher mit männlichen Protagonisten, der gleichzeitig auch der Erzähler des Buches ist.
Trotzdem konnte ich mich mit Ronan sehr gut identifizieren, da seine Handlungen für mich fast alle nachvollziehbar waren. Jordis Lank hat mit Ronan einen starken, liebevollen, beschützerischen und teilweise auch hitzigen Charakter geschaffen, bei dem man immer wieder schmunzeln musste.
Im dritten und letzten Teil der Reihe muss sich Ronan seelisch und auch körperlich von der letzten Begegnung mit seinem Bruder erholen. Wir erleben Ronan dieses Mal von einer anderen verletzlichen Seite. Er muss erst wieder zu sich finden und wird vor einige sehr harte Schicksalsschläge gestellt. Manchmal war mir sein Selbstmitleid zu viel. Aber sein Kopf wurde zum Beispiel von seiner Schwester immer wieder zurecht gerückt, sodass er sich schnell wieder fing.
Seine Entwicklung finde ich sehr bemerkenswert und er wird mir, wie viele andere Charaktere in den Büchern für immer im Gedächtnis bleiben.
In „Rauklands Schwert“ jagt ein Ereignis das Andere. Allerdings muss ich auch anmerken, dass einige Schlachtszenen ihre Längen hatten. Natürlich kann man Auseinandersetzungen in so einem Ausmaß nicht auf zwei Seiten herunter schreiben, aber für mich waren sie teilweise zu lang.
Der Schreibstil der Autorin regte wie auch schon in Band 1 und 2 meine Fantasie sehr stark an. Besonders schätzenswert fand ich an den Büchern, dass ich nicht erahnen konnte, wie die Geschichte ihren Lauf nimmt. Es gibt immer wieder Bücher, bei denen man ab Seite 20 weiß, wie sie enden. Vor allem den romantischen Beziehungen nimmt so etwas ihren Reiz.
Aber bei „Rauklands Schwert“ rätselte ich bis zuletzt, wen Ronan nun zu seiner Frau nehmen wird.
Die Lösung von Jordis Lank finde ich fabelhaft und absolut nachvollziehbar.
Das Cover von „Rauklands Schwert“ finde ich eigentlich schön, allerdings vermittelt es eher das Gefühl einen historischen Roman in den Händen zu halten.
„Rauklands Schwert“ von Jordis Lank symbolisiert für mich einen würdigen Abschluss dieser außergewöhnlichen Trilogie und ich bin sehr froh, dass Jordis Lank mich vor einigen Jahren auf ihre Reihe aufmerksam machte.
Zum Schluss möchte ich einfach jedem die „Raukland“ - Trilogie weiterempfehlen. Vor allem sollten diejenigen diese Bücher lesen, die denken, dass sie nichts für sie wären. Glaubt mir, ihr täuscht euch!

Kommentieren0
1
Teilen
Tamileins avatar

Rezension zu "Raukland Trilogie - Rauklands Schwert" von Jordis Lank

Der finale Teil.
Tamileinvor 10 Monaten

Klappentext
Der finale Band von Ronan im Kampf um Rauklands Thron. Unter Broghans grausamer Herrschaft geht Raukland zugrunde. Ronan will nicht um etwas kämpfen, das ihm nicht gehört. Aber angesichts all des Leids fällt es ihm schwer, gleichgültig zu bleiben. Eine Geschichte um wahren Mut und darum, seinem Herzen zu folgen.


Das Cover
Hierbei handelt es sich um das gleiche Cover wie bei den beiden Vorgängerbänden. Der einzige Unterschied ist die farbliche Gestaltung. Dies wurde sicherlich der Einfachheit halber so gewählt. Ich hätte mir allerdings mehr Kreativität gewünscht und für jeden Band ein eigenständiges Cover. Dennoch passt das Schwer zur gesamten Triologie und besonders zu diesem abschließenden Band.


Meine Meinung
Ronan hat es wirklich alles andere als leicht. Ihn plagt eine innere Zerissenheit. Viele verschiedene Faktoren plagen den Prinzen Rauklands und liefern so viel Stoff für den dritten und finalen Band der Raukland Triologie. Er steckt fest zwischen der Liebe und den Traditionen seines Landes, aber auch zwischen den beiden wichtigsten Frauen seines Lebens.
Der Abschluss der Reihe ist vollgestopft mit Ereignissen, Gefühlen und Emotionen. Es ist beinahe schon etwas viel Stoff für nur einen Band. Teilweise kam ich mir etwas gehetzt vor, da viel Stoff auf 350 Seiten verteilt wurde. Dennoch bietet Jordis Lank ihren Lesern ein spannendes und lesenswertes Abschlussspektakel. Auch in diesem Band machen die Figuren Verwandlungen durch und entwickeln sich weiter. Leider hat Ronan sich nicht besonders stark weiterentwickelt. Er ist immer noch der Typ Mann Mit dem Kopf durch die Wand und macht vieles im Alleingang. Das ist natürlich nicht immer von Vorteil. Dennoch ist die Figur an sich gut dargestellt und Jordis Lank hat eine charakterstarke Persönlichkeit in ihn gelegt.
Auch im dritten Band der Reihe legt Jordis Lank einen angenehmen Schreibstil hin und begeistert durch spannende Wendungen und interessante Konstruktionen. Die innere Zerissenheit Ronans ist besonders gut dargestellt. Die Autorin hat viel Herzblut in diesem Roman verarbeitet, was sicherlich auch mit dem Abschluss der Reihe zu tun hat. Insgesamt ist der dritte Band etwas zu "schnelllebig" und vollgestopft mit Ereignissen. Vielleicht hätte Jordis Lank noch ein paar Seiten dranhängen können und der Geschichte so etwas von dem "gehetzten" Tempo abnehmen können. Dennoch ein schöner Abschluss der Reihe, der mit Spannung und starken Figuren überzeugen kann.
Eine empfehlenswerte Buchreihe für alle Fantasyliebhaber.

Kommentieren0
1
Teilen
B

Rezension zu "Raukland Trilogie - Rauklands Schwert" von Jordis Lank

Gelungener Finalband!
Buecherwurm1309vor einem Jahr

Kurz - Rezi:

👉 weiterhin lebhafte und authentische Figuren
👉 Ronans Gedankengänge und das Wirrwarr in seinem Kopf wird dem Leser gut nahe gebracht

👉 leider zu viel hin und her
👉 viel Wiederholung
👉 Ende hat mir leider nicht gefallen (unpassend zu Band 1+2)

Lange Rezi:

Das Cover ist wieder passend, wie bei Band 1 und 2 und gefällt mir dadurch gut.

Die Figuren in dem Buch sind weiterhin lebhaft und authentisch dargestellt. Besonders gut gefiel mir dabei, dass das Wirrwarr in Ronan gut beschrieben wurde und der Leser dadurch direkt Teil von Ronans Gedanken wurde. Man konnte richtig mitfühlen, was in ihm vorging und mitfiebern.

Die Spannung war zwar noch gegeben, aber nicht so gut, wie in den ersten beiden Bänden. Durch zu viel hin und her und Wiederholungen wurde sie leider etwas abgeschwächt!

Auch das Ende hat mir leider nicht so gut gefallen, da es für mich unpassend zu den ersten Bänden und zum Verlauf der Geschichte war!

Alles in allem ist diese Trilogie auf jedenFall lesenswert und hat mir einige gute Lesestunden beschert 😍

Bewertung:

Ich gebe diesem Buch 4 von 5 Lesezeichen! 😍

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Tamileins avatar
Dies ist ein Gewinnspiel meines Blogs: The Fantastic World of Mine (http://thefantasticworldofmine.de)
Was gibt es zu gewinnen? 3x den ersten Teil der Raukland-Triologie als Ebook!
Die Teilnahmebedingungen:
Darf ich teilnehmen?

Teilnehmen darf jeder, der meinem Blog über Facebook, Google Friend Connect, Bloglovin' , Blog Connect oder per Mail folgt, sowie über 18 Jahre alt ist und seinen Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz hat.
Wie kann ich teilnehmen?
Das ist wirklich ganz einfach. Schreibe mir eine Email an fantasticworld.giveaway@gmail.com und sage mir, was dir an meinem Blog gefällt und warum du die Ebooks gewinnen möchtest. Bitte denkt daran, mir zu nennen über welche Möglichkeit ihr meinem Blog folgt.
Wie lange läuft das Gewinnspiel?
Das Gewinnspiel läuft vom 24.01.2016 bis zum 07.02.2016 um 23:59 Uhr.
Wie ermittelst du den/die Gewinner/in des Gewinnspiels?
Ich werde dafür random.org verwenden.
Wie erfahre ich, dass ich gewonnen habe?
Die Gewinner des ersten Teils der Raukland Triologie "Rauklands Sohn" (Ebook) werden am 08.02.2016 hier auf meinem Blog verkündet und per Email benachrichtigt.

*Die Ebooks werden von Jordis Lank gesponsort*
angel1843s avatar
Letzter Beitrag von  angel1843vor 3 Jahren
Ich würde es gern lesen. Mal sehen ob es funktioniert. :)
Zur Buchverlosung
ViolaKreilauss avatar

Das Verlagshaus el Gato lädt euch zu einer neuen Leserunde ein.

Diesmal dürft ihr euch auf den finalen Band der Raukland-Trilogie „ Rauklands Schwert“ von Jordis Lank freuen.

Da alle drei Bände jeweils in sich abgeschlossen sind, können auch jene mitlesen, die Rauklands Sohn (Band 1) und Rauklands Blut (Band 2) noch nicht gelesen haben.

Der Klappentext:

Der finale Band von Ronan im Kampf um Rauklands Thron. Unter Broghans grausamer Herrschaft geht Raukland zugrunde. Ronan will nicht um etwas kämpfen, das ihm nicht gehört. Aber angesichts all des Leids fällt es ihm schwer, gleichgültig zu bleiben. Eine Geschichte um wahren Mut und darum, seinem Herzen zu folgen.


Auch diesmal dürft ihr euch über eine XXL-Leseprobe freuen.

Leseprobe: 

 

Wir verlosen 5 Prints und 5 E-Books

 

Beantwortet uns bitte folgende Frage:

Was bedeutet der Spruch am Anfang von Rauklands Schwert „Es gibt keine gefährlichere Waffe als den Willen“ für dich?

 

Da Rauklands Schwert der finale Band der Raukland-Trilogie ist, möchten wir euch mit einer extra langen Bewerbungsfrist die Möglichkeit geben, euch zu bewerben.

Die Bewerbungsfrist endet am 29. Juni 2014

Jordis Lank wird diese Leserunde gerne begleiten und – Zitat: „freut sich wie ein Schnitzel“ auf euch.

Wir wünschen euch viel Spaß!

 

K
Letzter Beitrag von  Karoliinavor 4 Jahren
♥ und alles Liebe - Karoliina :-)
Zur Leserunde
A
###YOUTUBE-ID=dlSq5tDj8Sg###

Was ist dir wichtiger; Freundschaft oder Ruhm?

Begleitet uns auf eine einsame Insel im hohen Norden. 


Das Verlagshaus el Gato lädt zu einer neuen Leserunde mit dem gerade veröffentlichten Auftakt der Raukland Trilogie: Rauklands Sohn. 


Bei Lovelybooks ist der Titel bereits auf Platz 8 der besten Neuerscheinungen im Monat März und wir möchten daher 10 LeserInnen die Möglichkeit geben, das Buch zu lesen und zu bewerten. 

Zum Buch: Ronan, Sohn des mächtigsten Herrschers im Nordmeer, fürchtet weder Schmerz noch Tod. Doch auf einer nordischen Insel muss er sich einer Prüfung stellen, bei der sein Schwert nutzlos ist. Bald muss Ronan erkennen, dass der größte Kämpfer der ist, der sich selbst besiegt. 

Leseprobe: „Was hast du getan?“
Der Schrei trieb durch seine bleierne Müdigkeit. Ein Schatten
wuchs über ihm, Hände krallten sich in sein Haar und rissen seinen
Kopf zurück.
Der Schatten war sein Vater.
Ronans Herz pochte so wild gegen seine Rippen, dass es
schmerzte. Er konnte sich nicht rühren, es war, als läge eine
tonnenschwere Felswand auf ihm. Nichts ergab einen Sinn. Sein Vater schlug ihm ins Gesicht. „Du bist betrunken!“
Nein, das nicht. Niemals. Die Erinnerung an die letzten Stunden war dennoch fort.
„Wie ein Bauerntölpel hast du dich von diesem Mädchen abfüllen
lassen! Hast du nicht ein einziges Mal daran gedacht,
dass Bellingor sie dafür bezahlt hat?“
Noch ein Schlag ins Gesicht. Sein Kopf flog zur Seite. Alles war verschwommen. Er lag in seinem Zelt. Hinter seinem Vater stand Jasimo, ein Schwert in der Hand. Getrocknetes Blut klebte in seinem Haar.
Die Schlacht gegen König Bellingor! Im Morgengrauen hätten sie auf dessen Heer stoßen sollen.
Es war taghell.
O Himmel ...
Vater schüttelte ihn. „Ein Viertel der Männer hat uns deine Dummheit gekostet! Bellingor hat uns überrannt! Und warum? Weil der Hinterhalt, den wir für ihn erdacht hatten, gar nicht existierte! Wieso existierte er nicht, Ronan?“
Sein Magen zog sich zusammen. Ein leiser, krächzender Laut kam aus seiner Kehle. Er war derjenige, der die Männer an den Ausgang der Tsorsa-Schlucht hätte führen sollen, in den Rücken von Bellingors Heer. Stattdessen war er immer noch hier. Ronan wälzte sich zur Seite und erbrach. Sein Magen war eine flammende Kugel und er rang krampfhaft nach Luft, die Hände gegen die Brust gepresst. Gott, war ihm schlecht.
„Bringt mir Zhodan!“, schrie Vater.
„Sofort, mein König“, kam die Antwort.
Ronan schloss die Augen. ...

Reglos lag Ronan zu seinen Füßen. Er wagte nicht zu blinzeln, denn mit jedem Herzschlag pulsierte der Zorn an der Halsseite seines Vaters.
Stumm sahen sie einander an. Es gab nichts zu sagen. Er hatte eine Strafe verdient. Kein Wort der Entschuldigung würde daran etwas ändern. Dazu kannte er seinen Vater zu gut. Azel über ihm stieß einen verächtlichen Laut aus. Mit einer abrupten Bewegung erhob er sich. Nur die Stiefel blieben in Ronans Blickfeld zurück.
„An den Pflock mit ihm!“

Bitte beantwortet uns folgende Frage: Schreibe uns, warum deine Freundin/Freund die oder der beste Freund für dich ist und gibt es eine Sache, für die du diese Freundschaft opfern würdest?
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 218 Bibliotheken

auf 33 Wunschlisten

von 10 Lesern aktuell gelesen

von 13 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks