Neuer Beitrag

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Das Verlagshaus el Gato lädt zu einer neuen Leserunde zu dem zweiten Band der Raukland Trilogie von Jordis Lank ein. Band 1- Rauklands Sohn wurde im März 2013 veröffentlicht und ist ebenfalls im Verlagshaus el Gato erschienen.

Wie bei unserer ersten Leserunde, wird auch in dieser die Autorin Jordis Lank euch begleiten, eure Fragen beantworten und euch Rede und Antwort stehen.

Wir möchten 12 LeserInnen die Möglichkeit geben das Buch vorab zu lesen. Wir stellen euch 7 Prints und 5 E-Books zur Verfügung. Die Bewerbungsfrist für die Leserunde endet am 15. Oktober 2013. Der reguläre Veröffentlichungstermin ist hingegen am 25.Oktober 2013. Wenn du Testleser werden möchtest, schreibe wie die Szene deiner Meinung nach weitergehen wird.

Weiter Informationen zur Raukland Trilogie findest du unter der Autoren- und Verlagshomepage sowie auf Facebook. 

Zum Buch

Ronan, Sohn des mächtigsten Herrschers im Nordmeer, ist nach Raukland zurückgekehrt. Er erwartet, dass sein Bruder Broghan für den Mordversuch an ihm bestraft wird, doch er wird jäh enttäuscht: Ihr Vater sieht auch in Broghan einen Anwärter auf den Thron. Die beiden ungleichen Brüder führen einen erbitterten Kampf um die Gunst des Königs. Ronan rechnet fest mit dem Sieg, als Broghan ein furchtbares Geheimnis aufdeckt.

Leseprobe

Die Tür pendelte vor und zurück. Ronan holte tief Atem, packte seinen Bruder am Genick und schob ihn vor sich in die Gemächer des Königs von Raukland. Vater wandte ihnen den Rücken zu. Nach vorn gebeugt zerrte er die Leinenhose über seine Hüften. Sein Oberkörper war so blass, als hätte die Sonne ihn ausgebleicht, anstatt seine Haut zu bräunen. Allein die Unterarme zeigten eine fahle, rötliche Farbe. Ronan hätte zu gerne sein Gesicht gesehen. Aber Azel von Raukland fuhr fort an Hose und Gürtel zu nesteln, als hätte er nicht bemerkt, dass jemand eingetreten war. Sein mähnenartiges Haar fiel wie ein struppiger Vorhang in sein Gesicht, jede Strähne war dünn und farblos. Vom linken Schulterblatt zog sich eine Narbe seinen Rücken hinunter. Das glänzende Gewebe spannte bei jeder Bewegung.
Ronan betrachtete Vater stumm. Über ein Jahr waren sie einander nicht begegnet. Dieses Jahr hatte Ronan auf der nordischen Insel Lannoch verbracht. Sein Vater hatte ihn, mehr tot als lebendig, dorthin geschickt, als Strafe für die verlorene Schlacht gegen König Bellingor. Außerdem drohte er damit, Ronan Rauklands Thron zu entsagen, wenn es ihm nicht gelang Lannoch einzunehmen. Dabei war es nicht seine Schuld gewesen, dass er besinnungslos in seinem Zelt lag, statt Männer in einen Hinterhalt zu führen.
Broghan, der Bruder, von dem er damals nicht wusste, hatte ihn mit vergiftetem Wein aus dem Weg schaffen wollen. Als er jedoch nicht genug davon trank und nach Lannoch geschickt wurde, anstatt zu sterben, folgte ihm Broghan mit dem Schwert, um den jüngeren Bruder dort zu töten, wo dieser keine Hilfe erwarten konnte. Aber Ronan hatte Hilfe bekommen, wenn auch von gänzlich unerwarteter Seite: Merin, der König Lannochs hatte ihn nicht nur vor Broghans Dolch gerettet, sondern ihm zudem Lannoch unterworfen. Ronan sollte die Insel vor dem Mann beschützen, vor dessen Grausamkeit das gesamte Nordmeer zitterte: vor Azel von Raukland, Ronans eigenem Vater.
Erst auf Lannoch hatte Ronan erfahren, dass sein tot geglaubter älterer Bruder noch am Leben war: Im Alter von vier Jahren war Broghan in einen Fluss gefallen und hatte seither als verschollen gegolten. Doch er hatte überlebt: Hütejungen holten ihn aus dem Wasser. Eine kinderlose Frau zog ihn als ihren Sohn auf. Beinahe zwanzig Jahre blieb Broghan im Glauben, ein Waisenkind zu sein, bis er herausfand, dass er in Wirklichkeit ein Königssohn war. Ab diesem Moment setzte Broghan alles daran seinen jüngeren Bruder aus dem Weg zu räumen, um sich selbst den Thron zu sichern. Um Haaresbreite wäre es ihm gelungen.
Ronan schob die Schultern zurück. Heute würde Broghans Mordversuch vor ihrem gemeinsamen Vater eine gerechte Strafe finden. Dann war diese unsägliche Episode ein für alle Mal vorbei.Sollte Vater Broghan hängen, köpfen oder den Fischen zum Fraß vorwerfen: Sobald Ronan diesen verhassten Raum verließ, war Broghan aus seinem Leben verschwunden. Er konnte es kaum erwarten.
Mit einem Grunzen zog Vater die Stiefel heran, stieß die Füße hinein und stopfte die Hose in die Schäfte. Dann erst wandte er sich um. Sein Blick fiel auf Broghans gefesselte Hände.

Autor: Jordis Lank
Buch: Rauklands Blut

thenight

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Also nicht weiter schreiben? Aufatme
Azel verlangt von Ronan die Fesseln seines Bruder zu lösen und begrüßt Broghan als seinen erst geborenen Sohn.
Er weist beide an, sich im Kampf gegen seine Feinde zu beweisen und Reichtümer und Ländereien anzuhäufen, wer nach Jahresfrist am Erfolgreichsten war soll den Thron erben.
Broghan fällt vor seinem Vater auf die Knie und schwört ihm Treue bis in den Tod, sein hinterhältiges Lächeln sieht nur Ronan, bevor er wütend den Raum verlässt.

Sollte ich mitlesen dürfen, hätte ich gern ein richtiges Buch. ebooks kann ich nicht lesen.

nirak03

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Der König löste die Fesseln des Sohnes und schloss ihn in die Arme. Dann sagte er "Ihr seid Beide meine Söhne und habt ein Recht auf meine Krone, wir werden sehen wer im meinem Sinne regieren wird." Damit wante er sich wieder ab und befahl ein Fest zur Rückkehr der jungen Männer, um zu feiern, dass zwei Söhne heimgekehrt waren. Broghan lächelte zufrieden und Ronan fragte sich, was Vater damit wohl meinte?

Ich möchte sehr gern mitlesen, da mir auch schon der erste Band so gut gefallen hatte. Bitte einmal in den Lostopf.

Ich hätte diesmal gern das E-Book.

Beiträge danach
398 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Karoliina

vor 4 Jahren

@JordisLank

Danke fur dein Beitrag und die Fotos ! ich konnte richtig miterleben,was du erlebt hast.Ich war Gestern dort und habe unheimlich schöne Eindruecke mitgebracht und Erlebnisse in Erinnerung !

Vielleicht klappt es nächstes Jahr mit dem Treffen !

So ein wunderschönes Maskottchen hast du bekommen !ich bin richtig neidisch...Du hast den kleinen Kerl,der auch auf Drachen reiten kann, verdient !

LG :-)

Nalany

vor 4 Jahren

JordisLank schreibt:
Ich habe fest vor dort hinzufahren, ob ich dort eine Lesung habe, weiß ich noch nicht. Aber es wäre auch so super Dich dort zu sehen! :) <3 Liebe Grüße, Jordis.

Ich habe es mir auf jeden Fall ganz fest vorgenommen! Ich würde mich auf jeden Fall riesig freuen :)

Lizzy_Curse

vor 4 Jahren

@Karoliina

Oh ja <33 Der kleine ist herzallerliebst - ich hätte ihn auch gerne gesehen!

Nalany

vor 4 Jahren

Darf man eigentlich Amazon trauen? Demnach würde Rauklands Schwert ja schon in fast einem Monat erscheinen. :)

JordisLank

vor 4 Jahren

@Nalany

Da ist Amazon absolut vertrauenswürdig - es dauert tatsächlich nur noch etwas mehr als eine Monat :)

Nalany

vor 4 Jahren

Ohhhh das ist toll :)

JordisLank

vor 3 Jahren

Hallo zusammen!

Ihr habt ja vielleicht schon gesehen, dass "Rauklands Schwert" inzwischen erschienen ist - und nun startet gerade eine Leserunde hier auf Lovelybooks! Habt Ihr Lust dabei zu sein? Das wäre sooo schön!

http://www.lovelybooks.de/autor/Jordis-Lank/Raukland-Trilogie-Rauklands-Schwert-1072066967-t/

Liebe Grüße,
Jordis.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks